Bleistiftrock im Leo-Print zu Stiefeletten
Sonntag, Februar 28, 2016

Bleistiftrock im Leo-Print zu Stiefeletten


In erster Linie möchte ich mit meinen Outfits inspirieren. Ratschläge kann und möchte ich nicht erteilen. Denn es gibt keine Formel für ein perfektes Outfit. Es ist absolut überflüssig euch zu erzählen, wie man modisch etwas richtig macht. Alles was ich euch mitgeben kann, ist ganz simpel. Habt Spaß an der Mode, aber denkt nicht so viel darüber nach. Probiert aus und wagt auch mal was Neues. 

Neu ist für mich, ein Kleidungsstück in Leo-Print zu tragen. An Leoparden-Muster habe ich mich spät herangetraut. Mein erstes Teil in diesem Muster waren Sneakers (siehe hier). Inzwischen besitze ich auch noch Leo Pumps und Stiefeletten. Tja und nun noch dieser Bleistiftrock. Den ich mir übrigens jetzt im Frühling ganz wunderbar mit weißer Bluse oder Jeanshemd vorstellen kann. 


Pullover: Neyo-Fashion
Rock. Norma Kamali
Stiefeletten: Anine Bing
Kette: Stella & Dot
Stiefeletten: Anine Bing








Mein Leo-Rock ist von Norma Kamali und über Zalando (Affiliatelink) erhältlich. Er ist aus weichem Jersey und passt sich gut der Figur an. Ich habe den Rock in L geordert. Doch da er mir etwas zu locker sitzt, lasse ich ihn jetzt etwas enger nähen. FashionID (Affiliatelink) hat einen feinen gemusterten Bleistiftrock von René Lezard und noch einen mit Leo-Print von Marc Cain Affiliatelink)
Read More
Alles anders
Donnerstag, Februar 25, 2016

Alles anders



Manchmal kommt alles anders als man denkt. Bei den Meisten von uns hat das Leben einen bestimmten Rhythmus. Wir haben im besten Fall einen Job, Familie und Freunde. In der Freizeit gehen wir unseren Hobbys nach, haben Spaß, genießen das Leben und gehen auf Reisen. Alles wunderbar! Wir sind zufrieden mit unserem Dasein und eigentlich auch recht glücklich. Wir fühlen uns sicher und geborgen. Planen für die Zukunft und haben auch noch viele Ziele im Kopf. Doch was ist, wenn wir aus irgendeinem Grund oder Anlass aus der Bahn geworfen werden? Wenn von einer Minute zur anderen auf einmal was dazwischen kommt? Wenn etwas unvorhergesehenes eintritt, womit wir nicht gerechnet haben? Etwas, dass unser geregeltes Leben durcheinander bringt?

Auch wenn wir plötzlich und ruckartig ausgebremst werden, sollten wir einen klaren Kopf behalten. Unsere Ziele und Wünsche auch nicht in Not aus den Augen verlieren. Wir müssen stark sein, auch für die Menschen um uns herum. Klar dürfen wir auch mal durchhängen und schwache Momente haben. Vielleicht auch mal ein paar Tränen fließen lassen. Das befreit. Den Kopf in den Sand stecken bringt nichts und ändert auch nichts an Tatsachen. Es muss ja auch weitergehen. Auch wenn man hofft, alles ist nur ein schlechter Traum und sobald man morgens aufwacht, ist alles wieder in Ordnung. Wenn wir mit ernsthaften Problemen konfrontiert werden, erscheinen plötzlich viele Dinge mit denen wir uns täglich beschäftigen, vielleicht sogar herumärgern, lächerlich. Da wird uns noch mehr bewusst, wie unwichtig es doch eigentlich ist, dass die Kollegin mal wieder nicht die Spülmaschine ausgeräumt hat, der Nachbar auf unserem Parkplatz steht oder wir heute ein Kilo mehr auf der Waage haben. Wir sollten das Leben intensiver genießen. Uns über die kleinen besonderen Augenblicke, die uns jeden Tag widerfahren, erfreuen. Uns nicht über unwichtige Dinge aufregen, die eigentlich "scheißegal" sind. Den morgen schon kann alles anders sein.




