Office-Style
Donnerstag, Oktober 31, 2013

Office-Style


Das Kleid sieht zwar frühlingshaft aus, ist aber aus einer Winter-Kollektion. Ich habe auch kein Problem in der kalten Jahreszeit so helle Farben und leichte Stoffe zu tragen. Wenn es noch kühler wird, ziehe ich einfach einen Cardigan drüber. Was sich aber schwieriger gestaltet, ist bei so einem Kleid die Schuhauswahl.
Außer Stiefel habe ich keine anderen passenden Schuhe und farblich geht eigentlich nur braun. Oder eventuell helles grau. Doch graue Stiefel besitze ich keine. Also...

Welche Schuhe würde ihr im Herbst/Winter zu so einem Kleid tragen?




Kleid: Strenesse
Cardigan: Allude
Stiefel: Bronx







Read More
Über verfärbte Haare
Mittwoch, Oktober 30, 2013

Über verfärbte Haare

Spontane Eingebungen beim Friseur sollte man lieber lassen und noch mal einen Nacht darüber schlafen, zumindest in meinem Fall. Ich glaube das ganze ist um die 3 Jahre her. Ich saß bei meinem Friseur des Vertrauens, wollte Haare schneiden lassen und Strähnchen haben wie immer und hatte die ganze Zeit ein Werbeplakat im Blick. Die junge Dame auf diesem Foto hatte eine ganz spezielle, schöne Haarfarbe, die mich total begeisterte. Wie sich aus dem Gespräch mit Meister Figaro herausstellte, nennt sich diese Farbe Erdbeerblond, die Betonung liegt auf Blond. Wie mir der gute Mann versicherte, würde diese bei meiner Haarstruktur machbar sein und mir auch ganz wunderbar stehen. Im Eifer des Gefechts hatte ich mich dann so sehr in diese Farbe verschossen und wollte sie unbedingt haben. Dabei bin ich gar nicht der Typ für solche unüberlegten Aktionen, doch Meister Figaro war schon voller Tatendrang beim Einrühren der Paste. Dass diese Paste knallorange war, hätte mir zu denken geben müssen.

Was dabei herauskam, seht ihr unten auf den zwei Fotos. So hatte ich mir das auf keinen Fall vorgestellt. Mein Friseur meinte tröstend, die Farbe würde beim nächsten Haare waschen verblassen und die tatsächliche Farbe käme zum Vorschein. Wie in Trance bin ich erst mal nach Hause. Ich hatte unterwegs den
Eindruck, die ganze Menschheit schaute auf mich. Das komplette Wochenende wurde alle 3 Stunden der
Kopf gewaschen, doch die Farbe wurde keinen Tick heller. Also musste ich versuchen, mich damit anzufreunden und das Beste daraus zu machen.

Mein Umfeld nahm meine neue Haarfarbe mit gemischten Gefühlen auf. Die meisten Männer mochten es überhaupt nicht, doch ich glaube das männliche Geschlecht ist generell nicht so ein Liebhaber rothaariger Frauen. Kommt das noch aus dem Mittelalter und man(n) verbindet das mit Hexen?! Wenige Frauen waren hellauf begeistert und einige fanden es gar nicht gut. Von der Direktheit mancher Damen war ich überrascht. Vor allem, weil ich nicht mal nach deren Meinung gefragt hatte. Frauen können gehässig sein. Nach vier Wochen hatte ich die Bemerkungen, die von Pumuckel bis Überbleibsel von Halloween reichten, satt. Die Farbe mittlerweile auch und deshalb hatte ich wieder in einer spontanen Aktion Meister Figaro gebeten, meine Haare zu entfärben. Solch eine Prozedur ist zwar eine ziemliche Strapaze für das Haar und ich hatte auch danach für mehrere Wochen Stroh auf dem Kopf, aber das war es mir wert. Weil ich es mir wert bin. ;) Mein Friseur hatte so sehr Mitleid mit mir, dass er nicht mal Geld dafür wollte.

Habt ihr euch schon mal die Haare verfärbt oder hattet ein anderes Beauty-Desaster? Ich kann mich daran erinnern, dass meine Schwester in unserer Jugend, ihre Haare mal rosa hatte. Allerdings weiß ich nicht mehr, ob das gewollt war.

