Sonntag, Juni 18, 2017

Warum ich keine Blumenkränze pupse


Die Welt ist nicht immer rosarot und ich pupse auch keine Blumenkränze. Warum ich das jetzt sage? Weil mein Stimmungsbarometer diese Woche im Keller war. Ich kann nicht mal genau sagen "Warum". Ich war einfach schlecht drauf. Ohne dass es einen bestimmten Auslöser gab. Vielleicht kamen auch einfach zu viele Faktoren zusammen. Gesundheitlich bin ich immer noch nicht ganz fit. Nichts Ernstes! Doch die kleinen Wehwehchen können auch nerven. Dann noch der tägliche Stressfaktor. Neben meinem eigentlichen Job, arbeite ich täglich an meinem Blog. Mails wollen beantwortet werden, Outfits shooten, schreiben, recherchieren und Instagram will bedient werden. Ebenso liegen mir meine Freunde und mein Sport am Herzen. Auch das möchte ich pflegen. Das immer alles unter einem Hut zu bekommen, ist gar nicht so leicht. 



Ich will mich hier auch nicht beschweren. Mein Leben ist gut, es läuft alles fein. Doch manchmal ist mir das ganze zu viel. Dann habe ich das Gefühl, mir wächst alles über den Kopf. So kommen auch mal Selbstzweifel auf. Mache ich alles richtig? War jetzt die Entscheidung, diese eine Kooperation für meinen Blog anzunehmen, korrekt? Bietet sie für meine Leser einen Mehrwert? Das Thema dieser Koop ist doch für mich selbst spannend. Muss ich jetzt darauf achten, es jedem recht zu machen? Kann ich mir da noch treu bleiben? Ich mache im Leben bestimmt nicht immer alles richtig. Treffe mal Fehlentscheidungen, bin keine perfekte Freundin, habe mal gehässige Gedanken und verspüre auch Neid. Hinzukommt, dass ich nicht immer meine Klappe halten kann, auch wenn es vielleicht besser wäre dies zu tun. So manches Gesagte tut mir dann im nachhinein leid. Aber so bin ich nun mal: ein Mensch der nicht vollkommen ist. Und genauso stehen mir auch Tage zu, an denen ich schlecht drauf bin. An denen mir alles stinkt und ich mich am liebsten, mit der Decke über dem Kopf, im Bett verkriechen möchte.

Ja warum sollte ich so tun, als ob ich immer die starke Powerfrau wäre. Das habe ich in den letzten Monaten zu sehr versucht mir einzureden. Ich dachte mit den ganzen Ereignissen im vergangen Jahr komme ich schon klar. Aber leider ist es nicht so. Der schmerzliche Verlust meiner Mutter nagt immer noch an mir. Ich komme nicht zur Ruhe. Es stimmt einfach nicht, Zeit heilt keine Wunden. Vielleicht hätte ich die Trauer auch gleich zulassen sollen, statt sie zu unterdrücken. Ebenso meine Erkrankung. Ich dachte, ich stecke das alles locker weg. Aber auch diese Geschehnisse holen mich immer wieder ein. Das alles merkt meine Psyche und auch mein Körper. Deswegen habe ich mich letztendlich doch für eine Reha ausgesprochen. Lange habe ich mich geweigert. Ich dachte, das bewältige ich auch alleine. Mir geht es doch gut, ich bin nicht unglücklich. Bin ich auch nicht! Im Gegenteil: ich bin glücklich mit meinem Leben.  Auch wenn nicht immer alles rund läuft. Auch wenn auf der Welt immer mehr Terror einzieht, der mir angst macht. Auch wenn mich ein Tag mal dunkle Wolken begleiten, ich lasse mich davon nicht beeinflussen. Ich erlaube mir Momente schwach zu sein. Denn ich weiß, nach Regen folgt immer Sonnenschein. 

Sorry, mein heutiger Beitrag hat mal wieder eine Eigendynamik entwickelt. Eigentlich wollte ich euch nur sagen, dass es uns allen mal schlecht gehen darf. Egal ob große oder kleine Sorgen. Oder einfach nur Betrübtheit ohne Grund! Einfach weil in dem Augenblick alles Scheiße ist. Doch wenn wir mal innehalten und auf uns selbst besinnen, macht uns das nicht schwach, sondern zu starken Frauen. Schwäche zugeben können ist Stärke. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. 

