Noch mehr Motivation
Freitag, Januar 31, 2014

Noch mehr Motivation

Nachdem ich vorgestern bei meinem Post über Motivation (hier) so viele tolle Tipps von euch bekommen habe, spornt es mich an wieder meinen ursprünglichen Trainings-Rhythmus zu finden. Also habe ich mir gleich mal Gedanken über meine sportliche Ausstattung gemacht und hier aufgelistet.

Da in mir manchmal eine kleine Prinzessin steckt, achte ich auch beim Sport auf mein Styling. Mag sein, dass das einige unter euch für übertrieben halten und in ausgebeulten Sporthosen trainieren. Mir ist mein Outfit auch im Fitness-Studio wichtig. Nicht, dass ich davon ausgehe, dass mir dort Prince-Charming mit der Hantel in der Hand über den Weg läuft. Auch beim sporteln ziehe ich mich nur für mich selbst an und im hübschen Sport-Dress macht es mir gleich noch  mehr Spaß.

Meine Lieblingsmusik darf beim Cardio-Training auch nicht fehlen. Die schnellen Beats lassen mich auch schneller laufen. Erst kürzlich habe ich gelesen, man würde mit seiner Lieblingsmusik im Ohr mindestens 10 Minuten länger beim trainieren durchhalten. Na, wenn das mal keine Motivation ist. Zum Joggen verwende ich die Lauf App von Nike+ Running. Die zeichnet alle Läufe auf und gibt den Kalorienverbrauch an. Man kann sich damit Ziele setzen und gibt dir die Motivation die du brauchst.

Ist euch euer Sport-Outfit egal, oder darf man sich nach eurer Meinung auch beim trainieren aufhübschen?

Übrigens, war ich vorgestern noch im Fitness-Studio und heute Abend gehe ich auch wieder. Es wirkt. ;)










Read More
Office-Style
Donnerstag, Januar 30, 2014

Office-Style

Klare Worte:
Es ist wohl kein Geheimnis, dass man als Blogger immer wieder Anfragen für Kooperationen erhält. Ich empfinde es auch nicht als unangenehm. Im Gegenteil, ich interessiere mich für alles rund um das Thema Beauty und Mode. Es ist praktisch mein Hobby. Sollte man mir also Produkte zum Testen anbieten und diese in mein Beuteschema passen, nehme ich die gerne an. Ich hatte schon immer meine Freude daran schöne Produkte zu testen und wenn man mir diese noch kostenfrei zur Verfügung stellt, warum sollte ich sie ablehnen. Ich möchte die Person sehen, die da "Nein" sagen würde. Natürlich berücksichtige ich auch, ob das Produkt für meine Leser interessant sein könnte.

Immer wieder wird man auch angefragt, ob man einen Online Shop vorstellen möchte. Auch hier wäge ich genau ab. Viele Angebote habe ich schon abgelehnt, einfach weil mir die Auswahl in diesem Shop nicht gefallen hat. Sollte mich ein Online Shop wirklich ansprechen, berichte ich gerne darüber. So wie diesen Montag über Fashion ID. Diesen Shop kannte ich schon vorher und habe mich auch immer wieder dort umgesehen. Also war ich gerne bereit dafür "Werbung" zu machen. Darüber, dass man diese auch dementsprechend kennzeichnen sollte, habe ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht. Ich bin auf diesem Gebiet noch Laie und lerne gerade noch viel dazu.

Ich denke nicht, dass mein Blog mit Werbung verkommt, wie es eine Leserin ausgedrückt hat. Ich schreibe über mein Leben, meine Gedanken und meine Mode und hin und wieder über Artikel die man mir umsonst anbietet. Und diese Erfahrungsberichte wird es auch weiterhin immer wieder geben. Dafür bin ich viel zu neugierig auf neue Marken und Produkte.

