Das Frühlingsfest 2013 Show-Legenden und andere Stars
Dienstag, April 30, 2013

Das Frühlingsfest 2013 Show-Legenden und andere Stars

Letzte Woche gab es bei uns einen 3-Generationen-Ausflug. Ich war mit meiner Mutter und meiner Tochter auf dem Frühlingsfest von Florian Silbereisen. Also war Frauenpower pur unterwegs.

Da meine Tochter bei der FESTE-SHOW mit Florian Silbereisen mitarbeitet, hat sie uns Karten incl. Backstage-Bereich besorgt. Außer Florian (ich erlaube mir mal ihn zu duzen) sollten unter anderem Heino, Lena Valaitis, die Dorfrocker, Marianne und Michael und noch ein paar andere Künstler auftreten. Erstmal sollte ich erwähnen, dass diese Musikrichtung nicht meine Richtung ist. Ich höre fast alles, außer Schlager- und Volksmusik. Ich habe mir zwar schon ein paar Sendungen im Fernsehen von Florian Silbereisen angeschaut, aber auch nur weil meine Tochter hinter den Kulissen tätig ist und auch immer nur teilweise. Da muss man als stolze Mutter doch mal reinschalten. Meine 81 jährigen Mutter ist da schon besser eingestimmt. Sie schaut sich immer mit Begeisterung die komplette Show an.

Das Konzert ging über 3 Stunden mit Pause dazwischen. In der Pause durften wir in den Catering-Bereich. Da ist man auch als "Nicht-Fan" aufgeregt. Auf dem Gang zur Toilette ist mir Lena Valaitis über den Weg gelaufen. Unglaublich, dass diese Frau 70 wird. Auf Marianne/Michael und Heino sind wir beim Buffet gestoßen. Die waren alle recht locker drauf und haben lieb gegrüßt. Heino's Frau Hannelore winkte meiner Mutter mit ihrer Krücke zu und stellt fest, dass sie wohl Leidensgenossinnen seien, da meine Mutter auch mit einer Gehhilfe bestückt war. Am "uffgereeeschte" (hessischer Dialekt) war ich, als meine Tochter mir Florian Silbereisen vorstellte. Ist schon ein fescher Buab und sieht außerhalb des Fernsehens noch besser aus und ist total sympathisch.

Die ganze Show war wirklich schön gemacht und obwohl ich wie gesagt kein Fan der Musik bin, hat es mich mit vom Hocker gerissen. Ich habe mich sogar dabei erwischt, wie ich bei einigen Liedern mitgesungen haben. Man kennt sie doch irgendwie alle, diese Schlager. Der komplette Saal hat gebebt und obgleich bestimmt fast 80% des Publikums Rheumaprobleme hat, haben alle kräftig mitgeklatscht.

Es war ein schöner Abend an den ich, meine Tochter und meine Mutter bestimmt noch oft und gerne zurückdenken werden.

Auf einem anderen Blog habe ich vor kurzem gelesen, man habe Kate Moss in einem Londoner Supermarkt getroffen. Ist euch schon mal ein Promi über den Weg gelaufen? Wie habt ihr euch verhalten?


Read More
Office-Style
Montag, April 29, 2013

Office-Style

Als meine Mutter mich in diesem Kleid gesehen hat, meinte sie das wäre aber ziemlich kurz. Da hat meine Mutter nicht ganz unrecht. Doch ich denke, diese Länge geht gerade noch. Ich achte schon darauf, dass meine Kleider nicht zu kurz sind, denn über 40 sollte man kein Mini mehr tragen. Eine Ausnahme ist meine beste Freundin. Die hat noch Beine wie eine junge Gazelle.

Wie kurz dürfen eure Kleider und Röcke sein? Ab wann sollte man aufhören in Miniröcken rumzulaufen?


Kleid: Dorothee Schumacher
Cardigan: H+M
Pumps: Laura
Tasche: Loewe











Read More
Zeigt her eure Schuhe
Freitag, April 26, 2013

Zeigt her eure Schuhe


Man sagt uns Frauen nach, wir hätten einen Schuhtick. Kann ich mir jetzt gar nicht so vorstellen, wir doch nicht. ;) Ich würde es auch so nicht nennen. Wir Frauen haben einfach erkannt, wie wichtig Schuhe für ein Outfit sind. Eigentlich das wichtigste Teil der Garderobe überhaupt. Denn wenn man eher schlicht gekleidet ist, z.B. mit Jeans und Bluse, peppen gute stylische Schuhe das ganze Outfit auf. Doch umgekehrt geht es natürlich auch. Ist man modisch gestylt, aber die Schuhe wirken billig oder sind nicht mehr zeitgemäß, ruiniert es das komplette Erscheinungsbild. Ich will damit nicht sagen, dass Schuhe teuer sein müssen. Sie sollten einfach modisch auf dem neusten Stand sein.

Also Mädels, immer auf gutes Schuhwerk achten. Oder wie sehr ihr das? Habt ihr einen Schuhtick? Auf welches Kleidungsstück legt ihr am meisten euren Fokus?



Read More
Office-Style
Donnerstag, April 25, 2013

Office-Style


Diesen Rock habe ich letzten Sommer im Sale gekauft. Ich liiiiebe ihn. Ich könnte ihn jeden 2. Tag anziehen. Habt ihr auch so ein Lieblingsteil, das ihr gar nicht mehr ausziehen wollt?

Bluse: Zara
Rock: René Lezard
Pumps: Laura









Read More
Brauche ich die Douglas Box
Mittwoch, April 24, 2013

Brauche ich die Douglas Box


Vor ein paar Wochen habe ich hier berichtet, wie heiß ich auf ein Abo für die Douglas Box war. Es hat ewig gedauert, bis meine Tochter mir so ein Abo ergatterte.

Mittlerweile habe ich bereits meine zweite Box erhalten und ich gebe zu, die Begeisterung hat sich gelegt. Gut, das Hauptprodukt ist vorgegeben, da hat man sowieso keinen Einfluss drauf und die Miniaturen kann man aus mehreren Angeboten auswählen. Natürlich picke ich mir die Favoriten heraus, die mich am meisten interessieren. Hocherfreut bin ich generell über Mascaras und Anti-Aging Pflege. Nur ist nicht immer gewährleistet, dass solche Artikel zur Auswahl stehen.

Inhalt der 1. Box:
Hauptprodukt Douglas Silky Nail Whitener Nagellack - noch nicht benutzt
Lancaster Skin Therapy Oxygen Flash Mask - einmal benutzt
Alterna Bamboo Kendi Oil Mist - wird benutzt
Clarins Multi-Régénérante Jour für normale Haut - ich habe trockene Haut - noch nicht benutzt
Goodskin Smooth 365 Intensive Clarity + Smoothing Serum - noch nicht benutzt

Inhalt der 2. Box:
Hauptprodukt Goodskin Exten-10 Instant Youth Boosting - noch nicht benutzt
Alterna Bamboo 48-Hour Substainable Spray - habe ich eh als Original, wird irgendwann benutzt
Helena Rubenstein Mascara - wird benutzt
Dermalogica 3 teiliges Pflegeset - noch nicht benutzt
Goodskin Exten-10 Instant Youth Boosting - man sollte beim auswählen Brille tragen - noch nicht benutzt

Untern Strich stellt sich die Frage, ob sich die 10 € je Box lohnen. Wenn, bis auf 1-2 Mini-Produkte alles in der Kommode landet und irgendwann aussortiert wird, weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist, wohl eher nicht. Eine Einsatzmöglichkeit wäre noch im Urlaub, denn da sind Proben ganz praktisch. Es kann dann schon mal vorkommen, das ich mir Dekolleté Creme auf die Füße schmiere. Ist doch der Creme egal, wo ich sie einreibe.

Habt ihr irgendwelche Boxen, sei es die Pink Box, Glossy Box oder gar die Douglas Box? Wie zufrieden seid ihr damit?



Read More
Yogastunde - Breath in, Breath out...
Dienstag, April 23, 2013

Yogastunde - Breath in, Breath out...


Einmal in der Woche gehe ich abends zum Yoga. Da der Kurs erst um 19 Uhr anfängt, esse ich immer vorher etwas. Danach, bis ich zu Hause bin, wäre mir das einfach zu spät. Vor meiner letzten Yogastunde gab es Lachs mit Gemüsepfanne und unter anderem waren auch leckere Prinzessbohnen dabei. Auf dem Weg zum Studio merkte ich schon, dass es keine gute Idee war, Bohnen mit in die Pfanne zu hauen. Mein Bauch entwickelte sich zu einem riesigen Ballon und es kam wie es kommen musste. Ihr wisst ja, "jedes Böhnchen gibt sein Tönchen" und bestimmte Yogaübungen sind da auch noch förderlich. Gerade beim herabschauenden Hund kann so einiges entwinden. Doch unser Trainer sagt ja immer, wir sollen unsere negative Energie rauslassen. Breath in, Breath out... ommmm.

Ich habe mich dann dazu entschlossen den Raum zu verlassen, denn es waren auch noch alle
Fenster verriegelt und ich wollte das den anderen Yogaisten nicht zumuten. Man sagt zwar, man soll auf sein Bauchgefühl hören, aber ich wollte auch nicht, dass jeder mithört.

Was habe ich daraus gelernt? Überlege das nächste Mal zweimal was du vor der Yogastunde isst und ab und zu auch mal die Pobäckchen zusammenkneifen.

So eine Situation ist schon peinlich und darüber reden auch, aber wir sind ja unter uns. ;)

Vor allem ist es human. Wart ihr schon mal in einer unangenehmen, aber dennoch menschlichen Situation? Ich nehme an, ihr wollt darüber reden?! ;)



Read More
Office-Style
Montag, April 22, 2013

Office-Style


Styling genau wie ich es mag. Einfach in 1,2 Kleidungsstücke geschlüpft und gut angezogen.


Bluse: Dorothee Schumacher
Rock und Pumps: Boss







Read More
Warum bloggen wir und warum lesen wir Blogs
Freitag, April 19, 2013

Warum bloggen wir und warum lesen wir Blogs


Why do you blog and why do you read blogs


Ich werfe hier jetzt mal ein paar Diskussionspunkte in den Raum. Aus welchem Grund bloggen wir und warum lesen wir Blogs?

Ich habe vor kurzem im Fernsehen einen Bericht gesehen, in dem es unter anderem auch um die Frage ging, warum wird immer mehr gebloggt, was sind die Bewegsgründe? Und wie das immer so ist, hat sich auch ein Psychologe zu Wort gemeldet. Eine seiner Äußerungen ist mir besonders im Ohr hängen geblieben. Bloggen wäre Selbstdarstellung und Blogger seien narzisstisch veranlagt. Sicher ist da was dran, aber man kann das nicht verallgemeinern. Ich habe mich dann gefragt, ob das auf mich zutrifft. Ich denke eigentlich nicht, dass ich narzisstische Züge in mir habe. Wenn, dann gaaaanz tief in meinem Inneren vergraben. Die könnten vielleicht einige therapeutische Sitzungen zum Vorschein bringen. ;)

Natürlich freue ich mich über positive Resonanzen und Kommentare, aber vielleicht ist auch das Aufmerksamkeit erhaschen. Wobei ich denke, dass ich sehr wohl unterscheiden kann, warum ich manche Gefälligkeits-Kommentare bekomme, wie "nice Outfit". Das gehört nach meiner Meinung zum unausgesprochenen Blogger-Gesetz, gegenseitiges kommentieren. Denkt ihr, Bloggern geht es darum zu präsentieren, was sie haben? So nach dem Motto, "meine Taschen, meine Schuhe, meine Kleider",

Ich weiß genau, warum ICH blogge. Ich interessiere mich sehr für Mode, Beauty und möchte zeigen, dass wir Frauen über 40 uns noch fashionable kleiden können.

Warum bloggt ihr? Wen wollt ihr erreichen bzw. was wollt ihr mit eurem Post bewirken?

