Donnerstag, Juni 09, 2016

DCIS - Vorstufe zum Brustkrebs Teil 2


Update zu meinem Post "Plötzlich DCIS". Mein OP-Termin steht fest. In wenigen Tagen ist es soweit. Der Weg dorthin war für mich nicht leicht. Als ich meinen ersten Bericht über ductalen Carcinoma in situ schrieb, hatte ich noch einen genetischen Test vor mir. Es sollte festgestellt werden, ob ich genetisch für Brustkrebs vorbedingt wäre, da dieser in meiner Familie bereits zweimal vorkam. Nein, bin ich nicht! Auf der einen Seite gut für mich und vor allem für meine Tochter. Doch das bedeutet nicht, dass ich nicht trotzdem auch in der "gesunden Brust" DCIS (Vorstufe zum Brustkrebs) bekommen kann. Deshalb änderte das Ergebnis nichts an meinem Entschluss, mir beide Brüste amputieren zu lassen. Allerdings war meine Klinik nicht dazu bereit. 

Also habe ich mir eine zweite Meinung in einer anderen Klinik in Offenbach (Kettler Krankenhaus) eingeholt. Das ist eigentlich ein recht kleines Krankenhaus. Nur ist ihr Brustzentrum größer als das in der Sana-Klinik, in der ich zuvor war. Das war mir vorher nicht bekannt. Mein Gynäkologe hatte mich von Beginn an in die Sana-Klinik überwiesen. Die Oberärztin vom Kettler Krankenhaus hat sich mein Fall angehört und sich auch nochmal mit der vorherigen Klinik in Verbindung gesetzt, um alle nötigen Informationen und Berichte zu erhalten. Davon, mir beide Brüste zu mastektomieren, war die neue Ärztin auch nicht so überzeugt. Nun ist es so, dass man im Kettler Krankenhaus solche OP´s nicht selbst durchführt, sondern mit der Gemeinschaftspraxis für plastische und ästhetische Chirurgie Wingenbach, Holle & Peek in Frankfurt zusammenarbeitet. Die Ärzte dieser Praxis haben im Rhein-Main-Gebiet in verschiedenen Krankenhäusern Belegbetten und operieren einmal in der Woche in der Kettler Klinik. Die Oberärztin berichtete mir, diese Chirurgen hätten den besten Ruf überhaupt. Patientinnen würden aus ganz Deutschland anreisen, um sich in deren Hände zu begeben. Na, das hörte sich ja schon mal gut an. 




Wenige Tage später hatte ich mein Beratungsgespräch in der besagten Praxis. Nach ausführlichem studieren meiner Unterlagen und MRT Ergebnissen, war es für den Chirurgen überhaupt keine Frage, mir nicht beide Brüste zu entfernen. Da DCIS bei mir im High Grade Bereich liegt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die andere Brust in den nächsten 10 Jahren auch erkrankt, sehr hoch. Die beidseitige Mastektomie wird unter diesen Voraussetzungen auch von der Krankenkasse übernommen. Wichtig ist hierbei, dass die Brüste in einer OP amputiert werden. Denn in einem "Aufwasch" sind die Kosten nur geringfügig höher. Stellte sich dann noch die Frage, ob mein Busen mit Eigengewebe oder Silikon wiederaufgebaut werden soll. Im Normalfall darf die Patientin wählen. Hier mal die allgemeinen Vor.- und Nachteile beider Brustaufbau-Methoden. In meinem Fall muss die mit DCIS erkrankte Brust mit Eigengewebe aufgebaut werden. Dadurch, dass bei mir direkt bis unter die Haut das gesamte Gewebe entfernt werden muss, kommt nur diese Methode zum Wiederaufbau in Frage. Ein Silikonkissen würde sich abzeichnen und eventuell kräuseln (auch Rippling genannt). Das Eigengewebe wird mir aus dem Po entnommen. Mein Bauch ist zu straff. Unter anderen Umständen wäre das glatt ein Kompliment. Der Aufbau beider Brüste mit Eigengewebe, ist hier leider nicht möglich. Denn zuerst wird aus meinem Po das Gewebe für die eine Brust entfernt und diese sofort damit aufgebaut. Anschließend müsste man mich weiterführend auf den Bauch legen, um auf der anderen Poseite das Eigengewebe für die zweite Brust zu nehmen. Doch das auf den Bauch legen ist aber wegen der zuerst operierten Brust nicht möglich. Unter anderen Umständen würde normalerweise erst die eine Brust operiert werden und nach 4 bis 6 Wochen die zweite. Jedoch zahlt dann die Krankenkasse nicht mehr für die erneute OP. Tja, alles etwas kompliziert. Um dieses Problem zu entgehen, wird also die zweite Brust mit Silikon rekonstruiert. Bei dieser Brust geht das, da hier nicht das ganze Gewebe bis unter die Haut mastektomiert werden muss. Zwischen dem Silikonkissen und der Haut bleibt also etwas Brustgewebe. 