Diese zwei Bilder sind die einzigen Beweisfotos mit meinem Haar-Dilemma. Sie sind zwar nicht so vorteilhaft, aber ich zeige sie euch trotzdem, bleibt ja unter uns. ;)









Read More
Office-Style
Dienstag, Oktober 29, 2013

Office-Style


Schluppenblusen unterstellt man, sie wirken recht brav. Kann ich so nicht bestätigen. Ich besitze jetzt nicht viele dieser Blusen, doch wenn man sie richtig kombiniert, sind sie gar nicht so bieder. Was denkt ihr über die Blusen mit den riesigen Schleifen?

Bluse und Hose: Dorothee Schumacher
Pumps: Boss






Am vergangen Wochenende war ich in München und habe dabei die Gelegenheit genutzt, mich mit zwei Bloggerinnen zu treffen. Einmal mit Conny von "A Hemad und a Hos" und mit Sunny von dem Blog
"Sunny´s Side of Life". Conny durfte ich bereits im Juli kennen lernen (siehe hier) und ich habe sie mit ihrer lieben und erfrischenden Art gleich in mein Herz geschlossen. Sunny habe ich zum ersten Mal getroffen und auch mit ihr habe ich mich sofort gut verstanden. Wir drei hatten einen wunderbaren, unterhaltsamen Abend. Ich danke euch.



Read More
Geschenkte Zeit
Montag, Oktober 28, 2013

Geschenkte Zeit

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich und auch viele Menschen um mich herum sind ständig unter Zeitdruck. Ich hetze nach der Arbeit von A nach B um Dinge zu erledigen oder einkaufen zu gehen.
Wenn ich heimkomme ist es jetzt schon dunkel, ich koche noch was und sorge für Grundordnung.
Meine Hobbys, Sport und mein Blog, möchte ich auch noch in meinen Tagesablauf mit integrieren. Irgendwie habe ich den Eindruck mir fehlt es an Zeit. Also mache ich Abstriche. Zum Glück habe ich noch nie viel Fernsehn geschaut, lieber lese ich ein Buch. Doch früher habe ich ein Buch in wenigen Tagen verschlungen, heute liegt es schon mal etwas länger auf dem Nachtisch. Selbst die Instyle die ich abonniert habe, bleibt oft 1,2 Wochen unberührt. Normalerweise habe ich mich immer gleich darauf gestürzt.

Damit ich mehr Zeit für meine Vorlieben habe, stehe ich auch am Wochenende früh auf. Um so älter ich werde, um so weniger Schlaf benötige ich. Als junges Mädel habe ich gerne auch mal bis 12 Uhr im Bett gelegen. Das kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen, allein wenn ich daran denke, was man alles in dieser Zeit erledigen könnte. Deshalb hüpfe ich heute lieber rechtzeitig aus den Federn und gehe z.B. Joggen.

Jetzt wurden am Wochenende die Uhren umgestellt, das heißt uns stand eine Stunde mehr zur Verfügung.
Wie gerne würde ich täglich einen Stunde mehr nutzen können. In einer Stunde kann man so viel machen. Klar, die Wohnung putzen, Sport machen, eine Wellness Stunde einbauen oder was auch immer. Ich war dieses Wochenende mit meiner Tochter in München unterwegs. Wir haben die Mehrzeit genutzt, um dort morgens ausgiebig zu Frühstücken. Ich glaube ich habe so viel gefuttert, wie ich in einer kompletten Wochen
nicht Frühstücken würde. Aber das muss auch mal sein, dafür wird morgen wieder gejoggt.

Was habt ihr mit der geschenkten Stunde gemacht. Habt ihr sie gezielt eingeplant oder eher länger geschlafen?