Warum lest ihr Blogs? Ihr könntet auch ein Buch lesen oder in einer Zeitschrift blättern. Warum habt ihr Vorlieben für einen bestimmten Blog? Was interessiert euch genau an dieser Person? Meine Freundin meinte letztens, das sei wie Voyeurismus. Wir beobachten andere Menschen, verfolgen ihr Leben, schauen in ihre Wohnungen und Schränke.

Ich bin sehr auf eure Ansichten gespannt.

Tataaa.. hier präsentiere ich mich selbst ;)

Read More
Office-Style
Donnerstag, April 18, 2013

Office-Style


Bluse: Zara
Jeans: Review
Pumps: Pura López







Read More
Waschen, schleudern, trocknen..
Mittwoch, April 17, 2013

Waschen, schleudern, trocknen..


Nein, ich war nicht erneut Taschen kaufen, wo denkt ihr hin. Ich habe meine alte Tasche wieder herausputzen lassen. Denn sie hatte es nötig. Das ist der Nachteil bei hellen Taschen, sie sind sehr anfällig und sehen schnell schmuddelig aus. Deshalb bevorzuge ich beim Taschenkauf auch eher dunkle oder kräftige Töne. Doch letztes Jahr ließ eine beige Tasche mein Herz sofort höher schlagen und ich konnte nicht anders, ich mußte sie unbedingt haben. Den ganzen Sommer hing sie an meiner Schulter und begleitete mich in jeder Lebenslage. Tja und es kam wie es kommen mußte, meine heißgeliebte Tasche sah am Ende des Sommers mehr als mitgenommen aus.

Jetzt war ich vor kurzem in einer Wäscherei, um mich wegen der Reinigung meiner Lederleggings zu erkundigen. Bei diesem Gespräch erzählte mir die Angestellte, dass sie immer mal wieder ihre Ledertasche reinigen lassen würde. Sofort wurde ich hellhörig und mir fiel meine letzte Sommerliebe ein.

Mir war so nicht bewußt, dass man Taschen reinigen kann. Gut, ich habe mir auch nie so wirklich darüber Gedanken gemacht. Ist aber eine saubere Sache. 20€ hat mich das gekostet, aber das war es mit auch Wert. Meine Tasche sieht wieder fast wie neu aus.

Übrigens kann man Taschen auch nachfärben und das finde ich gar nicht so uninteressant. Meine Tochter besitzt eine hochwertige Tasche, die ursprünglich mal schwarz war. Doch mittlerweile wirkt sie eher anthrazit. Das Nachfärben kostet auch ca. 20€

Wusstet ihr das mit der Taschenreinigung bzw.dem nachfärben? Habt ihr das schon mal machen lassen und wie sah das Endergebnis aus?

Tasche: Abro




Read More
Quinoa - das Gold der Inka
Dienstag, April 16, 2013

Quinoa - das Gold der Inka


Eigentlich bin ich ständig auf irgendeinen Ernährungs- oder Fitness-Trip. Für Dinge die meinem Körper und meiner Seele guttun, bin ich schnell zu begeistern. Einiges behalte ich bei (ich mache seit vielen Jahren regelmäßig Sport) andere probiere ich phasenweise, bis mich wieder was neues packt.

Außer auf meine grünen Smoothies, stehe ich im Moment auch noch auf Quinoa. Über Quinoa habe ich auch auf einem anderen Blog gelesen. Soll mal einer behaupten, Blog's lesen bildet nicht.

Quinoa das Gold der Inka, stammt aus Südamerika und gilt als eines der eiweißhaltigsten und mineralreichsten Getreide Arten. Es enthält viele essenzielle Vitamine, Mineralen und Nährstoffe.
Es kann sogar vor Krebs schützen und bei Migräne helfen. Quinoa kann in Form von Müsli und als Beilage für Gemüse und Salate verwendet werden.