Und wenn ich über selbst erworbene Shampoos, Nagellacke usw. schreibe, fällt das nicht unter Werbung. Es handelt sich "nur" um mein Urteil über meine eigenen Dinge. Meinen neuen Mantel wurde übrigens auch nicht gesponsert (schade eigentlich ;) ), den habe ich selbst gekauft.

Ich habe mal bei einer Bloggerin die Aussage gelesen: es wäre ihr Blog, sie kann schreiben was sie will. Damals fand ich diese Aussage etwas arrogant. Heute weiß ich was sie damit meinte.


So, ich hoffe mein heutiges Outfit geht jetzt nicht ganz unter. Ich finde es hat auch etwas Aufmerksamkeit
verdient. Ich hoffe es gefällt euch.

Pullover: Zara
Rock: Dolce Gabbana
Pumps: Uterqüe
Tasche: Hakei









Read More
Über Motivation
Mittwoch, Januar 29, 2014

Über Motivation

Seit vielen Jahren betreibe ich regelmäßig Sport. Nicht, dass ich freiwillig dazu gekommen wäre. Ich hatte einen  Bandscheibenvorfall und mir wurde empfohlen meine Muskulatur aufzubauen. Also habe ich mich in einem Fitness-Studio angemeldet. Die erste Zeit bin ich eher widerwillig hingegangen, denn Krafttraining kann schon etwas eintönig sein. Zusätzlich zum Muskelaufbau habe ich noch mit dem Joggen angefangen. Und da ich mich immer gerne herausfordere, habe ich mir das volle Programm für mindestens dreimal in der Woche auferlegt. Sogar bei Minusgrade bin ich schon am frühen Morgen Laufen gegangen. Mein Ehrgeiz hat sich natürlich auch positiv auf meinen Körper ausgewirkt. Das gab mir noch mehr Antrieb und der Spaßfaktor steigerte sich. Ich wurde regelrecht süchtig nach Sport. Wenn ich mal keine Gelegenheit zum trainieren fand, hatte ich richtige Entzugserscheinungen bzw. ein schlechtes Gewissen.

Seit ein paar Wochen klopft der faule Hund bei mir an. Er steht zwar erst mit einem Bein in der Tür, aber er macht Anzeichen, sich bei mir einzumisten. Auf der einen Seite würde ich ihn gerne reinlassen, aber die andere Hälfte in mir will das nicht zulassen. Also zwinge ich mich dazu mein Trainingsprogramm unbedingt zweimal in der Woche durchzuziehen. Aber es ist mehr zwingen, als freiwillig. Doch ich kann den faulen Hund nicht gewinnen lassen. Ich will und muss dagegen angehen und ihm in den Hintern treten. Ich habe nicht über Jahre hinweg Muskeln aufgebaut und lasse diese innerhalb von wenigen Wochen wieder schwinden. Ich brauche wieder mehr Motivation.

Also lasst hören! Wie motiviert ihr euch? Über nützliche Tipps würde ich mich freuen.


Read More
Office-Style
Dienstag, Januar 28, 2014

Office-Style

Gehe ich mit diesem Pullover an die Kasse, um ihn zu bezahlen.... sagt doch die Verkäuferin 5,90 €. Ich dachte für einen Moment, ich hätte ein Blackout und wäre im McDonald´s. Halloooo, zu diesem Preis ein Pullover, ich wollte es gar nicht glauben. So macht Sale Spaß! Der schlichte, schwarze Rolli ist ein praktisches Basic-Teil. Der passt auf so vieles. Am Donnerstag werde ich euch noch eine Variante mit Rock zeigen.

Nicht jeder mag Rollkragenpullover, das höre ich immer wieder. Tragt ihr so ein Kleidungsstück?

Pullover: Zara
Hose: Dorothee Schumacher
Pumps: Pura Lopez
Tasche: Louis Vuitton









Read More
Neuer Mantel im Schrank/Fashion ID
Montag, Januar 27, 2014

Neuer Mantel im Schrank/Fashion ID

Anfang Januar war ich auf der Suche nach einem Winter-Mantel, denn die Sale-Zeit ist für solche Anschaffungen die beste Gelegenheit. Für meinen Kleiderkauf habe ich immer bestimmte Anlaufstellen bei denen ich sicher sein kann, dort auch meine Stilrichtung zu finden. Sehr entgegenkommend ist mir da grundsätzlich der Peek&Cloppenburg in Frankfurt, Zeil. Doch zwischen den Jahren war auf der Zeil die Hölle los. Deshalb habe ich es bevorzugt, mich erst mal in Online Shops umzuschauen. Einer davon war Fashion ID.

Fashion ID bietet eine große Auswahl an Marken- und Designermode. Trendteile gibt es dort genauso wie modische Klassiker. Es war eigentlich längst überfällig, dass der Online Shop im Frühjahr 2013 eröffnet wurde. Vor genau einem Jahr habe ich schon mal danach im Netz gesucht. Ich habe zwar eine Internetseite gefunden, aber man konnte dort nichts bestellen.

Winter Mäntel die im Sale sind habe ich bei Fashion ID einige gefunden. Z.B. einen von Max Mara (hier), René Lezard (hier) oder den Mantel von Tommy Hilfiger (hier). Doch irgendwie konnte ich mich auf Anhieb nicht entscheiden. Wie es der Zufall will, musste ich ein paar Tage später doch in die Frankfurter Innenstadt. Also habe ich die Gelegenheit genutzt und mich bei Peek&Cloppenburg umgeschaut. Und da hing er, ein heller Mantel von Strenesse im Egg-Shape Stil. Diese Mantelform finde ich im Moment sowieso extrem klasse und da er nur noch einmal in meiner Größe vorhanden war, habe ich nicht lange gezögert und ihn mitgekommen. Ansonsten hätte ich mich doch nochmal auf einen Rundgang bei Fashion ID gemacht. Die führen übrigens auch Strenesse.

Kennt ihr Fashion ID? Wäre der Online-Shop was für euch? Ach ja, und wie gefällt euch mein neuer Mantel? :)








      "Sponsored Link"
Read More
Über eine gute Spülung
Freitag, Januar 24, 2014

Über eine gute Spülung

Alles worauf "AntiAge" steht, zieht mich erstmal magisch an. Es könnte ja ein "Wundermittel" sein, das ich noch nicht kenne. So erging es mir letzte Woche in der DM. Dort könnte ich übrigens einen halben Nachmittag verbringen, um nach neuen Produkten Ausschau zu halten. Bei meinem letzten Beutezug fiel mir eine Spülung aus der Haarpflegeserie von Pantene Pro-V in die Hände. Expert Collection AntiAge nennt sich diese und soll die Haare 10 Jahre jünger aussehen lassen. Da ich eh bald eine neue Spülung benötigte und diese nur 7€ kostet, habe ich sie gleich mal mitgenommen.

Ich weiß nicht, ob man behaupten kann, Haare sehen jünger aus. Sieht man Haare überhaupt ein Alter an?
Doch schon nach dem ersten Gebrauch der Spülung, erscheinen meine Haare auf jeden Fall fluffiger. Wenn das gleichzusetzen mit jünger aussehenden Haaren ist, ist mir das recht. Sie glänzen auch mehr, fallen locker und wirken etwas fülliger. Doch ein Satz in der beiliegenden Broschüre hatte mich im ersten Moment etwas abgeschreckt: "Bei regelmäßiger Anwendung legt sich eine nicht beschwerende Schutzschicht auf das Haar. Hm.. eine Schicht um die Haare, fühlt man das? Belastet es auf Dauer das Haar und beschwert es doch? Nichts von dem, es fühlt sich auch nach 3 Wochen regelmäßigem Einsatz locker und gesund an. Für alle die feines Haar haben wie ich, kann ich dieses Spülung nur empfehlen.

Übrigens, gegen Ablagerungen von Pflegeprodukte im Haar, mache ich einmal im Monat ein Haarpeeling. Das entfernt Rückstände von Pflegeproduke. Über die Inhaltsstoffe der Pantene Pro-V Spülung kann ich nichts sagen, damit kenne ich mich leider nicht aus. Vielleicht weiß eine von den Beauty-Blogger unter uns, ob diese AntiAge Serie von Pantene Pro-V Silikone enthält?!




Read More
Office-Style
Donnerstag, Januar 23, 2014

Office-Style

Es ist wohl offensichtlich, dass diese Woche Stiefelwoche bei mir ist und dann komme ich heute noch wie der gestiefelte Kater daher. Vor ein  paar Jahren hat man noch wie verrückt die Hosen in die Stiefel gesteckt. Doch irgendwie sieht man das im Moment nicht mehr so. Ist das überhaupt noch modern? Über diese Frage haben wir auch schon im Forum der Ü30Blogger (hier) diskutiert. Die meisten habe sich dagegen ausgesprochen.

In unserem Forum geht es manchmal ziemlich hitzig zu. Hier wurde z.B debattiert, ob wir Frauen alles tragen sollten, was uns so vorschwebt oder ob es für uns auch Einschränkungen gibt. Mit meiner Ansicht, eine Frau über 40 sollte nicht jede Modeerscheinung mit machen, stand ich ziemlich alleine auf weiter Flur. Ist alles Ansichtssache. Sicher kann "Frau" alles tragen was sie will, aber wenn man mit fast 50 Jahren mit einem knappen Minirock und bauchfrei daherkommt, kann man sich leicht lächerlich machen. Bitte nicht falsch verstehen, das ist MEINE persönliche Meinung. Natürlich sollte sich keine Frau bei der Garderobe was vorschreiben lassen. Jeder sollte wissen, was für einem selbst tragbar ist bzw. nicht. Aber vielleicht geht es auch gar nicht um Altersbegrenzungen in der Mode, sondern eher um Ästhetik? Ich ziehe z.B. keine zu kurzen Röcke mehr an, weil es einfach bei meinem schwachen Bindegewebe nicht mehr schön aussieht. Doch das allerwichtigste bei der Mode ist, dass man sich selbst darin wohlfühlt und nicht was andere sehen wollen.

Da ich mich ansonsten auch nicht gerne nach einem Modediktat richte, stopfe ich heute meine Hose in die Stiefel. Ob es gerade modern ist oder nicht, ist mir egal. ;)

Was sagt ihr zu diesem Thema, sollte eine "erwachsene" Frau alles anziehen was sie möchte oder sollte sie wissen, wo ihre Grenzen sind?


Übrigens, im Forum der Ü30Blogger gibt es immer wieder interessante Themen. Zum mitdiskutieren oder einfach nur zum nachlesen.

Pullover: Zara
Jeans: Review
Stiefel: Boss Orange
Tasche: Malene Birger








Read More
Über kleine Gewohnheiten und Rituale
Mittwoch, Januar 22, 2014

Über kleine Gewohnheiten und Rituale

Jeden Morgen, gleich nach dem Aufstehen, setze ich erst mal Wasser für meinen Tee auf, marschiere ins Bad und gebe mich meiner täglichen Routine hin. Alles ist zeitlich festgelegt. Sollte was unvorhergesehenes dazwischen kommen, würde mich das wahrscheinlich aus meiner Umlaufbahn werfen. Ich mache einige Dinge in meinem Leben nach einem bestimmten Rhythmus. Es sind zwar kleine Rituale, aber nicht unbedeutend. Denn diese Regelmäßigkeit gibt mir eine gewisse Sicherheit. Ich kann dabei meine Gedanken schweifen lassen und mich entspannen.

Jetzt habe ich gelesen, man sollte ab und zu aus seiner Routine ausbrechen. Das würde neue Eindrücke vermitteln und den Horizont erweitern. Ich kann dem nur bedingt zustimmen. Sicher ist es eine Abwechslung,
auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, mal ein andere Route einzulegen und so neue Dinge in seiner Umgebung zu entdecken. Aber wenn man dadurch in einen Stau gerät, ist das auch nicht so prickelnd. Meinen Ablauf am Morgen könnte ich nur begrenzt ändern, in dem ich z. B. mal mit Toast statt Müsli frühstücke. Alles andere würde bei mir in Zeitdruck ausarten. Schon allein, weil meine Tochter auch irgendwann mal ins Bad will.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, selbst wenn es nur darum geht, die Wimpern am rechten Auge zuerst zu tuschen oder von der Milchschnitte den dunklen Teil als erstes abzuknabbern. Ich persönlich brauche meine kleinen Rituale. Doch mal für Veränderungen zu sorgen, in dem ich nicht nur dunkle Farben trage, sondern auch mal zu hellen Tönen greife oder mich endlich mal traue roten Lippenstift zu testen, bringen bestimmt auch neue Erkenntnisse. Also ruhig hin und wieder offen für Neues sein. Denn komplett in unsere Rituale erstarren sollten wir auch nicht.

Mein kleines Ritual, dass mir eine Konstante im hektischen Büroalltag gibt, ist gegen 10 Uhr mein obligatorischer Espresso mit einem Keks.

Welche Gewohnheiten haben sich bei euch so eingeschlichen? Habt ihr bestimmte Rituale die euch ein schönes und sicheres Gefühl geben?


Read More
Office-Style
Dienstag, Januar 21, 2014

Office-Style

Und nochmal Stiefel. Diesmal von Geox, die trage ich im Moment auch sehr gerne. Obwohl sie etwas Absatz haben sind sie so bequem, dass ich ohne Probleme den ganzen Tag damit herumstolzieren kann.
Ja und wenn ich schon mal eine Mini-Statement Kette habe, kann ich sie auch öfters in meine Outfits integrieren. Habt einen schönen Tag.

Bluse und Rock: Zara
Stiefel: Geox
Kette: Bijou Brigitte
Tasche: Malene Birger










Read More
Auch so eine Anschaffung die sich lohnt
Montag, Januar 20, 2014

Auch so eine Anschaffung die sich lohnt

Habe ich euch schon mal von meinen Fiorentini + Baker Stiefel erzählt? Falls ja, muss ich es unbedingt nochmal machen, denn sie sind nach meiner Meinung immer wieder erwähnenswert. Ich habe meine Fiorentini + Baker Stiefel schon ewig, es könnten inzwischen fast 5 Jahre sein. Aber ich liebe sie immer noch wie am ersten Tag und ich freue mich jeden Herbst erneut, wenn ich sie wieder hervorholen kann.

Jetzt hat mich eine Freundin gefragt, ob diese Stiefel noch modern wären. Bei einem Preis von 380€ eine durchaus berechtigte Frage. Vor allem eine, die sich nicht nur meine Freundin stellt. Auf meinem Blog sehe ich, über welche Suchbegriffe die Leute zu mir finden. Und da hat jetzt genau diese Frage einer auf Google eingegeben.

Görtz in Frankfurt führt Fiorentini + Baker Stiefel immer noch und ich finde diese Stiefel sind auch noch modisch Korrekt, da sie zeitlos sind. Die Form der Kappen kann man immer tragen und dadurch dass sie flach sind, stellt sich auch nicht die Frage, ob die Absatzform noch modern ist. Bei solchen Stiefeln lohnt sich die Anschaffung und sie sind absolut ihren Preis wert und das nicht nur weil sie immer tragbar sind. Mein Schuster hat mir vor Kurzem bestätigt, dass der Schuh von hoher Qualität sei und ich noch lange meine Freude an ihnen haben werde. Und ich war nicht beim Schuster, weil meine Stiefel es nötig hätten. Ich wollte nur ein passendes Pflegeprodukt kaufen.


Die liebe Bärbel verehrt ihre Fiorentini + Baker Stiefel genauso wie ich und hat ihnen auch, auf ihrem Blog Ü50.blogspot.de, einen Post gewidmet. Hier geht es zu ihr.




Read More
Über Chia-Samen
Freitag, Januar 17, 2014

Über Chia-Samen

Immer wieder liest man von neuen Nahrungsmitteln die auf den Markt kommen, die wahre Wunder versprechen. Da heißt es Goji- und auch Acaibeeren hätten jede Menge Vitamín C. Die Getreidesorte Quinoa soll einen hohen Gehalt an Eiweiß vorweisen und jede Menge Mineralien haben. Ob das alles den Tatsachen entspricht, weiß ich nicht. Recherchiert man im Internet, findet man Pro und Kontra. Ich gebe zu, solche "Neuerscheinungen" probiere ich auch immer wieder gern aus. Mit Quinoa frühstücke ich auch schon seit längere Zeit. (siehe hier) Mir bekommt es gut und hält mich auch den ganzen Vormittag satt.

Das Neuste auf das schon wieder alle Hollywood-Stars schwören sind Chia-Samen und was Sharon Stone schön macht, kann ja mir nicht schaden. Ich habe über Chia-Samen das erste Mal in der Instyle gelesen. Die Samen der Chia-Pflanze sollen besonders viele Omega-3-Fettsäuren enthalten und das wiederum sorg für pralle, elastische Haut. Zusätzlich haben die Chia-Samen viel Vitamin E und Antioxidantien, die vor freien Radikalen schützen und Falten vorbeugen.

Auf solche Aussagen springe ich natürlich gleich an und habe mir diese Chia-Samen im Bioladen besorgt. Ein bis zwei Teelöffel am Tag reichen aus. Ich weiche meine Ration für 15 Minuten in einem Glas Wasser ein und trinke es. Da es geschmacksneutral ist, habe ich damit kein Problem. Im Internet findet man auch schon viele Rezepte mit diesen Samen. Hier ein Pudding-Rezept für eine Person.

1/4 Tasse Chia-Samen, 2/3 Tasse Wasser und Früchte nach Geschmack. Chia-Samen in kaltes oder warmes Wasser geben und mehrfach rumrühren. Für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Samen quellen dann zum Pudding. Beeren, Bananen, Nüsse oder Kokosraspeln dazugeben.



Habt ihr schon von diesen Chia-Samen gehört? Oder kennt ihr ein anderes "Wundermittel"?


Read More
Office-Style
Donnerstag, Januar 16, 2014

Office-Style

Man hat mich vor Kurzem gebeten, mehr Details zu zeigen. Ich arbeite daran (siehe letztes Foto) und für euch lege ich mich sogar nieder. ;)



Pullover: Dorothee Schumacher
Rock: Dolce Gabbana
Stiefeletten. Dorothee Schumacher
Strumpfhose: ITEM M6
Tasche: Louis Vuitton













Read More
Über kurze Haare
Mittwoch, Januar 15, 2014

Über kurze Haare

Letztes Jahr im August habe ich mir die Haare kurz schneiden lassen. Das war eine meiner besten Entscheidungen 2013. Mir haben Kurzhaarfrisuren schon immer gefallen, aber ich selbst habe mich nie getraut. Ich war mir sicher, kurze Haare würden mir nicht stehen. Schon allein weil mein Gesicht so schmal ist, war ich immer der Ansicht ich brauche zum Ausgleich etwas längere Haare an den Seiten.

