Mittwoch, November 05, 2014

Über Trennungen und Weiterziehen

Irgendwann kommt der Punkt, da geht es einfach nicht mehr und eine Trennung ist unausweichlich. Und an diesem Punkt bin ich jetzt angekommen. Gott weiß, was habe ich versucht unsere Beziehung aufrecht zu erhalten, immer und immer wieder. Sooft dachte ich, gib ihm noch eine Chance. Warte mal ab, es wird auch wieder besser zwischen uns. Er wird sich wieder Mühe geben. Er wird wieder mehr auf dich eingehen. Aber vielleicht ist es ja auch nicht nur seine Schuld alleine. Wie wir Frauen nun mal so sind, suchen wir ja auch immer die Schuld bei uns. Sagt man nicht, es gehören immer zwei dazu?! Blödsinn, was rede ich da, es liegt nicht an mir. Ich sage klar, was ich will und was nicht.

Wäre denn Fremdgehen eine Lösung? Soll ich mir bei einem anderen die Aufmerksamkeit nehmen, die er mir einfach nicht mehr gibt? Am Anfang nahm ich an, wir hätten vermutlich nur ein Kommunikationsproblem und wenn wir darüber reden, wird das schon wieder. Wir schaffen das schon. Also habe ich versucht, meine Bedürfnisse deutlicher auszusprechen. Das weibliche Wesen neigt ja dazu, ständig immer alles auszudiskutieren. Doch selbst nach mehreren Neuversuchen ist immer noch der Wurm drin. Er schafft es einfach nicht mehr, mich zufriedenzustellen. Also ziehe ich weiter zu einem anderen. In der Hoffnung, dass mich dieser besser versteht und meinen Ansprüchen voll und ganz nachkommt. Ich verdiene das einfach.

Und sollte mich der Neue auch nicht glücklich machen, hoffe ich insgeheim nur, dass mich mein alter Friseur wieder zurücknimmt. Vielleicht muss man einfach mal weiterziehen, wenn man jahrelang zu ein und demselben Friseur geht.  Ein anderer bringt mal wieder frische Ideen mit ein. Schon allein, weil er uns aus einer anderen Sichtweise sieht.

Oder meine Damen, wie seht ihr das?


Kommentare:

  1. Total klasse! Und wie passend! Genau heute habe ich einen Termin zum Fremdgehen. Ein wenig plagt mich schon das schlechte Gewissen, aber irgendwie ist es genau so, wie du es beschreibst. Und da es sich ja um den eigenen Kopf handelt, ist man trotz jahrelanger Treue niemandem verpflichtet.

    L. G.
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So. Bin vom Frisör zurück und weiß nicht, ob ich heulen oder mich ärgern soll... ich weiß nicht, ob das eine gute Idee war. :(
      Also, liebe Cla, ich wünsche dir auf jeden Fall mehr Glück bei deiner neuen Wahl!!!

      L. G.
      Bine

      Löschen
    2. Hallo liebe Bine, das tut mir leid für dich. Ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst. Mir ist es auch schon öfters so ergangen. Da hilft auch der Satz nicht "wächst doch wieder".
      Lieben Gruß Cla

      Löschen
    3. Sitze bei meinem "Alten" und bin glücklich, zurückgekehrt zu sein. Einmal und nie wieder gehe ich fremd ;).

      L. G.
      Bine

      Löschen
  2. Wenn der Mann Augen im Kopf hat wird er um dich kämpfen und niemals zulassen das ein anderer seine Hände in deinen Haaren vergräbt und am Ende dafür ein Lächeln zum Dank erhält....;-)

    AntwortenLöschen
  3. Gut beschrieben:o) Ich musste die letzten Jahre zwangsweise fremdgehen. Mal wurde meine Friseurin schwanger, der nächste ging auf die Meisterschule und war erst mal weg. Der andere stellte fest, dass er schwul ist und zog weg. Dann bin ich umgezogen und der Weg war mir zu weit. Jetzt habe ich wieder einen Traumfriseur gefunden, der noch sehr jung ist und ich bange vor der Ankündigung: ich gehe auf die Meisterschule...
    Herzliche Grüße Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein herrlicher post liebe Cla... Du hast das so gekonnt geschrieben... sehr, sehr humorvoll. Und was das Thema selbst betrifft, kann ich Dein Gefühl total gut nachvollziehen. Der Friseur/die Friseurin ist ja auch nur ein Mensch und kann sich manchmal schlecht von dem Bild lösen, dass sie/er von ihrer/seiner jahrelangen Kundin im Kopf hat... dann ist wechseln vielleicht genau die richtige Entscheidung. Dein Hinterkopf sieht jedenfalls schon mal sehr, sehr vielversprechend aus... Ich bin sehr gespannt auf den Rest.
    Lieber Gruß & einen schönen Tag, Conny