Read More
Dauer-Trends
Freitag, Oktober 25, 2013

Dauer-Trends

Ich bin jetzt schon ein paar Mal über die Aussage gestolpert, Flared Pants (ausgestellte Hosen) wären nicht mehr modern. Auf der einen Seite schade, den ich mag diese Hosenform schon recht gerne und nicht nur, weil sie Endlosbeine machen. Doch auf der anderen Seite ist es mir eigentlich schnurzegal, ob diese Hosen gerade angesagt sind.. Ich ziehe meine weiterhin an. ;)

Jeder hat so seine Lieblingsteile, die er immer wieder gerne aus dem Schrank hervorholt. Unabhängig davon, ob sie modern sind oder nicht. Oder richtet ihr euch immer nach dem Zeitstil? Bei einigen aktuellen Modeerscheinungen denke ich mir sogar, die könnte man sich ersparen. Auch, wenn die Designer versuchen uns einen Trend zu diktieren, müssen wir nicht alles mitmachen. Es gab vor kurzem mal leichte Anzeichen dafür, dass man Radlerhosen wieder auferstehen lassen wolle. Das wäre eine Richtung, die ich absolut nicht mehr brauche und auch nicht noch mal folgen würde. Ich frage mich im nachhinein, was ich mir in den 80er dabei gedacht habe. Das gleiche gilt für mich bei den extremen Schulterpolster die es vereinzelt wieder zu sehen gibt

Gibt es für euch bestimmte Kleidungsstücke die immer aktuell bleiben, egal was die Mode sagt? Und auf welche Trends könnt ihr uneingeschränkt verzichten?


Read More
Office-Style
Donnerstag, Oktober 24, 2013

Office-Style


Einer meiner besten Käufe für diesem Herbst, die Hose von Zara im Hahnentrittmuster. Sie ist so vielseitig kombinierbar und wie man auf dem vorletzten Foto sehen kann, macht sie vieles mit. ;)

Habt ihr schon eine neues Lieblingsteil für den Herbst/Winter?

Wenn ihr noch eure herbstliche Garderobe erweitern wollt, auf Annemarie´s  Blog "Meine Kleider"
gibt es einen 80€ Gutschein von Zalando zu gewinnen. Sollte ich euch gar nicht sagen, denn ich würde den Gutschein gerne selbst einheimsel. ;)



Pullover und Hose: Zara
Pumps: Uterqüe













Read More
Über Besenreiser und Strumpfhosen
Mittwoch, Oktober 23, 2013

Über Besenreiser und Strumpfhosen

So sehr ich auch mit meinem Hautbild im Gesicht zufrieden bin, meine Beine sind eine Katastrophe. Sie sind an den Waden über und über voll mit Besenreiser. Mein Hautarzt hat mir erklärt, dass würde von meinem schwachen Bindegewebe kommen. Schon vor über 15 Jahren habe ich mit dem Veröden angefangen. Jeden Winter habe ich in mehrerer Sitzungen diese unangenehme Prozedur auf mich genommen. Doch am schlimmsten empfand ich das Tragen dieser Stützstrumpfhosen während der Verödungsphase. Viel gebracht hat das Veröden nicht unbedingt. Es war wie ein Kreislauf, im darauffolgenden Jahr sahen meine Beine immer wieder aus, wie die Deutschlandkarte, in der selbst der kleinste Bach aufgeführt wurde. Irgendwann habe ich es aufgegeben und versucht, mich mit meinem unschönen Problem abzufinden. Wenn ich im Sommer Röcke oder Kleider trage, decke ich immer die extremen Stellen mit Camourflage ab. Doch auch das ist lästig. Deshalb habe ich mich nach einem Gespräch mit meinem Hautarzt entschlossen, es im neuen Jahr nochmal mit dem Veröden zu probieren, selbst wenn das Problem nur gemildert werden würde, wäre ich schon zufrieden. Lasern kommt für mich nicht in Frage. Auch das habe ich bereits getestet. doch leider hinterlässt das bei mir weiße Flecken.

Damit sich mein Besenreiser-Problem nicht noch mehr ausbreitet, ergreife ich noch weitere Maßnahmen zur Besserung meines Bindegewebes. Mit Wechselduschen rege ich die Durchblutung an. Dann versuche ich so oft wie möglich meine Beine hochzulegen bzw. nicht übereinander zu schlagen. Vor Stützstrumpfhosen habe ich immer einen großen Bogen gemacht, da sie mich optisch nie angesprochen haben, ich fand sie ziemlich unerotisch. Vor meinen Augen hatte ich immer das Bild dieser unästhetischen dunkelbraunen Stützstrumpfhosen von früher. Dabei muss das heute gar nicht mehr sein, es gibt gute Alternativen. Zu meiner Freude und genau zum richtigen Zeitpunkt, durfte ich mir eine Strumpfhose aus dem Online Shop der Firma xxxx aussuchen. Meine Wahl fiel auf die Translucent Tights. Diese zu testen, hat mich besonders gereizt, da sie so ganz anders aussieht, wie die üblichen Stützstrumpfhosen in meiner Vorstellung. Und das sagt xxxx über diese Strumpfhose.

Für das Wohlfühlen und den perfekten Look sorgen modernste Herstellungsverfahren und hautsympathische Hochleistungsfasern. Hierdurch sitzen xxxx Strümpfe perfekt am Bein, schneiden nicht ein, rutschen nicht, bieten dauerhaft brillante Farben und eine hohe Haltbarkeit, sowie ein makelloses Maschenbild und optimales Klimamanagement zu jeder Jahreszeit.

Für die besondere Wirkung und damit den Mehrwert der Strümpfe kombiniert xxxx diese außergewöhnliche Qualität und den Stil mit der einzigartigen medi compression Technologie. Ausgehend vom Bereich oberhalb des Knöchels, formt ein sich angenehm entfaltender Druckverlauf die Beine, fördert die Blutzirkulation und verbessert so ganzheitlich - von Fuß bis Kopf - die Energie und eine schnellere Regenerationsfähigkeit, sowie leichtere und entspannte Beine.

Ich trage die Strumpfhose jetzt immer mal wieder seit ca. zwei Wochen, wenn sie zu meinen Outfits passt. Und da die Strumpfhose einen angenehmen Hautton hat und nicht zu blickdicht ist, kann ich sie wirklich ohne weiteres zu meinen Röcken und Kleidern kombinieren. Sicher ist sie etwas dicker und fester als meine geliebten Shelina von Falke, aber diese stützt halt nicht das Bindegewebe bzw. fördert die Durchblutung.

Habt ihr Probleme mit Besenreiser bzw. Krampfadern und was macht ihr dagegen?


Einen guten und ausführlichen Bericht über die Strumpfhosen von xxxx hatte auch vor Kurzem "Die Modeflüsterin" (siehe hier)


                           
                           Die Strumpfhose wurde mir bedingungslos zur Verfügung gestellt, danke.

Read More
Office-Style
Dienstag, Oktober 22, 2013

Office-Style


Die Inspiration für dieses Outfit habe ich auf Pinterest gefunden. Ich hätte nie gedacht, dass ich mir mal modische Anregung auf einem sozialen Netzwerk hole. Aber seit ich da selbst eine Pinnwand mit meinen Outfits habe, schaue ich mich dort auch gerne mal um.

Kennt ihr Pinterest? Pinterest ist ein soziales Netzwerk, in dem Nutzer Bilder-Kollektionen mit Beschreibung an virtuelle Pinnwände heften können. Von anderen Nutzern können diese Fotos geteilt werden. Rechts in der Leiste findet ihr den Pinterest-Button. Klickt doch mal vorbei.

Pullover und Rock: Zara
Pumps: Uterqüe
Tasche: Cinque







     Ermanno Scervino SS 2012
Read More
Beste Freundinnen
Montag, Oktober 21, 2013

Beste Freundinnen


Solche Fotos entstehen, wenn nach langer Zeit drei beste Freundinnen aufeinander treffen und eine Flasche Wodka mit im Spiel ist. Ganz unerwartet kam am Wochenende meine beste Freundin aus Madrid. Wir beide und die andere beste Freundin aus Mühlheim hatten viel Spaß. Mit dem Feiern können wir es locker mit den jungen Hühner aufnehmen, nur die Regenerationszeit dauert etwas länger. Nastrovje!!




     Junge Hündchen waren auch dabei

    Unsere Hymne des Abends war: I got this feeling on the summer day when you were gone. I Crash my
                                                      car into the bridge. I don´t care, i love it. I don´t care.

 
Read More
Karotten-Ingwer Suppe
Freitag, Oktober 18, 2013

Karotten-Ingwer Suppe

Heute mal wortwörtlich leichte Kost. Schon klar, das im Teller sieht einfach nur nach Karotten-Brei aus, ist aber eine richtig leckere Karotten-Ingwer Suppe.


1 Knoblauch-Zehe
1 Stück Ingwer (ca. 5 cm)
1 Kg Karotten
1 EL Olivenöl
Gemüsebrühe
Pfeffer aus der Mühle und Salz

Karotten schälen und in Stücke scheiden. Die Knoblauch-Zehe und den Ingwer auch, das dann im Olivenöl kurz anbraten und die Karotten hinzugeben. Mit Wasser aufgießen, sodass die Karotten bedeckt sind. Das ganze  köcheln lassen, Gemüsebrühe dazu und ca. 13 Minuten insgesamt kochen. Die Suppe pürieren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Der Ingwer gibt Schärfe und heizt ein. Genau das Richtige für diese nasskalten Tage.

Für leckere Rezepte und gesunde Ernährung kann ich mich immer begeistern. Ich lebe zwar nicht vegan, aber ich koche trotzdem gerne was aus dem Kochbuch "Vegan for Fit" (siehe hier), doch auf Dauer wäre das keine Ernährungsform für mich. Um so beeindruckter bin ich von der Challenge die Sonja auf ihrem Blog Scrapblog uns präsentiert. Zwei Wochen nach dem Buch "Vegan for Fit"ernähren. Schaut mal vorbei, Rezepte gibt es auch dazu.

Schönes Wochenende




Read More
Office-Style
Donnerstag, Oktober 17, 2013

Office-Style


Grün und blau trägt die Frau und ja, die zwei Farben passen gut zusammen. Man beachte die hübsche Verzierung am Kragen des Pullovers. Weiteren Schmuck, außer meine Uhr, benötige ich nicht. Der Pullover ist schon ein Schmuckstück.  Den gibt es aktuell hier in Schumacher Online-Shop.



Pullover und Hose: Dorothee Schumacher
Schuhe: Laura by Görtz






Read More
Über das Älterwerden
Mittwoch, Oktober 16, 2013

Über das Älterwerden


Ich sage es mal ganz direkt, Älterwerden ist scheiße. Sogar richtig scheiße. Ich höre und lese immer wieder von Frauen in meinem Alter, dass sie kein Problem damit haben älter zu werden. Sie altern mit Würde, finden ihre Falten sogar attraktiv. Das würde ein Gesicht erst interessant machen. Schön für sie, ich empfinde es nicht so. Ich denke auch, wenn ich das so offen ausspreche, habe ich nicht weniger Würde.

Ich habe das Gefühl, jede Woche reißt eine neue Baustelle an meinem Körper auf. Es sind ja nicht nur die Falten, auch die Gesichtszüge sinken nach unten. Meine Augenbrauen waren mal 1 cm höher angesetzt. Da kann ich noch so versuchen eine schöne Form reinzuzupfen, das geht überhaupt nicht mehr. Ich bin froh, auf den Lidern noch eine Fläche für Lidschatten zu finden. Mein Körper kann auch nicht mehr wie ein junges Huhn. Sollte ich wirklich mal die halbe Nacht ausgelassen gefeiert haben, brauche ich mindestens 4 Tage zum regenerieren. Nach Sport, schmerzt am nächsten Morgen beim Aufstehen mein kompletter Körper. Von meinen Busen ganz zu schweigen ( ihr paar Männer hier, hört jetzt mal weg), die sind auch eine Etage tiefer gerutscht und nur dank Support sind sie da platziert, wo sie ungefähr hingehören.

Ich bewundere die Frauen, die damit kein Problem haben und das alles mit Würde locker hinnehmen. Sicher nehme ich es auch hin, viel kann ich ja eh nicht machen. Ich bin auch deswegen nicht am verzweifeln, aber ich denke, ich habe das Recht dazu, mich darüber hin und wieder mal aufzuregen. Doch ehrlich gesagt, möchte ich auch keine 20 mehr sein. Die Lebenserfahrungen sind es, die uns weiser machen. Wir wissen wo wir stehen oder vielleicht noch hin wollen. Wir haben nicht nur uns gefunden, sondern auch unseren Stil.