Kommentare:

  1. Danke , für diesen ehrlichen Einblick . Es tut gut zu lesen , da hinter der eitlen Sonnenscheinwelt von Instagram und Facebook , normale Menschen stecken. Wir alle haben unser Päckchen zu tragen und zu wissen das Kummer , sorgen und manchmal auch nur schlechte Laune nicht nur bei ums wohnen , hilft irgendwie...Have a nice sunday😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Jaydee für deinen Kommentar. Zum Glück gibt es in dieser ganzen wunderschönen Social Media Welt auch noch uns normalen Menschen. Zu viel Rosarot wäre ja auch langweilig. ;)
      Liebe Grüße Cla

      Löschen
  2. Ach ja Lg Jaydee😃

    AntwortenLöschen
  3. Morning Cla, actually your words are what I needed to read this morning. I feel the same lately but as you wrote, some clouds cannot get the sky all dark 'cause after the rain the sun shines and there is a rainbow. You are an amazing woman my friend, a great blogger and an inspiring soul. Send u some of Sardinian sunshine and wish you a fab Sunday, love and hugs xo

    AntwortenLöschen
  4. Diese Artikel, in denen du so ehrlich bist liebe Cla, lese ich ganz besonders gern. Wie gut ich das Gefühl kenne, dass jetzt doch eigentlich alles einigermassen gut läuft und trotzdem fehlt irgendetwas zum Ganzen. Ich finde es tatsächlich auch ganz wichtig diese Zeichen ernst zu nehmen und zu optimieren. In deinem Fall ist eine Reha bestimmt ein guter Ansatz.
    Ich liebe deinen Blog, das weisst du ja. Auch mir gefällt nicht immer jeder Artikel oder mit manchem kann ich mich einfach nicht identifizieren. Aber das ist doch total egal. Es muss für dich stimmen und dich zufrieden machen, dann ist alles gut.
    Nun wünsche ich dir einen herrlichen Sonntag bei hoffentlich ebenso traumhaftem Wetter wie bei uns.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ana,
      ich glaube auch, dass mir die Reha gut tun wird. Dort kann ich mich ganz allein nur auf mich konzentrieren und einfach mal abschalten.
      dass du meinen Bog magst freut mich natürlich sehr. Ich weiß, nicht jeder Artikel ist passend für alle meiner Leser. Aber wenn heute nichts dabei ist, wird es vielleicht das nächste Mal sein. So sehe ich das.
      Ich wünsche dir einen wunderschönen Sommerabend. Grüße Claudia

      Löschen
  5. glaub an Dich und dass was Du machst!!!! Lass Trauer und schlechte Laune zu - mann muss es nicht jedem Recht machen, dass ist nur der Anspruch den an sich selbst hat. Zu mir sagte neulich eine Kollegin ich solle mich nicht für alles Verantwortlich fühlen - und Recht hat sie!!!!! Wichtig sind nur Familie & Freunde die Dich lieben und die Gesundheit! In diesem Sinne, nicht verzweifeln und einen hoffentlich bunten, sonnigen Sonntag - Lg S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sein weiser Spruch von deiner Kollegin. Da ist was dran. Das öfters mal NEIN sagen müssen wir noch lernen.
      Dankbar bin ich wirklich für meine Lieben um mich herum, die immer für mich da sind. Das und Gesundheit zählt!
      Auch für dich noch einen schönen Sonntag. LG Cla

      Löschen
  6. Danke dein Artikel tut mir grad sehr gut. LG Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich!!! Herzlichen Gruß, liebe Renate

      Löschen
  7. Wie ich diese Gefühle kenne. Starke Frau-sein- müssen? Müssen wir nicht wirklich immer sein. Der Körper zeigt uns schon unsere Grenzen und wenn es über "Schwäche ",depressive Verstimmungen oder was auch immer geht. Aber dann müssen wir auch zuhören und entsprechende Maßnahmen nutzen. Das machst du jetzt.
    Und zu deinem Zweifel, dass die Zeit nicht alle Wunden heilt.. Doch, tut sie. Aber manchmal dauert es etwas länger. Danke für deine Offenheit. Alles Liebe und Gute für dich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      ja ich nehme die Warnzeichen meines Körpers ernst und freue mich inzwischen sogar sehr auf die Reha. Ich min sicher, das wird mir gut tun. Danke für deinen herzlichen Kommentar. Viele Grüße Cla

      Löschen
  8. Liebe Cla,
    eine Reha bewirkt sehr viel, das habe ich auch hinter mir und danach kannst Du viel Kraft daraus schöpfen. Du muss nur aufpassen, das Du nach der Reha Dir auch Deine Freiräume lässt. Ich wünsche Dir alles Gute und noch einen schönen Sonntag !
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Rat liebe Andrea. Bestimmt kann ich in der Reha mal abschalten und auch positive Eindrücke mit nach Hause nehmen.
      Liebe Grüße Cla

      Löschen
  9. Liebe Namensschwester, ich gratuliere dir zu der Entscheidung auf Reha zu gehen. Dein letztes Jahr hat dir viele Belastungen gebracht, die kann man nicht so wegstecken. Ich war in den sechs Jahren seit meiner Krebsdiagnose vier Mal auf Reha und schließe weitere nicht aus. Alles Liebe aus Salzburg, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Namensschwester. ;) Ich habe zwar für die Entscheidung zur Reha etwas Anlauf gebraucht, doch inzwischen freue ich mich richtig darauf. Einfach mal raus und nur Dinge tun für mein Wohlbefinden. Wunderbar!
      Ganz liebe Grüße nach Salzburg

      Löschen
  10. Hallo liebe Claudia,
    pass' auf dich auf und nimm' dir die Zeit, die du brauchst um die Geschehnisse zu verarbeiten, denn sonst holen sie dich doch immer wieder ein. Es heißt nicht umsonst TrauerArbeit, weil es auch anstrengend ist und wehtut, sich damit auseinanderzusetzen.

    Ich glaube, eine Reha ist sicher eine gute Möglichkeit, eigene Verhaltensmuster zu überdenken.

    Nach schlechten Zeiten kommen auch wieder gute, man weiß leider nur nie, wie lange die Krisen anhalten.

    Ich wünsche dir alles Gute,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sehe ich auch so. Es kommen immer wieder gut Zeiten. Und wie ich oben schon sagte, unglücklich bin ich nicht. Ich muss einfach ml raus, andere Gedanken bekommen und mir Gutes tun.
      Danke liebe Claudia für deine aufbauenden Worte

      Löschen
  11. Das Leben ist einfach doch viel komplexer, als man möchte. Manchmal geht es auch mir so, dass ich zwar gerne Sonne hätte, aber ich irgendwie bloß Wolken sehe. Da hilft es mir in keiner Weise, wenn jemand sagt 'Ignoriere halt die Wolken, dann hast Du doch Deine Sonne'. Wolken kann man nicht wegdenken, sondern nur akzeptieren - alles andere strengt nur sinnlos an, ohne dass es aber irgend etwas an der Situation ändert. Und manchmal sind diese Wolken auch wichtig, um Regen bringen, der reinigt und durch den dann wieder etwas Frisches wachsen kann. Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute, liebe Cla, und danke wieder einmal für diesen so menschlichen und nachdenklichen Beitrag heute. Bitte setze Dich auch nicht mit dem Blog unter Druck - mach es so, wie es Dir Spaß macht und Du Zeit hast. Auf Deinem Blog bist Du die Chefin.

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein schöner Gedanke, dass der Regen auch reinigt, liebe Hase. Ja da ist was dran! Deshalb erlaube ich mir auch mal düstere Stimmung zu haben. Man muss nur darauf achten nicht zu tief zu fallen. Aber so bin ich nicht. Ich bin ein positiver Mensch, schau nach vorne und erfreu mich an den schönen Dingen im Leben.
      Ganz lieben Gruß an dich, Cla

      Löschen
  12. Danke für Deinen ehrlichen Blogpost. Wenn alles zuviel ist, dann würde ich auch kürzer treten, sei es auf dem Blog oder durch die gewählte Reha. Ich weiss , wie Du Dich fühlst , meine Mutter ist auch vor 3 Monaten verstorben und nein, die Trauer wird nicht weniger. Aber der Alltag läuft weiter. ... Ich wünsche Dir weiter sonnige Stunden und schone Dich mal ein bisschen. Liebe Grüße Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ines, dann steckst du ja noch mitten drin in der frischen Trauer. Ich drücke dich. Ich weiß wie du dich fühlst. Herzlichst Cla

      Löschen
  13. We all have those burn out days when our body mind and soul wants that break to recharge the battery even if its for a day especially when we have so much to handle.

    AntwortenLöschen
  14. Die Reha wird Dir sicherlich gut tun liebe Cla. Das steckt man nicht alles so weg. Alles Gute für Dich.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von dir, herzlichen Dank liebe Sabine.

      Löschen
  15. Liebe Cla, ein wunderbarer Beitrag der so 1.000%ig den Nagel auf den Kopf trifft. Du sprichst mir aus der Seele- Danke dafür und danke, dass ich mal wieder feststellen darf, dass auch andere starke Frauen ihre schwachen Tage haben...😘

    AntwortenLöschen
  16. Ich war sehr erstaunt, wie du das alles weggesteckt hast bzw. wegzustecken schienst. Aber manchmal ist es dann doch einfach zu viel. Ich denke, die Entscheidung für die Reha ist richtig und die Auszeit wird dir gut tun.

    Ich wünsche dir das allerbeste.

    AntwortenLöschen
  17. Dear Cla! It is evident that the world is not pink and that everything is not wonderful. Your concerns are those of many other people, we all have something that makes us hesitate at some point and makes us suffer. But you are a great woman and you help to make the lives of others be more beautiful, seeing your precious looks. Even when you are sad, you are charming.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Josep, thank you soooo much for you kind comments.
      Cla

      Löschen
  18. Hey liebe Cla, komisch, mir ging es ausgerechnet letzte Woche auch irgendwie stimmungsmäßig unterdurchschnittlich... manchmal kommt es halt aus dem nichts.. naja, nichts wäre zuwenig, aber meist klappt es gut, aber manchmal dann ist es so und Sprüche wie - die Zeit heilt alle Wunden benutzen häufig eher Leute, die genervt sind, wenn man sich mal ausko... will, gut dann weiß man wenigstens, dass man bei denen eben das Lächel Gesicht aufsetzen muss oder an schlechten Tagen sich nicht meldet...
    Ich bin in dem Beitrag ganz bei dir und drück dich aus der Ferne.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Kommentar und Drücker liebe Jacky. Manchmal sind es auch nur kleien Dinge die einen belasten und auch mal runterziehen. Aber das steht es steht uns zu. Liebe Grüße Cla

      Löschen
  19. EvelinWakri wakri@gmx.at19. Juni 2017 um 15:47

    Das ist mit ein Grund, dass ich Deinen Blog und Deine Posts so gerne lese. Deine grunderhrliche Meinung, Du scheust nicht vor Verletzlichkeit und bringst tolle Beiträge und wunderschöne Fotos. Auch ich habe lange den Schmerz über Verluste so geliebter Menschen unterdrückt, mir eingeredet die Transplantation und alles davor ist ein Klacks. Und erst jetzt nach meinem Zusammenbruch vor Wochen habe ich gemerkt, ich muss zurück und all den Schmerz und die Angst zu lassen!! Ich wünsche Dir alles Liebe und gute für die Reha und nimm Dir die Zeit! Du bist ein ganz besonderer Mensch!!! Evelin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du liebe Evelin. Du und auch die vielen anderen lieben Leser hier, ihr tut mir so gut!Ich danke euch.
      Und das Wort besonders kann ich nur an dich zurückgeben. Auch du bist eine außergewöhnliche starke Frau. Ich hoffe, wir haben mal die Gelegenheit uns persönlich kennenzulernen.
      Herzlichen Gruß Cla

      Löschen
  20. Liebe Cla,
    kann alles was du fühlst total nachvollziehen. Ich habe auch letztes Jahr meinen Vater verloren, dazu meinen Job und hatte ich eine OP. Wir Frauen neigen dazu, alles überspielen zu wollen in der Meinung funktionieren zu müssen. Nicht selten heult man sich die Augen im Auto unbeobachtet auf der Autobahn. Deine Entscheidung in die Rega zu gehen finde ich goldrichtig. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Gla,
    ich verfolge schon lange Zeit still deinen Blog. Bin ein totaler Fan von allem wie du es "TUST". Aber heute möchte ich Dir etwas schreiben. Nimm dir deine Zeit. Ich bin u.a. Coach für Gesundheit und Anti-Aging. In dem Zusammenhang habe ich mit den unterschiedlichsten Menschenproblemen zu tun. Auch das ist nicht immer einfach. Mir fällt es zum Beispiel sehr schwer mit Lügen und böser Ablehnung immer gleich gut umzugehen.Da kaue ich dann oft lange darauf rum und hinterfrage mich und es macht mich traurig.
    Aber ich habe zwei Sprüche der mir hilfen, wenn ich auch einmal in einem Tief hänge:
    "Menschen sammeln ihre Fehler und nennen es dann Schiksal". Für mich nehme ich daraus mit, wenn du Dinge nicht ändern kannst, ändere etwas bei Dir!
    und
    "Die Zeit ist wie ein Fluss, wenn du darauf schaust liegt sie schon hinter Dir". Heist für mich: Leben - unser Leben sind wir!Die Summe von allem was wir tun.
    Du bist stark und ich wünsche Dir diese Stärke und die zeit zu Dir wieder mit Dir eins zu werden.
    Viele Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ramona,
      danke für deine Worte. Deine zwei Sprüche und deine Umsetzungen dazu, sind schöne und wahre Lebensweisheiten. Sie gefallen mir und ich werde sie mir merken.
      Ich werde mir die Zeit nehmen. Denn ich bin mir wichtig und die Erkenntnis, dass ich mehr auf mich achten muss ist doch schon der halbe Weg. ;)
      Ganz liebe Grüße
      Cla

      Löschen