Concealer – der magische Pinsel

Was würden wir nur ohne diesen kleinen magischen Pinsel machen?

In meinen jungen Jahren (lange ist es her) hat man immer wieder die Nächte durchgemacht. Damals hat es mir nichts ausgemacht, morgens um fünf ins Bett zu gehen und um sieben Uhr wieder aufzustehen, damit man pünktlich bei der Arbeit erscheint.

Heute tue ich mir das nur noch in Ausnahmefällen an. Da ich genau weiß, ich benötige mindestens 3 Tage, um mich zu regenerieren.

Wach aussehen dank Concealer

Aber unabhängig davon, ob ich die Nächte tatsächlich durchfeiere oder nicht, ich sehe jeden morgen so aus, als hätte ich kein Auge zugemacht. Schatten so tief, wie die Krater eines Vulkans.
Und genau hier kommt mein Wake-Up Stift zum Einsatz. Ein Pinselstrich im inneren Augenwinkel, ein Pinselstrich im äußeren Augenwinkel. Und schon sieht man aus, als hätte man 8 Stunden durchgeschlafen.

Mein Lieblings-Concealer

Ich habe einige Concealer im Laufe der Jahre schon ausprobiert.
Meine persönlichen Favoriten sind die Concealer von Armani High Precision Retouche und von Yves Saint Laurent Touche Eclat.
Da bei beiden die Konsistenz nicht so dickflüssig ist, setzt es sich nicht in den kleinen Fältchen ab. Also, Müdigkeit einfach wegmalen…

Foto 1: Yves Saint Laurent Touche Eclat
Foto 2: Armani High Precision Retouche
Foto 3: Clinique Airbrush Concealer
Foto 4: MAC Cosmetics Mineralize Concealer 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: