Selbstbräuner gesucht..
Montag, September 30, 2013

Selbstbräuner gesucht..


Mädels, ich brauche eure Hilfe. Wenn der Sommer zu Ende geht, verschwindet immer ganz schnell meine zarte Bräune und gerade im Gesicht sehe ich dann ziemlich blass aus. Man kann es schon käsig nennen. Um dem ein wenig entgegenzuwirken, verwende ich immer ab Herbst einen leichten Selbstbräuner. Im letzen Jahr (habe hier darüber berichtet) hatte ich den Flashbronzer von Lancome. Ich war auch zufrieden damit, aber hoffe immer auf ein noch besseres Produkt. Habt ihr einen Tipp für mich? Ich mag es, wenn die Konsistenz gelartig und leicht ist. Und er sollte speziell für das Gesicht bestimmt sein.

Benutzt ihr Selbstbräuner für das Gesicht und könnt mir einen empfehlen?




Read More
Office-Style
Freitag, September 27, 2013

Office-Style


Eine um meinen Blog besorgte Leserin meinte letztens in einem Kommentar, ich hätte immer die gleichen Posen drauf. Mag sein, das sie recht hat. Doch es gibt nun mal nicht 100 verschiedene Möglichkeiten ein Outfit zu präsentieren. Auf den Kopf stellen mag ich mich nicht. Ich habe einen Bandscheibenvorfall in den Halswirbeln, das wäre nicht so förderlich. Aber ich bemühe mich. ;)


Pullover: Zara
Rock: Dolce & Gabbana
Pumps: Pura Lopez
Tasche: Loewe







             Zu diesem Foto hat mich die Louis Vuitton Kampagne mit Michelle Williams inspiriert.

Read More
Die Challenge - 2.Teil
Donnerstag, September 26, 2013

Die Challenge - 2.Teil



Hier nun der 2. Teil über meine zwei monatige Ernährungs- und Trainings-Challenge. Da es gestern wohl
einige falsch verstanden haben, möchte ich nochmal erwähnen, dass ich das ganze vor zwei Jahren durchgezogen habe. Nicht jetzt!

1. Teil hier: http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/2013/09/die-challenge-1teil.html

2.Teil:
Essen sollte ich alle 2-3 Stunden. Sicher, so oft Essen hört sich erst mal fantastisch an, aber auch nur wenn es sich um leckere Mahlzeiten handelt. Irgendwann empfand ich das ständige futtern sogar als lästig.

Hier mal ein Beispiel, wie der täglich Plan aussah:

- 40g Eiweiß + 30g Fett + Gemüse         z.B. Eieromlett aus Eiklar, gekochter Schinken, Nüsse + Gemüse

- 40g Eiweiß + 30g Fett + Gemüse         Eiweiß-Shake, Mandeln + Gemüse

-40g Eiweiß - 50g KH                            Vollkornreis + gedünsteten Lachs

-40g Eiweiß + 50g KH                           Eiweiß-Shake, Kekse selbst gemacht aus Haferflocken, Eiklar,
                                                              Agavendicksaft. (man wird erfinderisch)
-40g Eiweiß +  25g KH                          Hähnchenbrust + eine Scheibe Vollkornbrot, oder etwas Obst

-40g Eiweiß + 30 Fett + Gemüse            Magerquark mit Eisweiß-Pulver vermengt, Nüsse + Gemüse

Und das täglich alle 2,3 Stunden. Ich bin immer extra früh Schlafen gegangen, nicht dass ich noch mehr Mahlzeiten zu mir nehmen musste. Mein Trainer meinte sogar, dass es eigentlich bei diesem Plan üblich
wäre, nachts zum Essen aufzustehen. Denn der Körper bzw. die Muskeln benötigen in einem bestimmten Rhythmus Eiweiß. Na dann gute Nacht!

Am Anfang musste ich immer alles genau ausrechnen, um auf meine Vorgaben zu kommen, aber irgendwann ging das ins Blut über. Das Highlight der Woche war der sogenannte Ladetag. An diesen Tag konnte ich essen was ich wollte. Zu Beginn der Zeit habe ich den Ladetag entgegen gefiebert und dann alles was mir in die Hände fiel, in mich reingestopft. Doch irgendwann hatte ich mich an die Ernärhrungsroutine gewöhnt und war auf diese Völlerei am Ladetag gar nicht mehr wild.