Nun, das waren jetzt alles sehr sachliche Fakten. Ihr werdet euch sicher fragen, wie es mir bei der ganzen Sache geht. Ganz ehrlich ausgedrückt: Scheiße!! Ich kann es aber nun mal nicht ändern. Ich muss da durch, ich muss diesen Weg gehen. Deshalb ich bin einfach nur froh, wenn ich das alles hinter mir habe. In den letzten Wochen hatte ich keine Zeit und kein Kopf, mich intensiver mit dieser Operation zu beschäftigen. Es gab noch wichtiger Dinge in meinem Leben. Klar, habe ich alle Termine und Untersuchungen wahrgenommen. Doch wie ich mich dabei fühle, habe ich verdrängt. Jetzt, wo das Datum immer näher rückt, ist mir schon etwas mulmig. Aber das bringt ja nichts. Ich habe keine andere Wahl. Es gibt zwar Frauen, die lassen sich bei DCIS überhaupt nicht operieren oder müssen nur wenig Brustgewebe entfernen lassen, doch laut de Aussage meines Arztes wäre das in meinem Fall "russisches Roulette". Bei mir ist einfach zu viel Gewebe befallen. Bald ist dieses Thema für mich abgeschlossen. Wie ich mich nach der Operation mit den zwei neuen Brüsten fühle, werde ich in einem weiten Update irgendwann berichten. Als Trost habe ich mir jetzt eine zweite Chloé Tasche gekauft. Nun besitze ich für jede Brust eine neue Tasche. Ich denke, die habe ich mir verdient. Kurz nach der OP will ich mit meiner Tochter eine kleine Reise machen. Das haben wir uns beide verdient. Und am Ende des Jahres werde ich in der Silvesternacht den Kalender 2016 verbrennen und mit einer Flasche Wodka in der Hand, drumherum tanzen. 

Interessanterweise hat mich die erste Klinik inzwischen nochmal angerufen. Wenn ich möchte, würden sie die Operation nun auch nach meinen Wünschen durchführen. Dafür würden sie mir die Ärzte der plastischen Chirurgie zur Verfügung stellen. Zuvor war geplant, dass mich die Oberärztin der Gynäkologie operieren würde. Ach, auf einmal geht es. 






Kommentare:

  1. Antworten
    1. viel Glück und wie mein vermeindlich bester Freund immer sagte: einfach immer weiter atmen!

      Löschen
  2. Liebe Cla, alles Liebe und Gute für dich!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Cla, ich bewundere Deinen Mut, so offen mit dem Thema umzugehen. Für Deine OP und allem, was damit verbunden ist, wünsche ich Dir alles BESTE - ganz viel Kraft und eine ganz schnelle Genesung. Ich denk an Dich und drück Dich feste, lieber Gruß - Conny *und eine zweite Cloé ist ja wohl das Mindeste... :-*

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Cla,

    oh Mann, ich weiß gar nicht, was ich dazu schreiben soll. Ich finde es toll, dass du so offen mit diesem Thema umgehst und uns auf dem Laufenden hältst.
    Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen und wünsche Dir alles Gute für die Zukunft.
    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. Das wird gut! Du bist so positiv, das kann nur gut werden!
    Drücke dich

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Cla, das ist eine mutige Entscheidung und ich wünsche dir für die OP und die Zeit danach alles Gute und viel Kraft. Wichtig ist, dass alles gut entfernt wird und du dir hinterher keine Sorgen mehr machen musst. Die Einstellung der Krankenkasse ist ärgerlich und am Menschen vorbei... das haben wahrscheinlich Männer so entschieden. Aber du bist ja offensichtlich in den besten Händen! Ich denke an dich und schicke dir liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. Bitte gib uns irgendwie Nachricht, wenn du die OP gut überstanden hast.. Danke Dir und noch mal herzliche Grüße!

      Löschen
  7. Ich wünsch dir alles Gute.

    ... da weiß ich gar nicht, was ich schreiben soll... weil irgendwie nichts genug von dem aussagt, was ich eigentlich sagen möchte.

    Es wird alles wieder gut!

    LG Joella

    AntwortenLöschen
  8. Guten Tag Cla! Oh, is the day near? I feel so anxious too now and I only imagine how u feel! I know everything will be fine, you are a strong woman, a warrior! You will go through it and it will pass soon. I will keep u in my thoughts and heart in the next days mein freund, sending u all my love. Oh, a new Chloe bag, now u have to show it!:) A bunch of hugs and love to u<3

    AntwortenLöschen
  9. Cla, Dein Paket möchte ich wirklich nicht tragen müssen und ich bewundere, wie Du das alles durchstehst. Und Du wirst das alles schaffen, davon bin ich überzeugt. Ich wünsche Dir alles, alles Gute und dass es nach der OP endlich aufwärts gehen wird!

    Alles Liebe,
    Annette

    AntwortenLöschen
  10. Danke Claudia, dass du mit dem Thema so offen umgehst und uns teilhaben lässt. Ich wünsche dir all die Kraft, die du benötigst und nach der OP einfach nur weiterhin viel GESUNDHEIT! Ich werde heute noch einen Termin bei meiner Frauenärztin machen. Sicher! Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Cla! Ich werde dazu nicht viel schreiben!! Wünsche Dir von Herzen, dass alles bestens wieder gut wird und Du wieder positiv vorwärts blicken kannst! Werde ganz fest an dich denken und dir positive Energie senden. Danke für die offenen Worte und Informationen!!! Drücke Dich ganz fest und schließe dich in mein Herz ein!
    Liebe Grüße EvelinWakri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla ! Du bist so eine tolle , starke Frau . Ich lese täglich deinen Blog und du hast mir schon so oft mit deinen Berichten ganz viel Kraft gegeben . Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft auf deinem Weg ,ich denke ganz fest an Dich !
      Schön dass es Dich gibt :)

      Löschen
  12. Nächstes Silvester trinke ich einen Wodka auf dein Wohl, dann liegt die ganze Sch.... hinter dir.
    Wie gut, dass du weitere Meinungen eingeholt hast. Ich bin oder war ja "vom Fach" und habe bei schwerwiegenden Entscheidungen gerne mal 4-5 Meinungen eingeholt. Und das nie bereut. Wie es dir geht, kann ich nur zu gut verstehen. Schön und gut, dass du so offen darüber schreibst. Auch solche Dinge öffentlich zu machen ist wichtig. Und letztes Jahr hat mir die Anteilnahme so vieler (zum Teil unbekannter Menschen in schweren Stunden sehr geholfen).
    Fühl dich gedrückt liebe Cla
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Ich sage einfach nur - ich denke an Dich, liebe Cla!
    Sei lieb umarmt Bea von tagesverlauf.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Cla, ich lese schon lange bei Dir mit und freue mich über Deine Outfits, aber auch über den ein oder anderen Gedanken, den Du veröffentlichst. Toll, dass Du Dich auch bei diesem sehr persönlichen und irgendwie Angst machenden Thema traust! Du wirst schon die richtige Entscheidung getroffen haben! Auch wenn ich Deine geschilderten Erfahrungen, was geht und was nicht, unfassbar finde, bist Du bestimmt in guten Händen. Ich wohne selbst im Kreis OF und habe vom Brustzentrum im Kettler bisher nur positives gehört! Alles Gute für Dich, DU kannst Dir sicher sein, dass Dich viele Gendanken begleiten werden! LG Petra

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Cla,

    ich finde es toll, wie du deine bevorstehende OP reflektierst und dass du damit offen umgehst. Ich habe die Mastektomie mit Wiederaufbau (aus Bauchgewebe) auf einer Seite vor drei Monaten machen lassen und kann nur sagen: Alles muss raus - aus dem Körper und aus dem Kopf, das hilft enorm. Dass du einen plastischen Chirurgen bekommst ist auch sehr gut, das kann ich aus Erfahrung sagen. Ich springe jetzt übrigens schon wieder im Garten herum und - abgesehen von den Kontrollterminen, bei denen man dann doch wieder zittert - ist jetzt fast schon wieder ein wenig Normalität eingetreten. Sich dafür eine Tasche zu gönnen ist ja wohl das Mindeste :)!

    Liebe Grüße und alles Gute für die OP!
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antje,
      danke für deinen lieben Kommentar. Dass du bereits wieder im Garten herumspringst, baut mich sehr auf. Denn vor den Einschränken danach, habe ich schon etwas Angst.
      Herzlichen Gruß Cla

      Löschen
    2. Und ich freue mich, dass für dich alles gut gelaufen ist. :*

      Löschen
    3. Liebe Cla

      Die Angst ist doch klar, und die darf auch sein. Mir hat es geholfen, den Ärzten zu vertrauen und den Ballast sozusagen in ihre Hände zu legen. Die wissen schon, was sie tun. Und danach sich nicht zu stressen, wenn alles langsamer geht für eine Weile. Aber man schafft mehr als man denkt! Und - zumindest teilweise - dafür Bauteile aus dem eigenen Körper nehmen zu können, das finde ich immer noch faszinierend. Mehr gern per PM, ich schreibe dir mal über FB.

      Liebe Grüße,
      Antje

      Löschen
  16. Like the way you think positive and yeah spoil yourself with chloe bags why not. In a serious note I wish you the best of luck while going through this I know the angels will surround you and before you know it, This all will be a chapter of your past and you will be in that amazing trip with your daughter enjoying yourself. #strongwoman

    AntwortenLöschen
  17. Ich drücke dir ganz fest die Daumen. Die Infos wären für mich sehr interessant, da ich in Offenbach wohne und gar nicht wusste, dass das Ketteler Krankenhaus ein Brustzentrum hat.

    Ich wünsche dir viel Glück. Beate S.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Cla, ich wünsche Dir alles Güte für die bevorstehende OP. Ich bin davon überzeugt, dass du das schaffst.

    Lieben Gruß
    Sybille

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Cla,

    du bist unglaublich mutig, ich bewundere dich und deine offene Art mit deiner Erkrankung umzugehen sehr. Von ganzem Herzen wünsche ich Dir alles Gute und eine schnelle Erholung.

    (Und Wodka als Getränk der Wahl macht dich noch sympathischer als bisher :-D.)

    Liebe Grüße,

    Micha

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Cla, ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute für die anstehende OP und die Zeit im Krankenhaus. Kopf hoch, du schaffst das! LG Britta

    AntwortenLöschen
  21. Ich drück die Daumen und wünsche alles Gute!!

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Cla,ich wünsche dir alles Gute.Immer positiv bleiben.Du schaffst das und zu Silvester tanzt du! ☺ LG Natascha

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Cla,
    auch ich möchte mich den anderen anschließen und Dir fest wünschen, dass das Ganze wie erhofft über die Bühne geht. Augen zu und durch, es hilft ja nix. Und ich wünsche Dir, dass Du in diesem Jahr noch so viele schöne Momente hast, dass Du nächstes Sylvester den Kalender vielleicht doch nicht verbrennst...

    Alles Gute, liebe Grüße

    Hasi



    AntwortenLöschen
  24. Alles Gute für die OP. Du bist eine mutige Frau, ich bewundere dich sehr. Fühlen dich gedrückt. LG Ute

    AntwortenLöschen
  25. Oh Cla, I really respect how brave and strong you are and how inspirational you will be to so many people especially with sharing this on your blog. I know only you can make the right decision and yes you should treat yourself as much as you can excuse you deserve it and when it's all over you should definitely go on holiday. Thinking of you and I wish you all the best Cla

    AntwortenLöschen
  26. Wow, ohne dich zu kennen, finde ich dich und deine Entscheidung sehe sehr stark und bewundernswert. Ich schick dir gute Wünsche!

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Cla,
    ich wünsche dir alles, alles Gute für die bevorstehende OP. Alle Daumen und Zehen und was man sonst noch so drücken kann, sind fest für dich gedrückt.
    Liebe Grüße
    ~Sabine~

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Cla, ich muss immer noch an den Blogbeitrag über die Schuhhochzeit denken, damals dachte ich ..die gefällt mir..da lese ich gern..jetzt bist du mir wie eine Freundin geworden und ich leide mit dir und die vielen tollen Frauen stehen an deiner Seite. Liebe Grüße und daumendrück von Elke


    AntwortenLöschen
  29. Ich wünsche alles Gute. Silvester kommt ruck zuck.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Cla,

    alles Gute für das was da vor Dir liegt. Ich denk an Dich und drück dich in Gedanken.

    Deine Namensvetterin Claudia
    Cla62runner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla, das sind wirklich schwere Zeiten, die du durchstehen musst. Ich bewundere deine Stärke. Fühl dich gedrückt! Liebe Grüße, Manuela

      Löschen
  31. Liebe Cla,
    Ich schreibe so gut wie nie Kommentare, lese aber seit längerer Zeit und sehr gerne Deinen Blog.
    Danke, dass Du so offen über dieses schwierige Thema geschrieben hast.
    Ich denke an Dich un wünsche Dir alles Gute in dieser schweren Zeit.
    Alison

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Cla, auch von mir alles Liebe und Gute für die anstehende OP und die Zeit danach. Der Urlaub mit deiner Tochter ist eine fantastische Idee. Lasst euch richtig verwöhnen und genießt die Zeit zu zweit :)

    AntwortenLöschen
  33. Alles Gute für die OP und dass alles so läuft wie du dir das wünscht!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  34. Ich wünsche Dir alles erdenklich gute & denke an Dich ❤️

    AntwortenLöschen
  35. Deine Entscheidung kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich wünsche Dir für die OP alles alles Gute. Vor allem wünsche ich Dir viel Kraft und dass Du die letzten Monate und die kommende schwere Zeit gut verarbeiten kannst. Dass einem so eine Diagnose, Aussicht, Entscheidung ... den Boden unter den Fußen wegzieht und man einfach Angst hat, ist mehr als verständlich.
    Es wird alles gut werden :-).
    Liebe Grüße
    Ari

    AntwortenLöschen
  36. Ich wünsche dir alles Gute für deine OP ♥

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Claudia, ich wünsche Dir alles alles gute & viel Kraft für alles was auf Dich zu kommt. Finde es bewundernswert das so offen damit umgehst und vor allem Deinen Humor nicht verloren hast.
    Die Tasche ist das mindestens
    Fühle Dich gedrückt
    Liebe grüße Helena

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Claudia, ich lesen deinen blog seit einem Jahr etwa und bewundere deine Offenheit und Sachlichkeit, mit der du alles beschreibst. Natürlich hast du Angst, es wäre eigenartig, wenn nicht.
    Vielleicht hilft es dir, dass ich (und deine anderen Leser) mit dir fühlen, an dich denken und dir ganz fest die Daumen drücken, dass du die OP gut überstehst und alles gut überstehst! Gut, dass du dir die Taschen gegönnt hast. Denk weiterhin positiv!
    Liebe Grüße und weiterhin viel Mut und Kraft, Gertrude

    AntwortenLöschen
  39. Oh weh, da kommt ja was auf Dich zu ... - wie viele Stunden möchten sie denn da eigentlich insgesamt an Dir herumoperieren? Und hinterher 3 operierte Stellen auf einmal verkraften, wird auch nicht einfach - zusätzlich zum ganzen psychischen Druck. Aber das Gefühl, in den besten Händen sein zu dürfen, ist ja schon mal sehr positiv und den psychischen Druck erträgst Du ja aktuell auch schon seit einiger Zeit. Oh mann ... - ich denk an Dich und wünsche Dir, dass alles auf das Beste verlaufen wird!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Gunda für deine guten Wünsche. Die OP soll 7 Stunden dauern. Ich sehe es positiv, so kann ich wenigstens mal 7 Stunden durchschlafen. ;)
      Lieben Gruß Cla

      Löschen
  40. Liebe Cla,
    alles Gute für die OP.
    Für die Zeit danach wünsche ich dir eine schnelle Genesung und ich drück dich ganz doll.
    Lieben Gruß
    Danni5971

    AntwortenLöschen
  41. Alles, alles Gute für Dich, auch wenn jetzt erst mal ein schwerer Weg vor Dir liegen wird, Du schaffst das, davon bin ich überzeugt!!!
    Fühl Dich gedrückt und ich drücken Dir die Daumen und denk an Dich, auch unbekannterweise
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Cla,
    alles Gute für die OP! Hier wurde schon viel gesagt, dem ich mich nur anschliessen kann.
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  43. Hallo Claudia, über verschiedene Umwege stolperte und stieß ich quasi mit der Nase auf diesen Post... Ein so offener, ehrlicher und mutiger Post! Informativ und emotional. Ist's Zufall, überlege ich gerade. Wer weiß!?

    Bei mir ist nämlich einerseits auch die Brustkrebs-Gefahr, meine/ unsere Mutter hatte ihn mehrfach. So sind meine Schwester und ich natürlich vermehrt auf der Hut. Tja und andererseits...

    Bei mir gibt es noch einen weiteren drängenden Grund zur Mastektomie: Das Gewicht der Brust selbst. Bis fast 50 Jahre trug ich Kleidergröße 34/36 und nahm dann sukzessive Gewicht zu wegen der verschiedenen Cortisonbehandlungen bezüglich der Arthrose. Nein, ganz so schlimm ist's freilich nicht nun Größe 40 zu tragen. Doch inzwischen kommen Wirbelkanalverengungen hinzu, die Taubheitsgefühl in den Fingern mitbringen und mich sehr einschränken... Summa summarum, die Brustreduktion setzte sich mehr und mehr im Kopf fest. Bei mir stehen weitere Untersuchungen an, Arztbesuche. Meine Gynäkologin unterstützt mich dabei und auch die Hausärztin und mein Orthopäde.

    Dir wünsche ich neben einer erfolgreich verlaufenden OP auch eine schnelle reibungslose Genesung und drücke dafür fest beide Daumen!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun 🌞

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      eine wahrlich schwere Entscheidung. Ich halte es immer für wichtig, sich ausreichend zu informieren und eventuell auch eine weitere Meinung einzuhören Ich drücke dir auch die Daumen, dass du die für dich richtige Entscheidung triffst.

      Schön, dass du hierher gefunden hast. Das ist auch der Grund, warum ich über meine Erkrankung so offen rede. Ich möchte meine Erfahrung mit anderen Betroffenen teilen.
      Ganz herzlichen Gruß Claudia

      Löschen
  44. Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute !!!
    Ich drücke Dir die Daumen und hoffe, alles wird gut werden.
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  45. Alles Gute und meine besten Wünsche für Dich!

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Cla,
    ich wünsche Dir alles erdenklich Gute. Du rockst das Ding!!! Und wenn Du mal in meiner Nähe bist, trinke ich glatt einen Wodka mit :-)
    Alles Liebe, Alexandra (wellenblau)

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Claudia,
    alle Achtung, dass du dieses schwierige Thema so offen und direkt angehst - sowohl was die Entscheidung an sich als auch die Berichterstattung darüber betrifft. Deine Entscheidung ist mutig und konsequent und ich möchte mir nicht ausmalen, wieviel Kraft es dich gekostet hat, zusätzlich zu der Last der Diagnose auch noch mit den Kliniken deinen Willen zu diskutieren.
    Nun bist du (hoffentlich) in den besten Händen und wirst die OP mit allen unangenehmen Begleiterscheinungen bald hinter dir haben. Wie gut, dass du bereits an die danach kommende Zeit denkst und dir "Belohnungen" gönnst - die hast du nämlich mehr als verdient!
    Du hast sicher auch liebe Menschen um dich, mit denen du deine Besorgnisse und dein Befinden teilen kannst und die dich auffangen, wenn es dir nicht so gut geht. Ich drücke dir von hier ganz fest alle Daumen und denke an dich mit allen guten Wünschen. Einen Wodka auf dich! Deine April

    AntwortenLöschen