Dienstag, November 22, 2016

Emma Matratzen - wie man sich bettet so liegt man


#Werbung
Vor ein paar Wochen habe ich hier auf meinem Blog über meine akuten Schlafprobleme berichtet. Unter schlechten bis gar keinen Schlaf leide ich bereits seit einer Ewigkeit. Doch ich habe den Eindruck es wird auch nicht besser. Deshalb habe ich euch einfach mal um Rat gefragt. Und was soll ich sagen: auf euch kann man sich verlassen. Eure Zusprüche und vielen Tipps waren einfach der Hammer. Es war für mich schon mal beruhigend, dass es einigen von euch ähnlich geht und ich mit meinem Problem nicht alleine darstehe. So nach und nach habe ich mich dann mit jeden einzelnen Ratschlag beschäftigt und auch schon so manches umgesetzt. So habe ich noch am selben Tag die "Night Shift" Taste auf meinen iPhone und iPad entdeckt. Die schalte ich jetzt immer ab 22 Uhr ein. Doch überwiegend versuche ich die Nutzung dieser Geräte eine Stunde vor meiner Schlafenszeit einzustellen. Das bedeutet, dass ich meinen Rhythmus in den Abendstunden geändert habe. Ich lasse den Abend nun einfach ruhiger ausklingen. Mehrere von euch haben die Einnahme von Aminosäure L-Tryptophan empfohlen. Auch das habe ich mir inzwischen in der Apotheke besorgt. Hinzukommt, dass sich alle negativen Ereignisse zeitlich etwas entfernen. So kehrt etwas Ruhe in meinem Kopf ein. Meine Schlafprobleme haben sich in der Tat bereits etwas gebessert. Es gibt schlechte Nächte, aber vermehrt auch gute Nächte. 


Und noch was hat sich in meinem Schlafzimmer verändert. Ich schlafe auf einer neuen Matratze - auf einer Emma Matratze. Sicher ist euch diese Matratze bereits in der Werbung begegnet. Die Emma Matratzen werden aus besten Materialien angefertigt. Mehrere Schichten aus der Kombination von druckentlastender Hypersoftschicht, viscoelastischem Schaum und stützendem Kaltschaum sorgen für eine maximale Anpassungsfähigkeit. Einen Verbindung aus Komfort und Stützung. 


Ob die Emma Matratze ihren Teil dazu beträgt, dass ich im Moment bessere Schlafphasen habe, kann ich nicht beurteilen. Was ich aber festgestellt habe, egal wie die Nacht bei mir gelaufen ist, ich wache morgens nicht mehr wie gerädert auf. Wie ich das liegen auf Emma empfinde? Sehr angenehm. Generell bevorzuge ich eher harte Schlafunterlagen. Die Emma Matratze ist nicht extrem hart. Eher einen kleinen Ticken weicher als hart und passt sich perfekt meinem Körper an. Eben nicht zu weich und nicht zu hart! Die Vorliebe zu Matratzen ist sehr individuell. Deshalb finde ich es gut, dass man die Emma Matratze 100 Tage testen darf. Das ist wichtig, denn immerhin verbringen wir täglich im Durchschnitt 7 von 24 Stunden im Bett. Da muss das Liegegefühl einfach stimmen. Und heißt es nicht, "Wie man sich bettet so liegt man". 



                                                             Fotoquelle: Emma Matratzen





Kommentare:

  1. Guten tag liebe! Im glad your insomnia insomnia is a little improved, I should start to change my routine as well since I still cant sleep at all and is horrible, made me feel little anxious during the day :/. Btw, this mattress seems truly good and I see u looking so comfy and well on it:)) I want it! HOw cute is ur pajamas?!!:) Have a good week dear, hugs! xo

    AntwortenLöschen
  2. Hey Cla, Good sleep is so important so I'm glad you found that some of your reader's suggestions have helped to improve your sleep. A good mattress is always a good idea and you are normally recommended to replace your mattress every 8 years. This Emma mattress looks very cosy and comfortable - hope it improves your sleep even more!

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass du jetzt besser zur Ruhe kommst. Ganz früher habe ich wenig Wert auf eine gute Matratze oder das Kissen gelegt. Heute ist das anders.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Super, dass Du Deine Schlafqualitat verbessern könntest! Ja, es braucht halt einfach alles seine Zeit, um sich zu entwickeln. Und eine gute Matratze macht da mit Sicherheit auch viel aus. Ich bin jetzt übrigens zufällig letztens auf die "Binaural Beats", speziell für Delta-Wellen gestoßen. Das sind grob erklärt einschläfernde Ton-Wellen. Im Internet gibt es gute Seiten, die die Thematik erklären. Und zum Glück ist dann You Tube auch noch eine wirklich tolle Fundgrube zum Reinschnuppern. Zur Bettzeit mit Kopfhörern wirken lassen - und ich schlafe momentan wie ein Stein ☺.

    In dieser Hinsicht wünsche ich Dir weiterhin viel Erfolg und Besserung!

    LG
    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Binaural Beats für Deltawellen? Jetzt hast du meine Neugierde geweckt, liebe Hasi. Das schaue ich mir genauer an. Aber erst morgen, jetzt gehe ich schlafen. ;) Gute Nacht und danke für den interessanten Tipp.
      Gruß Cla

      Löschen