Dienstag, März 14, 2017

Im Bloggerinterview - Anja aka Schminktante


Ich freue mich sehr, euch heute wieder eine tolle Frau mit einem schönen Blog vorzustellen. Anja ist eine Schminktante durch und durch und genau so heißt auch ihr Blog. Ihr Sinn für Schönheit hat Anja zu ihrem Beruf gemacht - sie ist ausgebildete Make-Up Artistin. Auf ihrem Blog "Neues von der Schminktante" stellt sie Beautyprodukte vor, von denen sie überzeugt ist und gewährt uns Einblicke hinter die Kulissen ihres Jobs als Make-Up Profi. Zu meiner Freude kenne ich Anja auch persönlich. Sie ist ein schöner Mensch, außen und auch in ihrer Seele. Voller Tatendrang und sprudelnder Energie. Anja ist ebenso ein Teil unseres Netzwerkes "Lady.Bloggers" und die treibende Kraft in der Gruppe. Nicht selten verpasst sie uns den nötigen Tritt in den Allerwertesten, wenn sich bei uns Ladies mal wieder die Bequemlichkeit bemerkbar macht. Liebe Anja, es ist mir eine Ehre, dich heute dabei zu haben.  


Magst du etwas über dich erzählen?
Mein Name ist Anja Frankenhäuser. Ich bin 46 Jahre alt und von Beruf Make up Artist. Die langjährigen Erfahrungen, die ich in meinem Job gesammelt habe, gebe ich auf meinem Blog „Schminktante – All about beauty“ in hilfreichen Tipps und Anleitungen an meine Leser weiter.

Nun zu deinem Blog... Über was schreibst du und was hat dich bewegt, diesen zu starten.
Wer sich als „Schminktante“ outet, versammelt sofort eine Traube Frauen um sich und alle wollen die Geheimnisse eines Profis wissen. Das ist so ähnlich, als wenn ein Arzt auf einer Party seinen Beruf kund tut. Dann wollen die Leute ja auch oft gleich einen Expertenrat. Auf meinem Blog geht’s also vorrangig um die Schönheit. Ich richte mich an die Leserin ab etwa Mitte 30, bekomme aber auch begeisterte Zuschriften von Leserinnen in ihren 70ern. Es gibt ein buntes Spektrum, das von Schminktipps über Hautpflegeberatung bis hin zu aktuellen Fashiontrends reicht. Wenn mich ein Job auf Reisen führt, kommen meine Leser einfach mit und schauen hinter die Kulissen eines Fotoshootings oder einer Modenschau. Manchmal schreibe ich auch über ganz private Dinge. Meinen Umzug von Potsdam nach Karlsruhe besipielsweise haben die Stammleser ganz hautnah mitbekommen und mir mit vielen Tipps manches Mal wirklich ziemlich unterstützend, tröstend und aufbauend zur Seite gestanden.

                                                                       Foto-Credit: Manuela Clemens

Wie würdest du deinen eigenen Stil beschreiben?
Mein persönlicher Stil ist schlicht und sportlich-elegant. Lieblignsoutfits müssen stylish und praktikabel sein. Ich mag klare Schnitte und Linien und trage am liebsten uni. Okay...die einzigen Muster, die ich liebe, sind die Ringel. Und ich habe eine Bluse mit Punkten. Das wars aber auch im Großen und Ganzen an Mustern in meinem Schrank.

Outfits, in denen ich ständig an mir herumzuppeln muss, sind mir nix. Da fühle ich mich verkleidet. Und so sehr ich Schwarz an anderen mag, mir steht es einfach so überhaupt gar nicht.

Was ist dein persönliches Markenzeichen?
Hm..mal überlegen. Hab ich ein Markenzeichen?
Vielleicht mein Kurzhaarschnitt, auf den ich immer wieder angesprochen werde... oder meine große Klappe, die mir gern auch mal Scherereien bereitet. Ich trage fast ausschließlich flaches Schuhwerk und am allerliebsten Hosen. Aber sind das Markenzeichen?

Woher bekommst du deine Inspiration für deine Outfits?
Meine Inspirationen hole ich mir von ganz normalen Frauen in meiner Umgebung. Da wäre zum Einen die Frau mit der wohl bekanntesten Tapete in ganz Deutschland: DU! Ich mag Deinen Style und mochte ihn schon, lange bevor wir uns kannten. Deine Art, die angesagtesten Trends mit klassischen Basis zu kombinieren, finde ich immer wieder spannend. Ich teile Deine Leidenschaft für das kleine Stricklabel neyo.fashion, zu dem ich über Dich gefunden habe. Und auf Deinen Schuhschrank musst Du echt aufpassen, denn wenn ich nicht an mich halte, breche ich einfach bei Dir ein und klaue alle Deine Schuhe!!! ;-) Dann ist da meine Freundin Uta. Sie lebt in Köln und auch mit über 50 meine persönliche Stilikone. Immer modern, immer stylish, aber niemals verkleidet. Das mag ich sehr!!! Ihr beide inspiriert mich, mal dies und mal jenes und vielleicht dann doch mal einen hippen Trend auszuprobieren. Und dann ist da Instagram: ich bin begeistert, wieviele spannende Outfits es da anzuschauen gibt. Den Rest macht mein Kopf. Und dann stehe ich plötzlich irgendwo in einem Geschäft, es macht KLICK! und dann sieht man die Schminktante in einem tadellos trendeigen und neuen Outfit. :-)


Hat sich dein Stil, seit du über 40 bist verändert?
Oh ja. Früher durfte es sehr bunt sein. Auffallen um jeden Preis war die Devise. Heute mag ich es schlicht mit einer Prise Extravaganz und lege Wert auf eine gute Qualität und ein gepflegtes Erscheinungsbild, auch wenn ich in Jeans und Turnschuhen unterwegs bin.

Glaubst du an Moderegeln und was bedeuten sie für dich?
Was sind schon Moderegeln. Wichtig ist, dass man sich mit seinem Kleidungsstil identifizieren kann. Und was gestern verpönt war, ist morgen total angesagt. Es gibt allerdings Regeln, an denen ich mich immer supergern orientiere: und zwar sind das die immer sehr hilfreichen Tipps von Stephanie, die uns als Modeflüsterin regelmäßig verrät, wie wir Figur, Haarfarbe oder ein bestimmtes Kleidungsstück perfekt in Szene setzen können.

Warst du schon immer modebegeistert?
Klar! Und wie!

Es gibt ein Foto von mir als Dreijährige. Meine Tante war zu Besuch und als sie im Badezimmer verschwunden war, schlüpfte ich in ihr Nachthemd und posierte wie ein Supermodel darin. Und wenn keine Tante vor Ort war, mussten Muttis Absatzschuhe und Kleider herhalten. Irgendwann hat sie ihre Schminke vor mir versteckt. Außerdem bin ich früher heimlich in ihren Schuhen durchs Haus stolziert und fand mich ganz wunderbar!



Warum ist es für dich wichtig wie du aussiehst?
Ich möchte schon immer einigermaßen korrekt aussehen. Allerdings gibt es auch Tage, da husche ich ungeschminkt in Jeans und irgendeinem Shirt umher. Ich nenne das „inkognito“.
Wenn ich unter Leuten bin, dann fühle ich mich einfach wohler, wenn ich eine schicke und gepflegte Erscheinung abgebe. Mein Style unterstreicht dabei meinen Typ und gibt mir Sicherheit. Und als Make up Artist habe ich doch quasi die Verpflichtung für einen gewissen Style, denn ich repräsentiere mit meinem Schminkkoffer das Thema Schönheit quasi direkt.

Folgst du Trends? Und wenn, welcher ist für dich gerade angesagt?
Nö.
Es gibt immermal wieder den ein oder anderen Trend, der mir gefällt und den ich mitnehme. Aber nicht sklavisch nur weil es gerade Mode ist. Ich mag es zeitlos und kombiniere zu meinen Basics immer wieder gern auch eine Modefarbe oder ein absolut hippes Teil.

                                                                    Foto-Credit:Melanie Homfrey

Hast du einen Mode- und Styling-Tipp für die Frau über 40?
Sich mittels Teeniemode jünger mogeln wollen, klappt fast nie!

Was für Pläne hast du für deinen Blog und wie siehst du die Entwicklung in den nächsten Jahren?
Ich beobachte aktuell eine deutliche Bewegung in der Bloggerszene. Dieser Berufszweig entwickelt und stabilisiert sich. Blogger mit hochwertigen und gut gestalteten Inhalten werden zunehmend ernst genommen. Reichweite und (oftmals gekaufte) Follower sind nicht mehr alles. Natürlich sind wir noch lange nicht dort angekommen, wo wir meiner Meinung nach sein sollten, aber das Bewusstsein der Marken für den Bereich der Blogger als ideales Werbemedium steigt und das freut mich sehr! Ich möchte mit meinem Blog den Lesern auch weiterhin beratend zur Seite stehen. Der Youtube-Kanal soll wachsen und technisch noch besser werden. Und ich möchte noch viel enger und Hand in Hand mit Brands arbeiten und tolle Ideen für eine Zusammenarbeit „stricken“.



Ihr wollte noch mehr Interviews von spannenden Damen lesen? Hier geht es zu Sabina, Conny, Susi, Doro und Stef

Kommentare:

  1. Morning Cla! She is such an interesting and inspiring woman! I didnt know her but I already love what she does and her style. She also looks very beautiful and radian, her pixie cut suits her very well. How tender the pic of her baby! Have a great week mein freund, hugs! xo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lilli,
      thank you so much for your warm words! The Child-Picture is not my daughter... its really me as 5 year old girl. :-)

      Löschen
  2. She looks fabulous and looks professional like ready to grab the 🌎 world by the hands great questions doll.

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Interview. Ich lese deine Post wirklich total gerne.
    Grüsse
    http://www.swisstwins.ch/

    AntwortenLöschen
  4. Sehr sympathisches Interview, liebe Grüße vom Rhein, Claudia

    AntwortenLöschen