Dienstag, Juli 26, 2016

Social Responsibility - Verantwortung übernehmen


Wir als Einzelperson können die Welt nicht verändern, doch wir können mit kleinen Dingen etwas dazu beitragen. Das geht sogar einfacher als man denkt. Wir pflegen unseren Körper und unsere Seele und somit auch andere. Social Responsibility!! Hier ein paar Projekte, die uns schön machen und die Welt ein klein bisschen besser. 

The Body Shop:
Die Produkte von Body Shop werden ethisch korrekt und nachhaltig produziert und Helfen gehört zur Firmen-Philosophie. Beim Kauf der "Hemp Hand Protec Limitid Edition" (ca. 14€) gehen mindestens 2 € an die Body Shop Foundation, die sich für die Ozeane, die Tierwelt und damit für ein besseres Leben der Menschen einsetzt. 

Katina Giving Beauty:
Die Amerikanerin Katharine L`Heureux lernte in Marokko nicht nur Arganöl kennen, sondern auch die Frauen die es aus Argannüssen herstellen. Von diesen Frauen inspiriert, kreierte sie ihre effektive Bio-Hautpflege. 25% der Gewinne gehen an die Berber-Frauen in Marokko. Wir bekommen dafür eine Handsignierte Flasche des hoch antioxidantive Arganöls. 

Stop the Water while using me:
Hier handelt es sich um eine deutsche Naturkosmetik-Serie, die zum Wassersparen aufruft. 10% des Erlöses der Seife gehen direkt in das Projekt "Drop for Change", welches für sauberes Trinkwasser an Kenias Schulen sorgen will. Bereits sechs Schulen wurden mit Filteranlagen ausgestattet, die ohne Einsatz von Strom bis zu zwölf Liter Wasser pro Stunde reinigen können. 

Your Super Food:
Die ehemaligen Profisportler Michael Küch und Kristel de Groot haben es sich zum Ziel gemacht, Vitamine und Mineralien möglichst vielen Menschen unkompliziert und schnell zugänglich zu machen. Denn es sterben jedes Jahr Millionen Kinder an Unter- und Mangelernährung. Mit jeder verkauften Packung Superfood-Mix geht ein Nahrungspaket an die Hilfsorganisation "Action Against Hunger". Und wir ernähren uns dadurch auch vielleicht etwas gesünder. 

A4 Cosmetics:
Die Produkte von A4 basieren zu einem Großteil auf natürlichen Inhaltsstoffen. Die Münchnerin Eva Steinmeyer, die hinter A4 Cosmetics steht, setzt auf Nachhaltigkeit und sozialem Engagement. 2€ vom Verkauf einer Anti-Aging-Creme fließen in das SOS-Kinderdorf am Ammersee. Dieses wird nicht nur finanziell versorgt, sondern auch mit Schulmaterialien ausgestattet. 


Quelle: Glamour Deutschland 



      Foto-Quelle: Stop the Water while using me











Kommentare:

  1. Morning Cla! This is an important topic that we cannot ignore, but always be aware. Those products are good and worthy, I in particular love the body shop brand, not only for their effort and concept but cause their products are truly great and always with an amazing scent:) Mein freund, hope u have a good week, hugs! xo

    AntwortenLöschen
  2. Great post and so true every contribution no matter if its small or big it counts and its helpful.

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt viele kleine Dinge, die die Welt ein bisschen besser machen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Cla, ganz herzlichen Dank für die Zusammenstellung... ich finde, da sind voll die tollen Sachen dabei, die ich mir jetzt mal genauer anschauen werde. Hab nen feinen Abend Schöne, lieber Gruß - Conny

    AntwortenLöschen
  5. This is such an important post Cla and it's great you are sharing it with your readers. We all enjoy shopping and that has a positive impact on our lives but if we can make a positive impact on other people's lives who are less fortunate than us then that's fantastic. I admire all of theses companies and I do regularly shop at Body Shop so I'm pleased they are showing some social responsibility! Have a great week Cla

    Oh and by the way I bought the Adidas trainers online so i cannot wait for them to arrive!

    AntwortenLöschen
  6. Small steps for us can make a big difference for them. Makes me emotional...

    AntwortenLöschen