Drei mal in der Woche sollte ich nach einem bestimmtem Plan Krafttraining durchführen und zusätzlich drei Mal wöchentlich 30 Minuten Laufen. Vorzugsweise morgens auf leerem Magen. Nach einem Monat wurden mir die Kohlenhydrate gekürzt, denn da begann die Definitionsphase. Der Plan davor nennt man übrigens Mastphase. Ich glaube diese Wort mag keine Frau und der Gedanke, dass ich gemästet werden sollte, hat mich etwas beängstigt.

Um einen Überblick über die Entwicklung meines Körpers zu bekommen, war das Vermessen von Arme, Beine, Bauch und Brustumfang angesagt. An Gewicht hatte ich während dieser Zeit nichts verloren, das war aber auch nicht Sinn der Aktion. Ich sollte Fett ab- und Muskelmasse aufbauen. Und das ist mir auch gelungen. Bei gleichem Körpergewicht sah ich trotzdem schlanker und vor allem definierter aus. Meine Bauchmuskeln konnten sich sehen lassen. (Siehe Foto) ;)

Diese Mast- und Definitionsphasen sind eigentlich für Bodybuilder gedacht und die Zeitspanne ist dann auch größer. Sicher kann man jetzt sagen, dass das doch gar nicht gesund sein kann. Doch ich denke, es ist besser für den Körper, statt Fast-Food in sich reinzustopfen oder Zigaretten und Alkohol. Es war ja auch nur für einen bestimmten Zeitraum.

Ob ich das noch mal machen würde? Ja, ich denke sogar schon darüber nach, aber in einer abgeschwächten Version und nicht jetzt vor Weihnachten. Ich habe mich doch freiwillig beim vorweihnachtlichen Kekse-Vernichtungskommando gemeldet. Aber im Frühjahr bestimmt.

Könntet ihr euch zwei Monate von so einem Plan ernähren? Hättet ihr euch auf diese Challange eingelassen?


Read More
Die Challenge - 1.Teil
Mittwoch, September 25, 2013

Die Challenge - 1.Teil

Ab und zu brauche ich kleine Herausforderungen in meinem Leben, so eine Art Challenge die ich mir stelle. Zum einen, um mir selbst zu beweisen, dass ich ein Vorhaben bis zum Ende durchziehen kann und zum anderen, weil ich mich über das Endergebnis freue. Nach dieser gestellten Aufgabe wird sich dann penibel gerichtet. Es gibt kein Abrücken davon und es werden auch keine schwachen Momente geduldet, bis das Ziel erreicht ist.

So habe ich z.B. im vergangenen Frühjahr während der Fastenzeit komplett auf Zucker verzichtet. Denn da ich ein Süßmaul bin, wird bei mir täglich irgendwas genascht. Vorzugsweise Kekse oder Schokolade. Klar esse ich nicht die ganze Packung. Trotzdem denke ich, dass es einfach zu viel ist. Wie schädlich Zucker für unseren Körper ist, wissen wir alle. Es bringt mir auch nichts, mir vorzunehmen einfach mal das ganze Naschzeug etwas einzuschränken. Da ist bei mir die Gefahr zu groß, schwach zu werden. Ich will entweder
alles oder nichts.

Vor zwei Jahren hat ein Trainer aus meinem Fitness-Studio Freiwillige gesucht, die einen von ihm erstellten Trainings- und Ernährungsplan acht Wochen lang befolgen wollten. Für Ernährung und Sport bin ich immer zu begeistern, deshalb war ich sofort bereit bei diesem "Experiment" mitzumachen. Ohne eine genaue Vorstellung zu haben, auf was ich mich da einlasse.

Das Ziel dieses Ernährungs- und Trainingsplanes war es, Muskelmasse aufzubauen und diese dann zu definieren. Hierfür sollte ich, außer natürlich effektiv Gewichte stemmen, jede Menge eiweißhaltige Lebensmittel zu mir nehmen. Zu jeder Mahlzeit sollten es 40g Eiweiß sein. Die gesamte Tagesration an Fett lag bei 90g und Kohlenhydrate durfte ich täglich 125g essen. Zum Vergleich, 100g Walnüsse haben allein schon 62g Fett. Hingegen hat ein klares Ei nur 4g Eiweiß. Dies zur Erläuterung, damit ihr eine Vorstellung habt, wie viel Eier man wegputzen muss um auf 40 g Eiweiß für eine Mahlzeit zu kommen. Nur um mal eine Eiweißquelle zu nennen.

Der 2. Teil über meine Challenge gibt es morgen.


Hier ein paar Vorher/Nachher Fotos von meinem Trainer. Ich finde es unglaublich wie man mit Disziplin seinen Körper formen kann. So weit ich weiß, richtet er sich immer noch nach seinem Plan. Ist wohl klar, dass so ein attraktiver Personaltrainer mir noch mehr Motivationsschub gab. ;) Wer lässt sich da nicht gerne freiwillig coachen. Sollten ihr Interesse an seiner Ernährungs- bzw. Trainingsphilosophie gefunden haben, hier geht es zu seiner ExFitness Facebook-Seite https://www.facebook.com/ExFitness
bzw. zu YouTube http://www.youtube.com/exfitness

Sucht ihr auch manchmal Herausforderungen für euch selbst? Vielleicht habt ihr schon mal den Mount Everest bestiegen, seid 3 Wochen durch den Regenwald gepilgert, oder habt einfach mit dem Rauchen aufgehört?






Read More
Office-Style
Dienstag, September 24, 2013

Office-Style


Im Forum bei den Ü30 Blogger gibt es gerade ein interessantes Thema. "Botox - ja oder nein". Wer mitdiskutieren möchte, hier geht es lang: http://www.ue30blogger.de/forum/viewtopic.php?f=16&t=171
Oder einfach rechts unten auf den Ü30 Blogger Button klicken und anmelden.


Oh mir fällt auf, meine Bluse ist auch nicht ganz faltenfrei. Macht nichts, das gibt ihr nur etwas Persönlichkeit. ;)

Bluse und Hose: Dorothee Schumacher
Schuhe: Laura by Görtz






Read More
Multiple Orgasm 30% günstiger - Nars
Montag, September 23, 2013

Multiple Orgasm 30% günstiger - Nars

Vielleicht denken jetzt einige unter euch, für einen Orgasmus sollte man gar nichts zahlen. Doch dieser hat ursprünglich einen stattlichen Preis. Deshalb war ich hoch erfreut, dass es in einem Sephora in Madrid, wegen Shop-Auflösung, 30% Nachlass auf alle Artikel gab. Bei so einem Rabatt ist es kein Problem fündig zu werden. Wie praktisch, dass ich mir sowieso für den Herbst ein neues Blush kaufen wollte. Nachdem ich im Frühling cremiges Blush für  mich entdeckt habe, wollte ich auch noch eine zartere Variante für den Herbst/Winter.

Mein neuer Liebling für frische Bäckchen ist von Nars, der Multiple Orgasm Stick. Von diesem Blush habe ich schon öfters gelesen. Es soll dem Gesicht den Frischekick verleihen, den man auch nach einem Orgasmus hätte. Auf dieses Thema werde ich jetzt nicht näher eingehen. Aber ja, das Rouge gibt meinen Wangen ein gaaanz softes pink mit wenig Gold-Shimmer.

Verwendet ihr im Herbst/Winter ein anderes Blush wie Frühling oder Sommer?



Read More
Leute ist schon wieder Montag.. Blog-Empfehlungen
Samstag, September 21, 2013

Leute ist schon wieder Montag.. Blog-Empfehlungen


Normalerweise ist bei mir am Wochenende Blogfrei, doch heute gibt es mal was außer der Reihe. Als ich mit dem Bloggen anfing, habe ich mich auch nach Gleichgesinnten in meiner Altersgruppe, im Netz umgeschaut. Blogs für junge Mädels gibt es wie Sterne am Himmel, doch Blogs für die 30, 40er Generation zu finden ist gar nicht so leicht. Mittlerweile haben sich einige Lieblingsblogs, die ich gerne besuche, herauskristallisiert. Ich dachte mir, da jetzt wieder vermehrt die Sofa-Zeit angesagt ist und wir somit öfters Zeit haben, im Netz zu surfen, stelle ich euch mal meine bevorzugten Blogs vor. Immer mal wieder ein paar, denn inzwischen haben sich einige Favoriten angesammelt.

Hier die ersten vier. Ich habe meine lieben "Kolleginnen" gebeten, sich mit wenigen
Worten selbst vorzustellen. Jeder einzelne Blog hat seine eigene Persönlichkeit und es steckt jede Menge Liebe drin und darum mag ich sie. Viel Spaß beim Stöbern. 





