Mittwoch, September 25, 2013

Die Challenge - 1.Teil

Ab und zu brauche ich kleine Herausforderungen in meinem Leben, so eine Art Challenge die ich mir stelle. Zum einen, um mir selbst zu beweisen, dass ich ein Vorhaben bis zum Ende durchziehen kann und zum anderen, weil ich mich über das Endergebnis freue. Nach dieser gestellten Aufgabe wird sich dann penibel gerichtet. Es gibt kein Abrücken davon und es werden auch keine schwachen Momente geduldet, bis das Ziel erreicht ist.

So habe ich z.B. im vergangenen Frühjahr während der Fastenzeit komplett auf Zucker verzichtet. Denn da ich ein Süßmaul bin, wird bei mir täglich irgendwas genascht. Vorzugsweise Kekse oder Schokolade. Klar esse ich nicht die ganze Packung. Trotzdem denke ich, dass es einfach zu viel ist. Wie schädlich Zucker für unseren Körper ist, wissen wir alle. Es bringt mir auch nichts, mir vorzunehmen einfach mal das ganze Naschzeug etwas einzuschränken. Da ist bei mir die Gefahr zu groß, schwach zu werden. Ich will entweder
alles oder nichts.

Vor zwei Jahren hat ein Trainer aus meinem Fitness-Studio Freiwillige gesucht, die einen von ihm erstellten Trainings- und Ernährungsplan acht Wochen lang befolgen wollten. Für Ernährung und Sport bin ich immer zu begeistern, deshalb war ich sofort bereit bei diesem "Experiment" mitzumachen. Ohne eine genaue Vorstellung zu haben, auf was ich mich da einlasse.

Das Ziel dieses Ernährungs- und Trainingsplanes war es, Muskelmasse aufzubauen und diese dann zu definieren. Hierfür sollte ich, außer natürlich effektiv Gewichte stemmen, jede Menge eiweißhaltige Lebensmittel zu mir nehmen. Zu jeder Mahlzeit sollten es 40g Eiweiß sein. Die gesamte Tagesration an Fett lag bei 90g und Kohlenhydrate durfte ich täglich 125g essen. Zum Vergleich, 100g Walnüsse haben allein schon 62g Fett. Hingegen hat ein klares Ei nur 4g Eiweiß. Dies zur Erläuterung, damit ihr eine Vorstellung habt, wie viel Eier man wegputzen muss um auf 40 g Eiweiß für eine Mahlzeit zu kommen. Nur um mal eine Eiweißquelle zu nennen.

Der 2. Teil über meine Challenge gibt es morgen.


Hier ein paar Vorher/Nachher Fotos von meinem Trainer. Ich finde es unglaublich wie man mit Disziplin seinen Körper formen kann. So weit ich weiß, richtet er sich immer noch nach seinem Plan. Ist wohl klar, dass so ein attraktiver Personaltrainer mir noch mehr Motivationsschub gab. ;) Wer lässt sich da nicht gerne freiwillig coachen. Sollten ihr Interesse an seiner Ernährungs- bzw. Trainingsphilosophie gefunden haben, hier geht es zu seiner ExFitness Facebook-Seite https://www.facebook.com/ExFitness
bzw. zu YouTube http://www.youtube.com/exfitness

Sucht ihr auch manchmal Herausforderungen für euch selbst? Vielleicht habt ihr schon mal den Mount Everest bestiegen, seid 3 Wochen durch den Regenwald gepilgert, oder habt einfach mit dem Rauchen aufgehört?






Kommentare:

  1. Hallo Cla,
    Ich liebe Herausforderungen! Ob das so eine zuckerfreie Woche ist, die ich gerade vor vier Wochen gemacht habe oder die "fit-for Fun-Challenger" von Attila ist, die ich ab Mitte Oktober starte ...ich brauche solche Challenges - nur für mich. Ich lasse mich gerne darauf ein, nur um zu sehen, was passiert und wie es mir dabei geht. Warum erst ab Mitte Oktober? Vorher habe ich noch Urlaub und werde viel unterwegs sein, da habe ich das Einkaufen und Kochen nicht selbst in der Hand, da verschiebe ich das Ganze lieber als mich nachher zu ärgern, wenn ich nicht die Mahlzeiten so bekomme, wie ich sie gerne hätte.
    Wünsche dir einen sportlichen Tag, ich geh jetzt joggen...
    Grus und Kuss,
    Sonja
    Sos-scrap-und-so.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Cla,
    ich würde nicht sagen ich suche Herausforderungen. Ich weiche ihnen nur nicht aus, wenn sie sich mir in den Weg stellen.
    Nun schleiche ich aber schon ein paar Wochen um ein bestimmtes Buch herum, das mit einer besonderen Ernährungsweise, eine Herausforderung zu sein verspricht. Hab aber noch nicht den richtigen Zeitpunkt gefunden, der mich bei der Sache bleiben lässt.
    Umso mehr freue ich mich, dass ich Deine Challenge mit verfolgen darf. Ich bin gespannt, was es außer Eiern zu essen gibt und ob sich Dein Körper - der mir perfekt zu sein scheint - im Verlauf verändert.
    Lieben Gruss von Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Cla - leider fehlt es mir oft an Disziplin. Aber wenn mich das Thema in meinem innersten berührt, dann gibt's kein Halten mehr :-) und dann könnte ich am liebsten die ganze Zeit auch nichts anderes machen. Das ist manchmal ein bisschen schwierig für meine Umwelt. Weil ich dann so völlig in meiner neuen Lieblingsbeschäftigung versunken bin.
    Dein Trainer hat ja eine irre Entwicklung gemacht - Respekt. Wobei zugegeben, 2012 finde ich fast ein bisschen to much. Aber das sieht ja auch jeder anders und so soll es ja auch sein.
    Ich bin gespannt auf den zweiten Teil Deiner Challenge und wünsche Dir einen schönen Tag, ganz lieber Gruß Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny. Trainierst du nicht auch fast jeden Abend deine Arme? Von nix kommt nix. Also Disziplin hast du. ;)
      Ja und ich denke auch dass mein Coach etwas zu viele Muskeln hat. Aber wir Frauen sehen das anders.
      Lieben Gruß

      Löschen
    2. ja das stimmt schon - beim Sport kann ich irgendwie ganz diszipliniert sein. Nur beim Essen geht das überhaupt nicht - da verzichte ich sehr ungern, auf die Dinge, die mir schmecken. Und von meinem anderen Laster kann ich die Finger auch so schlecht lassen :-(

      Löschen
  4. Ich halte es wie Sabine. Wenn mich "etwas" rausfordert - "gibts was aufs Mei". Sonst bin ich eher friedliebend.
    Wenn man für sich alleine kocht und plant "geht" da natürlich mehr. Ich habe einen Diabetiker Typ I, einer der auf Harnwerte schauen muss, mit mir vier die ins Fitness gehen. Jeder will dazu eine andere Ernährung. Wobei da die unterschiedlichen Ansätze ganz konträr laufen.
    * ich will eiweißlastig
    * ich esse alles. Hauptsache fett.
    * ich will ausgewogen
    * ich will vor 18h essen
    * ich kann erst ab 19h zum essen da sein
    Alle diese Ziele unter einen Hut bringen ist meine Herausforderung. Es ist gar nicht so leicht alles umzusetzen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny. Da hast du ja in der Tat die Herausforderung überhaupt. Alle Achtung, dass du das alles unter einem Hut bekommt.

      Löschen
  5. Wenn ich mir etwas vorgenommen habe, dann ziehe ich es auch durch. Und Herausforderungen suche ich immer wieder und ständig - man will ja nicht auf der Stelle bleiben. Die Bilder sind übrigens mehr als beeindruckend!

    Herzliche Grüße
    Anna
    http://stil-box.net/

    AntwortenLöschen
  6. Wow viel Glück bei deiner Challenge,ich bin mir sicher du schaffst das :)

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt hat irgendwie gar keiner was zu dem Männerkörper gesagt. Also der Unterschied ist natürlich ganz gewaltig. Aber ehrlich gesagt, spricht mich das letzte Bild überhaupt nicht an. Das ist doch viel zuviel, jedenfalls für meinen Geschmack. Das zweite Bild finde ich am besten. Für eine Frau ist so ein Body keinesfalls erstrebenswert, stellt euch mal vor, wie da das Gesicht aussehen würde! OmG...
    Was willst du denn an dir verändern (neugierig bin)? Auf jeden Fall bin ich auf ganz viele Posts gespannt, denn ich versuche ja (auch mal wieder), mein Gewicht und vor allem den Bauchumfang zu reduzieren. Aber Frauen sollten schon noch ihre Rundungen behalten, so ganz "muskelig" finde ich eher unattraktiv.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva. Ich habe diesen Ernährungs- und Fitnessplan vor 2 Jahren gemacht. Jetzt habe ich das erstmal nicht vor.
      LG Cla

      Löschen
    2. Oh sorry, dann habe ich das falsch verstanden. Du hast es ja auch definitiv nicht nötig, hab mich schon gewundert. Trotzdem bin ich gespannt auf deinen nächsten Post.
      LG Eva

      Löschen
  8. Ich hasse es, aber ich bin in vielen Dingen leider viiieel zu undiszipliniert.... und wenn es um Sport geht gleich doppelt..... aber immerhin habe ich es geschafft vor einigen Jahren mit dem Rauchen aufzuhören - von fast zwei Schachteln am Tag auf Null - von heute auf morgen... ich glaube damit habe ich meine Lebenskanne Disziplin aufgebraucht ;D

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  9. Erst den inneren Schweinehund überwinden und danach Disziplin... daran hapert es ja meistens! Wenn ich dann mal angefangen habe, ist es aber tatsächlich viel leichter und ich freue mich auf's Laufen oder die Gym. Bei der Ernährung ist es ähnlich, es ist verblüffend, herauszufinden, wieviel man essen kann, wenn man das richtige isst!
    Mein Sohn hat mir dabei sehr geholfen, er ist ja ein wahrer Fitness Guru. Fotos von ihm gibt's demnächst ;-)

    Liebe Cla, ich bin sehr gespannt auf den Verlauf Deiner persönlichen Challenge!

    LG
    Annette | Lady of Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man erst mal in seinem Rhythmus drin ist, läuft es fast von allein. Man muss nur den Schweinehund überwinden.
      Bin gespannt, was du über deinen Sohn berichtest. Er ist ja auch gut trainiert. ;)
      LG Cla

      Löschen
  10. da bin ich auch gespannt und vor allem, was du verändern möchtest. ich hoffe, dass du keine solchen Muckis bekommst. ;-)) Solche Muskel sprechen mich allerdings absolut nicht an.
    ich denke, wenn man normal lebt und im rahmen isst, dann klappt das auch von alleine.
    nicht böse sein, aber ich halte das alles für geldmacherei.
    ein bisschen disziplin und etwas sport in maßen essen und dann klappt das körpergewicht auch. natürlich ist es auch wichtig, was mann isst.

    ein liebes grüßle von der mosel und schau am freitag mal rein, da gibt es wieder deinen
    blumenstrauß. ;-))

    lg eva

    AntwortenLöschen
  11. liebe cla,

    ineressante challenge. wobei ich sagen muss, dass mir die muskeln des trainers viel zu viel sind. aber diese spezies muss wohl so sein (ich war selbst mal kurz mit einem liiert).

    schön und schlank definierte muskeln gefallen mir persönlich schon sehr gut, aber ich würde mich niemals so kasteien. dafür lebe ich zu gern und zu gern gut.

    mir "reicht" es, dass ich das rauchen aufgegeben und das laufen für mich entdeckt habe. dazu täglich yoga und das wars. ;-)

    bin aber schon sehr auf den zweiten teil deiner challenge gespannt.

    lg yvi

    http://picturesandfood2013.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvi. Du beweist doch auch täglich, dass du Disziplin hast. Sich das Rauchen abzugewöhnen ist auch nicht leicht.

