Warum ich mich manchmal schäme Influencer zu sein

Ich gebe zu, ich bin kein großer Freund von Oliver Pocher. Er kann zwar recht lustig sein, doch sein Humor geht mir oftmals zu sehr unter die Gürtellinie. Auf seinem Instagram Account hat er sich in den letzten Wochen immer mal wieder über den ein oder anderen Promi lustig gemacht und kommt damit bei seinen Followern sehr gut an. Aktuell widmet er sich dort den Influencern. Zieht sie und die Produkte, die sie bewerben, durch den Kakao. Und hier erwische ich mich immer wieder dabei, wie ich ihm innerlich zustimme bzw. sogar dafür feiere, denn er hat nach meiner Meinung in den meisten Fällen sowas von recht. So recht, dass ich mich als Influencer manchmal dafür schäme, selbst zu dieser ,,Berufsgruppe“ zu gehören.

glamupyourlifestyle influencer blogger Kooperationen Werbung ue-40-blog ue-50-blog

Wenn ich sehe, was für ein Mist auf Instagram so alles beworben wird, zweifle ich manchmal am Verstand der Menschen. Der Menschen, die für diese Produkte Werbung machen und die sie tatsächlich kaufen. Ein Paradebeispiel, welches auch letzte Woche bei Oliver Pocher Thema war: Plastikringe mit Duft! Diese Ringe werden auf die Wasserflaschen gesetzt und hat somit beim Trinken den Duft des Ringes vor der Nase. Was den Eindruck vermitteln soll, Wasser mit dem entsprechenden Geschmack zu trinken. Wie bescheuert ist denn? Warum um alles in der Welt macht man stattdessen nicht richtiges Obst in das Wasser? Davon mal abgesehen, dass das bestimmt günstiger kommt, als so ein Plastikring, wäre das garantiert ein besseres Geschmackserlebnis.

Generell frage ich mich, warum Influencer so viel Mist bewerben? Klar, Werbung auf Instagram ist ein lukratives Geschäft. Entweder gibt es für Kooperationen ein festes Honorar, oder ist am Umsatz beteiligt. Was auch eine völlig legitime Möglichkeit ist, auf Instagram oder mit dem Blog Geld zu verdienen. Nur sollte man als sogenannter Influencer sich Gedanken darüber machen, was man bewirbt bzw. seinen Followern empfiehlt. Immerhin hat man eine Verantwortung den Leuten gegenüber. Vom Ruf mal abgesehen, den der Influencer auf´s Spiel setzt, schadet er damit auch der ganzen Branche. Über die Influencer wird eh schon genug diskutiert, was ich manchmal absolut verstehen kann.

Es ist aber auch zum Haarsträuben, was einige Influencer auf Instagram bewerben. Zudem sieht man auch ständig die gleichen Produkte, die in die Kamera gehalten werden. Das geht selbst mir hin und wieder auf den Keks. Mal ist es ein überteuerter Tee, Shakes zum Abnehmen, oder Stoffwechselriegel. Sicher sollte jeder für sich selbst entscheiden, für was er Werbung machen möchte. Nur darf man sich dann nicht wundern, wenn seriöse Marken von einer Zusammenarbeit Abstand nehmen. Firmen und Agenturen checken durchaus, für welche Produkte wir schon tätig waren. Möchte eine angesehene Marke wirklich mit jemandem kooperieren, der jeden Mist bewirbt? Wir sollten bedenken, der Blog/Account ist wie unsere persönliche Visitenkarte und die falschen Produkte darin, können einem zweifellos auch schaden.

glamupyourlifestyle influencer blogger Kooperationen Werbung ue-40-blog ue-50-blog

Mein Blog feiert dieses Jahr seinen 8. Geburtstag und ich bin wirklich etwas stolz darauf, was ich mir aufgebaut habe. Ganz am Anfang gab es so gut wie keine Kooperationen für uns ü40 bzw. ü50 Bloggerinnen. Zumindest keine, die fair bezahlt wurden. Ja, auch ich habe zu meiner Anfangszeit Produkte beworben, die heute bei mir nicht mehr im Blog oder auf Instagram erscheinen würden. Und auch ich habe für die ersten Kooperationen nur für das Produkt ,,gearbeitet“. Doch wir alle, die schon so lange dabei sind, wussten es zu der Zeit nicht besser. Der Markt war zu neu – für uns und auch für die Firmen. Doch recht schnell habe ich gemerkt, dass hinter all den schönen Koops auch viel Aufwand steckt. Ebenso hat mir der Austausch mit ,,Kolleginnen“ beim Umgang mit Kooperationen weitergeholfen.

Heute ist das Blogger/Influencer Business transparent. Beide Seiten sollten inzwischen genau wissen, wie es funktioniert. Wobei ich denke, eine seriöse Agentur weiß die Arbeit des Bloggers zu schätzen und wird das auch dementsprechend honorieren. Trotzdem gibt es immer noch so viele Blogger, die nur für das Produkt tätig sind. Hier würde ich mir wünschen, dass alle Frauen (selbstverständliche auch Männer) meiner Branche, sich selbst mehr wertschätzen und nicht umsonst arbeiten würden. Leider sehe ich das noch zu oft.

Vielleicht sind einige unsicher, wie sie mit Kooperationen umgehen sollen, da sie denken, ihre Reichweite im Blog oder auch auf Instagam sei zu niedrig. Doch das ist nicht immer ausschlaggebend. Wenn wir von einer Agentur angeschrieben werden, können wir in den meisten Fällen davon ausgehen, dass sie uns vorher geprüft haben. Somit wissen sie also, was sie erwartet und haben trotzdem Interesse an einer Zusammenarbeit. Davon mal abgesehen, egal wie hoch die Reichweite auch ist, jeder Blogger/Influencer steckt viel Zeit und Energie in seinen Blog oder IG-Accout. Hinzukommend stehen wir mit unserer Persönlichkeit für diese Produkte, die wir bewerben. Unsere Persönlichkeit ist unsere Marke, die wir für Kooperationen weitergeben und auf die sollten wir achten.

glamupyourlifestyle influencer blogger Kooperationen Werbung ue-40-blog ue-50-blog

Das alles sind Argumente für eine Zusammenarbeit, die infolgedessen honoriert zu werden sollten. Über das Thema Bloggen und Bezahlung wurde schon so oft diskutiert und es gibt genügend Beiträge dazu im Internet. Somit sollte eigentlich jeder wissen, wie es läuft. Wer also tatsächlich bereit ist, nur für ein Produkt zu arbeiten, ist erstens selbst schuld und macht zweitens noch die Preise kaputt, die wir uns schwer erkämpft haben. Wenn sich das alle Blogger und Influencer bewusst wären, müssten all die Marken und Agenturen, die immer noch auf kostenlose Werbung mit uns setzen, endlich umdenken. Doch solange sie bereitwillige Damen finden, die für ein Paar Schuhe oder ein Shirt umsonst arbeiten, wird sich hier nie was ändern.

Selbstverständlich gibt es durchaus auch viele Agenturen, die mit uns Bloggern auf Augenhöhe arbeiten. Einige kommen gleich bei der Koop-Anfrage auf das Thema Honorar zu sprechen. Doch selbst wenn nicht, sind viele bei einer Rückmeldung offen für ein Angebot. Es ist fast immer eine Frage wie man verhandelt. Auch bei mir heißt es manchmal, es stehe kein Budget zur Verfügung. Das ist dann zwar schade, doch dann kommen wir eben nicht zusammen. Für die Agentur ist das bestimmt nicht tragisch, denn wir wissen ja alle, es finden sich genug Blogger/Infuencer, die es für lau machen würden.

Es gibt einen Werbe-Slogen, der lautet ,,Weil ich es mir wert bin“ und den sollten wir Blogger uns verinnerlichen. Wir sollten uns und das was wir tun, selbst schätzen.

Conny von Conny Doll Lifestyle hat heute ein ähnliches Thema im Blog wie ich, auch sie hat sich Gedanken über Instagram und Co. gemacht.

glamupyourlifestyle influencer blogger Kooperationen Werbung ue-40-blog ue-50-blog

Pullover: neyo.fashion
Hose: TONI Fashion
Schuhe: other Stories
Tasche: Dorothee Schumacher

Die Hose von TONI habe ich erst bereits im letzten Post gezeigt. Der Pulli war schon ganz oft im Blog. Einen vergleichbaren gestreiften Pullover findet ihr bei Breuninger* und auch der bei Boden Direct* ist klasse. Eine Bauchtasche in Pink konnte ich bei Fashionette* entdecken, reduziert.
*Affiliatelinks

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 Kommentare

  1. April 19, 2020 / 8:26 am

    grandios reflektiert! auch wenn die pochergeschichte mal wieder komplett an mir vorbei gegangen ist!
    ich freue mich sehr auf unsere übergabe! 😉

  2. April 19, 2020 / 9:17 am

    Oh yes I totally agree. Then I see a blogger on Instagram with some candy bar that they say is full of grains and therefore healthy. And I’m thinking how stupid! How in the works can you think that’s healthy and why do you want to advert like that. I’m so glad I don’t do that. It’s uninteresting, well it is for me. I guess a lot of people think it’s great!

  3. April 19, 2020 / 10:16 am

    So schööön zusammengefasst, und noch nie so viel zustimmend dir zugenickt!!!! Habe den Pocher anfangs sehr amüsiert verfolgt, aber inzwischen wird es mir zum Zeitfresser. Verfolge generell nicht die groooßen Influencer, sondern vor allem Die, die mich auf neue neue Ideen im Haushalt, Kochideen oder wie bei dir Modeinspiration geben. Mache Instagram und Blog beispielsweise rein hobbymäßig und aus einer Laune heraus. Finde ich aber supi, dasss Du deinen Preis kennst. Wirklich wichtig heuteee. Man kann sich nieeee genug wertschääätzen!!!