Read More
Tchibo - Helene Fischer Kollektion 2016
Dienstag, Februar 23, 2016

Tchibo - Helene Fischer Kollektion 2016


                                                                        Atemlos durch den Tag
                                                                   spür was Mode mit uns macht

#Werbung - Lässige Jeans, fließend fallende Shirts und Blusen. Dazu ein Trenchcoat oder eine graue Bikerjacke aus Leder - so leger kann der Frühling aussehen. Um nur einige Teile aus der neuen Helene Fischer Kollektion 2016 für Tchibo zu nennen. Alle Kleidungsstücke lassen sich wunderbar miteinander kombinieren. Ein Ringelpullover ist auch in der Kollektion (ihr wisst ja, wie sehr ich Streifen mag), ein Poncho, eine leichte, wattierte Jacke zum Wenden. Das modische Highlight der Kollektion ist für mich ein Jeans-Jumpsuit. Den müsst ihr euch unbedingt auf Tchibo.de anschauen. Diesen Jumpsuit mit Leo-Print Pumps kombiniert, ist bestimmt der Knaller. Aber auch weiße Sneakers kann ich mir hervorragend dazu vorstellen. Ein absolutes "Must-Have" für den Frühling. Helene sagt: "Alles meins". Stimmt aber nicht ganz, denn es ist auch "meins" 

Eine der Trendfarben 2016 ist die Farbe Hellblau. Also bin ich mit der Hemdbluse, die ich mir aus der Kollektion gewählt habe, topaktuelle. Die Bikerjacke aus Leder ist der ideale Begleiter im Frühling. Die Kollektion ist ab heute in den Tchibo Filialen und Online auf Tchibo.de erhältlich. 


Noch mehr tolle Looks aus der Helene Fischer Kollektion findet ihr bei meinen lieben Blogger-Freundinnen Annette und Conny.









 




Read More
Pullover mit Ringelshirt und eine Lederlegging
Sonntag, Februar 21, 2016

Pullover mit Ringelshirt und eine Lederlegging



Ich habe euch noch gar nicht von meinem besonderen Ereignis erzählt, welches ich Mitte Januar erleben durfte. Zusammen mit Conny war ich auf einem Event in Frankfurt. Eingeladen wurden wir von der neuen Kosmetikmarke la clé aus der Schweiz. Das allein war schon eminent. Doch darüber berichte ich ein anderes Mal ausführlich. Heute möchte ich euch erzählen, wie Conny und ich dorthin gelangten. Auf eine, für uns beide, nicht alltägliche Weise. Nämlich mit einem Mercedes der S-Klasse, samt Chauffeur. Der holte uns direkt vor meiner Haustür ab und brachte uns auf die Veranstaltung. Wie wir zu dieser Ehre kamen? Der Fahrservice Blacklane bot mir an, seine Dienste für eine besondere Gelegenheit zu nutzen. Da habe ich natürlich nicht "Nein" gesagt. Obwohl mir zu der Zeit noch gar nicht so klar war, wann ich diesen Dienst in Anspruch nehmen könnte. Keine drei Tage später erhielt ich die Einladung für die "la clé" Veranstaltung. Tja und schon war sie da, die Gelegenheit mit einem 1. Klasse Fahrzeug kutschiert zu werden. Dieser Service hat perfekt funktioniert. Das Buchung war einfach, der Chauffeur kam für die Hin- und Rückfahrt pünktlich und die Fahrt in diesem schicken Auto war mehr als angenehm. Daran könnte ich mich glatt gewöhnen. Selbstverständlich war das Event auch genial und die Zeit mit Conny ist ja sowieso immer was besonderes.  

Wer von euch gute Augen hat oder hier gerade von einem Laptop aus liest, bemerkt vielleicht den Zustand meiner Handrücken. Nein, ich habe kein Ausschlag und auch keine Windpocken. Ich lasse mir zur Zeit meine Pigmentflecken entfernen. Bericht folgt!

Pullover: Neyo-Fashion
Shirt: & other Stories
Lederleggings: Helmut Lang
Booties: Fiorentini Baker
Tasche: Chloé





Read More
Neue Badezimmer-Lieblinge
Donnerstag, Februar 18, 2016

Neue Badezimmer-Lieblinge


Oh Mann, ich will Frühling. Ja ich weiß, wir hatten ja noch gar keinen richtigen Winter. Wenn es nach mir gehen würde, braucht der auch gar nicht mehr anklopfen. Ich will mich nicht mehr dick einpacken, sondern endlich mal wieder Luft an meine Haut lassen. Vielleicht sogar ein paar Sonnenstrahlen. Im Frühling und Sommer fühle ich mich einfach wohler in meiner Haut. Um mich und meinen Körper mental schon mal auf die kommende Jahreszeit vorzubereiten, habe ich mir neue Lieblinge in mein Badezimmer gestellt. So nach dem Motto: "Alles neu macht der Frühling". Diese möchte ich euch nicht vorenthalten. 


Anfangen möchte ich mit der Kosmetikmarke Cicé aus Hamburg. Die Produkte von cicé wurden zusammen mit Fachärzten für Ästhetische Chirurgie entwickelt. Cicé enthält ausschließlich hocheffektive Wirkstoffe in hohen Konzentrationen und es wird auf kritische Inhaltsstoffe verzichtet. Das Sortiment ist überschaubar. Mit 10 Produkte sind die wichtigen Bedürfnisse der Haut abgedeckt. Die Basis aller cicé Cremes sind hochwertige Naturöle und wirkungsvolle Pflanzenextrakte. Zwei Produkte von cicé sind bei mir gerade im Einsatz und arbeiten daran, meinen Körper auf Vordermann zu bringen. Eincremen nach dem Duschen oder Baden ist für mich ein "Muss". Nicht nur weil meine Haut zur Trockenheit neigt. Ich mag einfach dieses frisch eingecremte Gefühl. Wichtig ist mir dabei, dass Körperprodukte gut einziehen und angenehm zurückhaltend duften. Wenn sie dann noch irgendwas bewirken oder ankurbeln, ist meine Haut glücklich. Das Körperlifting und die Butter von cicé passen da genau in mein Beuteschema. 

Cicé Körperlifting
Sobald die Temperaturen steigen, werden bei mir die Strumpfhosen in die hinterste Ecke der Kommode verbannt. Die Röcke sind zwar bei mir nicht mehr ganz so kurz wie vor ein paar Jahren, doch an der Straffheit meiner Beine arbeite ich trotzdem. Das cicé Körperlifting mit Kerafirm, Jojobaöl, Sheabutter und Vitamin E unterstützt mich dabei. Das Körperlifting hat sicher seinen Preis. Jedoch gehe ich damit sparsam um und creme nur die Körperpartien ein, die etwas mehr Lifting benötigen - Oberschenkel und Oberarme! So habe ich lange meine Freude an dieser Pflege.

Cicé Körperbutter
Diese zarte Körperbutter mit Babassuöl, Cupuac-, Mango- und Sheabutter enthält kleine Wachskristalle, die beim Eincremen die Durchblutung anregen und mit der Haut verschmelzen. Herrlich! An diesem Duft kann ich mich nicht satt riechen. Bevorzugt verwende ich diese intensive Pflege an meinen trockenen Unterarmen und am Hals. Ja, ich habe bald für jedes Körperteil eine extra Pflege. Ich zelebriere halt das Eincremen nach dem Duschen gerne ausgiebig. Stelle alle Töpfchen und Tuben vor mir auf und ziehe meine Runde.

Anja aka "Schminktante" ist auch ein großer Fan von den Kosmetikmarke cicé und hat auf ihrem Blog schon öfters darüber berichtet. Im Moment hat sie eine tolle Rabatt-Aktion für cicé. Ganze 20 € könnt ihr dabei sparen. Schaut mal vorbei.  

Mye Velvet Face:
Regelmäßiges Peelen gehört bei mir zum Programm. Zwar nicht täglich, wie für oft empfohlen wird, jedoch einmal in der Woche mindestens. Da meine Gesichtshaut etwas empfindlich ist, halte ich mich mit Peelings zurück. Sehr gut vertrage ich enzymatische Peeling-Produkte. Mein Favorit ist das Velvet Face Reinigungspeeling Pulver von MYE. Das Peeling baut abgestorbene Zellen und überflüssige Hautfette ab. Die Haut wird gründlich gereinigt und fühlt sich zart und weich an. Peeling in Pulverform kannte ich bisher nicht, ist aber ein klasse Sache. Man gibt etwa eine Erbengroße Menge in die Handfläche und schäumt es mit wenig Wasser auf. Auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und ein paar Minuten einwirken lassen - mit Wasser gründlich abspülen. Mein Hautbild ist danach klar und fühlt sich ultra soft an. 

Die 10 Schnellsten von euch können jetzt bei Mye eine kostenlose Probe des Velvet Face Peeling ordern. Einfach eine Mail an Service@myekosmetik.de schicken und im Betreff "Mye Velvet Face" angeben. 

Caudalie Premier Cru Augencreme:
Augencreme gehört zu meinen liebsten Pflegeprodukten. Ich war kaum 30 als ich diese in meine Beauty-Routine mit aufgenommen habe. Damals war bei mir die Verwendung von Augencreme dafür gedacht, der Partie um den Augen mehr Feuchtigkeit zu geben. Heute erhoffe ich mir davon, diesen Bereich glatter erscheinen zu lassen. Für den Tag benutze ich nach wie vor die Augenpflege RHA Advanced Eye Contour von Teoxane (Bericht darüber hier). Abends die Augencreme Premier Cru, in der viel Power steckt. Zutaten wie Peptide, Hyaluronsäure, Ceramide, sowie Trauben- und Sesamöl sorgen für straffe und glatte Haut unter den Augen. Wer die Tagescreme aus der Serie Premier Cru mag, wird die Augenpflege lieben. 

Und nun bin ich neugierig auf eure Badezimmer-Lieblinge. Erzählt doch mal. 




                                           Die Produkte wurden mir bedingungslos zur Verfügung gestellt. 






Read More
Knallige Mütze an grauen Tagen
Dienstag, Februar 16, 2016

Knallige Mütze an grauen Tagen


Habt ihr mich schon mal mit Mütze gesehen? Soweit ich mich erinnern kann, habe ich mich hier auf meinem Blog ein einziges Mal mit Mütze gezeigt. Das war im Januar 2013. Ein schreckliches Foto von mir. Aber ich möchte es euch nicht vorenthalten. (Street-StyleIch trage auch nicht wirklich oft Kopfbedeckungen. Nicht, dass ich Mützen und Hüte nicht mag. Es hat bei mir eher einen ziemlich eitlen Grund: Kopfbedeckungen ruinieren meine Frisur. Die ein oder andere von euch wird jetzt sicher mit dem Kopf schütteln. Ich style mir doch nicht morgens vor der Arbeit meine Haare, um sie dann mit einer Mütze wieder plattzudrücken. Ja ich weiß, darin bin ich etwas kompliziert. Doch solange mir die Ohren nicht abfrieren. Für längere Spaziergänge an der frischen, kalten Luft sieht das natürlich anders aus. Und wenn schon Mütze, dann natürlich auffällig und passend zum Lippenstift. 

Zu der knalligen Mütze bin ich über Instagram gekommen. Dort folge ich der lieben Nicole, die leidenschaftlich strickt. Insbesondere Mützen. Tja und weil mir ihre Modelle so gut gefallen, habe ich mir jetzt auch eine von Nicole stricken lassen. Ich finde die Mütze hat sie ganz wunderbar für mich gestrickt. Ein richtiger Hingucker. 

Parka: True Religion
Kaschmir-Pullover: Edelziege
Hose: Zara
Tasche: Chloé
Booties: Fiorentini Baker
Mütze: Nicole Storck







Solche Hosen in Olivgrün bzw Khaki sieht man gerade öfters. Ein paar habe ich für euch in diversen Online-Shops gefunden. Eine Hose bei About You (Affiliatelink), FashionID (Affiliatelink) und bei Edited (Affiliatelink). Gefütterte Jacken brauchen wir hoffentlich bald nicht mehr. Deshalb habe ich mich gezielt nach ungefütterten Parkas umgeschaut. Hier einen auf Amazon Fashion (Affiliatelink), einen auf About You (Affiliatelink) und dann habe ich eine ganz tolle Regenjacke in Pink bei Zalando (Affiliatelink) entdeckt. Das schöne Stück ist von Hunter und bringt Farbe an grauen Regentagen. Hach ist die hübsch!



Read More
Atem-Seminar - befreit durchatmen im Alltag
Sonntag, Februar 14, 2016

Atem-Seminar - befreit durchatmen im Alltag


#Werbung
Breath in - Breath out! Wir alle atmen. Dauernd, unaufhörlich! Von der ersten Sekunde unseres Lebens, bis zu letzten. Jeder Atemzug versorgt unseren Körper mit dem Grundelement des Lebens - Sauerstoff. Die meiste Zeit nehmen wir unsere Atmung gar nicht war, denn sie funktioniert automatisch und selbstständig. Doch Atmen ist nicht gleich Atmen. Ich z.B. atme durch den Mund. Eigentlich schon seit ich denken kann. Irgendwann wurde bei mir eine Nasenscheidewandverkrümmung festgestellt. Ein operativer Eingriff, den ich mit Anfang zwanzig hatte, brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. Also hole ich mir meine Ration Luft immer noch durch meinen Mund. Überwiegend! Denn es gibt tatsächlich Momente da atme ich durch die Nase, z.B. wenn ich wütend bin oder mein Yoga-Lehrer mich mal wieder daraufhinweist. Unter voller Konzentration klappt es bei mir dann auch mit der Nasenatmung, jedoch nur vorübergehend. Ich habe das richtige Atmen einfach in Laufe meines Lebens verlernt.

Dabei ist tief Luft holen und richtiges Atmen so wichtig für die Gesundheit. Für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. Gewissenhaftes Atmen ist das beste Rezept, um gesund, fit und entspannt zu bleiben. Das Gute: Korrektes Atmen lässt sich erlernen. Und genau das habe ich jetzt vor. Am 20. Februar 2016 findet in Frankfurt ein Atem-Seminar mit Claudia Kaltenbach, einer ausgebildeten Atemtherapeutin, statt. Wer Lust hat kann mich gerne dorthin begleiten. Nach dem Motto "Meet and Breath" könnt ihr mich auf diesem Seminar Kennenlernen und mit mir gemeinsam das freie Durchatmen erlernen. Und das auch noch in einer besonderst schönen Location - der Frankfurter Botschaft 

Die Veranstaltung wird von Otriven® Meerwasser mit Eukalyptus unterstützt - die natürliche Alternative zu herkömmlichen (isotonen) Salzwassersprays. Das Nasenspray wirkt auf natürliche Art bei verstopfter Nase, insbesondere bei erkältungsbedingter verstopfter Nase, Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung. Es besteht aus 100% natürlich reinem hypertonisiertem Meerwasser von der französischen Atlantikküste mit Eukalyptus-Aroma. 

Die Teilnahme am Atem-Coaching Seminar ist kostenfrei.
Hier die Daten für die Veranstaltung:
Datum: Samstag, 20.02.2016
Zeit: 14:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr
Ort: Frankfurter Botschaft, Westhafenplatz 6-8, 60327 Frankfurt

In Hamburg gibt es ebenfalls ein Seminar:
Datum: Samstag, 27.02.2016
Zeit: 14:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr
Ort: Altonaer Kaispeicher, Große Elbstraße 279, 22767 Hamburg

Wer am Seminar in Hamburg teilnehmen möchte, kann sich unter folgender E-Mail Adresse anmelden: otriven(at)edelman.com*











*Ihre Daten werden für die interne Weiterverarbeitung (wie z.B. Bedarfsplanung und Teilnehmermanagement) von der Edelman GmbH im Auftrag des Veranstalters Novartis Consumer Health GmbH, a GSK Consumer Healthcare comany, Zielstattstraße 40, 81366 München unter strikter Einhaltung der Vorschriften des Datenschutzes gespeichert und genutzt. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit gegenüber der Novartis Consumer Health GmbH, a GSK Consumer Healthcare company, Zielstattstraße 40, 81366 München widerrufen. 

Read More
SEO lernen im Radisson Blu Hotel Frankfurt
Donnerstag, Februar 11, 2016

SEO lernen im Radisson Blu Hotel Frankfurt


Was lernen, lecker Essen und entspannt Schlafen - das alles unter einem Dach? Ja das geht! Vor zwei Wochen habe ich ein ganzes Wochenende im Radisson Blu, Frankfurt verbracht. Der Hauptanlass war ein Workshop für Blogger, veranstaltet von der lieben Vanessa Pur. Das Thema des Workshops: SEO (Suchmaschinenoptimierung), Mediakit und Kooperationen. Vanessa hat auf diesem Gebiet ein unglaubliches Wissen und gibt das auf Workshops immer gerne an uns Bloggern weiter. Doch es sollte nicht nur beim Lernen bleiben. Für unser leibliches Wohl wurde auch gesorgt. Es war also ein Wochenende mit viel Input. Körperlich und geistig. Angefangen hat es schon Freitagabend, bei einem Kennenlern-Kochkurs. Zwischen Schnippeln von Obst und Gemüse, für unser Abendessen, konnten wir uns alle erst mal beschnuppern. Wir waren eine ausgewählte Gruppe von 14 Bloggern zwischen 18 und über 50. Wer hier die Oma unter den Bloggern war, muss ich wohl nicht erwähnen. 

Am Samstagmorgen ging es dann ganz früh mit der ersten Lesson über SEO los. Nach einem erholsamen Schlaf in den bequemen Betten des Radisson Blu und einem köstlichen Frühstücks-Buffet waren wir natürlich alle sehr motiviert. Doch wer viel lernt braucht auch viel Energie. Also war in den Pausen wieder lecker Snacken angesagt. Das Radisson Blu, das auch als Business-Hotel bekannt ist, ist für Veranstaltungen, Meetings und Städtetrips perfekt geeignet. Es liegt sehr zentral in Frankfurt. Gut erreichbar durch die Autobahn, wenige Minuten von der Messe entfernt und Ruckzuck ist man auf der Shopping-Meile Zeil. Wer nach einem stressigen Arbeitstag noch Lust auf Feiern hat, ist ganz schnell mitten im Frankfurter Nachtleben. Oder man lässt den Tag bei einem Drink an der Hotel-Bar ausklingen und besucht anschließend noch den "Heaven-Spa" Bereich im 18. Stock des Radisson Blu Hotels. Der Pool über den Dächern von Frankfurt bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Skyline der Bankenstadt Frankfurt und auf den Taunus. 

Ihr fragt euch jetzt sicher, ob ich auf dem Workshop-Wochenende auch was gelernt oder nur köstlich gespeist habe. Für mich ist SEO ja eher ein böhmisches Dorf, doch dank Vanessa habe ich viel wissenswertes darüber erfahren. Jetzt muss ich das für mich und meinem Blog nur noch alles in die Tat umsetzen. Teilweise habe ich damit schon angefangen. Vielleicht haben einige von euch bereits die kleinen Änderungen in meiner Sidebar entdeckt. Doch so oder so war das ein spannendes Wochenende. Denn es ist  immer wieder schön andere Blogger zu treffen und sich untereinander auszutauschen. 





                  Nein, wir haben nicht nur lecker geschlemmert. Wir haben auch jede Menge über das Bloggen gelernt.  ;)


                                                    Conny, Anja und Denise - hochkonzentriert beim Seo-Work

      Vielen Dank an Vanessa Pur für die tolle Schulung und an das Team vom Radisson Blu für die kulinarischen Genüsse!
Read More
Lagen-Look mit Seidenbluse und Kaschmir-Pullover
Dienstag, Februar 09, 2016

Lagen-Look mit Seidenbluse und Kaschmir-Pullover


Gemein! Kurze Pullover bzw. Oberteile stehen mir nicht. Leider ist mein Oberkörper im Verhältnis zum Unterkörper zu kurz geraten. Jetzt gehöre ich nicht zu den Menschen, die immer nur tragen, was zur Figur passt. Es wäre ziemlich anstrengend sich immer danach zu richten. Auf der einen Seite möchte ich mich zwar vorteilhaft kleiden, aber auf der anderen Seite will ich auch mal in ein Teil schlüpfen, das für mich ungünstig ist. Einfach weil mir danach ist oder ich dieses bestimmte Kleidungsstück unbedingt tragen will. Mode soll Spaß bereiten und mich nicht unter Druck setzen. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel. So würde ich auf keinen Fall super kurze Röcke anziehen. Meine Beine erlauben das nicht mehr. Mir wäre dabei unbehaglich. Doch das muss jeder für sich selbst entscheiden. Man soll sich in seiner Kleidung wohlfühlen - auch das bedeutet für mich Mode. 

Bei meinem heutigen Outfit kaschiere ich das "Problem" mit der Bluse, die unter dem Pulli hervorblitzt. 









Die Kette ist aus meinem Stella+Dot Shop (Affiliate-Link)




Read More
ghd Air - die Frisur sitzt
Sonntag, Februar 07, 2016

ghd Air - die Frisur sitzt

#Werbung
Freunde unterstellen mir manchmal ich sei pingelig. Gar nicht wahr, das bin ich überhaupt nicht! Ich würde mich eher als sorgsam bezeichnen. Oder als genau! Ja ich bin "genau", das Wort trifft es am besten. So bin ich mit meiner Kleiderwahl, mit meiner Frisur und auch mit meinem Make-Up, sowie mit anderen Dingen in meinem Leben. Ich weiß z.B genau, wie meine Haare aussehen und auch liegen sollen. Ich bin die Art von Frau, die mit irgendwelchen Fotos und konkreten Vorstellungen zum Friseur rennt. Niemals würde ich zu meinem Friseur sagen "mach mal". Meine Anleitungen gehen so weit, dass ich deutlich anweise "hier stufig, dort etwas ausgedünnt, und den Pony schräg". Ich will nicht wissen, was der gute Figaro von mir denkt. Denn ich setze sogar noch eins drauf. Wenn ich beim Friseur bin, föhne ich meine Haar selbst. Ja, diesen Service bietet mein Friseur an. Dadurch wird sogar der Preis etwas günstiger. Doch das ist nicht mein Beweggrund, nur ein netter Nebeneffekt. Ich bin einfach der Meinung, ich selbst bekomme meine Haare am besten hin. Ich kenne meine Haare exakt, weiß was sie brauchen und wie sie behandelt werden möchten. Klar habe ich auch mal "Bad Hair Day", denn nicht immer wollen meine Schnittlauch-Haare so wie ich gerne möchte. Aber überwiegend würde ich sagen: Die Frisur sitzt! Auch ohne Drei Wetter Taft.

Eine gute Frisur setzt sich nach meiner Meinung aus 3/3 zusammen: der perfekte Schnitt, die richtige Handhabung und das passende Equipment. Für den tadellosen Schnitt sorgt mein Friseur. Wie ich nach all den Jahren damit umgehen muss, weiß ich auch und um das richtige Werkzeug kümmere ich mich ebenso. Denn das ist wirklich mit ausschlaggebend für eine gut sitzende Frisur. Hier ist der Friseur meist im Vorteil, da er mit den besten Föhns, Lockenstäben und Glätteisen ausgestattet ist. Doch neuerdings bin ich das auch. Wie ich bei meinen letzten Friseurbesuch festgestellt habe, verwende ich sogar den gleichen Föhn wie Mister Figaro. Den ghd Air Haartrockner! Also haben wir über diesen Föhn gefachsimpelt. Seine Meinung dazu: Einer der besten Föhns die er je hatte. Gerade bei dünnem Haar sorgt er für mehr Volumen. Aber nicht nur dafür. Der Föhn ist für alle Haar-Typen geeignet. Mit seinem leistungsstarken, professionellen 2.100 Watt Motor trocknet der Hochdruck-Luftstrom super schnell die Haare. Die Ionen-Technologie reduziert Frizz und abstehende Haare. Das kann ich nur bestätigen. Meine Haare sehen glatter aus und das auch noch in kürzerer Föhn-Zeit. Das Gerät hat unterschiedliche Geschwindigkeits- und Temperaturstufen. Eine Kaltstufe sorgt für das Fixieren der Frisur. Die Kaltstufe ist nicht zu unterschätzen. Ich verwende sie grundsätzlich zum Schluss. Der Föhn hat sicherlich seinen Preis, doch für mich ist er der Ferrari unter den Haartrocknern. Er gibt mir den "Frisch vom Frisur Effekt" jeden Tag. Und das sage ich, die als pingelig bekannt ist. 

Memo an meine beste Freundin: Wenn du mich das nächste Mal besuchen kommst, brauchst du nicht mehr deinen eigenen Föhn mitbringen. Ich bin jetzt auch professionell ausgestattet. ;) 




Hier ,hier und hier findet ihr noch weitere haarige Geschichten von mir.


Den Föhn findet ihr bei ghd Hair und bei Douglas*. (*Affiliatelink)








Read More
Bleistiftrock mit Stiefeletten und Ringelshirt
Donnerstag, Februar 04, 2016

Bleistiftrock mit Stiefeletten und Ringelshirt


In letzter Zeit bekomme ich wieder richtig Lust auf Rock. Um es kurz zu sagen: Bock auf Rock! Ich habe auch schon einige Online Shops durchforstet. Habe jedoch keinen Rock gefunden, der mich jetzt so richtig überzeugt. Sicher gibt es jede Menge klassische, schwarze Bleistiftröcke im Sortiment. Doch davon besitze ich bereits einige. Einen roten Pencil-Skirt hätte ich gerne. Oder in einer anderen auffälligen Farbe bzw. Muster. Bleistiftröcke betonen wunderbar die weiblichen Formen. So ein Rock ist auch durchaus wandelbar. Mit Pumps und Bluse wirkt das Outfit schick und mit Shirt und Stiefeletten eher leger. Die Statement-Kette gibt meiner Kombination noch den feinen Schliff. Eigentlich bin ich ja nicht so der "Riesige Klunker Typ", aber diese Kette hat mich überzeugt. Die Perlen macht sie besonders. Die man übrigens auch trennen und einzeln tragen kann.

Shirt: Neyo-Fashion
Rock: Dolce Gabbana
Booties: Anine Bing
Tasche: Gucci
Kette: Stella+Dot (hier in meinem Shop)





Einen Bleistiftrock aus Jeansstoff finde ich auch praktisch. Zalando hat einen von Inwear*, einen klassischen, schwarzen Rock von Plein Sud* und noch einen schwarzen Bleistiftrock mit raffiniertem Schlitz von Someday*. Tja und ich selbst bin nun doch noch fündig geworden. Beim Stöbern nach Röcken ist mir immer wieder ein bestimmter Rock ins Auge gefallen. Um so öfters ich diesen Rock gesehen habe, um so mehr Gefallen habe ich daran gefunden. Nun habe ich ihn mir endlich bestellt: Norma Kamali*.

Ihr habt noch kein gestreiftes Longsleeve? Conleys* hat ein reduziertes und FashionID hat ein Shirt von Esprit*

*Affiliatelink




Read More
Quality Time- Zeit mit der besten Freundin
Dienstag, Februar 02, 2016

Quality Time- Zeit mit der besten Freundin


Es gibt Tage, da weiß man einfach die werden gut. Da würde man am liebsten die Zeit anhalten, die Stunden einpacken und klitzeklein zusammenfalten, um sie bei Gelegenheit wieder hervorzuholen. Auch wenn diese Momente selten sind, sie sind schön und inständig. So empfinde ich die Augenblicke, die ich mit meiner besten Freundin verbringe. Oft sehen wir uns nicht, dafür wohnt sie einfach zu weit weg. Doch die Entfernung hat unserer Eintracht nie im Weg gestanden. Unsere Freundschaft braucht nicht den Zwang ständig in Kontakt zu sein, benötigt keine Pflichttermine. Sie ist einfach da, die Geistesverwandtschaft. Denn sie hat eine Basis, ein Verständnis füreinander und vor allem für das Leben des anderen. Doch wenn wir uns Treffen ist unsere Zeit sehr intensiv. Wir reden über alles und nichts. Und selbst unser Schweigen verbindet. Unser miteinander ist so, als wären wir nie getrennt gewesen. Diese Zeit ist kostbar und ohne diese Momente mit diesem Mensch würde ich nicht so sein, wie ich bin. Ohne meine Freundin wäre das Leben nur halb so schön.  










Read More