      Löschen
  12. Leider ist meine Selbstdisziplin nicht besonders groß, ich würde diese Herausforderung nur schaffen durch regelmäßige Begleitung so wie du sie wohl hattest. Mir alleine was vornehmen geht meist schief. Nur in der Fastenzeit schaffe ich es auch alleine, mal auf Süßigkeiten und Alkohol zu verzichten.
    Ich würde gerne regelmäßig joggen, schaffe es aber nicht. Manchmal wünschte ich, es würde hier jemand klingeln und sagen, los Schuhe an, wir joggen jetzt.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch!! Wir sollten mal so ein Blogger-Klingeln ins Leben rufen. Und natürlich hinterher mit einem kurzen Post beweisen, dass man auch wirklich gesportelt hat. Würde mir auch helfen! Mei, was sind wir nur für lahme Weiber...
      LG Eva

      Löschen
    2. zugegeben der innere schweinehund ist manchmal schon ganz schön präsent.
      ich mache hier im urlaub auch nicht viel. allerdings gehen wir sehr viel wandern, das ist ja auch was. durch die op von wolfgang können wir auch nicht viel sporteln. so wandern wir halt.
      aber sonst, wenn ich zuhause bin, laufe ich mindestens jeden 2. tag.
      der vorschlag von eva wäre doch nicht schlecht. wir machen aus, dass wir z.b. montags und mittwochs morgens laufen gehen, so weit wie es geht und wieder zurück und liefern uns dann die ergebnisse. ich bin dabei, also los gehts.
      ab nächste woche montag könnte ich wieder morgens.
      lg eva

      Löschen
    3. ps. nun hab ich noch was vergessen. da es sehr viele menschen gibt, die keine lust haben alleine zu laufen, biete ich ja samstags meinen kurs am bärensee an.
      wer lust hat kann mitlaufen und sich bei mir anmelden. dies soll aber hier keine werbung sein. meist melden sich 5 - 6 frauen an und wir laufen zweimal um die seen.
      in der regel sind die froh, für einen kleine betrag jemanden zu haben, der das mit ihnen macht. für mich ist es auch eine kleine herausforderung mit diesen leuten dann zu laufen. allerdings wegen 2 leuten fahre ich nicht zum bärensee.
      hier nochmals
      samstags immer um 14.00 uhr nordic walking am bärensee. ich bin übungsleiterin für nordic walking und jeder kann sich anmelden, der in und um stuttgart oder Ludwigsburg wohnt.
      gegebenenfalls mail an mich. am samstag habe ich sechs personen. kann aber noch jemand dazunehmen.

      LG Eva

      Löschen
    4. An so eine Blog-Parade habe ich auch schon gedacht. Gegenseitiges motivieren!!

      Löschen
    5. klar doch, ich werde in meinem blog wie ich es anfangs auch gemacht habe, darüber berichten. über kilometer, fettverbrennung und auch kalorienverbrauch.
      man kann sich wirklich gegenseitig motivieren.
      wenn ich sage, samstag 14.00 uhr oder eine andere uhrzeit, dann geht das doch.
      ich kann nicht joggen, wegen meiner knie, so walke ich.
      normalerweise kann jeder je nachdem, wie er trainiert ist locker 5 km/h gehen.
      dabei auch in gut 2 stunden 12 kilometer walken. am anfang, dann sollte man allerdings schneller werden. einfach mal probieren, meine damen schaffen das nun
      schon in 1.30 std. aber es war nicht immer so.

      lg eva

      Löschen
  13. P.S. Mir ist das auch zuviel Muskelmasse auf dem Bild von 2012. Das sieht einfach nicht mehr nach natürlichen Muskeln aus.
    LG Donna

    AntwortenLöschen
  14. Omg, such tremendus weight loss..
    Keep in touch,
    www.beingbeautifulandpretty.com
    http://instagram.com/beingbeautifulpooja

    AntwortenLöschen
  15. Ich wäre froh, wenn ich mal so viel Disziplin an den Tag legen könnte. Ich bin so ein Typ, der Angangs immer total motiviert ist, wo die Motivation aber auch schnell wieder nachlassen kann. Bei gewissen Dingen geht es eigentlich (wie z.B. das mit der Hochzeitstorte) da ziehe ich die Dinge konsequent um und hänge mich rein aber gerade wenn es mit der Ernährung oder Sport zu tun hat, bin ich total undiszipliniert. Von daher hast du meine größte Bewunderung, so etwas durch zu halten :)

    AntwortenLöschen
  16. Boah, der Unterschied zwischen Bild 1 (Januar?) und Bild 2 (Mai) ist ja gewaltig. Anschließend hätte er gar nicht mehr weitermachen müssen ;-)

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weitermachen schon, aber nur um den Level zu halten.

      Löschen
  17. Guten Tag Cla,freue mich bereits schon auf den 2. Teil.Ist Interessant was man alles machen kann.Der Wille und Mut gehört dazu.Sei freundlich gegrüsst von Bea www.tagesverlauf.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  18. *wow* die bilder sind toll um zu sehen, was möglich ist, wenn man etwas UNBEDINGT erreichen will! ob es einem nun gefällt oder nicht - aber was der Knabe mit dem kleinen knuffigen schwabbelbauch da aus sich gemacht hat - CHAPEAU!!! würdest du uns auch verraten, wie es in 2013 weiterging? also du musst ihm jetzt kein foto aus dem sixpack leiern, nur mal erzählen, ob er den status quo einigermaßen halten konnte.

    auf dein vorhaben bin ich auch gespannt, ich bin alltags eher lässig, aber wenn es um etwas geht, zeige ich disziplin und ziehe durch.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube er hat sich sogar noch weiterentwickelt.
      Kann man auf seiner FB Seite und in Youtube sehen. Er gibt dort Tipps.

      Löschen
  19. Liebe cla,

    ein interessantes Unterfangen. Also auf dem letzten Bild, das ist mir zu viel, aber jedem das Seine ... Ich bin schon gespannt, wie Deine Geschichte weitergeht!!

    Einen fröhlichen Herbsttag und liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  20. Training and willpower make u reach all your goals!!!

    http://lowbudget-lowcost.blogspot.it/2013/09/through-my-eyes-from-august-with-love.html

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Cla,
    Hmmm....interessant leider hat es mir immer an Disziplin gefehlt. ....doch als ich anfang dieses Jahres so in ein tiefes loch gefallen bin und nicht wußte wohin es gehen soll.....habe ich Yoga für mich entdeckt und nach und nach war es eine Herausforderung an mich so mache ich es jeden morgen es tut dem Körper& der Seele gut. ...es hat sich das ein oder andere auch verändert.....bin auch gespannt was in teil zwei vorkommt. ...liebe grüße lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena. Mein Respekt, dass du jeden morgen Yoga machst. Ich praktiziere nicht oft Yoga, aber es tut mir und meiner Seele auch gut.
      Lieben Gruß, Cla

      Löschen
  22. Ich fange an, setze mir eine Herausforderung - für einen gesunden Lebensstil zu beginnen und läuft. Leider ist nicht immer möglich, gesund zu essen (Versuchung, etwas lecker, aber ungesund essen). Aber laufe ich jedes Abend. Mein Gewichtsverlust von 10 kg. Und ich bin sehr stolz auf mich fur dass.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kannst du aber auch stolz sein, mein Glückwunsch. :)

      Löschen
  23. Liebe Cla ,

    das stimmt, ich hab mir vor Jahren selbst ein Programm zusammen gestellt, vor 1, 5 Jahren hatte ich noch Größe Xs gehabt , nun habe ich mit Absicht zugenommen , da ich ein Buch über Ernähung und deren Folgen schreiben möchte, demnächts werde ich wieder mit meinem eigen Programm anfangen, dazu wie du schon erwähnt hast , gehört null Gramm Zucker und viel Sport...Toll wenn es Menschen gibt , die da immer ein offenes Ohr haben...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit. Davon hast du ja schon mal erzählt. Ich bin sooooo neugierig. Vor allem, woher nimmst du die Zeit um ein Buch zu schreiben, bei all deinen anderen Projekten.?!

      Löschen
  24. Da ich schon immer gesund gelebt und mich gesund ernährt habe (so habe ich das als Kind schon gelernt), nie geraucht habe, Alkohol trinke ich sehr selten und nippe eher nur daran brauche ich diesbezüglich keine Challenge.

    Ich habe mich schon damit abgefunden, dass ich kein Typ bin der sich zum Sport geisseln und zwingen sollte. Das würde bei mir nur Stress, Druck und schlechte Laune verursachen und sowas brauche ich nun echt nicht. Durch eine Sport-Challenge hätte ich mehr Nachteile als Vorteile also lasse ich das lieber. Ich bin ein quirliger Typ der sich sehr gerne im Alltag bewegt Stehen alle vor dem Aufzug und warten ist mir das zu blöd und ich flitze kurz die Treppe hoch. Wenn irgendwo zu Besuch bin ich diejenige die mit den Kindern auf dem Trampolin hüpft oder Ball spielt oder Fangen. Wenn irgendwo ein Umzug ist oder renoviert wird, bin ich gerne zur Stelle und helfe. Das sind so meine Bewegungseinheiten.

    Auch andere Lebensbereiche sind bei mir in Ordnung da brauche ich nichts besser machen oder ändern.

    Die einzige Challenge die ich mir vornehme ist, mehr Zeit mit allen die ich mag zu verbringen. Mit meinem Mann natürlich, meiner Tochter die irgendwann mal auszieht, meiner Familie die ich zu selten sehe, Freunde, Bekannte wo der Austausch eingeschlafen ist.
    Hier will ich mich mehr einbringen.. das ist meine Challenge. Wir wissen ja alle nicht wie lange wir noch leben, deshalb will ich keine Zeit vergeuden :)

    AntwortenLöschen
  25. Come on! you can. You have all my support. I am a very disciplinated person . I follow a program of exercises for the whole week and when I don´t do I feel very badly. Kisses, Cla:)

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Cla, dann wünsche ich dir viel Spaß und ganz doll Erfolg dabei!!! Noch einen herrlichen Tag. LG Sabina Styleblog So nur in Frankfurt

    AntwortenLöschen
  27. Que cambio!!
    Saludos
    http://judithbysucre.blogspot.com.es

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Cla,
    ich mache kein Sport und Fitness...ich Weiss dass nicht gut ist aber so geht...
    ciao bella!!!!
    Nicky

    AntwortenLöschen
  29. Oh wow that is amazing - what a transformation. As a nutritionist I see clients who lose 3, 4 and 5 stones and their before and after pictures are amazing and inspiring and it's their hard work, passion and determination that enable them to get to where they are. I hope you stay motivated to do your challenges!

    Take care
    Colleen

    AntwortenLöschen
  30. Die Disziplin des bodyformings muss schon vorhanden sein. Die Unterschiede sind bei deinem coach deutlich zu sehen. Das Problem: Wenn du das nicht kontinuierlich durchführst und in die alten Verhaltensmuster verfällst, bekommst du sofort den Jo-Jo-Effekt zu spüren. Ich muss zugeben, dass mir diese Disziplin sehr schwerfällt. Ich versuche zumindest, zwei bis dreimal die Woche eine Stunde zu walken und verzichte weitestgehend auf Süßigkeiten, nehme wenig Fett und Kohlenhydrahte, aber viel Eiweiß zu mir.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg ♥

    LG Sabine

    AntwortenLöschen