Wie geht ihr mit dem Älterwerden um? Alles super und jede neue Kerbe im Gesicht wird freudig begrüßt, da es ja Lachfalten sind oder würdet ihr körperlich die Zeit gerne noch etwas anhalten?

P.S. Ein nicht ganz so ernstzunehmender Post. Es ist eh nicht aufzuhalten, aber man kann sich ja darüber mal auslassen. Ich wollte einfach mal meine Gedanken dazu in die Welt schleudern. ;)


Read More
Office-Style
Dienstag, Oktober 15, 2013

Office-Style

Licht, Licht, ich brauche Licht. Ich bin ein Kind der Sonne. Ich brauche Sonnenlicht und jetzt noch mehr denn je. Meine Outfits fotografiere ich in der Regel immer nach der Arbeit, doch langsam geht mir um diese Zeit das Licht aus. Ich habe auch schon mit der Kamera rumexperimentiert, aber die Fotos werden nicht wirklich heller. Die liebe Conny von A Hemad und a Hos hat dieses Problem auf ihrem Blog auch schon angesprochen. Wenn ihr Tipps habt, ich würde mich freuen. Aber Scheinwerfer möchte ich mir auch nicht unbedingt ins Wohnzimmer stellen, ;)

Bluse und Rock: Zara
Pumps: Boss
Tasche: Loewe






Read More
Frisch gestrichen mit Anny
Montag, Oktober 14, 2013

Frisch gestrichen mit Anny


Mein neuer Liebling unter meinen Nagellacken. Meine Tochter findet er erinnert sie an Weihnachtskugeln, ich finde den Lack einfach nur genial. Ein schönes metallisches Rot.

Mit welcher Farbe verziert ihr eure Nägel im Moment am liebsten?

Anny: Sunset Love  076




Read More
Primer oder nicht Primer, das ist hier die Frage
Freitag, Oktober 11, 2013

Primer oder nicht Primer, das ist hier die Frage


Ich war nie ein Freund von Primer. Zwar habe ich immer wieder darüber gelesen, auch für was sie gut sein sollen, trotzdem habe ich mich dagegen gesträubt einen zu verwenden. Ich dachte mir, was soll ich mir noch alles ins Gesicht schmieren. Schon allein an Hautpflegeprodukte kommen bei mir mehrere Schichten übereinander. Vorher Serum, nachher Serum, Tagescreme usw., nur um mal einige zu nennen.

Primer ist ein Produkt das die Haut ebenmäßiger erscheinen lässt, Fältchen optisch mildert, die Poren verfeinern soll und Unebenheiten ausgleicht. Meistens sehr silikonhaltig. Ideal auch als Foundation-Unterlage.

Das hört sich alles sehr gut an, aber brauche ich so ein Produkt wirklich? Ich war der Meinung, ich könnte mir diese zusätzliche Schicht im Gesicht eher sparen. Doch als ich mir bei Benefit Cosmetics die Augenbrauen habe färben lassen (siehe hier), wurde anschließend mein Make-Up aufgefrischt. Das ist ein kostenloser Service, der von Benefit angeboten wird. Unter anderem verwendete die gute Dame den Teint the Porefessional Primer von Benefit und was soll ich sagen, meine Haut sah wirklich feiner und ebenmäßiger aus. Beim ersten Mal war ich beeindruckt, beim nächsten Mal war ich immer noch beeindruckt und habe den Primer auch gekauft.

Wenn im Frühling/Sommer meine Haut leicht gebräunt ist, verzichte ich auf Foundation und nehme nur etwas Blush oder Bronzer. Erst ab Herbst verwende ich Make-Up. Also habe ich jetzt wieder damit angefangen und benutze als Make-Up Unterlage den Primer und dann das Maestro Fusion Make-Up von Armani Cosmetics. Dieses Make-Up ist mein absoluter Favorit, weil es super dünnflüssig ist und sich ideal der Haut anpasst. Man sieht und fühlt nicht, dass man Make-Up im Gesicht hat. Für unruhige Haut ist es aber weniger geeignet, da es nur leicht deckend ist.