Als ich dann im Sommer die Fotos aus der Louis Vuitton Werbekampagne mit Michelle Williams gesehen habe, war ich sofort hellauf begeistert. Das sah so verdammt gut aus, dass ich nicht lange überlegte und einen Termin bei meinem Friseur vereinbarte. Ich dachte, wenn nicht jetzt, wann denn dann. Angst, dass es sch... aussehen würde hatte ich schon, aber noch im Friseurstuhl habe ich erkannt, das wird was. Selbst nach 5 Monaten liebe ich diese Frisur immer noch. Eigentlich war ich mit meinem vorherigen Haarschnitt zufrieden, fand ihn gut. Doch wenn ich mir heute Fotos anschaue, weiß ich dass die kurzen Haare viel frischer und flotter aussehen.

Viele Frauen sträuben oder trauen sich nicht, die Haare kurz zu tragen. Sie verbinden lange Haare mit mehr Weiblichkeit. Ich persönlich denke, in den meisten Fällen sehen Frauen mit Kurzhaarfrisuren besser aus. Ist natürlich Geschmacksache und kurze Haare sind nicht gleich kurze Haare. Da gibt es beim Schnitt große Unterschiede. Und je nach Gesichtsform sollte man darauf achten, was am vorteilhaftesten für das Gesicht ist. Bei meinem kantigen Gesicht ist es z.B. wichtig, dass die Haare um das Gesicht länger und weicher fallen. Doch ein guter Friseur sollte erkennen, welcher Schnitt für welche Gesichtsform und Haarstruktur am geeigneten ist. Auf alle Fälle sollte die Frisur nicht zu brav sein, damit es jugendlicher wirkt.

Also Mädels, wenn ihr immer mal wieder mit Kurzhaarfrisuren liebäugelt, kann ich euch nur empfehlen es einfach zu wagen. Schaut euch mal die zwei Fotos von mir an, was für ein Unterschied!



Read More
Office-Style
Dienstag, Januar 14, 2014

Office-Style

Da sich der Winter gerade von seiner milden Seite zeigt, nutze ich die Gelegenheit und trage öfters mal meine Kleider. Die dicken Pullis werden bestimmt noch oft genug zum Einsatz kommen.

Mantel: Strenesse
Kleid: Dorothee Schumacher
Stiefeletten: Alberto Fermani
Tasche: Louis Vuitton
Strumpfhose: ITEM m6








Read More
Über Träume
Montag, Januar 13, 2014

Über Träume

Ich bin ein Mensch der ziemlich realistisch ist. Ich glaube nicht an Horoskope und schon gar nicht an Traumdeutung. Trotzdem finde ich es sehr faszinierend was das Gehirn mit uns im Schlaf anstellt. Es öffnet manchmal Türen die eigentlich schon lange fest verschlossen sind. Es lässt zu, dass sich Menschen in deine Träume schleichen, an die man überhaupt nicht mehr denkt. So kommt es bei mir ab und zu vor, dass ich von Klassenkameraden aus der Grundschule träume, an die ich wirklich 20 Jahre nicht mehr gedacht habe. Unglaublich was sich so alles in ein Gehirn einspeichert. Manchmal kann ich mir nicht mal merken, was ich alles vom Supermarkt benötige.

Es gibt Träume an die erinnere ich mich gleich beim Aufstehen und bei anderen dämmert es erst im Laufe des Tages. Besonders schön finde ich die Träume, die mir den ganzen Tag ein Lächeln auf mein Gesicht zaubern. Ich träume dann von Menschen, die mir irgendwann mal viel bedeutet haben und noch immer tief in meinem Herzen verankert sind. So einen berührenden Traum hatte ich letzte Woche. Ich habe von einem Mann geträumt, für den ich mal viel empfunden habe. Und auch wenn wir uns nicht mehr sehen, fühle ich mich immer noch mit diesem Menschen verbunden. Es ist nicht so, dass ich oft an ihn denke, hin und wieder springt er in meine Erinnerung. Oder wir laufen uns halt im Traum über den Weg. Ich mag solche Träume, denn sie halten mich dann den ganzen Tag in einem Zustand einer leichten Verliebtheit.

Macht ihr euch Gedanken über eure Träume? Glaubt ihr sogar an Traumdeutung?




Read More