    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich toll geschrieben :) Ich habe solche Probleme eigentlich nicht, meine Haare sind lang und sollen es auch bleiben und da meine Mama Friseurin ist, kann sie mir dann ab und an mal meine Spitzen schneiden ;)
    Aber so ab und an braucht Frau ja doch mal eine Veränderung. Bei mir war das vor knapp über drei Jahren, da habe ich mir Stufen schneiden lassen (denn so ganz wollte ich mich von meinen langen Haaren dann doch nicht trennen ;) und fand es wirklich schick. Und nachdem jetzt so langsam alle Haare wieder auf einer Länge waren, dachte ich, sollte ich mal wieder zum Schneiden gehen. Ich war nur so blöd und bin zu einem anderen Friseur gegangen und leider gefällt mir das Ergebnis gar nicht so gut.
    Bei mir ist es also das umgekehrte Problem, wenn man nur sehr selten zum Friseur geht, sollte man diesem vielleicht treu bleiben ;)
    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Cla! Oh well, the love/hate for hairdressers is pretty common among us women, you think I never had a faithful one, I tried many, changed all the times and no one satisfied me lol! Thats why, I know do my hair by myself (and maybe it is visible lol). Btw, you did well to change, see if the new one is better and listen your needs, go on!:) Many hugs my freund! xo

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Cla, wie lustig geschrieben :-))) und ich weiß genau, was Du meinst!! Ich persönlich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass das Gras auf der anderen Seite nicht unbedingt grüner ist und bin nach einigen Malen Fremdgehen reumütig zu meinem alten Friseur zurückgekehrt. Aber wer weiß, vielleicht findest Du ja DEN anderen, der Dich immer glücklich macht. Ich drücke Dir jedenfalls alle Daumen dafür!

    Einen wunderbaren Tag wünscht die
    Juli

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Cla, da sprechen 2 nicht dieselbe Sprache. Schade... oder beide müssen einen Kurs machen. Liebe Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  9. Super geschrieben....ich war jahrelang beim selben Friseur, immer stark erblondet und immer mit dem Spruch: Dunkel und kurz steht dir nicht.. irgendwann war ich so genervt, kurzerhand gewechselt und nie bereut.....

    AntwortenLöschen
  10. Hahaha, auch mir kommt das sehr bekannt vor. Man hat so ein richtig schlechtes Gewissen. Blöd eigentlich.... Ich wechsel auch gelegentlich mal, um frischen Wind zu bekommen. Allerdings lande ich irgendwie doch immer bei meiner guten alten Kurzhaarfrisur. Beim letzten Frisör lag es allerdings an der Haarfarbe, die so gar nicht lange hielt, wobei gefärbtes Haar ja rauswachsen und sich nicht rauswaschen sollte. Mal schaun, wie lange ich dem jetzigen bzw. der jetzigen treu bleibe. Ich lasse mir nämlich eigentlich lieber von Männern die Haare schneiden ;-)

    AntwortenLöschen
  11. I love your metaphor in describing change very well done, I felt I was reading a book great job. As per the cut I love it so stylish and chic you I know look amazing will cool cuts.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Cla, oh wie herrlich geschrieben. Mich plagten ähnliche Gedanken, ich wollte einfach mal wechseln, hab das dann auch gemacht. War mit dem Neuen nie 100% zufrieden, bin wieder zurück zum Alten. Aber was soll ich sagen, er hat sich zwar irgendwie gefreut mich zu sehen, aber nach diesem Besuch war ich mehr als unzufrieden. Ob das eine Retourkutsche war und er mir den Wechsel doch nicht verziehen hat. Somit habe ich mich nun endgültig von Ihm getrennt.
    Liebe Grüße und bin auf den Rest gespannt.
    Gaby
    Stylish-Salat


    AntwortenLöschen
  13. Oft geht man zum Friseur und dann kommt die Frage "Wie immer?" und das wars. Manchmal muss man einfach mal was neues ausprobieren und man sagt ja wenn eine Tür zugeht, geht eine neue dafrü auf. Ich wünsche dir ein gutes Händchen für deinen nächsten Friseur.
    Viele liebe Grüsse
    Beate

    AntwortenLöschen
  14. I've been going to the same woman for 15 years and it would be hard to change. Might be a good idea though. Great color and the back is good too.

    AntwortenLöschen
  15. Great post, I like the cut!


    45 OUTFITS for every STYLES on lb-lc fashion blog

    AntwortenLöschen
  16. In the beginning I didn´t know what you wete talking about but a few lines after I understood everything. Very well written, you couldn´t have expressed better. I hope you find the perfect " match" with your new hairdresser. Lots of küsses, Cla :)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Cla,
    besonders blöd ist es wenn einem die Freundin immer
    die Haare macht...
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  18. Das versteh ich absolut, liebe Cla!
    Mit ging's ähnlich und auch ich habe am letzten Wochenende eine andere Friseurin an mein Haar gelassen, als bisher. Beim selben Friseursalon bin ich aber trotzdem geblieben und ich bin gespannt, ob ich die nächsten Male, wenn ich weiter 'fremd'gehe, böse Blicke zu spüren bekomme. Aber damit kann ich leben und ich bin mit meiner 'Neuen' sehr zufrieden :-)
    Bin gespannt auf dein Ergebis... Hab einen schönen Abend!

    Liebe Grüße, Livingflow

    AntwortenLöschen
  19. Großartig geschrieben... ich musste so lachen, als dann die Pointe kam! Einfach klasse! :)
    Ich gehe ständig zu anderen Frisören... das ist dann die einzige Beziehung, bei der ich mich ungern festlege! ;)
    Deine Frisur gefällt mir von hinten schon Mal supergut und vor allem auch die farbe. Nun bin ich gespannt, wie sie von vorne aussieht.
    Liebe Grüße,
    Stef

    http://seaofteal.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  20. Ich dachte zuerst, Mann ist die Cla aber taff...habe ein paar Mal zustimmend genickt...(heimlich)..und dann das..hihi. Mußte auch schwer lachen und hoffe das Fremdgehen hat sich gelohnt! Und etwas neuer Schwung im Leben..äh in den Haaren ist ja nicht das Schlechteste
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin bekennende
    Friseurhopperin. Irgendwie entwickeln Friseure so eine Eigendynamik, wenn man sie so oft ran lässt. Das mag ich nicht. Ein "Neuer" bringt auch wieder neuen Schwung in meine oft schlaffe Mähne, ähm, Zotteln.
    Bin auf den Anblick von vorne gespannt!
    Liebe Grüße , Alexa

    AntwortenLöschen
  22. Ha ha I'm glad you were not talking about your man in the end. I've been loyal to my hairdresser for over 15 years and have only changed once for a cheaper option but I was not happy or satisfied so I went back to my original hairdresser - i feel safe with her. I hope your hairdresser keeps you satisfied. Enjoy the rest of your week.

    AntwortenLöschen
  23. Warst Du nicht neulich noch so hell auf begeistert, als es um den Paul Mitchell (oder erinnere ich das falsch?) - Beitrag ging? Was hat erst Dir denn getan?
    Im übrigen Fackel ich da auch nicht lange ... was sein muss, muss sein ...
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe seit ca. 4 Jahren zu ein und demselben Friseur und war auch immer sehr zufrieden. Doch die letzen 3 Mal war der Wurm drin. Jetzt brauche ich mal eine Abwechslung.
      LG Cla

      Löschen
  24. Hm, das "Problem" kenne ich. Manchmal braucht man einfach einen "Neuen".
    Kleine Kritik: Er hat den Nacken nicht sauber geschnitten, sprich: zu kurz. Ansonsten gefällt mir der Schnitt.

    LG Sabine

    www.blingblingover50.de

    AntwortenLöschen
  25. Klasse Text...Ich dachte erst, dass es um eine gescheiterte Liebesbeziehung geht...Aber dann die Wendung!

    Gruß
    Susi von Friseure Neuhausen


    PS: musste schmunzeln beim lesen

    AntwortenLöschen
  26. ....ich bin ja auch jemand, der gerne jahrelang beim gleichen Friseur bleibt - weil ich nicht jedes Mal neu erklären mag, wer ich bin, wie meine Haare sind, was ich mag und was ich nicht mag. Allerdings weiß ich auch immer ganz genau, was ich will, und brauche einen Friseur, der das dann umsetzt. Ich habe auch schon mal "meinen" Friseur verlassen, obwohl er toll schneiden und auch föhnen konnte, weil er sich eher als "Künstler" gesehen hat und seine Vorstellungen durchsetzten wollte (meine Haare wurden dann irgendwie länger und länger und sahen frisch von ihm gestylt sensationell aus, waren aber sonst nicht mehr "zähmbar").

    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Cla,
    ein großartiger Post:-)))
    Loslassen und etwas Neues ausprobieren ist sicher von Zeit zu Zeit genau das Richtige. Zurückzukehren und sich dann dessen bewusst zu sein, was man am "Alten" hatte, ist eine Erfahrung, die ich auch schon öfter gemacht habe. Und wenn es sich "nur" um einen Friseur dreht (ohne dessen Wichtigkeit kleinreden zu wollen!), sind die Auswirkungen im schlimmsten Fall ja nur von kurzer Dauer.
    Ich wünsche dir mit deinem Neuen jedenfalls heiße und intensive Momente;-)
    Viele liebe Grüße sendet dir Bianca

    AntwortenLöschen
  28. Anfangs bin ich ja ein bißchen erschrocken und habe mir passende bzw. tröstende Worte überlegt - aber glücklicherweise sprichst Du nur von Deinem Friseur :-) ... Aber auch diese Beziehung ist eine sehr intensive und (auch bei mir) geprägt von Höhen und Tiefen (in meinem Fall gerne mal verfärben). Wünsche Dir für Deine neue "Beziehung" jedenfalls alles Liebe :-) ... - Ganz liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    www.collectedbykatja.com

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Cla,
    ich kann gut verstehen, dass du weiter ziehst - das habe ich vor 1,5 Jahren auch gemacht und es hat mir nicht leid getan. Ich finde die Suche nach einem neuen Friseur immer schwierig, da ich doch sehr empfindlich bin, was meine Haare angeht (und meine Haare sind leider auch empfindlich). Um so glücklicher bin ich, dass ich inzwischen eine wirklich gute Friseurmeisterin gefunden habe, die mir tolle Tipps gibt (beispielsweise nur noch den Ansatz zu färben, ohne die Spitzen mit Farbe zu belasten), die Haare so schneidet, dass sie auch liegen, wenn ich mich föne und die auch noch nett ist.
    Viel Erfolg wünsche ich dir (das Ergebnis werden wir ja sehen)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  30. Oh, I've been through that, too... It's such a heartbreak, but has to be done sometimes... x

    AntwortenLöschen
  31. Ich wechsele sehr häufig den Friseur - einfach, um mal eine andere Sicht auf mein Styling zu bekommen, denn meine Haare sind nicht gerade unproblematisch. Manchmal gefällt mir das Ergebnis sehr gut, gehe dann noch 1 oder 2x dorthin und bin dann entweder doch nicht mehr zufrieden oder "mein" Friseur hat dort aufgehört zu arbeiten. Und schon geht die Suche nach dem nächsten hoffentlich guten Friseur los....
    Mich nervt, dass viele Friseure eigentlich immer nur eine Frisur - der gerade aktuelle Schnitt - empfehlen, ohne auf die persönlichen Voraussetzungen einzugehen.

    Aktuell habe ich mal wieder eine gute Friseurin gefunden und sogar, was höchst selten vorkommt, Komplimente für meine neue Frisur erhalten. Hier steht schon fest, dass mein nächster Friseurbesuch wieder dorthin führt.

    Deine bisherige Frisur hat mir allerdings immer supergut gefallen! Bin auch gespannt, wie du nun von vorne aussiehst.

    LG, gi~~~

    AntwortenLöschen
  32. Toller Artikel.
    Ich war mal einer Frisörin jahrelang treu, ich war glücklich und zufrieden und hatte immer eine tolle Frisur und tolle Farbe......bis.....ja bis sie mich verlassen hat.
    Sie verließ den Salon um zu studieren und seitdem hat mich kein Frisör mehr richtig zufrieden gestellt.
    Ich suche noch immer .....

    AntwortenLöschen
  33. Nicht auszudenken, wenn meine Friseurin aufhört.... Aber manchmal muss man auch etwas Neues ausprobieren um dann das Alte wieder mehr zu schätzen. Deine Frisur sieht toll aus und voller Schwung.

    AntwortenLöschen