Donnerstag, Mai 21, 2015

Machen Kleider Leute

Kleider machen Leute, wie man immer so schön sagt. Doch bestimmen Kleider wirklich wer wir sind und wie wir wirken? Kann man sich hinter Kleidung verstecken, oder gar was vortäuschen? Verändert man wirklich mit Kleidung die Wirkung auf andere Menschen, nur weil man sportliche oder elegante Mode trägt? Ich denke ein Kleidungsstil hat durchaus Einfluss auf die Beurteilung durch Dritte und gerade wenn man einen Menschen neu kennenlernt, wird der erste Eindruck vor allem von der Kleidung geprägt.

Für mich ist Kleidung dafür da, um in erster Linie meine Stimmung auszudrücken. Ich präsentiere heute Gefühle, die ich morgen vielleicht schon wieder ablege und fein säuberlich wieder wegpacke. Und beim nächsten Gefühlsausbruch krame ich sie wieder hervor. Steht mir der Sinn nach Lässigkeit, schlüpfe ich in meine Boyfriend-Jeans und Sneakers. Möchte ich sexy sein, kommt der Bleistiftrock mit Pumps zum Einsatz. Ja und selbst mir ist manchmal alles egal und ich bevorzuge den Schlapper-Look. Auch wenn ich mich nur für mich selbst kleide, wirke ich mit meiner Kleidung auch auf andere. Doch für mich hat das keine Bedeutung, ich ziehe mich nur für mich an. Denn wie Heinrich Heine schon sagte: Wir sind alle nackt in unserer Kleidung.

Möchtet ihr mit eurer Kleidung was zum Ausdruck bringen und auf andere wirken? 

Kommentare:

  1. In meiner Familie galt der Spruch:"Man empfängt dich nach deinem Gewande... man entlässt dich nach deinem Verstande"
    In diesem Sinne... Kleidung kann Dummheit nicht wettmachen!
    Herzlichst "S"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein sehr weiser Spruch, da ist was dran.
      Lieben Gruß Cla

      Löschen
  2. Liebe Cla, ein super Spruch von "S".Für den ersten Eindruck ohne Tiefe sind tolle Sachen eine feine Sache.Liebe Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  3. Guten Tag Cla! Well, first I wear to stay comfy so my looks are most very sporty and casual (if of course the occasion allows it) but also to appear in some way if I have a date or have to meet new people. Sometimes also to hide :) The important is that I can feel myself in what I have on. Hope you have a very happy Thurs liebe, bacioni! xo

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Cla,
    das sind die Postings, die ich bei Dir so liebe. Man denkt mal nach über das, was man sonst ganz automatisch macht. Es gibt sicher einige Gelegenheiten, zu denen ich mir ordentlich Gedanken um meine Garderobe und deren Wirklung auf andere mache, aber die Regel ist es nicht. In der Regel (Alltag) greife ich zu einer Jeans, einer Bluse und einem Blazer. Farben nach Stimmung, Material nach Wetterlage. Und heute ist es noch nicht passiert, aber die Sonne scheint und da könnte das OOTD hell werden :) Liebe Grüße, Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen :)

    Für mich waren Klamotten lange nicht wichtig.
    Für eine Frau, die, wie ich, mit Übergewicht zu kämpfen hat, ist es irgendwann mal egal, wie man aussieht, hauptsache schwarz und weit. Das ich damit eigentlich noch dicker aussehe, als ich eh schon bin, war mir lange nicht bewusst.
    Nach einem Shoppingerlebnis in Holland mit meinem damals besten Freund, der mir zeigte,
    daß es auch anders geht, hat sich meine Sicht auf Kleidung geändert.
    Ich guck mittlerweile sehr genau drauf, das ich - wie meine Oma zu sagen pflegte - ordentlich aus dem Haus gehe. Selbst wenn ich den Müll raus bringe, wird man mich nicht in einem der so bequemen "Wohnbeutel" (Jogginghosen) sehen.

    Und es gibt aber immer noch Dinge, die ich ausprobieren will.
    So weiß ich mit fast 33 Jahren immer noch nicht, welche Rock oder Kleidform mir steht - hab ich mich noch immer nicht rangetraut.
    Einen generell Stil hab ich aber - denk ich zumindest - für mich gefunden. Allein das war der Ausflug nach Holland wert ;)

    Ob und wie ich auf andere Menschen in verschiedener Kleidung wirke - darüber mache ich mir immer Gedanken.
    Ich will gut aussehen und will, das die Menschen, denen ich begegne einen guten Eindruck von mir haben, gerade wegen meines Gewichts.

    Du hinterläßt mich nachdenklich, liebe Cla :)

    Liebe Grüße

    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela,
      ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es für übergewichtige Menschen nicht einfach ist, zu wissen was einem steht bzw, vorteilhaft ist. Vielleicht solltest zum Shoppen nochmal eine gute Freundin oder Freund mitnehmen und einfach mal einiges anprobieren. Es gibt auch einige ganz wunderbare Blogs von übergewichtigen Frauen, die ihre Outfits präsentieren. Ich bin sicher da kann man sich einige Tipps und Anregungen holen. Schön ist schon mal, dass du deinen Stil für dich gefunden hast. Und ganz ganz wichtig ist, dass du dich in deiner Kleidung wohlfühlst. Denn genau das strahlst du dann auch positiv auf andere Menschen aus.
      Viele herzliche Grüße Cla

      Löschen
    2. Hallo Cla,

      du triffst, ganz unbeabsichtigt einen wunden Punkt - den "Freunde-Punkt". Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen, mir sind die wichtigsten beiden Freundschaftsmenschen in kurzer Zeit weg gebrochen. So wird es mit Shoppen gehen ein bißchen schwierig. Zumal mein Mann die Geduld nicht wirklich hat - Männer halt ;) Ich werde mich allerdings zwecks den Blogs ein bißchen schlau googlen und danke dir ganz sehr für die Antwort :)

      Allerliebste Freitagsgrüße

      Michaela

      Löschen
  6. Very well communicated style come depending on your mood if you feel girly a flower dress will be the item you want to wear or if you feel sexy it could be with a slim dress, outstanding shoes, It's like the quote from designer Rachel Zoe stated. Which I love!!! Style is a way to say who you are without speaking. My take on this is the mood you in at the moment. Your fashion express how you feel at the moment and it looks always fabulous.

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich darüber nachdenke, liebe Cla, dann sind es bei mir die gleichen Gründe, warum ich, was aus dem Schrank hole... Außer es ist ein Neuerwerb dabei... aber ich glaube, dann passt sich die Stimmung an... :-) Den Spruch von "S" ganz oben finde ich super... Hab nen schönen Donnerstag, lieber Gruß - Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  8. Meine Mutter sagte immer den Spruch : Wie du kommt gegangen, so wirst du empfangen.
    Und? Recht hat sie. Menschen mit entsprechendem Äußeren werden anders behandelt. Das ist schon ziemlich ungerecht, ist aber so.
    Dabei meine ich nicht, dass man Designersachen braucht, aber ordentliche Kleidung ist ein Muss (für mich). Es gibt ja auch genügend günstige Modeketten und auch Second Hand bietet gute Gelegenheiten.

    Ich versuche eigentlich immer, mich ansprechend zu kleiden, weil ich mich dann auch einfach wohler fühle. Ist wohl so anerzogen ( Danke, Mama :*). Es darf auch mal der Schlabberlook sein, aber den gibt's ja auch von gepflegt bis oll.

    L. G.
    Bine

    P.S. Tolles Foto! :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Cla,

    Kleidung macht Leute - zumindest für den ersten Eindruck - und der zählt leider in unserer Gesellschaft sehr viel und ist meist schwer wieder zu revidieren (wie wissenschaftliche Untersuchungen zeigen). Was Kleidung aber nicht kann: verkleiden, wer man wirklich ist. Das funktioniert vielleicht bei oberflächlicher Begegnung, nicht aber bei näherem Kennenlernen. Ein auf Dauer überzeugender, glaubwürdiger Auftritt gelingt nur mit Kleidung, die zur Persönlichkeit passt und diese zum Ausdruck bringt.

    Wenn sich eine Frau nach ihrer eigenen Stimmung anzieht, dann zeigt sie, wer sie ist und wie sie gerade denkt und fühlt. Wenn eine Frau sich so anzieht, dass sie auf eine gewünschte Weise wirkt, dann zeigt sie, was sie will.
    Viel wichtiger als die Kleidung, die man trägt, ist aber in jedem Fall der Mensch darin bzw. darunter. Die richtige Kleidung macht es anderen aber leichter, den Menschen darin zu erkennen und der Trägerin leichter, richtig erkannt zu werden.

    Liebe Grüße von
    Stephanie alias die Modeflüsterin

    AntwortenLöschen
  10. Meine Stimmung, der Anlass und das Wetter beeinflussen meine Kleiderwahl - mal in der einen, mal in der anderen Reihenfolge. Ich kann mich außer in der Freizeit nicht nur nach meiner Stimmung kleiden.
    Grundsätzlich möchte ich aber durch meinen Kleidungsstil ausdrücken, wer ich bin und werde auch entsprechend wahrgenommen.

    LG
    Annette | Lady of Style

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr schöner Post Cla und ich sehe das genau wie du. Angezogen wird, was zu meinem Gefühl passt und meine Laune unterstützt.
    Durch Kleidung für andere etwas darstellen möchte ich aber nicht. Wer mich wegen einem Boyfriend Jeans Tag falsch einschätzt, kann das ruhig tun.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe schon so MANCHEN überrascht. Ein kurzer Rock macht noch keine Rakete.
    KEIN Kostüm heißt nicht, dass man sich NICHT zu benehmen weiß.
    Aber die zu 80% passenden Klamotten, machen je nach Situation das Leben leichter. Vor allem, wenn man sich darin wohl fühlt.
    Sauber und nicht "abgewohnt" in der Außenwirkung ist mir ebenfalls anerzogen.
    Komm gut durch den Freitag, Cla
    Sunny

    AntwortenLöschen
  13. Ein toller Post! Ich habe gerade ein Weilchen drüber nachgedacht, was Kleidung für mich ist bzw. was ich damit ausdrücke. Bei mir ist Kleidung eine totale Launen Sache .. wenn das Wetter schön ist, freu ich mich und zieh was buntes an. Wenns regnet und kalt ist, mummel ich mich bei schlechter Laune in warme dunkle Sachen, manchmal zieh ich dann zum Trotz aber trotzdem was Buntes an, und das hebt mir meine Laune so enorm..

    Ich kann mir auch nie am Vorabend rauslegen, was ich am nächsten Tag anziehe. Ich weiss doch noch gar nicht,w ie meine Laune ist :)

    liebe grüße Ann-Kathrin

    www.i-like-shoes.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ann-Kathrin,
      So geht es mir auch. Ich kann mir auch nichts am Vorabend zurechtlegen. Was ich tragen möchte, entscheide ich immer morgens je nach Stimmung.
      LG Cla

      Löschen
  14. Ohh the photo is adorable, unfortunately I don't understand a word... Anyway, want to follow each other, maybe inspire each other (at leas with photos)? Please let me know! Kisses and have a great week! :)

    AntwortenLöschen
  15. In erster Linie kleide ich mich auch nach Gefühl - oder nach Anlass (das muss auch manchmal sein, besonders im Job - da kleide ich mich definitf auch manchmal für andere)… und manchmal hat anlassgrechte Kleidung auch etwas mit dem Respekt anderen gegenüber zu tun… es gibt sooooo viele Blickwinkel auf dieses Thema - aber in erster Linie halte ich es wie Du: Ich kleide mich nach Stimmung :)

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  16. Ich glaube, bei mir ist es eher andersherum: Ich fühle mich - also kleide ich mich.

    Andererseits: Das Gefühl, richtig gut gekleidet zu sein und auch entsprechend gut auszusehen, hebt natürlich auch die Laune.

    AntwortenLöschen
  17. Ein ganz großartiger Post wieder liebe Cla, der zum Nachdenken anregt.
    Ziehe ich mich nach Stimmung an? Eher nicht, sonst wäre ich die letzten Wochen oft in Sack und Asche gegangen. Ich ziehe mich viel eher so an, wie ich mich gerne fühlen möchte. Der Look zieht dann die gewünschte Stimmung nach sich. Bin ich nicht gut drauf, achte ich besonders auf stimmige Kleidung und passende Accessoires und ziehe Sachen an, in denen ich mich 100 Prozent wohl fühle. Eigentlich sollte man nur solche im Schrank haben, aber daran arbeite ich noch. Eine schöne Inspiration sind Deine lässig, schicken Looks. Auch wenn ich Dich nicht kopiere, helfen sie mir mich an Chaostagen besser zu sortieren.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Der Spruch von "S" klingt gut. Ich denke, so geht es vielen, denn von Menschen in bestimmter Kleidung wird bestimmtes erwartet.

    Sich dem Anlass entsprechend kleiden, und doch man selbst bleiben - das schaffen nicht viele ohne dann "verkleidet" auszusehen. In meinem Freundeskreis habe ich einige, die das problemlos schaffen, wo alle erstmal komisch gucken und dann hinterher ein "WOW" kommt.

    Kleidung kann auch eine Verkleidung sein, mit der man spielen und Gefühle zeigen oder verstecken kann - das ist auch gut so. Morgens greife ich ganz oft nach "Gefühl" nochmal in den Kleiderschrank, obwohl ich abends schon was anderes rausglegt hatte. Man kann mit Kleidung schon ziemlich beeinflussen, was andere über einen denken, und sie dann überraschen, dass man doch ganz anders ist...

    Liebe Grüße,
    Nina von 30rockt!!!

    AntwortenLöschen