  4. April 19, 2020 / 11:07 am

    Liebe Cla,
    Ohne Deinen Post gelesen zu haben, hatte ich schon unter deinem Instagram Bild dazu kommentiert. Ich empfinde im Bezug auf Oliver Pocher genau wie du. Aber dieses influencer Ding macht er richtig gut und hält den Leuten den Spiegel vor. Ob das bei diesen Influencern etwas ändern wird, glaube ich nicht. Aber ich hoffe, bei den Konsumenten.
    Ich finde, man merkt schnell, ob etwas nur für Profit gemacht wird. Ich mag es auch nicht, wenn die immer gleichen Produkte in die Kamera gehalten werden.
    Deshalb ist es richtig, wie du schreibst:
    Man soll natürlich für seine Arbeit verdienen, das ist vernünftig und richtig. Jeder, der sich mit dem Thema beschäftigt, weiß, dass ein Post echte Arbeit ist.
    Ich finde nur, man sollte als Blogger nie seine Seele verkaufen..
    Deshalb finde ich gut, wie du es handhabst.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
    Nicole

  5. April 19, 2020 / 11:11 am

    Liebe Cla, Du hast natürlich recht. Man sollte überlegen für was man wirbt. Meine Leser/innen sind wie Freunde für mich ( wenn man Jahre zusammen verbringt nicht verwunderlich) und ich würde meiner besten Freundin auch nicht alles empfehlen. Da bin ich ganz bei Dir. Ich war sogar schon mal so doof und habe geworben und das Produkt bezahlt (angeblich Sonderpreis)… keine Ahnung was ich an diesem Tag gefrühstückt hatte. 😉 Das passiert mir sicher nicht nochmal.
    Hach Dein Outfit mag ich soo. Ich bin ja großer Streifenfan und ich muss immer auf die Tasche gucken. Die ruft ganz laut nach mir ♥ Aber ich wäre wieder so untrendy rebellisch ich würde sie als Bauchtasche tragen wollen, damit ich Taille bekomme. Aber bei vielen ist der Gurt gar nicht so lang. Auf jeden Fall: Tolles Teil ♥
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

  6. Verena
    April 19, 2020 / 1:59 pm

    Moin Cla,

    ich bin ja nach wie vor eine Instagramverweigerin, weil ich es für Zeitverschwendung halte. Ich komme kaum dazu, die ganzen Blogs zu lesen, die ich abonniert habe oder die vielen youtube Videos zu schauen, die mich interessieren. Selbst meine Tochter (35) meinte neulich zu mir, ich soll mich bloß nicht bei Insta anmelden…… Man kommt vom Hundertsten ins Tausendste und vergisst Zeit und Raum.
    Dein Blog begleitet mich nun schon eine lange Zeit und ich komme auch nicht immer dazu, jeden Beitrag zu lesen, aber wenn, dann war es immer sehr interessant und keinesfalls eine Zeitverschwendung. Kommentieren ist nicht so meins, weil ich mich nicht so gut ausdrücken kann.
    So, nun genug gesabbelt, ich wünsche dir noch einen chilligen Sonntag!
    LG Verena

    PS Dem Olli folge ich aber auch und finde, er hat mit sehr vielem durchaus Recht!

  7. Claudia
    April 19, 2020 / 6:07 pm

    Hallo liebe Cla,
    bei Insta kann ich nicht mitreden. Ich gucke mir nur die Insta-Accounts der Blogs an, die ich lese.
    Zuviel Oberflächlichkeit mag ich gar nicht. Und immer nur das schönste und beste darstellen zu wollen, finde ich auch ziemlich anstrengend. Wenn Leute meinen, für bestimmte Produkte werben zu müssen, nur weil es Geld bringt, von mir aus. Irgendwann geht die Glaubwürdigkeit verloren.
    Also bleibe ich lieber bei den paar Blogs, die ich lese und freue mich an den Texten und Fotos.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • Claudia
      April 20, 2020 / 9:31 am

      PS
      Hast du ein neues Foto von dir unter „That’s me?“ ?
      Oder bin ich schon so verwirrt in Corona-Zeiten, dass ich Sachen sehe, die schon länger da sind? Auf jeden Fall ein schönes Foto von dir. 🙂

      • claudia
        Autor
        April 20, 2020 / 9:59 am

        Du bist sehr aufmerksam, liebe Claudia. Ja das ist ein neues Foto. Danke. es freut mich, dass es dur gefällt. 🙂
        Liebe Grüße
        Claudia

  8. EvelinWakri
    April 19, 2020 / 7:47 pm

    Mit ein Grund warum ich Dir und Conny so lange am Blog und auf Insta und Facebook folge und immer gerne lese, liebe Cla. Du machst nicht für alles und jedes Werbung und sagst was Sache ist.
    Ein toller Beitrag und ein sehr schöner Look. Mach weiter so und
    ganz liebe Grüße
    Evelin

  9. Birgit Janssen
    April 19, 2020 / 10:17 pm

    Liebe Claudia,
    vielen Dank für Deinen Text. Du sprichst vielen aus der Seele. Ich finde es mega interessant, Accounts auf Insta und interessante Blogs anzusehen. Jedoch möchte ich die Individualität der jeweiligen Person, ihren individuellen Stil sehen und nicht nur Werbung für immer gleiche Produkte. Mach weiter so !! Liebe Grüße Birgit

%d Bloggern gefällt das: