Dienstag, Februar 10, 2015

Über unpassende Schuhe

Ich gebe zu, ich achte gerne auf Menschen. Sei es im Restaurant, in der S-Bahn oder wo auch immer man auf fremde Menschen trifft. Wenn mich eine Person besonders fasziniert, begutachte ich auch genau ihren Kleidungsstil. Ja ich würde behaupten, ich bin ein Detail-Gucker und schaue mir dann auch jede kleinste Kleinigkeit an. Selbstverständlich urteile ich dann auch in meinem Inneren darüber. Passt alles, stimmt das gesamte Erscheinungsbild überein?  

So auch neulich im Fitness-Studio. Neben mir in der Umkleide steht eine junge Frau, vielleicht um die 35 Jahre. Hübsches Gesicht, flotter, moderner Haarschnitt und dezentes Make-up. Sie scheint ihr Training beendet zu haben, denn sie ist gerade dabei sich anzuziehen. Aus dem Augenwinkel nehme ich eine gut geschnittene Jeans und einen hübschen Kaschmirpullover mit V-Ausschnitt wahr. Unter dem Pullover blitzt ein weißes Shirt hervor. Eine schöne klassische Kombination, die ihr wunderbar steht. Gedanklich habe ich sie schon in die Kategorie „Frau mit Stil“ eingegliedert. Bis sie in ihre Schuhe schlüpft! Hier wird abrupt mein harmonischer Gedankenfluss unterbrochen und ich habe schon die Befürchtung, dass die Frau meine weit aufgerissenen Augen bemerkt. Ich sage es mal direkt: ihre Schuhe gehen gar nicht. Es sind die von der Sorte, lange Spitze, die man ganz vorne abgeschnitten hat. Kennt ihr die noch? Ich glaube die waren Anfang der 90er modern und das auch nicht lange. Die habe sich nie wirklich durchgesetzt und waren es wohl auch nicht wert, sie irgendwann wieder auferstehen zu lassen. Ein Glück!!

Versteht mich nicht falsch. Ich will mich nicht als Fashion-Polizei aufspielen und prinzipiell sollte jeder tragen, was er möchte. Trotzdem finde ich es schade wie sich manche Menschen kleiden. Es muss auch gar nicht immer nach den neusten Trends sein. Es gibt Frauen in meinem Umfeld, die nur Kleidung anhaben, um nicht zu frieren. Doch wenn man zu den Frauen zählt, die sich gerne gut anziehen und damit auch ihre Person und Charakter unterstreichen möchten, dann sollte man bei seiner Auswahl zeitgemäßer sein. Gerade Schuhe tragen ein gesamtes Outfit. Schuhe können eine Kombination hervorheben, aber auch vernichten. Selbst wenn alles andere miteinander im Einklang steht, können die Schuhe alles ruinieren. Das ist auch keine Frage des Geldes. Es gibt durchaus schöne Schuhe im billigeren Preissegment, die entweder klassisch zeitlos oder modisch sind. Vielleicht mag der eine oder andere mich jetzt verurteilen und denken, ich wäre in dieser Hinsicht intolerant. Doch ich bin wie viele Frauen: das große vorlaute Herz auf der unschuldigen Zunge. Daher muss ich diese Gedanken auch mit euch teilen. 

Wer sich nicht immer die neusten Trend-Schuhe anschaffen möchte, sollte einfach beim Schuh-Einkauf auf unvergängliche Klassiker achten. An denen hat man viele Jahre seine Freude und passen auf so vieles.

Wie wichtig sind euch die richtigen Schuhe bei einem Outfit? 




Kommentare:

  1. Süüüüüssss, so eine niedliche Katze!

    Zum Thema:
    Ich sehe das genau so wie du. Schuhe sind wichtig für das Gesamtbild. Wenn ich manchmal sehe, womit einige Kolleginnen ins Büro kommen (öffentliches Amt), kriege ich das Grausen. Von Birkenstock über diese Gesundheitsschuhe mit der halbrunden Sohle bis zu Flip Flops und ausgelatschten Turnschuhen ist alles dabei. Bei uns im Amt gibt es keinen Dresscode, aber ich finde es eine Frechheit, sich ratsuchenden Bürgern in Flip Flops gegenüber zu setzen. Das tunt jedes Outfit auf Freizeit.
    Ich finde auch, es müssen keine teuren Schuhe sein, aber geputzt und gepflegt ist ein Muss. Und die von dir angesprochen Schuhe der Dame aus deinem Studio sehe ich quasi vor mir. Eine liebe Freundin trägt auch solche (bei Gr.43) und ist nicht zu bekehren, sich davon zu trennen. Sie meint, die wären noch gut und waren zudem teuer. :( (kann ich gar nicht glauben! )

    Ich denke, gerade bei Schuhen ist man besser beraten, was Zeitloses zu kaufen und dafür mehr Geld anzulegen und wenns was absolut Trendiges sein soll, dann günstig zu kaufen. Dann fällt einem das Aussortieren auch leichter.

    L. G.
    ...heute mal anonym :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, ich achte auch sehr auf sowas und kann deine Ansicht nur so unterschreiben. Gerne schaue ich auch auf Frisuren und wie man sie besser schneiden könnte ;-) Mein Mann ist besonders kritisch, was Schuhe angeht. Sehr schlimm finde ich, wenn der Absatz schon schräg abgelaufen ist und man die Schuhe entweder besohlen sollte oder ab in die Tonne :-) Den Satz mit der Kleidung tragen, nur weil sie wärmt, muss ich mir merken! LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte glaube ich lachen müssen. Sorry das passiert mir dann manchmal einfach. Dafür hat dein Stubebtiger einen wundervollen schuhgeschmack ;-) Die gehen immer....

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Cla, ich glaube nicht umsonst, kaufen viele Frauen mehr Schuhe, als sie brauchen ... es ist wirklich so. Da kann alles noch so harmonisch sein, wenn die Füße in unpassenden Schuhen stecken - ist der komplette Eindruck dahin.
    Aber neben unpassend, finde ich ungepflegt noch viel schlimmer - ausgelatscht oder runtergetreten. Da sollte man vielleicht mal zum Orthopäden gehen, meistens hat das ja andere Ursachen, die man behandeln sollte...
    Ich glaube, ich bin heute wieder mal das perfekte Beispiel, wie man sich mit den falschen Schuhen ein Outfit ruinieren kann. Aber bei diesen Temperaturen hat man in Uggs einfach so wunderbar warme Füße.... ähem... ;-)
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag - lieber Gruß - Conny :-*

    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  5. Sag ich auch immer: Schuhe können einem Outfit erst das gewisse Etwas geben oder es komplett ruinieren. Das denke ich mir z.B. immer, wenn ich Frauen mit Sommerkleid und braunen "bequemen" Sandalen sehe...

    LG
    Annette | Lady of Style

    AntwortenLöschen
  6. Morning Cla! Ahah, you made me laugh out load! I imagined that scene at the gym and I can get you, it happens also to me when I am in the changing room to look how the others are dressed. I agree with you, shoes are very important in an outfit, they could make it or they could ruin it. I usually opt for a plain model, nothing very quirky or fancy :) Oh but for sure Miss Kitty is very stylish with her pumps! Hugs liebe, have a lovely day! xo

    AntwortenLöschen
  7. Naja, ich finde, das ist halt auch immer Geschmacksache...nicht, weil ich selber diese vorne abgeschnittene Schuhe besitzen würde :-))) Der Frau gefallen die Schuhe offenbar gut! Und wenn sie ansonsten gepflegt waren...so what?!
    Birkenstock sind letztes Jahr der dollste Knall im All gewesen. Viele schüttelt es beim Anblick dieser Latschen, aber letztes Jahr waren sie "in". Oder Uggs, super Beispiel, Conny! Nicht schön, aber warm!
    Ob Schuhe gut an Einem aussehen oder nicht, entscheidet doch jeder für sich. Ungepflegt und ausgelatscht, das ist für mich ein No-Go, aber ansonsten akzeptiere ich gerne, dass die Geschmäcker unterschiedlich sind!

    Lieben Gruß von der
    Juli

    AntwortenLöschen
  8. Ein muss man ja mal sagen: Deine Katze hat Stil :-)
    Wie Conny finde ich abgetretene Schuhe noch viel schlimmer. Am besten, man hat zeitlose Exemplare im Sortiment, egal ob teuer oder billig. Für richtig ausgefallene Schuhe gebe ich auch nicht viel Geld aus. Dann tut mir das "Entsorgen" auch nicht so weh, wenn sie nicht mehr modern sind.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. :-) Schuhe sind schon sehr wichtig. Allerdings - in dieser Jahreszeit geht bei mir Bequemlichkeit und Wärme VOR allem anderen. Im Büro oder wenn ich zu einem für mich wichtigen Termin muss, dann nehme ich ein extra Paar in der Tasche mit.
    Das Katzenfoto ist klasse!
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  10. liebe cla,
    wie goldig deine katze ist! sie erinnert mich an die kleinen mädchen, die mamas pumps anziehen! deine angewohnheit, andere leute zu scannen kenne ich gzt ;). meist bleibt man oben (frisur) oder unten (schuhe oder im sommer füße - manchmal noch schlimmer) hängen. ich verstehe das auch nicht, wenn sie ungepflegt, zerlatscht oder farblich unpassend sind. zu der form sage ich ungern etwas kritisches, ich lebe auf großem fuße und weiss, dass es nicht immer einfach ist, seine lieblingstreter zu ersetzen.
    liebe grüße zu dir!
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  11. I love how you use the kitty to model the shoes I die laughing, I agree the shoes does make or break the outfit and it is important to wear the right shoes. I also admire how other dress in Central Park NYC I eat my lunch sitting in a bench only in spring or summer and I see every lady and can tell where are they going out or to work maybe out to meet someone the game became fun some of my inspiration come from them. There is nothing wrong seeing your perception in what other are wearing.

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde es momentan schwierig, Schuhe zu einem Rock zu finden, die nicht "weiberig" aussehen. Also nichts gegen Pumps zu einem eleganten Rock, aber wenn ich tagsüber sagen wir mal einen Cordrock trage, passen Pumps überhaupt nicht. Ballerinas auch nicht. Hohe Stiefel gehen nur bedingt (kommt aufs Wetter an). Und Booties? Gerne, aber auch da kann man ganz viel falsch machen, wenn sie zu derbe sind.
    Also, das Thema passende Schuhe zu Alltagsröcken finde ich wirklich schwer. Ansonsten fällt mir auf, dass viele Männer berufsbedingt Anzüge tragen und oft total ausgelatschte Schuhe dazu. Da muss ich dann weggucken... Frauen achten im allgemeinen schon mehr aufs Schuhwerk.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Cla, ich kann diese Situation absolut nachvollziehen :-)
    Mich faszinieren Menschen auch immer, manche so toll, dass ich am Liebsten sofort Kontakt aufnehmen würde, weil ich neugierig auf den Rest bin. Die Anderen verwundern mich, wie man Kleidung überhaupt nicht auf der Skala der Persönlichkeit beinhaltet kann.... Und wir wissen ;-), dass Bequemlichkeit nichts mit Geschmackslosigkeit zu tun hat. Es bedarf einfach nur etwas Recherche, um Qualität und Aussehen vereinbaren zu können. In jedem Fall erkennt man, ob der Mensch "zu Ende" gedacht hat, wenn die Schuhe stimmen ;-) oder kurz vor dem Ziel aufgeben hat :-(

    Meine Lebenserfahrung: Je Älter man wird, desto besser werden die Schuhe ;-)

    PS: ich gehöre auch zu den Spezies des Öffentlichen Dienstes. Es ist grauenhaft, wie respektlos manche dem "Job" gegenüber stehen.

    Lieben Gruß
    Irispatzle

    AntwortenLöschen
  14. Hi!
    Ich bin gar kein Detailgucker. Ich sehe eher das Gesamtbild. Dennoch (oder deswegen?) fallen mir völlig unpassende Schuhe auch auf. Und ich stimme völlig zu, dass mit den Schuhen das Outfit steht und fällt. Allerdings ist mein persönlicher Schuhgeschmack etwas anders, als der vieler Frauen. ;)
    Und ich finde auch Frauen, "die nur Kleidung anhaben, um nicht zu frieren", drücken damit etwas aus. Ja, und schade finde ich das ebenfalls. Ich finde auch ein vernünftiger Haarschnitt, die richtige Brille und wenigstens etwas Makeup würde bei vielen Frauen WUNDER wirken. Aber da ist die Haltung, die innere Einstellung einfach eine völlig andere.

    Lieben Gruß, Smila

    AntwortenLöschen
  15. ich find das erhlich gesagt, ziemlich traurig wenn man jemand von oben bis unten so genau abnimmt. Wenn das bei mir jede/r machte, o je, Wirkt halt irgendwie arg oberflächlich, Schaust du innen wenigens genau so kritisch oder ist dir da dann alles eher wurscht?

    Schuhe sind mir ziemlich wurscht, hauptsache sie sind bequem, sonst eier ich neben den Männern so daher. Sie müssen sauber sein und gute Qualität haben. Ehrlich gesagt, in meinem Fitness hab ich solche nie gesehen, alles 0 8 15 Billigware von Deichmann, C&A und dieser ganze Junk. Die Schuhe stehen bei uns immmer vor den Kabinen. Da war ich top, wenn man so will. Nicht irre modisch aber teuer und gut, Das kann auch ein Stil sein ,-) (der übrigens nie aus der Mode kommt )

    AntwortenLöschen
  16. Als Südländerin fühle ich mich angesprochen, denn irgendwie ist das Faible für schöne Schuhe einfach in den Genen :D, obwohl ich nicht jedem Trend nachrenne (z.B. den Hipe für die Birkenstocksandalen).

    Ich bin aber sehr offen und so wie ich offen gegenüber andere Kleidungstyle bin, bin ich auch geschmacklich offen gegenüber Schuhe und Taschen (diese sind mir genau so wichtig wie die Schuhe), jedoch wie Juli Mond schon schreibt: Ungepflegt und ausgelatscht, das ist für mich ein No-Go! (so wie ich kürzlich in einer Vetretung einer bekannten Marke von Luxusautos aus DE gesehen habe, der Verkäufer war italienisch lässig gekleidet, aber die Schuhe konnte er vielleicht beim Goldgraben benutzen!!! - schock)

    GLG Lady Z

    Übrigens: bei den Männern bin ich unglaublich kritisch gegenüber Krawatten (da bin ich weniger open minded ;-))) )

    AntwortenLöschen
  17. Ich gehöre auch zu den Leute, die bei Schuhen nicht unbedingt das kaufen können, was sie gerne möchten. Der Preis wäre mir bis zu einem bestimmten Punkt egal. Das wird einfach nicht angeboten.
    Ich habe sehr lange, schlanke, knochige, flache, fersen"lose" Füße... in Gr. 8.5 Und die sehr empfindlich.
    Ich schätze die meisten meiner Schuhe sind von Paul Green und Gabor. Die stellen diese Größe her.
    Haben auch einigermaßen Auswahl.
    Meine Schuhe müssen
    * zum Fixieren sein (schnüren gern, Riemen wenns sein muss) und
    * dürfen nicht zu hoch sein. Mit Schuhen 1,90 reicht um 99% der Leute in einem Raum zu überragen. Bracht man auch nicht jeden Tag.
    Pumps und Slipper gibt es bei mir nicht. Dafür viele Schnürbooties und Sneakers.
    Ich zahle für Lederschuhe an die 200€. Und die bleiben, bis sie kaputt sind. Putzen und Besohlen versteht sich von allein.
    Die meisten Menschen sehen nicht, ob das Model 5, 10 oder 15 Jahre alt ist. Sie sehen aber sehr wohl, ob die Schuhe schäbig sind.
    Bist Du sicher, dass es "alte" Schuhe waren.
    Ich habe grade mal nach schwarzen Schuhen, Gabor, Gr.43 gesucht. Mit Karreespitze!!! gibt es.
    https://www.zalando.de/damenschuhe/_schwarz_groesse-43/?shoe_toecap=karree
    Sind scheinbar gefragt, sonst würde man die nicht herstellen und anbieten.
    Lass Dir gut gehen
    Sunny

    AntwortenLöschen
  18. ha ha love this - hilarious! Shoes are soooo important and really complete an outfit, I agree, but at the same time they can destroy an outfit which is such a shame. It's unusual to see someone with such good style with their clothes make a very poor choice or judgement about the shoes - I'd love to have seen her, you should have sneaked a photo ha ha. It's good to be the Fashion Police sometimes - I always do it!

    AntwortenLöschen
  19. This is what I call kitten heels :D

    AntwortenLöschen
  20. Die Karreespitze, richtig! Danke für die Erinnerung! Habe noch so ein Schuhpaar im Schrank, es aber seit bestimmt zwei Jahren nicht mehr getragen. Die könnte ich direkt mal wieder ausführen. ;)

    Stil ist für mich ja nicht nur eine Frage der Schuhe, sondern ein (nicht auf die Kleidung/Schuhe beschränktes) Gesamtpaket und wenn mich jeman(n)d/jefrau anhand der Schuhform abqualifiziert... so what? Damit kann ich gut leben. ;) Und nebenbei bemerkt habe ich - wie deine Katze offenbar auch - ein Faible für spitze Schuhe und es ist mir vollkommen egal, was der Trend sagt. Ich setze meine Trends selbst. ;)