Die Modeflüsterin: http://blog.modefluesterin.de/
Die Modeflüsterin ist ein Fashion-Blog für starke Frauen - garantiert ohne Jugend- oder Schlankheitswahn. Hier finden erwachsene, aktive Frauen Stil- und Figur-Tipps, um sich ihre perfekte Basisgarderobe aufzubauen - hochwertig, zeitlos und nachhaltig.

Bei der Modeflüsterin habe ich schon ganz viele nützliche Styling-Tipps bekommen und bin immer wieder von ihren wunderbaren Zeichnungen begeistert. 



A Hemad und a Hos: http://ahemadundahos.de/
Hauptsächlich Fashion - das treibt mich auf meinem Blog um. Tragbare Alltagsmode, bunt, einfarbig, neu oder Vintage - alles ist möglich und erlaubt. Ich liebe es, mich durch Kleidung auszudrücken, und mich dabei immer wieder neu zu entdecken. Mit 38 Jahren habe ich beschlossen, meine Leidenschaft mit den großen Weiten des Internets zu teilen und das ganz ohne Raumschiff – dafür hoffentlich mit vielen Kommentaren von ganz irdischen Lesern. Weil, was wäre das alles ohne den Meinungsaustausch, der mir bei all dem am meisten Spaß bereitet.

Die liebe Conny durfte ich schon persönlich kennen lernen. Eine ganz wunderbare Frau mit einem tollen Stil, die mich mit ihrer Experimentierfreude schon oft eines besseren belehrt hat.


Dana loves fashion and music: http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/
Die innere Schönheit ist das was "wirklich" zählt!
So laufe ich mit einem Augenzwinkern durch mein Leben und möchte mich mit 48 Jahren auch von aussen schön fühlen und noch jugendlich und stylish kleiden ohne mich zu "verkleiden". Wie schrieb eine Leserin so treffend: DU trägst die Kleidung, nicht umgekehrt! Das ist für mich ganz wichtig: mein eigener sehr persönlicher alltagstauglicher Stil, den ich jedoch niemand aufschwatzen will. Jede Frau ist auf ihre eigene persönliche Art und Weise schön - von innen und aussen. Ich möchte nur ein wenig anstupsen, anregen und Mut machen, inspirieren, Freude machen :)


Bei Dane beeindruckt mich nicht nur immer wieder ihre unterschiedlichen Outfits, sondern auch ihr warmes Wesen. 



So nur in Frankfurt: http://so-nur-in-frankfurt.blogspot.de/

"Zweisprachig blogge ich über Mode und Stilerfahrung- im Leben und in der Stadt FFM mit einzigartigen Einblicken: z.B. in den Kleiderschrank einer 40+Bloggerin oder Neues von meiner Freundin aus Japan. Ich stelle mir vor, meine Besucherinnen auf erlebnisreiche Spaziergänge mitzunehmen. Mitzunehmen auf eine Spritztour zum Polo, zum Kaffee ans Mainufer oder zum Lunch auf die Hotelterrasse natürlich mit Skyline Blick, auf den wir hier in Frankfurt so stolz sind. Wer keine Zeit für einen Trip nach Sylt oder nach Frankfurt hat, schaut auf meinem Blog vorbei, flaniert durch die Beiträge so als würden die Leserinnen mit Freundinnen eine Flasche Champagner knallen lassen, sich vergnügen, an den Bildern aus aller Welt erfreuen und eifrig miteinander plauschen."

Sabina und ich sind fast Nachbarn und durch sie habe ich schon über interessante Plätze und tollen Events in Frankfurt erfahren. 


Read More
Über Mutterstolz
Freitag, September 20, 2013

Über Mutterstolz

Als Mutter macht man sich ein Leben lang Sorgen um seine Kinder. Das fängt schon mit der Schwangerschaft und der Geburt an und zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze weitere Leben. Mag sein, dass ich auch eine extrem besorgte Mutter bin. Doch ich stehe dazu, denn so bin ich nun mal. Es war mir egal, wenn andere Mädchen Nachts mit dem Bus oder S-Bahn unterwegs sein durften. Meiner Tochter habe ich das nicht erlaubt. Lieber habe ich sie mit dem Auto abgeholt und konnte danach beruhig einschlafen.

Vor 5 Jahren hat meine Tochter in Österreich ihr Studium begonnen. Das war ein großer Schritt für uns beide. Ich musste lernen loszulassen und meine Tochter, ganz allein in eine andere Stadt zu ziehen. Die erste Zeit war nicht leicht, sodass sie schon das erste Wochenende ungeplant nach Hause kam. An eine Situation kann ich mich noch besonders erinnern. In ihrem Zimmer im Studentenwohnheim, funktionierte der Internetanschluss nicht. Um abzuklären ob es sich hier um ein allgemeines Problem handelte, gab ich ihr den Tipp sie solle doch mal im Nachbarzimmer nachfragen. Was meine Tochter dann auch befolgte. Doch sie gab zu insgeheim gehofft zu haben, keinen anzutreffen. ;)

Diese Unsicherheit hat meine Tochter, weg von zu Hause, schnell abgelegt. Mit Bravour hat sie nach drei Jahren ihren Bachelor in Österreich abgeschlossen. Danach ist sie nach München gezogen, um dort den Master in Kommunikationswissenschaft zu machen. Gerade schreibt sie an ihren letzten Seiten für die Masterarbeit.

Ich bin stolz auf meine Tochter. Darauf was sie alles in den letzten 5 Jahren geleistet hat. Sie hat alles allein durchorganisiert. Sei es mit den Studienplätzen, der Wohnung in München oder noch einen Job nebenbei zu haben. Ich musste mich so gut wie um nichts kümmern und konnte mich immer darauf verlassen, dass alles läuft. Ein Traineeship, das sie nach dem Studium beginnen wird, hat sie auch bereits gefunden. Hier in Frankfurt und das bedeutet, sie zieht erst mal wieder zu Mama. Ich freue mich sehr darauf, auch wenn es für uns beide eine Umstellung sein wird, auf Dauer wieder zusammenzuleben. Gegenseitiges rumgezicke ist vorprogrammiert. Aber auch darauf freue ich mich. Endlich mal wieder etwas Action in meiner Wohnung.

Ich bin stolz auf meine Tochter. Darauf, dass sie so ist wie sie ist und was aus ihrem Leben macht. Ihre Ziele hat und diese konsequent verfolgt. Alle Mütter unter uns wissen was ich meine. Wir wünschen unseren Kindern das Beste und sind glücklich, wenn sie den richtigen Weg einschlagen.

Liebe Laura, du bist das Beste was mir im Leben passiert ist. Ohne dich wäre ich nicht der Mensch der ich bin. Nicht nur du bist gewachsen, auch ich bin es. Deine Mama


 
    Der Sohn meiner besten Freund ist der beste Freund meiner Tochter, heute noch.
Read More
Office-Style
Donnerstag, September 19, 2013

Office-Style


Zu diesem Outfit hat mich Victoria Beckham inspiriert. Eigentlich so einfach, dass man auch von allein auf diese Styling-Idee kommen kann. Doch so eine Schwarz/Weiß Kombination assoziiere ich unweigerlich mit dem Outfit einer Kellnerin.Irgendwie simpel und doch genial.

Bluse und Hose: Dorothee Schumacher
Pump: Pura Lopéz
                           
                       











Read More
Augenbrauen - ein neuer Rahmen für mein Gesicht
Mittwoch, September 18, 2013

Augenbrauen - ein neuer Rahmen für mein Gesicht


Das Thema Augenbrauen ist bei mir immer wieder aktuell. Ich habe bereits hier und hier davon erzählt, wie wichtig die Augenbrauen für ein Gesicht sind, praktisch wie ein Rahmen dafür. Doch leider wachsen meine nicht mehr so, wie ich das gerne hätte. Sei es durch Überzupfen oder altersbedingt (böses Wort). Ich habe zwar meine Augenbrauen vor einiger Zeit etwas züchten können, aber ein Busch á la Cara Delevingne ist da jetzt auch nicht mehr daraus geworden.

Da ich meine Haare jetzt kürzer trage, rückt mein Gesicht mehr in den Vordergrund. So bin ich auf die Idee gekommen, mir die Augenbrauen färben zu lassen, damit mein Gesicht mehr Ausdruck erhält. Schon öfters habe ich gehört, dass Benefit darauf spezialisiert wäre und zum Glück haben wir in Frankfurt gleich zwei Benefit-Counter. Noch am selben Tag habe ich einen Termin bekommen. Ich muss ja immer alles sofort umsetzen. Um den richtigen Farbton für meine Brauen zu treffen, hat man zwei verschiedene Brauntöne und etwas Anthrazit vermischt. Die ganze Paste musste nur wenige Minuten einwirken. Während dieser Zeit sitzt man dort zwar wie auf dem Präsentierteller und sieht dabei noch aus wie einer von den Marx Brothers, aber das hat mich nicht gestört. Denn das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen. Meine dünnen Augenbrauen wirken jetzt viel fülliger, und volle Brauen sollen ja angeblich jünger machen. ;) Ich kann nur jedem bei dem der "Nachwuchs" der Augenbrauen nicht mehr so ausgeprägt ist, empfehlen das machen zu lassen. Statement-Augenbrauen geben dem Gesicht einfach mehr Kontur.