Mir persönlich schmeckt Quinoa als Frühstück am besten. Ich lasse es ca. 15-20 leicht köcheln. Dann schneide ich eine Banane rein und gebe 1 TL Mandelmus oder Erdnussbutter dazu. Ich geniesse es warm und noch mit etwas Obst zusätzlich. Das ist sooo lecker und hält mich lange statt.

Was für ein Frühstückstyp seid ihr? Brötchen, Müsli oder eher nur eine Tasse Kaffee?






Read More
Office-Style
Montag, April 15, 2013

Office-Style


Wie schwer es GNTM's haben, kann ich erst richtig nachempfinden seit ich versuche, Outfit Foto's im
Freien zu machen. Erst mal muss man zusehen, dass man sich richtig zum Licht positioniert. Sollte die Windstärke zu hoch sein, kann man hoffen, dass baldigst Windstille eintritt oder es gleich lassen. Wir haben wirklich schon mal aufgegeben und sind nach innen umgezogen.
Und obwohl die Sonne schien, war es zum bibbern kalt. Versuch da mal ein Lächeln auf die Lippen zu kriegen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob Heidi mir heute ein Foto geben würde und ich dadurch eine Runde weiter käme?!

Tja und wenn dann endlich alle Umstände stimmen kann es passieren, dass ein LKW durch's Bild huscht. Siehe letzte Fotos. ;)

Kleid: Dorothee Schumacher
Pumps : Boss










Read More
Mein neues Baby heißt Canon
Sonntag, April 14, 2013

Mein neues Baby heißt Canon


Bisher wurden die Fotos auf meinem Blog mit meinem IPhone gemacht. Nun ja, die Kamera des Iphones ist zwar nicht schlecht, aber so wirklich zufrieden war ich nie. Ich sehe oft auf anderen Blogs fantastische Fotos, an denen mich nicht sattsehen kann. Es ist eine wahre Freude mir diese anzuschauen. Und in solchen Momenten wird mir immer wieder klar, dass ich auch eine besser Bildqualität haben möchte. Deshalb habe ich mich entschlossen, mich etwas professioneller auszustatten.

Und hier ist mein Baby. Eine Canon EOS 400D. Ich fange erst mal klein an und kann bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt noch mal nachrüsten. Was mich ein wenig beängstigt, ist die Technik und die gaaaanz vielen Handbücher dazu. Muss ich die alle lesen? Aber selbst wenn, ich bin mir sicher ich werde daraus nicht schlau. Ich habe es nicht so mit Handbüchern. Für mich ist es besser, man erklärt mir Schritt für Schritt was ich zu tun habe und das mit jeder Menge Geduld.

Nächste Woche bekomme ich von einer Bekannten, die auch Fotografin ist, einen kleinen Einführungskurs. Die Software muss auch noch auf dem Laptop installiert werden. Es kann also noch etwas dauern, bis ich meine ersten gestochen scharfe Bilder hier präsentieren kann.

Folgt ihr Blogs bei denen es sich schon allein wegen der Fotos lohnt, sie anzuklicken? Oder sind euch Fotos auf Blogs eher egal?





Read More
Wenn die Mutter mit der Tochter...
Freitag, April 12, 2013

Wenn die Mutter mit der Tochter...


Ich kann mit Sicherheit sagen, als junges Ding nie den gleichen Modegeschmack gehabt zu haben, wie meine Mutter. Das lag aber auch mit daran, dass sich die 40+ Frauen damals anders kleideten, wie heute. Das heutige Erscheinungsbild einer 40 jährigen hat sich verändert, sie ist moderner und jugendlicher angezogen.

Ich fühle mich geehrte, dass meiner 23 jährigen Tochter Kleidungsstücke aus meinem Schrank gefallen würden. Doch sehr zum Leidwesen meiner Tochter haben wir nicht die gleiche Konfektionsgröße. Am meisten ärgert es sie, nicht meine Schuhgröße zu haben. Blusen von mir passen ihr schon eher. Doch wenn meiner Tochter eines meiner Kleidungsstücke besonders gut gefällt, wird es auch mal in ihrer Größe nachgekauft, so wie diese Jeans.

