Samstag, Dezember 01, 2012

Modischer Albtraum

Man sagt ja , über Geschmack könnte man streiten. Ich finde eher, über Geschmack kann man nicht streiten. Dem einen gefällt was, der andere findet es unmöglich. Und man muss ja auch nicht jeden Trend toll finden und mitmachen.
Hier mal ein paar Modeerscheinungen, die nach meiner persönlichen Meinung gar nicht gehen.

Der Animal-Print: Ich habe meine Interesse an Mode in meiner frühen Jugend entdeckt. Seit dieser Zeit ist circa alle 3 Jahre der Animal-Print-Look immer mal wieder angesagt. Ich konnte mich noch nie für Pullover im Leoparden-Muster begeistern und ich bin sicher, diese Begeisterung wird auch nie aufkommen. Ganz übel sind für Leggings im Leo-Muster. Finde ich einfach nur schrecklich.
Ups, ich bekenne mich. Ich hatte doch mal ein Kleidungsstück mit Animal-Print,
Einen Slip, aber der war ja immer inkognito.

Der Jumpsuit: Warum wird ein Oberteil an ein Unterteil festgenäht. Wo bitte, liegt hier der Sinn? Zieh doch bitte eine Hose an und stecke das Oberteil in diese Hose. Vor allen Dingen, wie unpraktisch wenn man auf die Toilette muss. Jedes mal muss man sich komplett ausziehen. Ich, die den ganzen Tag Tee trinkt, müßte sich dadurch mindestens jede Stunde einmal aus diesen Jumpsuit quälen. Nicht mein Dimg und schon gar nicht im Leoparden-Muster ;)

Jodhpurhosen: Kann mir einer sagen, wer diese Hosen für die Modewelt erfunden hat. Kann doch eigentlich kein Mann gewesen sein. Ich bin mir ziemlich sicher, das eine Jodhpurhose in den Augen eines Mannes wirklich das unsexieste Kleidungsstück für eine Frau ist. Entschuldigt hier bitte meine Ausdrucksweise, aber das sieht doch aus, wie in die Hose gekackt. Das einzigste, wozu ich eine Jodhpurhose anziehen würde, wäre zum Yoga.

Ugg-Boots: Ja ich weiß, fast alle Promi-Frauen in Hollywood hat man schon mal in Ugg-Boots gesehen. Und ja ich weiß, sie halten die Füße warm. Aber für mich sind diese Eskimolatschen unförmige Treter, die mich an ein umgestülptes Schaf erinnern. Diese Ug(g)ly Boots lassen uns watschelnd, mit kürzer wirkenden Beinen daherkommen.
Ein Albtraum wäre also für mich, eine Jumpsuit mit Leoparden-Muster und Jodhpur-Schnitt. Das ganze abgerundet mit Ugg-Boots.
Aber alles ist ja im Auge des Betrachters. Und jeder sollte sich die Freiheit nehmen, zu tragen was einem gefällt.
Mich würde interessieren, welche Modeerscheinungen empfindet ihr als hässlich? Was würdet ihr niemals anziehen?

Oscar Wilde hat mal gesagt: "Mode ist so unerträglich häßlich, daß wir sie alle Halbjahre ändern müssen."







Kommentare:

  1. Haha, so würde man (frau) sich nicht auf die Straße trauen. Also, diese Booties finde ich auch häßlich, sie sind aber bei Teenies relativ angesagt und machen im Winter wenigstens warme Füße, auch wenn man aussieht, als hätte man vergessen, seine Hausschuhe auszuziehen. Die Hosen mit Mittelteil auf Kniehöhe gehen gar nicht, da könnte man locker ein halbes Pampers-Paket drin verstauen Jumpsuits trage ich persönlich auch nicht. Muß aber zugeben, dass ich an jungen Mädels schon welche in Jeansausführung gesehen habe, die gar nicht so schlecht waren. Leo-Prints mag ich schon, aber nicht so großflächig. Eher als Tuch. Oder als Top, dass unter einem unifarbigen Cardigan rausguckt. Mir stehen diese Töne eigentlich ganz gut. Als Jacke oder Bluse wäre mir das allerdings auch zuviel.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sollte immer beachten, aus welcher Perspektive man es sieht. An jungen Mädels wirkt alles stylisch und cool. Die können und dürfen noch alles tragen. Frau ab einem gewissen Alter nicht mehr. Wir sollten wissen was uns steht, oder eher nicht. Ein Tuch im Animal-Print passt bestimmt zu einem Basic-Outfit. Als Tiger, im Kiopf bis Fuß-Look, würde ich nicht gehen. Eine Freundin von mir trägt z.B. gerne Pumps im Leoparden-Muster zu einem klassischen, schwarzen Kleid. Ich muss sagen, dass sie das ausgesprochen gut kleidet.

      Löschen