Montag, August 05, 2013

Hör mal zu...


Es wird behauptet, Männer würden am Tag ca.3.000 Worte reden und Frauen um die 7.000. Da kann schon was dran sein. Eindeutig ist, dass Frauen wortgewaltiger sind als Männer. Ich glaube das kommt noch aus der Steinzeit. Männer mussten sich auf der Jagd ruhig verhalten. Die Frauen versammelten sich beim Kochen in der Höhle und diese Höhle diente intensiven Gesprächen und dem Sozialverhalten. Also meckert nicht mit euren Männern, wenn sie mal wieder wortkarg sind. Sie können nichts dazu, es liegt in deren Natur. ;)

Mein täglicher Wortverbrauch liegt eher im mittleren Bereich. Ich fasse mich kurz und komme immer schnell zum Punkt. Doch es gibt auch Menschen die müssen ewig ausholen, um zur eigentlichen Geschichte zu kommen. Finde ich manchmal etwas nervig. Trotzdem schenke ich jedem meine Aufmerksamkeit, denn ich bin ein geduldiger Zuhörer. Ich bin schon allein aus dem Grund eher der Zuhörer, weil es bei mir nicht viel zum erzählen gibt. Doch ich weiß genau, wenn ich was zu berichten habe, kann ich mich auf  meine Freundinnen verlassen. Das ist eine Eigenschaft die ich bei sehr vielen Menschen vermisse. Ich habe den Eindruck die meisten wollen nur noch von sich selbst erzählen und haben keine Interesse dem anderen zu lauschen. Was auch sicher damit zusammenhängt, dass wir fast alle ständig im Stress und Eile sind. Wir haben so wenig Zeit, dass wir diese nicht noch mit den Nöten anderer vergeuden wollen. Das gehört wohl mit zur Schnelllebigkeit.

Wir sollten uns wieder mehr darauf besinnen, auch mal ein offenes Ohr für unsere Menschen um uns herum zu haben. Fragt doch einfach mal eine liebe Freundin oder Kollegin, wie es ihr geht. Aber stellt diese Frage nicht nur aus Höflichkeit, hört auch genau hin. Denn Zuhören ist auch Nahrung für das Hirn. Menschen die während einer Konversation mehr zuhören statt reden, werden als intelligentere Gesprächspartner empfunden!

Wie ist es bei euch, nehmt ihr euch Zeit um anderen zuzuhören oder ergeht es euch wie dem Kätzchen und könntet am Telefon einschlafen?




Kommentare:

  1. Hallo Cla, ich gehöre auch zur Fraktion der Zuhörer . Auch mir geht es so wie dir, dass ich denke jeder hat was mitzuteilen und wenige hören noch zu. Es mag bestimmt am Stress und der wenigen zeit liegen . Da ich vier Kinder habe , bin ich auch immer irgendwie im Dialog mit anderen Müttern und da fiel mir dieses Phänomen als erstes auf. Jede will von ihrem tollen Kind erzählen oder an der Abifeier meines Sohnes, war es auch so. Jedes Kind studiert natürlich oder geht in Ferne Länder und jedes ist auch einzigartig. Natürlich ist das so, aber mich stört sie Art und weise wie das mitgeteilt wird. Oft ohne zu sehen, wie privilligiert die Kinder sind. Es ist alles selbstverständlich.
    Du hast schon recht mit deiner Beobachtung..... Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie. Meine Tochter ist zwar schon 24 Jahre, aber ich kann mich noch gut an die Zeiten auf dem Spielplatz erinnern. Diese ewige Angabe von Müttern, ihr Kind könne schon laufen, das ander mathematische Formeln auswendig ;)... usw. Ich konnte solche Gespäche nie nachvollziehen, denn irgendwann laufen die doch eh alle. Naja vielleicht hat das was mit Mutterstolz zu tun.
      Einen schönen Tag

      Löschen
    2. Hallo Cla, bin's nochmal, das auf dem Spielplatz habe ich auch so erlebt! Warum bin ich nicht auf solche Frauen wie dich gestoßen ? Wäre mir tausendmal lieber gewesen ....... Marie

      Löschen
  2. hallooo,
    ja eine katze hört dir auch gerne zu und lässt sich dabei streicheln. ist das bei frauen auch so, sie reden allerdings dann und lassen sich streicheln. :-))
    zuhören ja, können aber wenige. ich rede auch gerne und auch viel, habe es aber durch meine seniorin gelernt, zuzuhören jede woche ca. 3 stunden. es ist sehr anstrengend einfach dazusitzen und über eine lange zeit zuzuhören.
    aber man lernt auch einiges dabei.
    ich wünsche dir einen schönen tag.
    lg eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva. Ich finde es ganz toll, dass du dich um Senioren kümmerst und auch ein offenes Ohr für sie hast. Lobenswert!
      LG Cla