Wie sieht es mit euren Töchtern aus? Bedienen sie sich auch aus eurem Schrank? Und ihr Töchter, mögt ihr den Kleidungsstil eurer Mutter?

Jeans: Review


Read More
Office-Style
Donnerstag, April 11, 2013

Office-Style


Ringel-Shirts mochte ich schon immer, nur habe ich die nie so für mich in Betracht gezogen.
Dieses Jahr komme ich nicht drumherum, wo man hinschaut gestreifte Shirts. Die machen ein Outfit einfach nur lässig. Habt ihr euch schon eins gekauft?



Shirt: Vero Moda
Rock: Dorothee Schumacher
Booties: auch









Read More
Mittwoch, April 10, 2013

Grüne Smoothies für den grünen Gaumen


Vor Kurzem habe ich auf einem anderen Blog ein Rezept für grüne Smoothies gesehen. Da fiel mir wieder ein, dass ich die schon immer mal ausprobieren wollte. Also, warum nicht jetzt?!

Grüne Smoothies sind selbstgemachte Gemüsesäfte, die man sich induviduell je nach Geschmack mixen kann. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Um sich daran zu gewöhnen, sollte man den Smoothie nicht gleich nur mit Gemüse machen, sondern 1-2 Obstsorten dazunehmen und als Geschmacksverstärker z.B. etwas Ingwer oder Zimt.

Hier mal 2 Rezept-Beispiele, im Internet findet ihr jede Menge Idee.

2-3 Handvoll Feldsalat
1 Gurke
1/2 Selleriestange
1 reife Banane
1 Birne
2 Msp. Zimt
1 Prise Vanille
Wasser nach Geschmack

100g Spinat
100g Tomaten
2 Karotten
1 Ananas
1 Apfel
10g Olivenöl
30g Leinsamen

Der Smoothie wird mit einem Mixgerät hergestellt, nicht mit dem Entsafter und je nach dem wie dickflüssig man ihn mag, kommt noch Wasser hinzu. Man kann gleich eine größere Menge herstellen, denn im Kühlschrank sind diese grünen Getränke 3 Tage haltbar.

Ich hatte vor, so einen grünen Smoothie als Frückstücksersatz zu trinken. Da bekommt der Körper gleich am frühen Morgen seine Gemüseeinheiten für den Tag. Leider hält mich so ein Saft nicht lange satt, spätestens nach 2 Stunden knurrt mir schon wieder der Magen. Also nehme ich ihn als Zwischenmahlzeit ein. Auf jeden Fall schmeckt das grüne Mixgetränk besser als erwartet, doch mit einem Nutella-Brötchen am Morgen kann es nicht mithalten.

Habt ihr grüne Smoothies schon probiert? Könnt ihr euch vorstellen, diese in euren Ernährungsplan mit einzubauen?


Read More
Office-Style
Montag, April 08, 2013

Office-Style


Cardigan: René Lezard
Bluse und Hose: Dorothee Schumacher
Schuhe: Laura












Read More
Alterna Bamboo 48-Hour Substainable Volume Spray
Samstag, April 06, 2013

Alterna Bamboo 48-Hour Substainable Volume Spray


Tja, leider habe ich wenige Haare auf dem Kopf und diese wenigen sind auch noch dünn und würden wie Schnittlauch runterhãngen, wenn ich nicht dagegen ankämpfen würde. Es ist ist fast wie Don Quijote mit den Windmühlen. Und um mehr Fülle in meine gefühlten 8 Haaren zu bekommen, habe ich mir schon einiges in die Haare geschmiert. Das meiste war wortwörtlich zum " in die Haare schmieren". Doch mit dem was ich zur Zeit benutze, bin ich wirklich mal richtig zufrieden.

Das Alterna Bamboo 48-Hour Volume Spray verspricht 48 Stunden Volumen. Es soll das Volumen bis zu 105% verstärken und ist speziell für feines und dünnes Haar. Und tatsächlich sind meine Haare schön füllig, nur ob das Volumen 48 Stunden hält kann ich so nicht bestãtigen. Vielleicht sollte ich im Sitzen schlafen oder die Nacht mal durchmachen, um das in Erfahrung zu bringen?!

Der Preis von 29 € erscheint im ersten Augenblick etwas hoch, doch ich habe mein Volume Spray im Oktober gekauft und es ist noch halb voll. Und ich wasche mir die Haare jeden zweiten Tag.

Seid ihr mit eurer Haarpracht zufrieden? Welche Styling-Produkte für seidiges, fülliges Rapunzelhaar benutzt ihr?


Read More
Die Fastenzeit ist vorbei / The Fasting Period is over
Freitag, April 05, 2013

Die Fastenzeit ist vorbei / The Fasting Period is over


Es ist vorbei, unglaublich aber wir haben es geschafft. 46 Tage Fastenzeit, dass bedeutete für mich und meine Kollegin Romina, 46 Tage Verzicht auf Süßigkeiten, Zucker und Co.

Die erste Woche war auch locker zu bewältigen. Keinerlei Entzugserscheinungen bzw. Heißhunger. Doch so nach der zweiten Woche haben sich langsam Halluzinationen eingeschlichen. Man hat riesige Schoko-Kekse vor Augen gehabt, die in greifbarer Nähe waren, aber doch nicht zu fassen waren. Romina hat sogar nachts davon geträumt, Nutella-Brote zu essen.

Doch irgendwann war der Körper aus der Zuckerfalle heraus und kam damit klar nicht mehr die tägliche Ration Süßes zu bekommen. Trotzdem war es jedesmal mit riesiger Freude verbunden, auf dem selbstgebastelten Kalender wieder einen Tag wegzustreichen.

Romina hat es geschafft die ganzen 46 Tage konsequent zu bleiben. Ich habe an einem Tag gesündigt, doch diesen Tag hatte ich von vornherein ausgehandelt. Der Geburtstag eines lieben Kollegen, denn an diesem Tag bringt er jedesmal die beste selbstgemachte Schwarzwälder Kirschtorte der Welt mit. Ich hätte es nicht verkraftet, auf diesen göttlichen Genuss zu verzichten.

Die Fastenzeit ist überstanden und ich muss sagen es war gar nicht so schlimm. Da mein Körper schon mal zuckerentwöhnt ist, werde ich versuchen generell weniger Süßigkeiten zu konsumieren.

Hattet ihr euch auch während der Fastenzeit ein Ziel gesetzt und es auch tapfer durchgezogen, oder hat der kleine Teufel auf eurer Schulter euch in Versuchung geführt?


Das untere Foto von mir ist etwas unvorteilhaft, war nicht für meinen Blog gedacht. Ich zeige es euch trotzdem.




Read More
Office-Style
Donnerstag, April 04, 2013

Office-Style


Pullover und Rock: Zara
Booties: Dorothee Schumacher







Read More
Kosmetik-Beutel Beschau
Mittwoch, April 03, 2013

Kosmetik-Beutel Beschau

Ich habe mal ein Blick in die Kosmetik-Beutel einiger weiblichen Geschöpfe geworfen. Mich hat interessiert wie viel Schmink-Utensilien andere Frauen benutzen und ob es in den verschiedenen Altersgruppen Unterschiede gibt. Also verwendet z.B. die jüngere Generation mehr Schmink-Produkte, als ältere oder eher umgekehrt. Dabei ging es nicht darum, seine komplette Ausstattung zu präsentieren, sondern nur die Sachen die zur Zeit zur täglichen Schmink-Routine gehören.

Kolleginnen, Tochter und beste Freundin haben auch bereitwillig aus dem Schminktäschchen geplaudert. Die ganze Aktion war echt witzig, aber eine wirkliche Erkenntnis hat sie nicht gebracht. Egal welche Altersgruppe, die Frauen schminken sich nach ihren persönlichen Vorlieben. Die eine legt eher intensiver Make up auf, die andere begnügt sich mit drei Kosmetikprodukten.

Wie sieht euer morgendliches Schmink-Programm aus? Mascara und Lipgloss, oder darf es auch etwas mehr sein?

1. Foto: meine Mal-Utensilien
















Read More