Dienstag, Januar 01, 2013

Neujahrsvorsätze, Diät und mehr Sport


Viele von uns haben sich bestimmt schon ihre Gedanken über Neujahrsvorsätze gemacht. Oft steht oben auf der Liste, abnehmen und Sport treiben. Bei manchen bleibt es bei den Vorsätzen und manche versuchen es wenigstens. Nur wenige ziehen es durch und integrieren ihr Vorhaben in ihren Alltag.

Ich spreche aus jahrelanger Erkenntniss. In meinem Umfeld gibt es Menschen, die machen eine Diät nach der anderen und das schon ihr Leben lang. Man probiert und hofft immer wieder auf neue Methoden, um Gewicht zu verlieren. LowCarb, Eiweiß Diät,Trennkost oder wie sie noch alle heißen. Diesen Anleitungen folgt man dann mehr oder weniger für einige Zeit. Sicher, man verliert dabei auch an Kilos, aber wenn man danach wieder in seine tägliche Ernährungsroutine verfällt, nimmt man Ruckzuck auch wieder zu.

Ich bin kein Ernährungsexperte oder Fitness Guru. Ich kann nur aus meinen eigenen Erkenntnissen berichten. Im Prinzip funktionieren alle Diäten, denn bei jeder wird die Kalorienzufuhr reduziert. Gibt man seinem Körper weniger als er braucht, geht es an die Reserven. Man nimmt ab. Manche schwören darauf, abends auf Kohlenhydrate zu verzichten. Keine schlechte Sache, auch hier kann man Gewicht verlieren. Aber nicht weil die Kartoffeln oder der Reis weggelassen wurden, sondern durch die dadurch reduzierte Kalorienzufuhr.
Ich vertrete die Ansicht, man sollte sich auf Dauer einfach gesund und in Maßen ernähren. Ich achte auf Vollkornprodukte, Obst und Gemüse. Ich koche nicht all zu fettig und bevorzuge Fleisch und Wurst von Geflügel. Ich halte auch nichts davon, Mahlzeiten ausfallen zulassen. Der Körper holt sich, was er braucht. Und wenn er Angst hat er bekäme zu wenig, bunkert er bei der nächsten Mahlzeit auf Vorrat. Man isst dann mehr als ursprünglich.

Auch ich habe oft Lust auf Schokolade, Kekse und Kuchen. Ich gönne mir das dann auch. Sicherlich esse ich keine ganze Tafel, aber ein Rippchen ist erlaubt. Denn auch hier reagiert der Körper. Verweigere ihm was und er schlägt bald darauf richtig zu. Es kommt zu Fressattacken, man haut sich die ganze Schokolade rein.

Wichtig beim Abnehmen oder Gewicht halten, ist es zusätzlich Sport zu treiben. Durch Bewegung verbrennt der Körper mehr und steigert den Tagesbedarf an Kalorien. Also man könne eigentlich mehr essen. Macht man das aber nicht, nimmt man ab. Zusätzlich sollte man Muskelmasse aufbauen, denn auch vermehrte Muskeln erhöhen den täglichen Kalorienbedarf.

Es kommt schon vor, dass ich auch hin und wieder der Völlerei verfalle. Ich putz dann auch mal locker 12 Schokoküsse auf einmal weg, aber ich gehe dann einfach am nächsten Morgen joggen und mein Stoffwechsel tut sein Übriges. Ich bin nämlich der Meinung durch das Laufen klappt es mit der Mülltrennung besser und schneller im Körper.

Ich weiß, seinen inneren Schweinehund zu überwinden ist nicht leicht. Doch hat man seinen Sportrhythmus erst mal gefunden, gehört es zum Leben wie tägliches Zähneputzen. Ich gehe mindestens dreimal in der Woche ins Fitness-Studio und jogge noch ergänzend. Sicher gibt es Tage, an denen ich nicht so motiviert bin, aber grundsätzlich könnte ich nicht mehr ohne Sport.

Was immer ihr euch für 2013 vorgenommen habt: " Zwischen dir und deinem Ziel steht nur eine Person: DU"


Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Vorsätze für das neue Jahr?
Wie haltet ihr es mit Sport und Ernährung?

Foto-Quelle: 1. Foto: weiss ich nicht mehr
2. Foto: McFit





Kommentare:

  1. Das hast du sehr schön und sehr treffend geschrieben. Einfach mehr Energie verbrauchen, als man zuführt. Ob man nun auf Kohlenhydrate verzichtet oder nicht, das ist eigentlich völlig egal. Die Gesamtbilanz muss stimmen plus die Bewegung. Eigentlich wirklich sehr simpel und doch manchmal so schwer.
    Ich war in einem Fitness-Studio angemeldet, bin dann aber nicht mehr regelmäßig hingegangen. Ich habe mir die Zeit einfach nicht mehr genommen und schwupps habe ich eine ganze Menge zugenommen. Gehst du vollzeitmäßig arbeiten? Ich ja nicht, "nur" Teilzeit, und trotzdem habe ich oft das Gefühl, viel zu wenig Zeit für mir wichtige Dinge zu haben, weil es soviele andere Pflichten gibt. Haushalt, Familie, Hin- und Herfahrerei fürs Töchterlein usw. Wie machst du das? Hast du feste Sportzeiten? Ich möchte unbedingt wieder schlanker werden, denn so fühle ich mich im Moment nicht wohl. Mehr Sport steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner Vorsatzliste!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva, ich geh zwar den ganzen Tag arbeiten, aber meine Tochter ist bereits Erwachsen. Also ziemlich selbstständig, dadurch habe ich mehr Zeit für mich. Ich habe für meine Fitness festgelegte Tage, somit kann nichts dazwischen kommen. Allerdings muss ich direkt vom Büro ins Studio. Sollte ich erst mal nach Hause fahren und mich auf das Sofa legen, wird es gefährlich. ;) ich bin auch nicht immer motiviert und muss mich zwingen. Aber überwiegend klappt das ganz gut und an den sichtbaren Erfolgen, kann ich mich dann erfreuen. Die nãchste Bikini Saison kann kommen :) Wenn dir Fitness Studio nicht zusagt, probiere es doch mal mit schwimmen oder joggen. Ich jogge gerne im Wald und genieße dabei die Natur.
    Liebe Grüße Cla

    AntwortenLöschen