Ich habe dann noch gleich das Brow-Set von Benefit mitgenommen. Es beinhaltet alles was man zum Auffüllen der Augenbrauen benötigt. (Preis 31 €) Obwohl ich sagen muss, so viel brauche ich jetzt gar nicht mehr nachziehen.

Das Brauen färben: 15 €
Wachsen: 21 €
Färben und wachsen: 31 €

Habt ihr eure Brauen schon mal färben lassen oder gar selbst gefärbt? Wart ihr mit dem Ergebnis zufrieden?





Read More
Office-Style and die Gewinnerin der ClaGlam-Box
Dienstag, September 17, 2013

Office-Style and die Gewinnerin der ClaGlam-Box


Die Gewinnerin der ClaGlam-Box ist die Kiwi aus Hamburg. Mein Glückwunsch liebe Kiwi, kannst du mir bitte deine Postanschrift per Mail schicken, danke.

Pullover: Zara
Jeans: Review
Pumps: Dorothee Schumacher






Read More
Ich verabschiede mich langsam..
Montag, September 16, 2013

Ich verabschiede mich langsam..


Ich weiß, ich muss mich langsam vom Sommer verabschieden. Doch damit habe ich jedes Jahr ein kleines Problem, denn ich bin ein absolutes Sommerkind und werde immer etwas melancholisch, wenn sich dieser zu Ende neigt. Mit Kleinigkeiten versuche ich den Herbst zu boykottieren. Z.B. ziehe ich es so lange wie möglich hinaus keine Strumpfhosen zu tragen. Doch je nach Wetterverhältnissen muss ich mich doch irgendwann geschlagen geben. Eine Blasenentzündung kann ich auch nicht gebrauchen.

Die ersten kleinen Einstimmungen auf den Herbst habe ich dieses Wochenende gehabt. Ich mag gerne Barfuß in der Wohnung laufen, doch die Temperaturen haben mich gezwungen meine dicken Socken hervorzuholen. Von innen habe ich mich mit einer leckeren Kartoffel-Ingwer Suppe gewärmt (Rezept hier) und für meine Fingernägel wurden zwei herbstliche Nagellack-Farben angeschafft. Meine Sommer-Garderobe habe ich danach kontrolliert, was nochmal gewaschen oder gereinigt werden muss und die offenen Schuhe wurden weggepackt. Meine helle Tasche für den Sommer wurde durch eine dunklere Tasche ausgetauscht. Und natürlich habe ich mir zwei, drei Klamotten für den Herbst auch schon gekauft. Was dazu beiträgt, dass ich mich letztendlich doch etwas darauf freue, mich wieder etwas wärmer zu kleiden. Irgendwie muss ich mir den Herbst ja schmackhaft machen.

Ich weiß, der Herbst ist gar nicht so übel. Es kann noch schöne sonnige Tage geben und allein die Farbenpracht im Wald ist schön anzuschauen. An Wochenenden mit einem Buch, heißen Tee und Keksen auf dem Sofa liegen oder ein ausgiebiges heißes Bad nehmen, sind auch schöne Wohlfühl-Momente.

Seid ihr schon in Herbststimmug? Habt ihr kleine Rituale um euch auf den Herbst einzustellen?



    Tasche von Loewe


    Nagellack von Essie, Decardent Dish und ANNY, Jet Black
Read More
Schönheitsergänzungsmittel  -  Qyra
Freitag, September 13, 2013

Schönheitsergänzungsmittel - Qyra

Brauchen wir wirklich Nahrungsergänzungsmittel? Ich persönlich halte eigentlich nicht viel von deren Einnahme. Ich bin der Meinung eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für mich und meinem Körper ausreichend. Das einzige was ich in Form von Tabletten schlucke, sind Omega3 Kapseln und Biotin.

Vor ca. 2 Monaten wurde ich von einer PR Agentur gefragt, ob ich Interesse hätte, 8 Wochen die Qyra Kapseln zu testen. Hier handelt es sich eher um ein Schönheitsergänzungsmittel und neugierig wie ich bin habe ich gerne zugesagt und mich für die Wissenschaft hergegeben. ;)  Also habe ich in den vergangen Wochen 3 x täglich die QYRA Intensive Care Collagen Tabletten eingenommen.

Im Pressebericht steht:
Dieses Schönheitsergänzungsmittel enthält Kollagenpeptide die nach Einnahme gezielt in den unteren Hautschichten wirken. Dort werden Weichen für eine elastischere und straffere Haut gestellt. Das Ergebnis soll im Gesicht und am gesamten Körper zu sehen sein. Die Einnahme von Qyra kann den körpereigenen Abbauprozess von Kollagen ausgleichen und die Aufbauprozesse stimulieren.

Nach 2 Monaten kann ich folgendes darüber berichten. Eine sichtbare Verbesserung meiner Haut habe ich nicht erkennen können. Meine Haut ist aber sowieso in einem guten Zustand, da ich schon immer auf eine gute Pflege von innen und außen achte. Was ich aber erfreulicherweise festgestellt habe ist, dass sich mein Haarwuchs verbessert hat. Leider entstanden bei mir vor ein paar Jahren kleine Geheimratsecken an meiner Stirn. Dafür nehme ich auch schon seit Ewigkeiten Regaine gegen Haarausfall. Diese Lösung hat bei mir zwar nie den Haarwuchs erneut angekurbelt, doch es hat dafür gesorgt, dass sich mein Problem auch nicht verschlimmert hat. Bilde ich mir zumindest ein. Was eindeutig ist, seit der Einnahme von QYRA waschen mir in meinen sogenannten Geheimratsecken wieder Härchen. Das sieht im Moment so aus, wie der Flaum von kleinen Küken. ;) Und das ist für mich doch sehr erfreulich.

Nehmt ihr Nahrungsergänzungsmittel? Wenn ja, welche und für was sollen diese gut sein?



     90 Tabletten ausreichend für einen Monat kosten hier 39,50 €



                          Das Produkt wurde mir bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Read More
Office-Style
Donnerstag, September 12, 2013

Office-Style


Bluse: Zara
Rock und Sandalen: Dorothee Schumacher
Tasche: Bimba y Lola


Danke für die zahlreichen Kommentare und Zusprüche gestern. Ich bin bewusst auf keinen eingegangen, auch wenn es mir teilweise schwer gefallen ist. Ich wollte aber das Thema nicht noch mehr vertiefen, der Mensch hat seine eigene Sichtweise und Meinung. Einige Kommentare haben mir auch zu denken gegeben und ich werde zukünftig meine eigenen Kommentare besser dosieren und zweimal Korrekturlesen bevor ich sie abschieße. Aber verbiegen werde ich mich auch nicht.

Ich freue mich darüber, dass es hier doch recht friedlich zuging. Ich habe eigentlich mit einigen anonymen Negativ-Kommentare gerechnet. Bei einem Beitrag habe ich mir erlaubt, diesen nicht freizuschalten, da der
betreffende Blog genannt wurde.

Ich danke auch für die lieben Mails die ich hierzu erhalten habe. Es waren ein paar sehr herzliche Mails dabei, die mich sehr gerührt haben. Es gibt da draußen im Blogger-Universum einige besondere Menschen.





Read More
Seid nett zueinander
Mittwoch, September 11, 2013

Seid nett zueinander


Erst als ich mit meinem Blog angefangen habe, habe ich auch angefangen andere Blogs zu lesen. Schnell hatte ich meine Favoriten gefunden, bei denen ich besonders gerne vorbeischaue. Ganz vorne, ein recht populärer Beautyblog. Mich haben die Reviews und praktische Tipps angesprochen. Es gehörte zu meinem täglichen Ritual, am frühen Morgen mit einer Tasse Tee in der Hand, den neusten Post zu lesen und natürlich habe ich auch gerne kommentiert. Wer mich kennt, weiß dass ich immer themenbezogen meine Meinung schreibe. Von einfach nur nette Floskeln wie "schönes Produkt", halte ich nichts.

