Ab heute beginnt die Fastenzeit

Bekanntlicherweise ist am Aschermittwoch alles vorbei und es beginnt die Fastenzeit. Bei mir ist es dann auch erst mal vorbei, und zwar mit Zucker. Genau gesagt werde ich 40 Tage auf Süßigkeiten verzichten. Das ist meine Art zu fasten. Immer mehr Menschen fasten auf diese moderne Weise und meiden in dieser Zeit Genussmittel.

Ich weiß von einigen, die z.B. in dieser Zeit komplett auf Alkohol verzichten werden. Für mich wäre es kein Problem, mir den Alkohol zu versagen. Ein größeres Opfer ist da eher die Enthaltsamkeit von Süßigkeiten.
Deshalb haben meine Kollegin und ich uns dazu entschlossen, während der Fastenzeit komplett auf Kuchen, Kekse und andere süße Sachen zu verzichten.
Dieser Verzicht ist etwas, was mir persönlich sehr schwer fällt, da ich eine kleine Naschkatze bin und jeden Tag meine Ration Schokolade benötige.

Statt das Meiden von Süßwaren während der Fastenzeit, stand auch noch Shopping-Verbot zur Auswahl, doch dieses Vorhaben wäre von vornherein zum Scheitern verurteilt. 40 Tage auf Shoppen zu verzichten, kann ich auf keinen Fall in die Tat umsetzen. Hallooooo, nicht mal einen Lippenstift oder Nagellack?!!

Wie sieht es bei euch aus, haltet ihr euch an die Fastenzeit? Wenn ja, an die traditionelle oder eher an die moderne Art?
Auf was könntet ihr auf keinen Fall verzichten?

Auf dem Foto bin ich mit meinen Arbeitskolleginnen. Wir hatten am Faschingsdienstag nicht frei, aber wir haben uns das Arbeiten mit Kreppel und selbstgemachten Eierlikör versüßt.

Teilen:

11 Kommentare

  1. Februar 13, 2013 / 6:41 am

    liebe cla!
    danke für deinen kommentar auf meinem blog.
    ich habe jetzt auch meinen follower-button eingerichtet 😉 hatte ich vergessen!

    dein vorhaben für die fastenzeit ist super!!! ich musste richtig schmunzeln…denn schau mal meinen post von heute an 😉

    ich wünsche uns beiden also gutes gelingen und dir einen schönen aschermittwoch!

    lg yvi

    http://picturesandfood2013.blogspot.de/

  2. Februar 13, 2013 / 10:47 am

    Hallo cla,

    ich bin auch dabei (eine meiner drei Bürokolleginnen auch). Wird auch sehr schwer. Ich verzichte auf Süßes und auf Alkohol. Eine meiner Kolleginnen verzichtet auf Käse…bei mir ein No-Go…40 Tage ohne Schafskkäse (rote Beete gratiniert damit ist gerade meine Leibspeise). Über shopping-Fasten habe ich gar nicht erst nachgedacht…das wäre von vornherein zum Scheitern verurteilt!

    http://kreti-pleti.blogspot.de/2013/02/fastinating.html

    • Februar 13, 2013 / 9:31 pm

      Rote Beete mit Schafskäse hör sich lecker an. Ist mal was anderes.
      Dann drücke ich uns allen mal die Daumen, dass wir durchhalten 😉
      Liebe Grüsse

  3. Anonym
    Februar 13, 2013 / 5:16 pm

    WOW, schöner Vorsatz, vielleicht sollte ich es auch "kopieren", aber ich bin noch in der "alten Fastnacht", und diese hört am Sonntag auf. ih ih ih

    Shopping-Fasten???? das wäre fast ein Todesurteil, nein Danke.

    glg Lady Z

    • Februar 13, 2013 / 9:33 pm

      Hi Lady Z. Es beruhigt mich zu hören, dass andere mit Shopping-Fasten auch ihre Prohleme hãtten 😉
      LG Cla

  4. Februar 14, 2013 / 5:56 pm

    Thanks dear! I'm your new follower 🙂 Want to follow on bloglovin and facebook? Kisses!

  5. Februar 14, 2013 / 11:04 pm

    Hallo Cla,
    ich bin zwar nicht religiös, aber ich möchte gerne in der Fastenzeit meinen Fleischkonsum reduzieren. Auf's Shoppen könnte ich nicht verzichten, das wäre zu hart ;-). Hast du eigentlich auch eine Emailadresse? Würde dir gerne ein PN schicken, hab da mal eine Frage.
    Liebste Grüße
    ♥ Sunny von STYLESPHERE

  6. Februar 16, 2013 / 6:27 pm

    dann wünsch ich dir und deinen Kollegen mal viel Erfolg 🙂
    hoffe ihr haltet durch!

    ich könnte auf Shopping auch nicht verzichten, so geht es vermutlich so ziemich jeder Frau 😉

    LG Patricia

  7. Februar 24, 2013 / 7:58 pm

    Mittlerweile fasten ja wirklich richtig viele, habe ich das Gefühl: Ich selbst bin ein absoluter Newbie was das Fasten angeht, und auch ich habe mich dazu entschieden, auf Suessigkeiten zu verzichten. Da ich ohnehin Vegetarier bin, esse ich eh schon kein Fleisch, und kein Alkohol waere auch keine Herausforderung. Ohne Internet koennte ich wahrlich nicht leben, aber da halte ich die Variante, auf Suesses zu verzichten, doch für vorteilhafter 🙂
    Keine Suessigkeiten, kein Kuchen, kein Nutella. Nichts.

    Meistens geht es wirklich gut. Aber manchmal kommen die Cravings dann doch durch… Aber ich bleibe stark!

    Liebe Gruesse
    Svenja

    Happybluebird

  8. Februar 24, 2013 / 8:11 pm

    Ja es gibt Tage die sind richtig hart ohne Zucke. Unglaublich, wie sich der Körper daran gewöhnt hat.
    Ich streiche mit meiner Kollegin jeden einzelnen Tag vom Kalender weg. 😉
    LG Cla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.