Donnerstag, Oktober 06, 2016

Erfahrungsbericht - IPL-Homelight Connected von BaByliss


#Werbung
Epiliert ihr noch oder blitzt ihr schon? Auf welche Weise entfernt ihr unerwünschte Körperhaare? Ich selbst war nie ein großer Freund der Klingen, denn ich packe ein Problem gerne an den Wurzeln. Deshalb wurde bei mir schon immer epilierert, statt rasiert. Wachsen kam für mich auch nie in Betracht. Schon die Vorstellung allein, bereitet mir Schmerzen. Doch auch das Epilieren empfand ich immer als lästig, denn mindestens alle zwei Wochen war eine Anwendung fällig. Das war mir einfach zu viel. Meine Beinhaare schießen aber auch wie Pilze aus dem Boden. Denkt man gar nicht, da ich ja ein helle Haar.- und Hauttyp bin. Langanhaltende Haarentfernung, das wär´s! Mit einem Auge hatte ich mich auch irgendwann mal über die Preise für eine beständige Haarentfernung in einem Kosmetikstudio, informiert. Puuhh.. da kommt schon einiges zusammen.

IPL-Geräte
Doch mittlerweile gibt es kostengünstigere Alternativen für zu Hause. IPL-Geräte! Bei einem IPL-Gerät wirken Lichtenergie-Impulse auf die Haarwurzel und auf das Pigment im Haar ein. Dadurch wird das Wachstum gehemmt und ein Nachwachsen verhindert. Mehrere Behandlungen in bestimmten Abständen sind zu Beginn vorgesehen. Bei blonden, grauen oder roten Haaren funktioniert die IPL-Methode leider nicht. Obwohl ich ein heller Typ bin, ist meine Beinbehaarung dunkel. Also stand mein Test mit dem IPL-Homelight Connected G946E von BaByliss nichts im Wege. Hier mein Testbericht darüber. 




Die Anwendung
Die Handhabung ist einfacher als ich im ersten Moment dachte. Das beiliegende dicke Handbuch hatte mich ein wenig abgeschreckt. Dazu muss ich sagen, ich bin generell zu faul Anleitungen zu studieren. Doch recht schnell hatte ich die Gebrauchshinweise durch. Das Gerät liegt gut in der Hand und erinnert mich an eine kleine Waffe. Eben eine Waffe zum eliminieren der Haare. Bevor ich mit dem Blitzen loslegen konnte, habe ich erstmal, anhand der am Gerät angebrachten Skala, meinen Hauttyp gecheckt. Denn je nachdem, wird bei diesem BaByliss Homelight die Intensivität der Lichtimpulse ausgewählt. Die Körperstelle, die man behandeln möchte, sollte 24 Stunden vorher rasiert werden. Aber wirklich nur mit einem Rasierer. Mit einem Epilierer oder Wachs wird das Haar an der Wurzel entfernt, aber diese wollen wir ja mit dem IPL-Licht bearbeiten. Zudem darf die Hautpartie weder eingecremt, gepudert oder deodoriert sein. Ein IPL-Gerät darf nicht auf Muttermale, Wunden oder Pickel angewandt werden. Diese Stellen sollte man auslassen. Die ersten vier Behandlungen werden im Abstand von 2 Wochen durchgeführt, danach alle 4 Wochen bis man haarfrei ist. Für die Abgabe der Lichtenergie-Impulse wird das Gerät fest auf die Hautstelle gedrückt. Rasch hatte ich ein Gefühl dafür, mit welchem Druck ich den Sensor des IPL-Homelights  auflegen muss, damit beim Knopfdruck der Lichtblitz erfolgt. Jede Stelle darf immer nur einmal beblitzt werden. Die Behandlung empfinde ich als absolut schmerzlos. Ich verspüre keinerlei Brennen oder sonstiges. Nach der vierten Sitzung mit dem IPL-Gerät fiel mir das erste Mal auf, dass kaum noch Haare sprießen. Die wurden mit der Zeit immer weniger und die Abstände, dass ich nachwachsende Haarstoppeln spürte, größer. Im Durchschnitt reichen 7-8 Behandlungen aus, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Danach wird dieser Vorgang einmal im Jahr empfohlen. 



Mein Fazit
Bei mir schaut es bereits jetzt vielversprechend aus. Ich hatte gerade die 6. Sitzung und bin schon so gut wie haarfrei. Der Zeitaufwand ist auch sehr gering. Für beide Beine zusammen, benötige ich nicht mehr als 10 Minuten. Das praktische mit einem IPL-Gerät für zu Hause ist, ich spare mir auch den Weg zur Kosmetikerin. Ich würde mal sagen, das Blitzen mit dem Homelight von BaByliss ist wortwörtlich eine glatte Sache. Würde ich den Homelight von BaByliss meiner besten Freundin empfehlen? Absolut, sie hat sich bereits für Testtermine bei mir angemeldet! Hier noch mehr Informationen über BaByliss Homelights
Auf Instagram zeige ich heute ein kleines Filmchen, wie so eine Anwendung in der Praxis funktioniert. 

Habt ihr bereits Erfahrungen mit solch einem IPL-Gerät für langanhaltende Enthaarung
gemacht?












 

Kommentare:

  1. Danke für deinen tollen Bericht, ich überlege mir Ende diesen Jahres mir so ein Gerät anzuschaffen, da ich mit dem Epilieren echt große Schwierigkeiten hatte dieses Jahr. Dein Bericht hat mich auf jeden Fall bestätigt, daß es der richtige Weg ist.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    seit ich über einen Blog ein solches Gerät gewonnen habe, Blitze ich. Ich war sehr skeptisch, da ich bereits eine leider nicht erfolgreiche Behandlung in einem Kosmetlistudio hinter mir hatte, die sehr teuer war.
    Haarfrei bin ich nicht, aber die Haarmenge hat sich deutlich reduziert und das Wachstum der Haare ist erheblich langsamer. Klar, die hellen Haare bleiben, aber die stören selten. Aber die Dunklen sind deutlich dezimiert.
    Mein Gerät habe ich schon weiter empfohlen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Morning Cla! Laser treatment would be my dream, we all women know what kind of big deal is waxing or shaving cause it lasts forever and the wax is also pretty painful! BaByliss stuff is always the best and Id like to try this one so much, would work also on me since there my hair is dark lol! Have a great day liebe, bacioni! xo

    AntwortenLöschen
  4. Schönen Morgen!

    Deinen Erfahrungsbericht habe ich mit Interesse gelesen, da ich mir die Anschaffung eines solchen Gerätes auch schon überlegt habe. Für mich wäre der Hauptauslöser zum Kauf, dass dann am Ende - zumindest einige Monate lang - gar nichts mehr wächst. Aber was Du hier schreibst, hört sich irgendwie schon mal recht vielversprechend an!

    Ich wünsche Dir noch einen guten Tag! Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
  5. I never try these type of device to get rid of hair need to consider easy no hassle love that.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe mir auch ein ILP Gerät angeschafft, habe allerdings gerade erst die 2. Sitzung hinter mir.
    Ich habe in der Handhabung ein paar Probleme damit, dass der Sensor die Haut erkennt und die Prozedur somit gesamt schon 15-20min dauert.Das nehme ich aber liebend gerne in Kauf, wenn denn das Ergebnis stimmen sollte.
    Weierhin merke ich das Blitzen, mehr als Stufe 3 kann ich nicht nehmen ohne das es unangenehm wird.

    LG Evi

    AntwortenLöschen
  7. I use this method and I am very happy.

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deinen Bericht. Das Thema IPL gibt es ja in diversen Beautyforen schon lange. Bisher hat mich die Handhabung abgeschreckt. Da war von Markierungen mit Kajal die Rede, dass man ja keine Stelle mehrfach erwischt, stundenlangen Sitzungen, Gerät überhitzt, warten. Da war mir bisher die Rasier-Methode lieber.
    Aber dank deinem Bericht werde ich mir das Gerät noch mal näher anschauen. Es gibt wohl auch ein recht gutes von Philips, keine Ahnung, ob die sich groß unterscheiden.

    Schönen Sonntag!
    Sandra

    AntwortenLöschen