    Lieben Gruß

    Anna

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Cla,

    ich musste bei deinem Beitrag schmunzelnd an eine Freundin denken, die mir kürzlich ihren Schuhschrank gezeigt hat - unglaublich viele Schuhe drin, aber sie trägt nur einen Bruchteil. Und beklagt sich über mangelnden Stauraum. Ich hatte dann eben so ein von dir beschriebenes Paar in der Hand und fragte sie, ob sie das noch trägt? Nein, aber die waren teuer, die kann sie doch nicht wegwerfen, und irgendwann werden sie sicher wieder modern!

    Ich bin ja ein rigoroser Ausmister, und die Schuhe wären bei mir schon lange in die Altkleidersammlung gewandert. Was nicht heißt, dass ich nur neue Schuhe trage - ich habe z.B. ein Paar Pumps, das feiert dieses Jahr 10. Geburtstag! Hat allerdings keine Karreespitze und sieht heute so aktuell aus wie damals ;-)

    In Sachen, die dramatisch altmodisch aussehen, würde ich mich in der Tat nicht wohlfühlen...und ich finde, gerade durch Schuhe kann man einen Look entweder zeitgemäß oder eben altbacken gestalten.

    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  22. Tja, das ist wohl der Grund, warum ich etwa 100 Paar Schuhe im Schrank habe... zu jedem Outfit das passende Fußutensil. Dabei sind aber tatsächlich Exemplare dabei, die gerne 12 Jahre und älter sind - aber eben Klassiker, die immer gehen. Die anderen (auch so "vorne abgeschnittene" in beige sind noch irgendwo) zieht man dann sowieso nicht mehr an wenn man was auf sein Äußeres gibt... Danke für den Anschubser: ich müsste auch dringend mal olle Schuhe entrümpeln - mehr Platz für Neues! Die beigen fliegen als erste raus, die kommen wohl nicht mehr so schnell in Mode!

    AntwortenLöschen
  23. Stil anhand einer Schuhspitze beurteilen....da muss man auch erstmal drauf kommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sollte nicht immer alles so ernst und wörtlich nehmen! LG

      Löschen
  24. Schuhe sind mir für einen "guten Look" nicht wichtiger als der Pulli oder die Handtasche - es sollte einfach alles zusammenpassen und keinen Ausreißer geben. Also eben nicht: oben hui, unten pfui. :-)

    AntwortenLöschen
  25. Bitte nicht lästern, könnte sonst mal wie ein Bumerang zurückkommen. Immer das Schöne sehen, das Schlechte übersehen!

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Cla,

    auch nach mehrmaligem Lesen weiß ich nicht, was ich von Deinem Blog-Beitrag halten soll. Ich mache mir jetzt einfach mal die Mühe und schreibe Dir, warum:

    „ihre Schuhe gehen gar nicht. Es sind die von der Sorte, lange Spitze, die man ganz vorne abgeschnitten hat. Kennt ihr die noch?“
    Ich entnehme Deinem Artikel, dass Dir Schuhe mit Karreespitze nicht gefallen. Ob sie „gar nicht gehen“ ist dann eine andere Sache. Wer beurteilt denn, was „geht“ und was nicht – Du?

    Und dann: „Ich glaube die waren Anfang der 90er modern und das auch nicht lange. Die habe sich nie wirklich durchgesetzt und waren es wohl auch nicht wert, sie irgendwann wieder auferstehen zu lassen. Ein Glück!!“
    Glaubst Du das oder weißt Du es? Hier würde mich dann tatsächlich entsprechendes Fachwissen interessieren. Das kannst Du aber nicht geben, weil du eine entsprechende Recherche schlicht gar nicht betrieben hast. Einfach so zu behaupten, eine bestimmte Art Schuhe wären out, nur weil sie Dir selbst nicht gefallen, ist ein bisschen wenig.

    Das toppst Du dann mit folgendem Tipp: „Wer sich nicht immer die neusten Trend-Schuhe anschaffen möchte, sollte einfach beim Schuh-Einkauf auf unvergängliche Klassiker achten. An denen hat man viele Jahre seine Freude und passen auf so vieles.“
    Was sollen Leserinnen denn mit diesem Ratschlag anfangen? Vielleicht handelt es sich bei den von Dir beschriebenen Schuhen ja sogar um einen Klassiker und die Frau hat schon viele Jahre ihre Freude daran (nur Du halt nicht;-))?

    „Vielleicht mag der eine oder andere mich jetzt verurteilen und denken, ich wäre in dieser Hinsicht intolerant.“
    Ähm ja, ich gebe zu: Ich verurteile diese Art. Und ich halte sie nicht für intolerant, sondern für snobistisch. Aber mir muss ja auch nicht alles gefallen, was Du schreibst und ich habe ja selbst in der Hand, welches Blog ich gerne besuche und welches nicht.

    „Doch ich bin wie viele Frauen: das große vorlaute Herz auf der unschuldigen Zunge. Daher muss ich diese Gedanken auch mit euch teilen.“
    Ich kenne nicht viele Frauen, die über den Stil einer anderen Frau anhand ihrer Schuhspitze urteilen würden. Jedenfalls zählt keine Frau dieser Art zu meinen Freundinnen. Ich finde, dass Du hier den „vielen Frauen“ einfach eine Charaktereigenschaft unterstellst, die schlichtweg Deine eigene ist.

    Auf entsprechende Kritik mancher Deiner Leserinnen gehst Du nur ein einziges Mal ein:
    „Man sollte nicht immer alles so ernst und wörtlich nehmen! LG“
    Ja was denn jetzt? Soll man den Artikel jetzt ernst nehmen oder nicht? Du betreibst doch ein Blog und gibst darin vor, welche Richtung Du verfolgst. Als Leserin Deines Blogs möchte man gerne wissen, ob man sich mit Dir, Deinem Ton und Deinem Stil identifizieren kann oder nicht. Was ist denn jetzt Deine Haltung oder Position zu dem Thema, das Du selbst angestoßen hast. Stehst Du zu dem, was Du oben geschrieben hast? Oder hast Du Dich hier einfach im Ton/Thema verrannt? Stell das doch klar – dann gefällt vielleicht nicht allen Deine Einstellung, aber das muss sie ja auch nicht.

    Egal wie der Fall auch gelagert sein mag: Ein bisschen Fachwissen, ein bisschen weniger Behauptungen aufstellen und verallgemeinern hätte diesem Artikel in jedem Fall echt gut getan.

    P.S.: Vielleicht ist Dir bewusst, dass auch Dir in Kleidungsfragen mal dieser oder jener Patzer unterläuft, wie ich gesehen habe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du Dich freuen würdest, so verurteilt zu werden, wie Du es in diesem Artikel mit der Dame aus dem Fitnessstudio praktizierst.

    Viele Grüße von Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ich nehme mir das Recht heraus auf meinem Blog meine Meinung über Dinge, Ansichten und das Leben frei zu äußern, ohne dies fachlich zu untermauern. Mir ist durchaus bewusst, dass ich dabei auf Kritik stoße. Aber so bin ich eben, ich spreche offen aus, was vielleicht andere nur denken. Mit Sicherheit gefallen meine Outfits auch nicht jedem. Alles ist Geschmacksache. Wenn du sagst ich habe den einen oder andere Patzer bei Kleidungsfragen, erlaubst du dir genau wie ich, andere zu beurteilen.

      P.S: zu dem was ich geschrieben habe stehe ich 100%, aber es ist auch nur ein Blogpost über meine Gedanken und keine Doktorarbeit. Meine Gedanken hier wiederzugeben ist ein Teil meines Blogs und dass sich damit nicht jeder identifizieren kann ist klar. Muss man auch nicht.

      Viele Liebe Grüße zurück, Cla

      Löschen
    2. Bei dem Thema "Patzer" war ich gedanklich bei einem Beitrag von Dir, in dem Du darüber geschrieben hast, wie es ist, wenn man morgens aus dem Haus geht und denkt, alles harmoniert. Und dann im Laufe des Tages merkt, dass das nicht wirklich der Fall ist. Fand ich übrigens sehr nett.

      Aber danke für Deine Antwort. Anscheinend hatte ich hier zuviel Fachwissen vorausgesetzt - jetzt kann ich Dein Blog besser einordnen.

      Löschen
  27. Auch ich schaue mir oft die Schuhe meiner Mitfrauen an, z.B. beim Anstehen an der Eisdiele. Leider beobachte ich dann, dass viele Frauen viel zu kleine Schuhe anhaben, warum auch immer, und Zehen oder Fersen ragen dann weit über den Schuh hinaus. Das tut mir jedes mal weh.

    AntwortenLöschen