      Löschen
    2. dankeschön cla, es ist so, dass ich denke. hoffentlich hast du später auch jemanden, der dir zuhört und ich hoffe, dass jemand da oben auch ein gutes wort für mich einlegen wird.
      man kann nie sagen, so werde ich nie. doch, man kann es sagen, aber man merkt es halt nicht mehr, dass man so wird.
      ...und wir werden alle älter, davon bleibt keiner verschont. deshalb ist es auch gut, wenn wir damit umgehen können. meine kollegin sagte immer, das alt werden nicht schön ist. finde ich nicht, ich genieße es und hoffe, dass mir wenigstens noch 20 jahre in guter gesundheit leben kann.
      dann kann ich getrost gehen, denn sterben müssen wir alle und vor allem ist es gut, dass das letzte hemd keine taschen hat.
      daran sollten wir alle denken.

      lg eva

      Löschen
  3. Ich finde auch, dass es mit dem einseitigen Erzählen vor allem von Frauen in den letzten Jahren schlimmer geworden ist. Hierbei handelt es sich nicht um Freundinnen, sondern um Personen, die einem in den letzten Jahren über den Weg liefen (in der Schule, Kollegenkreis...). Es ist manchmal schon erstaunlich, wie einige ungefragt sich quasi selbst darstellen. Ich bin ehrlich, wenn sich dieses einseitige Redeverhalten wiederholt, bringt mir irgendwann das Zuhören keinen Spaß mehr.
    Im Freundeskreis ist es anders. Ich höre gerne und ausdauernd zu. Ich finde das selbstverständlich. Umgekehrt erlebe ich es bei meinen Freundinnen zum Glück auch, dass sie mir zuhören. Wenn ich nämlich rede, kann es auch gerne mal etwas länger dauern ;-))). Gute Freundschaften halten über Jahre meiner Meinung auch nur, wenn diese Freundschaft nicht einseitig ist. Und dazu gehört auch das Zuhören.
    Meinem Mann höre ich auch gerne und ausdauernd zu, und er mir umgekehrt zum Glück auch.

    Ich finde es toll, dass Du in Deinem Blog zwischendurch ganz andere Themen aufgreifst.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ari. Du hast Recht, unter Freunden hört man auf alle Fälle gerne und gut zu. Alles andere sind wohl nur oberflächliche Bekannte. Ja und besonders wichtig ist das Zuhören unter Partner.
      LG Cla

      Löschen
  4. Guten Morgen Cla,
    Wie war dein Wochenende ?? *ZurücklehnmeinenKaffenehmundentspanntzuhörenwasduzusagenhast*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich fange dann mal an. Am Samstag war ich morgens trainieren, gegen Mittag habe ich Nudelsalat für´s Schwimmbad gemacht. Dort war ich am Nachmittag mit einer Freundin. Abends bin ich einfach ins Bett gefallen.
      Am Sonntag morgen um 7 Uhr war ich Joggen, vormittags wurde die Wohnung geputzt und Kuchen gebacken. Meine Tochter hatte Geburtstag. Den haben wir am Nachmittag im Kreise der Familien aufgefuttert. Am Abend war ich in einem Restaurant Essen. Und wie war dein Wochenende so... ;)
      Lieben Gruß Cla

      Löschen
    2. Sehr Interessant Cla. Bei mir war es etwas entspannter. Habe am Samstag ausgeschlafen mich im Anschluss etwas um den Haushalt gekümmert da die Chefin arbeiten musste. Dann habe ich meinen ersten Kaffee in der Bäckerei meines Vertrauens eingenommen. Im Anschluss habe ich die Chefin am Laden abgeholt und bin mit ihr zur zweiten Station des Tages einer Privatrösterei. Dort gab es einen leckeren Kuchen. Danach einkaufen und zu Hause auf die Couch. Der Sonntag war ganz der Entspannung gewidmet. Tolle Filme, Kuchen gebacken, lecker Grillen und Entspannung Pur nach einer Stressigen Woche. Ich glaube wir sollten doch mal einen Kaffee trinken gehen. Zu erzählen hätten wir was *grins*
      Lieben Gruss Bohli

      Löschen
  5. Liebe Cla, oh ja ich habe auch eine Bekannte, die es vorzüglich schafft, auf jedes Thema, welches man selbst anschneidet sofort irgendetwas von sich selbst zu erzählen. Anfangs habe ich das gar nicht gemerkt - aber sobald ich ein Bewusstsein dafür entwickelt hatte, war ich so frei und bin reingegrätscht: "Entschuldigung, aber im Moment geht es nicht um Dich." Man muss sich ja auch nicht alles gefallen lassen :-). Allerdings gelingt mir das nicht immer und oft genug ärgere ich mich über mich selbst, dass ich mal wieder nichts gesagt habe. Und ich muss Marie von ganz oben recht geben - bei den eigenen Kindern, kommen die meisten ins Schwärmen und Erzählen. Vergessen dabei aber oft, dass ihre Kinder auch nur Menschen sind - mit allen Stärken und Schwächen, die uns so ausmachen. Einen wunderbaren Start in den sonnigen Tag und die Woche, alles Liebe Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich gut, dass du zu erkennen gibst, dass eigentlich du gerade erzählst. Oft ist es so, dass man ein Gespräch beginnt und ganz schnell übernimmt der andere das Ruder und erzählt nur noch von sich. Manchmal vergeht mir die Lust, was von mir zu erzählen und behalte es lieber für mich.
      Dir auch eine schöne Woche, auch wenn du durcharbeiten musst.
      LG Cla

      Löschen
  6. Einseitiges erzählen hasse ich wie die pest. Vom hundetste ins tausendste, gähn. Abwr mit meinen freundinnen und guten bekannten kann ich ewig ratschen. Und auch mal exklusiv zuhören, ohne gute ratschläge zu verteilen ist eine hohe kunst, die ich gerne übe. Wünsche dir einen entspannten montag, gruß, julia

    AntwortenLöschen
  7. Awww.. Little guy is sleeping so peacefully..

    Keep in touch,
    www.beingbeautifulandpretty.com
    http://instagram.com/beingbeautifulpooja

    AntwortenLöschen
  8. I always take time to listen, even if I'm not really interested in what they have to say I try to be polite. Your right men have a very few words ha ha, which is good because then I don't have to listen too much about football. Listening is also good for learning new things, so always keep your ears open.

    Lovely post, and have a great week Cla

    Colleen x

    AntwortenLöschen
  9. I like to listen to people because it can helps them, I'm trying to be a good listener ene if I talk really much sometimes :D

    What cute cat!!!!

    http://lowbudget-lowcost.blogspot.it/2013/08/green-mint-pantsagain.html

    AntwortenLöschen
  10. Ich gehöre glaub ich auch eher zu den wenig Rednern ;) Manchmal habe ich noch nicht mal Lust für das Nötigste und will auch einfach nur meine Ruhe haben. Wenn ich dann aber mal unter Leuten bin, mich also mit Freunden treffe oder so, dann kann ich auch ganz schön viele Wörter verbrauchen ;) Aber am Telefon bin ich glaub ich auch noch nicht eingeschlafen aber ich telefoniere auch so gut wie nie ;) Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche

    AntwortenLöschen
  11. I'm a good listener. If I'm tired I will politely terminate the conversation. If its a needed call I'm all ears. Great post doll
    http://tifi11@blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Ich telefoniere wie ein Mann. ;) Zielgerichtet und kein Wort zu viel. Das grenzt bisweilen ans Unhöfliche, aber so bin ich eben. Introvertierte Menschen hören eben lieber zu - was allerdings nicht heißt, dass ich mich als Müllkippe für Monologe missbrauchen lasse. ;)

    Schönen Montag wünsche ich dir ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anna. Nach den tollen ausführlichen Texten von dir, habe ich eher vermutet, dass du eher eine Gesprächige bist. ;)

      Löschen
  13. Liebe Cla,

    am WE konnte ich einem solchen Menschen nicht ausweichen....allerdings in männlicher Form. Ich komme auch sehr schnell auf den Punkt. Ich muss aber auch oft feststellen, dass viele Leute gar nicht zu hören.

    Gruss aus Hamburg, Kiwi

    AntwortenLöschen
  14. Sometimes I feel more linked to man than women because I am not a talkative person. I prefer listening to others. So cute your kitty. Kisses:)

    AntwortenLöschen
  15. Ich liebe es zu zuhören aber es gibt natürlich auch Dinge die ich eher ermüdend empfinde und dann auch auf Durchzug schalte :-)

    Süüüüüsse Katze :-)

    Liebe Grüsse sende ich Dir, Kira
    schuhRei.ch

    AntwortenLöschen
  16. Ich denke nicht, dass ich auf 7000 Worte am Tag komme, nicht mehr. Als meine Tochter noch bei mir wohnte, waren es sicher mehr. Wobei ich auch gerne zuhöre, wenn jemand etwas zu sagen hat. Ich mag den Dialog, wenn ein Wort das andere gibt. Jeder seine Meinung sagt und sich einbringt, ich mag die Diskussion. Sie darf ruhig kontrovers sein, solange sie nicht unsachlich wird. Ein Abend mit Freunden sieht meist so aus, gutes Essen, Weintrinken und Reden. Das ist für mich pures Vergnügen.
    Was ich gar nicht mag sind Selbstdarsteller, da kommt die männliche Version leicht auch auf 7000 Worte und mehr.
    Inzwischen schaff ich es ganz gut, solche Situationen abzukürzen. Vertane Zeit, die ich lieber damit verbringen, jemanden zuzuhören, der mir wichtig ist.
    Lieben Gruss von Sabine - danke für den schönen Post!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne auch ein paar männliche Selbstdarsteller, die sich gerne den ganzen Tag reden hören, aber nicht wirklich was sagen. ;)
      Einen schönen Abend, lieb Sabine.

      Löschen
  17. The cutest little thing, love her :-) love every single photo, tnx for sharing my dear Cla:-) Have a lovely week :-)

    AntwortenLöschen
  18. Das finde ich auch. Ein offenes Ohr für Andere sollte immer vorhanden sein.
    Auch wenn ich zu den Menschen gehöre, die nich immer sofort auf den Punkt kommen (sagt jedenfalls Schatzi).
    Bussi Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Du hast recht. Die wenigsten hören selbst bei einem "echten" Gespräch richtig zu. Mein Mann bemägelt das immer, wenn wir irgendwo eingeladen sind und sich mancher nur zu gerne selbst reden hört. Ist allerdings mal jemand dabei, der zuhört, sagt er dann auf der Heimfahrt. Der war nett/unsympathisch und/aber er konnte richtig zuhören. Das ist wohl ein echtes Kompliment.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin heute mal wieder mit den Öffentlichen gefahren, da hatten ca.50% ein offenes Ohr für andere. Also, es gab nie mehr Kommunikation als heute, denke ich.
    LG

    AntwortenLöschen
  21. Aww your cat is so cute!!

    WWW.ROXTHEFOX.COM

    AntwortenLöschen
  22. SUCH a cute picture! But I agree, you must listen to others, rather than just waiting for your turn to speak. I can't stand it when your'e talking to someone and their eyes glaze over, so rude!

    ♥ Paula Shoe Fiend.
    http://shoe-fiend.blogspot.co.nz/

    AntwortenLöschen
  23. Gute Frage: Ich unterhalte mich sehr gern und erfahre auch gern etwas über andere, schon von berufswegen interessieren andere mich und deren Erlebnisse. Ich gehöre auch zu denjenigen, die andere etwas fragen. Leider habe ich das seit einiger Zeit erheblich einschränken müssen, immer dann, wenn es zu einseitig wurde. Und gar keine Lust habe ich auf Gespräche, wo auf eine Frage, ein minutenlanger Monolog folgt, der bei mir den berühmten "Parkuhr" Eindruck hinterlässt, dh es ist egal, wer gerade da sitzt und zuhört. Da denke ich mir gelegentlich, manche sollten sich dafür lieber einen professionellen Coach suchen.....Also kurz und gut: Wer nach einer Weile kein Interesse am Austausch mit mir signalisiert, lasse ich weiterziehen:) LG, SabinaSabina
    http://so-nur-in-frankfurt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  24. I think a happy medium is something we should strive for:) If I'm upset about something, my husband might say .. we've already talked about it so if there is nothing new to say, I don't want to discuss it OR let's talk if there is something that we can do about it. Women sometimes over-analyze where as men are just black and white about things. As far as being a good listener, I think that is crucial for becoming a good friend. People sometimes get overly consumed with themselves and miss what's happening around them. I think as we get older we learn this skill. Learning to listen, and understanding and empathizing with others.

    I just did a post on female friendships that you might enjoy reading:)

    www.4aroundthetable.com

    AntwortenLöschen
  25. Schön geschrieben!
    Ich glaube, dass das oft vergessen wird, gerade an der Arbeit, wenn es sehr stressig ist, merk ich selbst, dass ich mir nicht genug Zeit für Kollegen nehme.
    Grad in stressigen Zeiten ist es wichtig, dass man auch mal fragt, wie es den anderen geht - ich empfinde es auch als gut, wenn ich gefragt werde, wie es mir geht.

    AntwortenLöschen
  26. totally relate to the post! I definitely need to listen more and take the time to make time for others! this is a great topic to disscuss the on the blog

    Myra x

    Alluring Style

    AntwortenLöschen
  27. Listening is a virtue.
    talk is a power.

    AntwortenLöschen