Jetzt habe ich mich morgens schon ein paar Mal dabei erwischt, dass ich zu faul war den Primer aufzutragen. Ich denke mir dann, warum noch eine Schicht mehr auf der Haut haben, nur damit sie makellos aussieht. Also vielleicht kommt das Produkt nur noch zu besonderen Gelegenheiten zum Einsatz. Ist mir morgens alles zu viel Aufwand.

Was sagt ihr, Primer oder keiner? Verwendet ihr solch ein Produkt?



Read More
Office-Style
Donnerstag, Oktober 10, 2013

Office-Style


Heute nur was zum Schauen. Ich bin gestern Abend früh ins Bett, ich glaube ich werde krank. Bäääh Herbstzeit - Erkältungszeit. Ich wünsche euch allen einen schönen Tag.


Jacke: Malvin
Shirt und Jeans: Review
Booties: Dorothee Schumacher
Tasche: Cinque






Read More
Schmetterlinge im Bauch
Mittwoch, Oktober 09, 2013

Schmetterlinge im Bauch

Seit einer Ewigkeit bin ich nun schon Single. Nicht, dass ich damit ein Problem habe oder unglücklich bin. Doch manchmal denke ich, ich würde mich gerne mal wieder verlieben. Ich vermisse nicht unbedingt einen Mann in meinem Leben. Den Kasten Wasser kann ich alleine hochtragen. Ich bin nicht mal sicher, ob ich für einen Partner überhaupt Zeit hätte. Was ich vermisse ist dieses Verliebtheitsgefühl. Dieses Herzklopfen vor einem Date, die Vorfreude auf ihn, die Überlegung was ziehe ich an, wie wird er sein. Sich dabei erwischen, wie man immer wieder auf sein Handy schaut, weil man auf einen Anruf von ihm hofft. Diese kleinen, flatternden, aufgeregten Schmetterlinge vermisse ich, die mir den ganzen Tag ein Lächeln auf mein Gesicht zaubern.

Es ist nicht so, dass ich keine Männer kennen lerne. Doch keiner von denen kann mich so beeindrucken, dass ich von ihm hin und weg bin. Dabei erwarte ich gar nicht viel von einem Mann. Klar soll er in meinen Augen attraktiv sein, doch noch wichtiger ist mir Humor. Humor ist die halbe Miete. Es gibt nichts schöneres, wie gemeinsam Lachen zu können. Doch irgendwie reißen mich die Männer die ich treffe, nicht vom Hocker. Erst mal ist es gar nicht so leicht einen ledigen Mann in meinem Alter zu begegnen. Manche sind verheiratet und haben just in dem Moment in dem du danach fragst, einen Demenzanfall. Sind sie wirklich Single, sind sie eventuell gerade frisch getrennt und wollen ihre neu erworbene Freiheit voll auskosten. Von den ganzen Beziehungsunfähigen wollen wir erst gar nicht reden.

Sicher liegt es auch an mir selbst, dass ich mich nicht mehr so schnell für einen Mann begeistern kann. Durch Enttäuschungen wird man vorsichtiger. Ich habe mir ein dickes Fell zugelegt, um mich selbst vor Verletzungen zu schützen. Aber ich bin sicher, irgendwann kommt auch für mich der passende Deckel.
Meine Nachbarin (74 Jahre)  hat ihren neuen Freund im Seniorenclub kennengelernt. ;)

Liebe Frauen, ich gehe davon aus, die meisten von euch sind verheiratet. Seid ein mal mehr als froh, dass ihr den Mann eures Lebens gefunden habt. Da draußen auf dem Single-Markt weht ein rauer Wind. Wenn ihr heute Abend auf eure Männer trefft, gebt ihm eine extra Umarmung. Einfach, weil er euer Mann ist.

Liebe Männer, das soll kein Aufruf an euch sein. Ich bin nicht über diesem Wege, auf der Suche nach einem Mann.



Read More