Tunika oder Kleid – das ist hier die Frage

Diese Tunika ist eigentlich ein Kleid, doch für mich als solches wäre es definitiv zu kurz. Mit meinen Beinen kann ich schon lange nicht mehr so kurze Kleider und Röcke tragen. Schade, wie sehr habe ich früher im Sommer solche Minikleidchen geliebt. Der eine oder andere von euch ist da sicher nicht so pingelig wie ich. Es ist auch völlig in Ordnung, wenn einer seine nicht mehr all so schönen Beine der Öffentlichkeit zeigt. Doch für mich kommt das nicht in Frage. Dafür bin ich mit anderen Körperteilen von mir nicht ganz so kritisch. Seit einiger Zeit sind meine Oberarme nicht mehr so straff. Obwohl ich meine Arme trainiere und dort auch ausgeprägte Muskeln habe, schwabbeln sie immer mehr. Das ist eben mein schwaches Bindegewebe. Da kann ich tun was ich will, das bessert sich nicht mehr. Anfänglich hat mich das schon gestört, doch mittlerweile nehme ich es hin. Deswegen im Sommer auf Tops zu verzichten, käme mir nicht in den Sinn. Nur eben mit den Beine bin ich nicht so im Einklang, dass ich sie anderen Menschen präsentieren möchte. Denn außer unschönen Dellen, gesellen sich auch noch jede Menge Besenreiser dazu. Diese lasse ich bestimmt seit über 25 Jahren jeden Winter veröden. Nur ist das fast wie ein Kampf gegen Windmühlen: Besenreiser kommen immer wieder bzw. suchen sich neue Wege. Wenn ich nicht dagegen angehen würde, wären meine Beine einfach nur noch blau.

glamupyourlifestyle tunika Sommerbluse ü-40-blog u-50-blog ue-40-mode

Ich schweife mal wieder vom Thema ab. Eigentlich wollte ich euch erzählen, wie ich zu der hübschen Tunika kam. Als ich letzten Monat bei meinem Friseur in Darmstadt war, hatte die Dame am Empfang ein schönes langes Sommerkleid im Zebra-Print an. Das Kleid war nicht nur toll, sondern auch im Zebra-Muster (Zebra fehlt mir noch in meiner tierischen Kleidersammlung). Der Angestellten beim Friseur musste ich für das Kleid selbstverständlich ein Kompliment aussprechen und so kamen wir ins Gespräch. Sie nannte mir die Marke des Kleides und erzählte, sie habe es in einer kleinen Boutique in der Nachbarstadt gekauft. Extra für das Kleid dort hinfahren wollte ich nicht und ich nahm mir vor, bei Gelegenheit im Internet danach zu recherchieren. Auf meinem Weg zum Parkhaus kam ich an einem kleinen Lädchen vorbei. Wie das bei mir oftmals ist, zog mich der Hinweis auf Sale magisch an – die Kleidung im Schaufenster ebenso. Zu meiner Überraschung führte diese Boutique genau diese Marke, von der mir die Frau beim Friseur erzählte. Witzig, da habe ich bis kurz davor noch nie von dieser Marke gehört und dann innerhalb einer halben Stunde, begegnet sie mir gleich zweimal. Na wenn das mal kein Wink war. 😉 Dieses Kleid im Zebra-Print gab es dort allerdings nicht mehr. Generell hatte der Laden nur noch kurze Kleider bzw. Tuniken dieser Marke. Davon war allerdings eines schöner als die anderen. Ich glaube, ich habe insgesamt 6 Stück anprobiert, bis ich mich letztendlich für diese entschieden habe. Mit meiner Wahl bin ich auch ausgesprochen glücklich. An kleinen Frauen kann ich mir das Teil wunderbar als Kleid vorstellen. Ich kombiniere es mit Jeans oder wie hier, mit einer weißen Hose.

glamupyourlifestyle tunika Sommerbluse ü-40-blog u-50-blog ue-40-mode

glamupyourlifestyle tunika Sommerbluse ü-40-blog u-50-blog ue-40-mode

Tunika: New Collection
Hose: TONI Fashion
Sandalen: Paul Green
Tasche: Chloé
Ketten: Runte Schmuck

Eine tolle reduzierte Tunika von SET findet ihr bei Breuninger* und dort gibt es im Moment nochmal 15% extra Rabatt. Die hübsche Bluse bei Boden Direct* kann ich mir auch im Herbst mir einem Cardigan vorstellen. Meine Sandalen von Paul Green haben mich durch den ganzen Sommer getragen. Man könnte meine, die Schuhe sind an meinen Füßen festgewachsen. Diese Sandalen waren definitiv ein guter Kauf. Ihr findet die bei Mirapodo*. Im Sommer 2017 habe ich euch eine Sommerbluse in Lila präsentiert.
*Affiliatelinks

glamupyourlifestyle tunika Sommerbluse ü-40-blog u-50-blog ue-40-mode

3 Kommentare

  1. Christine
    August 21, 2019 / 10:57 am

    Liebe Claudia,
    Die Kombi ist einfach spitze, blau und weiß = Sommer!! Zu Deinen Paul Green Sandalen muß ich Dir erzählen: vor kurzem hattest Du sie schon einmal in einem Deiner Beiträge hoch gelobt. Ich habe mich sofort in sie verliebt und mich im Netz auf die Suche gemacht! Ich habe sie mir dann in blau bestellt und bin super happy!! Allerdings konnte ich sie leider noch nicht tragen, da ich danach erst mal für 10 Tage im Krankenhaus gelandet bin. Na ja, falls ich sie dieses Jahr nicht mehr trage freue ich mich einfach auf das nächste Frühjahr und den Sommer!!
    Liebe Grüße und ich wünsche Dir alles Gute für Deinen Umzug, daß er möglichst glatt und geschmeidig über die Bühne geht!!
    Christine

    • claudia
      Autor
      August 23, 2019 / 9:40 am

      Liebe Christine,
      ich hoffe dein Krankenhausaufenthalt war nichts ernstes und du bist wieder wohlauf. Mit den Sandalen wirst du
      auch nächsten Sommer noch deine Freude haben. 🙂
      Liebe Grüße Claudia

  2. Elena
    August 21, 2019 / 8:40 pm

    Liebe Claudia,

    Ich stimme dir zu. Absolut.
    Für mich ist das erste problem, dass tunika und hose die gleiche „dichte“ haben: dünne tunika – dünne hose und umgekehrt. Es ist jedoch sehr schwierig, dünne Hosen von guter Qualität zu finden. Das zweite Problem ist die erforderliche Länge der Hose: nicht zu lang und nicht Bermuda))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

%d Bloggern gefällt das: