Sonntag, Juni 26, 2016

DCIS - Vorstufe zum Brustkrebs Teil 3


Nun liegt meine OP wegen DCIS (Vorstufe zum Brustkrebs) 10 Tage zurück und ich bin bereits wieder zu Hause. Entlassen wurde ich genau 8 Tage nach dem Operationstag. Ganz viele von euch haben mir auf verschiedenen Wegen liebe Genesungswünsche gesandt. Dafür danke ich euch und auch allen anderen, die an mich gedacht haben. Ursprünglich hatte ich vor, wenn alle inneren und äußeren Wunden verheilt sind, euch nochmal einen abschließenden Bericht zu geben. Doch da einige bereits gefragt haben, wie die OP denn gelaufen wäre, update ich schon jetzt. Auch weil es etwas anders ablief als von meinem Arzt und mir eigentlich angestrebt wurde. Der Eingriff gestaltet sich komplizierter, als vorher angenommen wurde. 

Geplant war die Mastektomie der an DCIS erkrankten Burst und diese mit Eigengewebe von meinem Po wieder aufzubauen. Gleich im Anschluss sollte die andere Brust prophylaktisch amputiert werden. Der Aufbau dazu sollte mit Silikon vorgenommen werden. Voraussichtliche komplette OP-Dauer: 7 Stunden. Leider hatte der Chirurg bei der ersten Brust, Probleme mit meinen Gefäßen. So sehr, dass ihm die Zeit davon rannte, denn solange der Gewebslappen nicht an Gefäße angeschlossen ist, wird er nicht mit Sauerstoff versorgt. Ganze 10 Stunden benötigte der Arzt für das Amputieren und Aufbauen der erkrankten Brust. Zu lange für mich und auch für den Chirurgen. Deshalb musste er die Entscheidung treffen, die zweite Brust nicht mit zu operieren. 

Ihr erinnert euch: die vorbeugende Mastektomie wird eigentlich nur von der Krankenkasse übernommen, wenn diese in der selben Operation mitgemacht wird. Das war sofort mein erster Gedanke, als ich nach der Narkose aufwachte und bemerkte, dass nicht alles nach Plan gelaufen ist. Doch mein Arzt beruhigt mich. Ich solle mir diesbezüglich keine Sorgen machen, die Krankenkasse wird schon verstehen, dass in diesem Fall die Sicherheit des Menschen Vorrang hat. Seine Worte: "Das kriegen wir schon hin". Also werde ich mich Anfang September nochmal unter das Messer legen. Allerdings wird dieser Eingriff bei Weitem nicht so lange dauern, wie die erste OP. Weil, wie gesagt, diese Brust mit Silikon aufgebaut wird. 

Ich liege jetzt zu Hause und schone mich. Viel kann ich auch nicht machen. Ich bin doch um einiges eingeschränkt. Die operierte Brust spannt und wechselt gerade die Farbe von Blau auf Grün. Die Bewegungen mit dem Arm auf dieser Seite sind auch sehr eingegrenzt. Wäre ich beidseitig operiert worden, hätte ich so gut wie nichts selbstständig machen können. Weder Haare waschen noch eigenständig Anziehen. So kann ich das wichtigste mit links erledigen. Von meinem Hintern und das dazugehörige Bein ganz zu schweigen. Hier kommt noch hinzu, das die Rückseite des Oberschenkels ein leichtes Taubheitsgefühl vorweist. Aber das sagte mir mein Arzt schon im Vorfeld. Auch, dass das dauerhaft so bleiben kann. Ein Luftkissen für den Bürostuhl habe ich mir bereits gekauft. Das macht das Sitzen doch etwas angenehmer. Outfit-Fotos kann ich im Moment leider auch nicht machen, da die Drainage, die ich mit mir noch herumschleppe, nicht in meine derzeitige Lieblingstasche passt. Montag kommt sie aber ab. Zum Schluss noch meine Einschätzung über die neue Brust: hätte ein junges Reh Brüste, würden sie so aussehen wie meine bereits aufgebaute Brust. Fehlt nur noch die Anpassung der Zweiten. Rein theoretisch könnte ich dann meine BH's entsorgen. Doch dafür trage ich viel zu gerne schöne Unterwäsche. 



Hier geht es zum 1.Teil und 2.Teil über DCS






Kommentare:

  1. Liebe Cla,

    ich lese deinen Blog seit über 2 Jahren regelmäßig. Mit Kommentaren habe ich es nicht so.
    Aber heute möchte ich dir sagen, dass ich es sehr mutig finde, wie du mit diesem Thema um-
    gehst. Deine Entscheidung für die OP beider Brüste kann ich total nachvollziehen. Ich hoffe
    niemals so eine Entscheidung treffen zu müssen. Aber ich könnte mir vorstellen, ebenso zu
    handeln. Du hast nun deine erste OP hinter dir und ich wünsche dir für diesen Heilungsprozess und deine zweite Operation alles Liebe. Es ist absolut richtig, was du tust!

    Doro

    AntwortenLöschen
  2. Dear Cla, Im glad u talk about it today, u were in my heart and thoughts every day from when u wrote about it. Im happy u are safe and sound and even though this first surgery went in that way, u are going to win this fight and get back ur normal life as ever, even stronger now. Lots of love, light and hugs to ur way my friend <3

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Cla,
    seit einiger Zeit lese ich regelmäßig Deinen Blog. Ich bewundere die Offenheit mit der Du Dein gesundheitliches Problem geschildert hast.
    Ich wünsche dir gute Besserung!!!
    Die besten Wünsche aus Hamburg sendet Dir Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Cla , wie du damit umgehst .....du bist eine Mutmacherin für alle . Ich wünsche dir eine ganz schnelle Genesung ! Ich denke an dich - liebe Grüße aus Hamburg , Kiwi

    AntwortenLöschen
  5. Alles Gute weiterhin, liebe Claudia und vielen Dank für Deinen ehrlichen Bericht.
    Morris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Cla, ich bin im Gedanken bei dir und wünsche dir alles Gute. Alles wird gut und nicht vergessen, zu Silvester wirst du tanzen! Ich schick dir eine dicke Umarmung. Hab Geduld und immer positiv bleiben! LG Natascha

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Cla,
    ich wünsch Dir alles Liebe und Gute für deinen weiteren Heilungsprozeß. Ich find es sehr mutig von dir darüber zu schreiben und damit auch anderen Frauen Mut machst, damit offen umzugehen und ihnen vielleicht auch etwas Mut mitgibst. Fühl dirch umarmt - Claudia

    AntwortenLöschen
  8. So happy to know you doing great and surgery was successful

    AntwortenLöschen
  9. Die Lieblingstasche passt nicht zur Drainage ... ich liebe deinen Humor! Auch wenn mir dabei gleichzeitig die Tränen kommen!

    Du tolle tapfere Frau. Danke, dass du so offen darüber schreibst. :-*

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Cla, ich bin selber vor beinahe 5 Jahren an Krebs erkrankt, wenn auch an einer ganz anderen Art, nämlich Zungenrand- und Mundbodenkarzinom. Ich gelte als geheilt, aber schwer behindert. Ich kann dadurch deine Gedanken sehr gut nachvollziehen und möchte dir sagen, dass auch solche dramatischen, wenn nicht traumatischen Erlebnisse letztlich irgendetwas Positives an sich haben können. Man erkennt es oft erst später. Ich wünsche dir alles Gute, vor allem eine schnelle und gute Wundheilung. Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das war sicher keine leichte Zeit für dich. Wie schön, dass du inzwischen geheilt bist. Ich sehe es wie du: immer das Positive sehen. Ich hatte Glück im Unglück, denn ich brauche keine Chemo und auch keine Bestrahlung. Nicht auszudenken wie viel schlimmer viele andere Frauen dran sind.

      Ich wünsche dir weiterhin alles Gute. Herzlichen Gruß Cla

      Löschen
  11. Ja, dein Humor ist großartig.... danke für deine Meldung, ich glaube, es haben sich einige hier Gedanken gemacht, weil du ein paar Tage nichts hast hören lassen - auch ich bin erleichtert. Und es ist doch gut, dass du jetzt die OP in zwei Schritten wirst machen können - so ist es viel einfacher für dich, zu regenerieren. Darf ich was fragen? Wenn die zweite OP erst im September geplant ist, wieso kann dann die zweite Seite nicht auch mit Eigenmaterial aufgebaut werden? Es interessiert mich, weil eine Kollegin von mir auch grade die Diagnose DCIS bekommen hat.
    Ich schicke dir viel Kraft für die nächste Zeit, pass gut auf dich auf und lass dich pflegen, ja? Nicht überanstrengen! Ganz liebe Grüße..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen du Liebe,
      da die zweite Brust "nur" prophylaktisch amputiert wird, muss man hier nicht komplett alles entnehmen. Man kann eine kleine Gewebesicht machen und dadurch Silikon verwenden. Bei der Erkrankten Brust war was nicht möglich, das Kissen würde sich darunter abzeichnen. (Siehe meinen 2. Bericht). Eigengewebsentnahme am Po ist auch gar nicht so angenehm. Ich kann nicht richtig sitzen, nicht bücken und die Rückseite am Oberschenkel ist Taub. Die Gewebsentnahme am Bauch gestaltet sich einfacher. Doch da habe ich nicht ausreichend zum entnehmen. Und selbst hier müsste man drei Monate danach einen speziellen Miedergürtel tragen. Ich denke, wenn Silikon machbar ist, ist das die engenehmere Methode.
      Einen ganz lieben Gruß, auch an deine Kollegin

      Löschen
  12. 10 Stunden-gut, dass der Chirurg eine weise Entscheidung getroffen hat. Und wie schön, dass trotz aller Komplikationen alles so gut verlaufen ist. Du hast einen tollen Schutzengel. Ich drücke dir die Daumen, dass die Heilung weiter gut voranschreitet und die OP im September wird wohl eher ein Spaziergang werden.
    Lass es dir gut gehen und liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Cla,
    ich habe Dir heute früh bereits geschrieben. Entschuldige bitte, sollte noch ein Kommentar auftauchen...
    Ich habe in den letzten Tagen oft an Dich gedacht (auch wenn wir uns nicht persönlich kennen) und wünsche Dir weiterhin viel Kraft und gute Genesung. Vor allem wünsche ich Dir auch alles Gute für die OP im September.
    GLG Carmen

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Cla, schön von dir zu hören. Ich habe immer mal daran gedacht, wie es dir geht. Soweit hört sich ja alles ganz gut an. Das es mit der kompletten OP im ersten Anlauf nicht geklappt hat ist nicht so schön, aber ich bn mir sicher, dass die zweite OP auch gut verläuft. Ich drücke dir fest die Daumen für all deine weiteren Pläne. Viele liebe Grüsse Beate

    AntwortenLöschen
  15. Thank you for the update Cla. You are so professional with your blogging that sometimes you forget that you have something so important going on in your personal life. It sounds as though you are recovering well despite the complications and it will take time to get your full strenth back so dont worry. I wish you all the best with comfort and happiness over the coming weeks. Have a good week Cla

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein schönes, passendes Photo. Gute Besserung und Alles Liebe. Antje

    AntwortenLöschen
  17. liebe Genesungswünsche auch aus Österreich! Bisschen war es dann ja wie Glück im Unglück, dass nicht beide Seiten auf einmal gemacht wurden.. der 2. Termin wird, könnte ich mir vorstellen, auch nicht soo viel leichter, auch wenn Du jetzt eher weißt, was auf Dich zu kommt (schmerzmäßig).. aber zumindest wird Dein armes Popschi nicht wieder 'angezapft'..
    alles alles Gute, glg Angelika

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Cla,
    Deine Berichte sind unendlich wertvoll!!!!
    Ich wünsche mir dass jede Brustkrebs-Platform sich mit diesen Berichten verlinkt....
    Dies kann jeder betroffenen Frau unglaublich helfen. Und das soll es auch!!!!
    Du bist toll!!! Big Love!!!
    Liebe Grüße Christina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Cla, ich bin seit langem Fan von deinem Blog und finde es sehr ehrlich und ermutigend, dass du so offen über die notwendige OP berichtest. Du bist ganz sicher bei deinem Arzt in guten Händen und ich glaube und wünsche, dass auch der zweite Eingriff gut verläuft. Weiterhin gute Genesung. Ich freue mich schon darauf, dich wieder mit deinen schönen Outfits zu bewundern.
    Liebe Grüße aus Koblenz
    Beate

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Claudia,

    normalerweise unterhalten wir uns über Fashion ....etc. Ich habe den größten Respekt vor dir und deinem Handeln und wünsche dir alles erdenklich Gute!!! Fühl dich gedrückt!

    Xx martina

    AntwortenLöschen
  21. Alles Gute für dich, liebe Cla. Ich würde dich jetzt gerne mal umarmen, auch wenn wir uns nicht kennen. Aber ich verfolge dich auf deinem Blog schon so lange und du bist mir ans Herz gewachsen. Ich hoffe sehr, dass sich bald alles zum Guten wendet.

    Fühl dich gedrückt!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Cla, jetzt hast Du schon mal einiges geschafft!! Ich freue mich, dass Du trotz einiger Handicaps wohlauf bist und ich wünsche Dir von Herzen, dass es ab jetzt wieder bergauf geht. Die Heilung braucht natürlich seine Zeit, aber Du hast eine so tolle Einstellung - das wird sich garantiert positiv auf diesen Prozess auswirken... Und die zweite OP, die soll dann endlich die letzte sein - ich drücke Dir ganz, ganz fest die Daumen!


    Viele liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Cla, liebe Grüße in die Pause von Elke. Du bist was besonderes im Bloggerland. Ich wünsche dir gute Besserung.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Cla, weiterhin Gute Besserung und alles Gute !!! Ich finde toll, wie offen Du mit dem Thema umgehst.
    Alles Liebe und sei gedrückt :-)
    Steffi

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Cla, auch von mir gute Besserung und allerliebste Grüße aus Leipzig

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Cla, gute Besserung und viel Kraft auch weiterhin. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  27. You will do just fine I am sure. i will pray for you today.

    Jenny’s Bicycle-Indian Fashion Blog!!

    AntwortenLöschen
  28. VON HERZEN ALLES LIEBE UND EIN SOMMER VOLLER GLÜCK WÜNSCHT DIR BEA!

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Cla,
    ich freue mich, dass Du die OP und die Folgen gut überstanden hast. Ich hab im Urlaub oft an Dich gedacht und mich gefragt, wie es Dir wohl geht. Auch wenn Du zuversichtlich schreibst, kann ich mir vorstellen, dass Du sehr tapfer warst und so manches Mal an Deine Grenzen gekommen bist. Ich wünsche Dir, dass auch die 2. OP gut verläuft und Du gut und schnell zu Kräften kommst. Ich bewundere Dich für Deine Offenheit und Deinen ungebrochenen Lebensmut. Dass Du für die Strapazen mit einem traumschönen Busen belohnt wirst, ist nur recht und billig.
    Lieben Gruß und alles Gute für Dich
    Sabine

    AntwortenLöschen
  30. Dearest Cla, I have been thinking of you. I see your IG posts, knowing you are going through so much. Good that you are home and healing. I think your open and frank discussion here on the blog is admirable and brave. I wish you all the best in the upcoming second procedure. You are one courageous woman. I think the sharing of your situation informs us all about what it means to have breast cancer. One of my closest friends may be facing cervical cancer. She is only 30 and is like a daughter to me, she worked for us for 5 years. Seeing your courage gives my hope for our friend, Stacy.---Ann

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Cla! Ich habe es eben erst gelesen ... Ich wünsche Dir alles Gute! So offen und positiv wie Du damit umgehst, wird sicher alles gut werden! Fühl Dich gedrückt.

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Cla,
    10 Stunden OP, meine Güte. Da haben Du und Dein Körper ganz schön was mitgemacht. Ich wünsche Dir von Herzen eine gute Genesung und drück Dich
    Viele herzliche Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  33. Well... I had missed this. My goodness Claudia, that is really heavy. Of course there isn't anything I can say that will comfort you. But I do wish you lot of strength. I think you are handling this so well. You are a smart, strong and brave woman.
    Greetje

    AntwortenLöschen
  34. Thank you for sharing your journey. Translation is not accurate but I appreciate your bravery and sense go humor. All the best.

    AntwortenLöschen