Jetzt hat es mich diese Woche wie ein Schlag ins Gesicht getroffen, als ich auf diesem Blog zynische Bemerkungen über mich von ein paar vereinzelten Leserinnen gesehen habe. Einige waren sogar schon recht boshaft. Die Äußerungen der Blogbetreiberin waren zwar etwas vorsichtiger ausgedrückt, aber man hat den Biss gespürt. Ich möchte aber gar nicht ins Detail gehen, dieses Vorgehensweise sagt schon alles. Für mich liegt hier ein Hauch von Gehässigkeit und Missgunst in der Luft.

Dieses Ereignis hat mir zu denken gegeben, auch über mich selbst. Ich weiß, dass ich lernen muss mich mit meinen Meinungsbekundungen etwas mehr zurückzunehmen. Ich meine nicht in Bezug auf Kommentare, sondern generell. Schnell sprudelt einem was aus dem Mund, was vielleicht gar nicht so gemeint war, sondern nur ungünstig ausgedrückt wurde. Doch damit kann man andere schnell verletzen. Auch mit Lästereien sollte man sich etwas zügeln. Gerade im Büro ist so was sehr ausgeprägt. Etwas Büroklatsch beflügelt zwar den Arbeitstag, doch mancher Tratsch kann recht böse enden.

Eigentlich ist es doch schade, mit welchen Lappalien wir uns den Tag vermiesen. Es gibt so viele andere und wichtigere Probleme mit denen wir uns auseinander setzen müssen, warum über Nichtigkeiten ärgern. Oder sich unnötig das Leben schwer machen. Ich überdenke schon seit einiger Zeit mein eigenes Verhalten. Ich bin auch nicht immer unschuldig und könnte nicht den ersten Stein werfen. Aber sagt man nicht Selbsterkenntnis ist der beste Weg?! Vielleicht sollten wir einfach mehr Nettigkeit streuen. Wer Gutes sät, wird Gutes ernten.
In diesem Sinne, seid lieb zu euren Mitmenschen. Ich wünsche euch einen entspannten Tag.


    Selbst wenn mal Wolken davor sind, der Himmel ist immer blau.



    Die Steine in Herzform sind alle aus Sancti Petri, Andalucia. Die gibt es dort wie Sand am Meer. ;)


Read More
Office-Style
Dienstag, September 10, 2013

Office-Style


Pullover: Massimo Dutti
Hose: Zara
Sandalen: Guess









Kleine Mädchen ziehen sich gerne mit der Freundin die gleichen Kleider an. Wir haben das hier nur für das Foto gemacht. Nicht nur wir beide haben diese Hose gekauft, sondern auch meine Tochter. Dieses schöne Teil ist durchaus für verschiedene Generationen geeignet und auch auf vielfältige Weise zu kombinieren. Ich habe schon mehrer Outfit-Visionen im Kopf. Die Hose hat bei Zara in Spanien 34,95 € gekostet und ist hier in Deutschland für 49,95 € zu erhalten.

Read More
1. Blog-Geburtstag - Blog-Anniversary
Montag, September 09, 2013

1. Blog-Geburtstag - Blog-Anniversary


Heute feiert mein Blog seinen 1. Geburtstag. Unglaublich wie die Zeit vergeht. Ich weiß noch genau wie ich milde belächelt wurde, als ich in meinem Umfeld den Wunsch äußerte, einen Lifestyle-Blog zu führen. In den ersten 4 Monaten hatte ich auch wirklich so gut wie keine Besucher, außer Freunde und Familie. Von Kommentare ganz zu schweigen. Inzwischen waren  über 152.000 auf meiner Seite und haben 8130 Kommentare hinterlassen. Es ist so aufregend dieses zarte Blog-Pflänzchen wachsen zu sehen. Für mich ist das immer noch unfassbar und ich freue mich so sehr darüber. Das habe ich nur euch zu verdanken und deshalb gibt es heute eine ClaGlam-Box zu gewinnen. Diese Box kann es mit jeder Glossy bzw. Douglas-Box aufnehmen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist mir ein Geburtstagsständchen zu trällern.... nee, ein Kommentar reicht auch. ;)

In der aktuellen Ausgabe des Frauenmagazins Bella, ist in deren Mode-News Rubrik eine Notiz über meinen Blog. Wie geeeeeeeeeeeeiiiil ist das denn!!!! Davon habe ich vor einem Jahr nicht mal gewagt zu träumen. Das fühlt sich an wie ein riesiges Geburtstagsgeschenk und freut mich so sehr. :))






Read More