Dienstag, März 21, 2017

Frühjahrsmüdigkeit - was hilft?


Wir hatten bereits die ersten milden Temperaturen und kamen in den Genuss von warmen Sonnenstrahlen. Herrlich, wir stapfen dem Frühling in großen Schritten entgegen. Wir können regelrecht mit ansehen, wie die Natur aus dem Winterschlaf erwacht. Das lässt doch sogleich unseren "Gute-Laune-Pegel" ansteigen. Nur blöd, dass ich im Moment nur noch gähnend durch die Gegend laufe. Ja, ich leide wohl an Frühjahrsmüdigkeit und damit stehe ich nicht alleine da. Denn unser Körper braucht wohl etwas länger, um das Frühlingserwachen wahrzunehmen. Mitverantwortlich daran ist eine hormonelle Umstellung. Zwar wird durch das längere Tageslicht das Glückshormon Serotonin vermehrt ausgeschüttet, doch in uns lagert noch viel vom Schlafhormon Melatonin im Blut. Dadurch kann es vorkommen, dass der Kreislauf schlapp macht und der Blutdruck sinkt. Das führt zu Müdigkeit und auch Stimmungsschwankungen. Als wenn das nicht genug wäre, wird auch noch bald die Uhr umgestellt. Es handelt sich zwar nur um eine Stunde, doch unsere innere Uhr braucht etwas Zeit, um sich daran zu gewöhnen. Auch das kann die Stimmung beeinflussen. Aber auch Vitamin-D Mangel trägt seinen Teil zur Frühjahrsmüdigkeit bei.  



Gerade nach den dunklen Wintermonaten sind unsere Vitamin-D Speicher noch leerer als sonst. Deshalb ist es sinnvoll den Vitamin-D Status immer mal wieder beim Arzt checken zu lassen. Denn Vitamin-D schützt uns vor Krebs, Herzinfarkte, Diabetes und Schlaganfall. Ausgleichend macht es Sinn Vitamin-D einzunehmen. In Form von Nahrungsergänzungsmittel, wird empfohlen es zusammen mit Magnesium zu kombinieren. Doch es gibt auch gute Vitamin-D haltige Öle, welches man für die Zubereitung von Speisen verwenden kann. Um die Frühjahrsmüdigkeit schnellstens loszuwerden, hilft auch viel Bewegung an der frischen Luft. Als ob es unser Körper ahnen würde, zieht es uns im Moment eh vermehrt nach draußen. Wir haben wieder Lust auf Sport im Freien, sitzen bereits beim Café trinken draußen und erfreuen uns an Gartenarbeit. Wichtig ist es ebenso, viel zu trinken. Mindestens 1,5 bis 2 Liter täglich, helfen den Körper zu durchspülen und zu reinigen. Und ein paar Kalorien verbraucht das Wasser trinken auch noch. Also ran an die Wasserflaschen. Um aus meiner Frühjahrsmüdigkeit herauszukommen, verbringe ich jetzt ein verlängertes Wochenende bei meiner Freundin in Madrid. Dort herrschen bereits Temperaturen bis 25 Grad. Wenn das mal nicht den Vitamin-D Haushalt ankurbelt. 





Kommentare:

  1. Liebe Cla,
    ein süßes Foto, meine Kater drängt es schon sehr nach draußen und mich auch! Wunderschöne Tage in Madrid,
    liebe Grüße aus Salzburg
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. cute cat!

    www.bstylevoyage.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Morning Cla! You are right, Spring brings also a certain tiredness and more need of sleeping. I like to stay outdoor as more as possible to get plenty of Vitamin D, this is my fave spring and I cant be happier!:) Btw, have fun in Madrid, wish I came back there too! Hugs mein freund! xo

    AntwortenLöschen
  4. Auch ich erlebe die Frühjahrsmüdigkeit gerade intensiv. Und ich habe mir gerade gestern Blut abnhemen lassen um den Vitamin D-Spiegel bestimmen zu lassen. Und das beie einer Ärztin, die sich damit auskennt, also die entsprechenden Präparate empfehlen kann. mit dem, was so freiverkäuflich ist, kommt man normalerweise nicht weit.Und wir haben nur ein kleines Zeitfenster um Vitamin D, wobei Hormon(!) D korrekter wäre, aufzubauen. Nur von Mitte April bis Mitte Oktober steht die Sonne so, dass wir in der Lage sind Vitamin D in der Haut zu bilden. Das funktioniert aber auch nur dann, wenn die Haut ungeschützt in der Sonne ist.
    Wer sich näher mit dem Thema beschäftigen möchte meine Buchempfehlung: "Heilkraft D" von Nicolai Worm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Susanne. Das ist eine super Buchempfehlung. Ich werde mir das Buch mal anschauen.
      Liebe Grüße Cla

      Löschen
  5. Vitamin D its important to intake and helpful for the health. The cat its so adorable

    AntwortenLöschen
  6. Das große Gähnen setzt bei mir meist am späten Nachmittag ein. Ich "bekämpfe" es mit Ingwerwasser und einem doppelten Espresso. Gute Reise und viel Spaß mit der lieben Besten.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sabine.
      Ingwerwasser trinke ich im Moment auch gerne. Schmeckt gut und ist wohltuend.
      Grüße Cla

      Löschen
  7. Süßer Kater! Ich gehe sehr gerne laufen, gerade im Frühling macht es so viel Spaß, da kommt gar keine Frühjahrsmüdigkeit bei mir auf!
    Liebe Grüße
    Nicole
    http://alnisfescherblog.com

    AntwortenLöschen