Montag, Dezember 09, 2013

Über Lästerschwestern

Der Ort an dem am meisten gelästert wird, ist der Arbeitsplatz. Ich glaube nirgendwo ist Tratsch so allgegenwärtig wie dort. Wenn es dann nur um das Outfit oder dem neuen Haarschnitt geht, ist das noch vertretbar, aber wie oft sind schon beim Lästern böse Gerüchte entstanden. Das ist dann wie stille Post, einer erzählt was dem einen, natürlich im Vertrauen, der andere gibt es weiter und weiter und wie das immer so ist, wird an irgendeiner Stelle was ausschlaggebendes weggelassen oder sogar hinzugefügt.

Der größte Umschlagsort für Lästereien bei uns im Büro, ist der Raucherraum. Unglaublich was man alles während einer Zigarette ausplaudern kann, wenn die Zigarette aufgeraucht ist und sich noch nicht auf dem neusten Stand gebracht hat, wird einfach eine weitere angesteckt. Und die schlimmsten Lästerbacken sind die, die einem im Treppenhaus am nettesten anlächeln. Sobald sie dann vorbeigezogen sind, suchen sie sich ein offenes Ohr um sich über irgendwas an die auszulassen. Büroklatsch ist schon was feines.Irgendwo habe ich mal gelesen, ein gewisses Quantum an Tratsch wäre gesund und begünstigt das soziale Zusammenleben. Es legt Regeln fest, an die wir uns halten, weil wir nicht wollen, dass über uns gelästert wird. Hinzukommt, dass gut dosiertes Lästern den Teamgeist fördert. Gemeinsames Wissen verbündet. ;)

Im Job und auch Privat, ist Lästern Nahrung für die Seele. Es baut Stress ab und man ist froh nicht die Probleme zu haben, über die gerade getratscht werden und wenn man mit sich selbst unzufrieden ist, kann man mit Lästern angestautes loswerden. Also ist Klatschen so was wie ein Ventil und solange dies nicht bösartig ist, sondern wohl dosiert eingesetzt wird, ist es durch aus akzeptabel.

Wir alle lästern mal. Selbst ich mit meinen Kolleginnen im Büro. Oder eher gesagt, wir machen Feststellungen. ;) Wie steht ihr zu Lästereien?

Ich bin übrigens Nichtraucher. ;)





Kommentare:

  1. Liebe Cla,
    natürlich schweißt das Lästern ein Gruppe zusammen, aber ob es wirklich gut tut? Ich weiß nicht...
    Bei uns wird aber auch recht wenig gelästert, wenn, dann über miese Arbeitsleistung... oder ich bekomme das alles nicht mit, kann natürlich auch sein.
    Ich versuche Lästereien zu vermeiden, wenn es geht. Klar ärgert man sich Mal über Kollegen und sagt ihnen dann nicht offen ins Gesicht, dass sie faul sind... aber wir reden sehr, sehr wenig über Privates. Zumindest versuche mein Privatleben komplett von der Arbeit zu trennen.
    Ich weiß auch, dass es Lästereien überall gibt, wahracheinlich bekomm ich die wirklich nicht mit oder bin in der 'falschen' Abteilung dafür... bei uns haben nicht alle gleichzeitig Pause und in der Abteilung rauchen gerade Mal noch 3 Leute! :)
    Wahracheinlich kommt es immer sehr auf die außeren Gegebenheiten an.
    Liebe Grüße,
    Stef

    http://seaofteal.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Cla,
    Du hast das gut beschrieben, genau so ist es. Lästern baut Ärger ab und festigt die "Seilschaften". Natürlich lästere ich, allerdings nicht "unter der Gürtellinie", über persönliche Probleme, die mir jemand anvertraut, rede ich mit niemandem. Die News aus der Raucherecke erfahre ich auch nicht persönlich, aber über meine Chefin.
    Lieben Gruß + hab einen schönen Tag in der Lästerhölle!
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      über Dinge die man anvertraut bekommt, sollte man wirklich schweigen, aber selbst das fällt manchen schwer. Das ist für mich ein absolutes "No go"
      Viele Grüße, Cla

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Cla,

    da kann ich heute
    einmal nicht mitreden ,
    deshalb mache ich es kurz und
    wünsche dir einen wundervollen START!

    LIebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Cla Du hast mir aus der Seele gesprochen, ich lästere auch, ist das doch ganz normal, aber man sollte schon aufpassen und keine ''Schäden'' jemandem zu zuführen.Schönen Tag wünsche ich Dir


    AntwortenLöschen
  5. Weise Worte, liebe Cla! Und witzig geschrieben. Ich musste heute morgen erst mal ne Runde grinsen! Puh, gut, dass ich nicht in nem Büro arbeite!
    Viele Grüße! Joerg

    www.konsumkaiser.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich über dieses Thema nachdachte, habe ich überlegt, ob Frauen mehr lästern als Männer. Das sagst du als Mann dazu?
      LG Cla

      Löschen
    2. Männer lästern auch! Aber die nehmens nicht ganz so ernst. Frauen können sehr verletzend sein beim lästern und auch zu tiefst getroffen sein, wenn über sie gelästert wird. Männer sehen das eher "locker" und nehmen Geschwätznicht ernst. Selbst wenn es von ihnen selbst kommt. ;-)

      Löschen
  6. Klar gehört Lästern dazu, wenn es im Rahmen bleibt und nicht in Mobbing ausartet. Was mich immer gestört hat, sind die vielen Raucherpausen von Kolleginnen. Die kamen gut und gerne auf 1-2 Stunden am Tag, die ich als Nichtraucher arbeitend verbracht habe. Und sie wurden nicht nachgearbeitet!! Das wäre aber vielleicht ein extra Thema.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Donna, auch bei uns ist das eine großes Thema, den auch unsere Raucher kommen locker auch 1 1/2 Stunden Raucherpause. Ich bin sicher, wenn die diese Pause stehen müssten, würden einige weniger rauchen.
      Grüße Cla

      Löschen
  7. Ich bleibe eigentlich den ganzen Tag in meinem Büro, bin vielleicht alle paar Monate mal in der Caféteria und somit geht immer alles an mir vorbei... manchmal bin ich sehr erstaunt, wenn ich dann im Nachhinein erfahre, wer mit wem... und dass das mittlerweile schon wieder vorbei ist ;-)
    Dann mußte ich es also auch nicht vorher gerüchteweise wissen *g*

    Raucherzimmer gibt es bei uns keine, es ist nur in einem festgelegten Abstand von den Bürogebäuden im Freien erlaubt, zu rauchen. Und ja, es stimmt, ich würde auch gerne mal diese vielen Pausen machen...!!

    LG
    Annette | Lady of Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, mir geht es genauso, ich erfahre auch immer alles als letztes. Selbst mein Azubi, der seit August bei uns ist, ist besser informiert als ich. Aber manchmal ist es besser nicht alles zu wissen. ;)
      LG Cla

      Löschen
  8. Not understanding a word so just: Have a nice day!

    AntwortenLöschen
  9. ...ja was denn das hier für ein Geläster :-)
    Guten Morgen liebe Cla,
    seitdem ich nicht mehr Vollzeit berufstätig bin, bekomme ich die Lästereien nur noch im Nachhinein mit. Zudem sitze ich in einer "Einzelzelle", da gibt es wenig Gelegenheit zum Lästern. Was die Raucherpausen angeht, kann ich Euch alle verstehen. Das ärgert mich auch, und obwohl man bei uns nach draußen muss und dort im Winter keine Sitzgelegenheit findet, hält das manche KollegInnen nicht davon ab, mehrere Rauchpausen zu machen.
    Ich wünsche Dir einen guten Montag - herzlicher Gruß Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja das Rauchen, anscheint in jeder Firma ein Dorn im Auge. Sei froh, dass du "Einzelzelle" hast, so bietest du auch keine Angriffsfläche. Obwohl, es gibt Menschen die finden immer was...
      Eine gute Woche, Cla

      Löschen
  10. hi cla,
    lästern ist so eine sache ob nun im büro im raucherraum oder aber in der "suchtecke'" eines krankenhausen. dort wird auch gelästert und manchmal ist man fast traurig, dass man nicht raucht und so an den lästereien nur bedingt teilnehmen kann.
    aber bedenke, es kommt alles zurück was du über jemand gelästert hast. ob man nun gut oder böse lästert es kommt immer wieder irgendwann zu einem zurück.
    ich finde aber auch, dass man nicht überall dabei sein muß.

    liebe grüßle eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, ich bin auch eher der Typ Mensch, der sich beim Lästern zurück hält. Und ich weiß genau, wem ich was sagen kann. Ich will gar nicht bei den Lästereien mitmischen.
      Doch mit der besten Freundin macht Klatsch auch mal Spaß. :)
      Liebe Grüße, Cla

      Löschen
  11. Liebe Cla,
    so, wie du es beschrieben hast, hat es nichts negatives. Lästern oder feststellen ist ja an sich nichts schlechtes, aber nur, wenn daraus kein Mobbing entsteht.
    Aber manchmal muss man auch mal lästern, das gehört einfach dazu - und wie beschrieben, lenkt es ungemein von den eigenen Unzulänglichkeiten ab, bzw. ist man manchmal auch nur froh, zu erfahren, dass es anderen nicht immer besser geht.

    Ich bin übrigens Raucher ^^

    LG und einen schönen Wochenstart
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, ab und zu mal eine kleine Lästerei schadet nicht, nur wie du sagst, darf es nicht in Mobbing ausarten.
      Liebe Grüße und dir auch einen gute Woche

      Löschen
  12. I call it office politics I never get involve I had been one of there subject because I came from NYC and they all from NC because I have the privilege to travel to NYC and NC also stay for a period time they call me the boss side dish, I find it amusing my boss looks 100 and they talking right now they assume I'm texting him when I 'm reading and commenting blogs its funny also hurtful to me I'm human but I still smile a treat colleagues with respects.
    http://tifi11.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Lästern ist so ne Krankheit der Menschen, natürlich gehöre ich auch dazu auch wenn ich mich immer versuche daraus zu halten. Solche Lästereien können bei der Arbeit auch viel Unheil anrichten und deswegen lästere ich nur noch im engsten Freundeskreis :-)

    Feststellen dagegen ist was gaaaanz anderes :D

    Hab einen tollen Tag liebe Cla!
    LG Kira

    AntwortenLöschen
  14. Aus sowas halte ich mich IMMER raus, ganz ehrlich - und wenn sich doch mal jemand bei mir über andere aufregt, dann höre ich zwar zu, aber rate immer zu dem jenigen selbst zu gehen.

    Sicher hast Du mit dem was Du schreibst nicht ganz unrecht - aber ich mags einfach nicht - im Hinterkopf ist immer der Gedanke "ob die das über mich auch sagen....."

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Cla,
    bis zu den Satz "Es baut Stress ab", hätte ich gesagt, ne das betrifft mich nicht, aber ab da musst eich dir voll zustimmen und habe mich wiedererkannt. Es gibt einfach zu viele Kollegen die merkwürdig sind oder einfach nur auffallen. Ich arbeite in der IT und es stimmt, hier gibt es unglaublich viele Nerds und ja, ich selber würde mich nicht dazuzählen. :-)
    Liebe Grüße
    Simon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Simon, vielleicht kannst du mir sagen, ob Männer auch so extrem und bösartige lästern können. Irgendwie nimmt man immer an, das sei so ein typisches Frauen-Phänomen.
      LG Cla

      Löschen
    2. Hallo Cla,
      natürlich kann ich das nicht grundsätzlich beantworten, aber ich glaube wir lästern anders. Ich schaue nicht auf Klamotten, Make Up oder ähnliches. Ich "lästere", das klingt so hart, wenn ich einen Spruch bringe, dann ist es eher über Arbeitskollegen, weil die entweder merkwürdig sind, anstrengend oder beides. Ich habe Kollegen, bei denen warte ich drauf, dass die irgendwann mit einer Kalaschnikow ins Büro kommen und das wars oder ein anderer, zu den gehe ich ins Büro, lade ihn aber nie zu mir ein, weil er einfach nicht wieder weg geht, der nächste ist so hibbelig, dass er es kaum schaft einen Kaffee ohne das es tropft von der Küche zu seinen Schreibtisch zu tragen und ich mag es nicht, wenn Kollegen richen. Ich bin auf einen Bauernhof aufgewachsen, also kenne ich das, aber hier ist es etwas anderes.
      Ich rede also über andere, weil sie mich ohne Ende aufregen. Meine Umfeld suche ich mir jedoch selber aus und die stressen mich eben nicht oder regen mich auf, daher passt eben die Aussage "um Stress abzubauen"
      Liebe Grüße
      Simon

      Löschen
    3. Hallo Simon, du scheinst sehr interessante Arbeitskollegen zu haben. ;) Die geben bestimmt jede Menge Läster-Stoff. ;)
      Gruß an dich

      Löschen
    4. Wie gesagt, ich arbeite in der IT Branche. Nerds gibt es hier mehr als woanders, aber zum Glück auch viele normale Kollegen.

      Löschen
  16. *g* ja da kann ich die nur Recht geben, als wir auf der Arbeit noch einen Raucherraum hatten, wusste man wirklich immer über alles bescheid. Seit dem Nichtraucherschutzgesetzt ist das jetzt immer ein wenig schwerer aber es gibt natürlich immer die ein oder andere rauchende Kollegin, die einen dann auf dem Laufenden hält ;)
    Aber manchmal ist das echt erschreckend mit den ganzen Lästerreien, obwohl ich mich da natürlich nicht ausschließe. Manchmal muss man einfach etwas über die ein oder andere Kollegin los werden und wie gesagt, über einen selbst wird bestimmt auch genug getratscht (und ja das bekomme ich durchaus auch zu Ohren ;)
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche

    AntwortenLöschen
  17. Echtes Lästern habe ich mir vor einiger Zeit abgewöhnt. Mit dem Chef mag ich das nicht und auch mit der Kollegin gibt es nicht wirklich was zu lästern. Das Team ist einfach zu klein.
    Und unabhängig davon ob im Büro oder sonst wo:
    Wenn man mal genau hinsieht dann lästern die meisten doch nur um sich selbst besser zu fühlen und eigene Defizite zu kaschieren.
    Das macht mir keinen Spass mehr. Ich achte darauf jeden so zu nehmen wie er ist und ihn so sein zu lassen. Damit geht es mir soviel besser.
    Und ich möchte ja auch nicht das andere Leute schlecht über mich reden oder lästern.
    Alles Liebe von Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi, eine gute Grundeinstellung hast du zu diesem Thema. Man sollte wirklich toleranter sein und vor der eigenen Tür kehren. Bei vielen meiner Kollegen ist es mir egal, ob die über mich reden. Wir sind ja nur "Kollegen" und keine Freude.
      Lieben Gruß und danke für deinen Kommentar.

      Löschen
  18. Great post!!!!
    Hope you had a fabulous weekend!!!!
    http://fashiondiarylooks4.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  19. Hihi...leider bietet sich mir auch keine Gelegenheit beim Rauchen auf zweifache Weise Dampf abzulassen. Wobei das sich in meinem Beruf selten so ergibt. Doch das von dir beschriebene kenne ich aus der Vergangenheit sehr gut. Ich bin nur manchmal erstaunt, so wie Anette oben schon gesagt hat, worüber sich andere so Gedanken machen....Ich denke mir, deren Leben ist halt ein bissi öde....Hab eine schöne Woche und LG Sabina Styleblog So nur in Frankfurt

    AntwortenLöschen
  20. Haha! Ich bin auch Nichtraucher aber läster mal gern! Lustig geschrieben, vielleicht besuchst Du meinen blog auch einmal? Dann können wir zusammen lästern! Haha! XOXO, Sissi http://www.beauty4free2u.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da werde ich gleich mal zum lästern zu dir rüber klicken. ;)
      LG Cla

      Löschen
  21. Ich glaube nicht, dass es irgendjemand gibt, der nicht schon mal gelästert hätte...;-) Ich denke, man lästert auch in solchen Situationen ganz gern, wenn man das Verhalten des anderen zwar missbilligt, es aber dem anderen nicht direkt ins Gesicht sagen möchte...So wird es eben irgendeinem Dritten mitgeteilt...;-) Ja, die Pausen von Rauchern...wäre auch mal ein Thema...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  22. I think "Rumoring" is a national sport everywhere, here in Spain too, but I don´t care about other people opinions . I live my life . You are a great woman, Cla , with personality and good feelings , I hope you don´t feel badly about other´s critics. Küsses:)

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Cla
    Ich versuche mich da rauszuhalten mit dem lästern,ich werde dann aber eher als was besseres angesehen und nicht mehr so einbezogen .Heute kann ich es akzeptieren dass ich oft alleine da stehe,bin Reifer geworden und stehe dazu dass lästern einem nur Krank macht..
    Herzlich lieben Gruss von Bea

    AntwortenLöschen
  24. Ich rauch zwar. Aber nicht in der Arbeit. Pausenraum haben wir auch keinen. Ich sitze mit meinen Kollegen im Zimmer. Aber da ich die Vorgesetzte bin, Führung macht bekanntlich einsam, bekomme ich nicht alles mit. Aber über andere Teams und vor allem, die, die unsere Umorganisation verbrechen, wir natürlich schon geschimpft.
    Ich habe zwei Frauen und ....5 Männer im Team. 3 zu 5 ist ein verträgliche Mischung.
    Da ich schon immer in der DV arbeite ist ein Schnitt von 1:10 nicht selten. Ich fand das immer angenehm. Mit Männern arbeite ich gern. Bei uns könnte man vermutlich 20 Jahre im gleichen Outfit erscheinen. Das würde niemand groß kommentieren.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  25. Irgendwie ist Lästern ja normal, tun wir alle mehr oder weniger.
    Nur wenn man ca. 30% der Arbeitszeit mit Lästern verbringt (ja, gibt es) und von einem Büro zum nächsten geht und über das vorherige Büro lästert... das ist nicht so ganz normal.

    Und ja, die Raucher erfahren alles zuerst :-).

    AntwortenLöschen
  26. Ich läster nicht ... wenn dann sag ich´s direkt ins Gesicht . Sonst würde mir ja die Reaktion die dann kommt entgehen .
    Aber trotzdem will ich hoffen , das man über mich spricht ... Denn nur über Tote spricht man nicht . :)
    Wünsche Dir eine fabelhafte Woche

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  27. ich bin auch Nichtraucher, aber kann trotzdem mitreden, grins... und ich dachte immer, das Lästern liegt uns Frauen in den Genen. Ich finde lästern ganz normal, wenn es um die neue Frisur der Kollegin geht oder die zu enge Hose... alles andere was zu privat ist, ist ein No go. Übrigens Männer lästern noch mehr, als Frauen ! Aber richtig heftig !! Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  28. Hallo liebe Cla,lästern macht Laune aber nur mit Sachen die der andere auch direkt von einem erfahren würde und wozu ich 100. % stehe.sonst macht es Ärger.Liebe Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, beim Lästern kann der Schuss böse nach hinten gehen. Man sollte wirklich nicht unter die Gürtellinie gehen. Ich halte mich bei uns im Büro lieber auf vielen Dingen heraus und denke mir mein Teil.
      Viele Grüße

      Löschen
  29. Als ich noch Angestellte war, habe ich 5 Jahre in einer Firma gearbeitet, in der alles Wichtige im Raucherraum und beim Mittagessen besprochen wurde - inkl. Tratsch. So wurde ich vom Kaum-Raucher zum Viel-Raucher und später als Nicht-Raucherin weiter Raucherzimmerbesucherin.

    Ich halte mich beim Tratschen daran, nichts über jemanden zu sagen, was ich dem oder der nicht auch ins Gesicht sagen würde. Außerdem bin ich beim Weitertragen von Tratsch sehr vorsichtig, wenn mir der Wahrheitsgehalt zweifelhaft erscheint.

    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen