Wie mache ich meine Haut fit für den Frühling?

Werbung
Endlich ist der Frühling da. Auch wenn es die Umstände gerade erfordern, dass wir alle brav zuhause bleiben, kann ich mich am herrlichen Frühlingswetter erfreuen – und das ist auch gut so. Ein paar Mal habe ich bereits auf meinem Balkon gesessen und mein Gesicht der Sonne entgegengestreckt. Wie ich hier immer wieder erzähle, versuche ich, soweit es möglich ist, mein normales Leben beizubehalten. Von den Außenaktivitäten mal abgesehen. Also bringe ich, wie jedes Jahr im Frühling, meine Haut und meinen ganzen Körper auf Vordermann. Ich nenne es gerne meinen leiblichen Frühjahrsputz.

glamupyourlifestyle Haut Gesichtspflege Peeling Revitalift-Ampullen -Erfahrung ue-40-blog ue-50-blog

Nun ist es nicht so, als würde ich nicht eh das ganze Jahr über auf meinen Körper achten und mich pflegen, doch im Frühjahr mache ich das nochmal etwas intensiver. Einfach auch, weil es meine Vorfreude auf die warme Saison mit offenen Schuhen, Röcken ohne Strumpfhosen, lackierten Fußnägeln und einem Make-up freien Gesicht erhöht. Was da so alles auf meiner Liste steht, erzähle ich euch heute.

Seit ein paar Jahren verwende ich zur Haarentfernung an den Beinen ein IPL-Gerät. So ein Gerät soll eigentlich für dauerhafte Haarentfernung sorgen, doch so ganz funktioniert das dann doch nicht, zumindest nicht bei mir. Ich bin zwar dadurch für längere Zeit haarlos und muss nicht immer rasieren bzw. epilieren, allerdings hält es bei mir ungefähr sechs Monate an, bis die ersten Härchen wieder sprießen. Deshalb wiederhole ich die Prozedur jedes halbe Jahr. Und genau jetzt im Frühling ist für mich der perfekte Zeitpunkt dafür, um den ganzen Sommer keine Haare an den Beinen zu haben. Im Winter wird dann wieder rasiert.

glamupyourlifestyle Haut Gesichtspflege Peeling Revitalift-Ampullen -Erfahrung ue-40-blog ue-50-blog

Ein weiterer Punkt auf meinem Plan für den Frühjahrsputz, sind meine Füße. Selbstverständlich kümmere ich mich auch hier regelmäßig darum. In den Wintermonaten mache ich das selbst, im Frühjahr gehe ich dafür gerne zur Fußpflege. Da das aktuell wegfällt, kümmere ich mich mit einem Bimsstein um meine Hornhaut. Auch über Nagellack an den Fußzehen erfreue ich mich jetzt endlich wieder. Die Fußnägel lackiere ich mir immer nur von Frühjahr bis Herbst, ansonsten bin ich dafür zu faul – gebe ich ehrlich zu. So viele Menschen sehen meine Fußnägel im Winter dann doch nicht.

Mein Gesicht peele ich mindestens einmal in der Woche und zwar das ganze Jahr über. Ebenso verwende ich regelmäßig Gesichtsmasken, besonders wenn ich spüre, dass meine Haut einen extra Kick braucht. Um meine Haut jetzt zum Strahlen zu bringen, habe ich gerade eine Woche lang die Revitalift Laser X3 7 Tage Ampullen-Kur von L’ORÉAL PARIS angewandt. Die Ampullen peelen die Haut mit 10% Glykolsäure und sorgen somit für ein strahlendes, verfeinertes Hautbild.

Glykolsäure ist eine Fruchtsäure, die wegen ihrer kleinen Molekularstruktur tief in die Haut eindringen kann und somit besonders gute Wirkung zeigt. Dadurch werden abgestorbene Hautzellen entfernt und die Zellerneuerung angeregt. Freie Sicht also auf eine ebenmäßigere und glattere Haut. Ebenso soll die Revitalift Laser X3 7 Tage Ampullen-Kur Pigmentflecken aufhellen und Fältchen mildern.

Die Ampullen habe ich an sieben aufeinanderfolgenden Abenden nach der Gesichtsreinigung verwendet. Die Ampullen lassen sich einfach mit einem Knack öffnen. Der Inhalt, der für das Gesicht, den Hals und das Dekolleté ausreicht, ist einfach zu verteilen und zieht rasch ein. Gerne kann man anschließend eine Nachtpflege auftragen. Ich habe während dieser sieben Tage darauf verzichtet, einfach weil mir die Ampullen pflegend genug waren. Bereits nach der ersten Anwendung habe ich morgens beim Gesicht waschen gemerkt, dass sich meine Haut glatter anfühlt. Dieses Gefühl hat sich in den folgenden Tagen noch verstärkt und ich nehme meine Haut jetzt als strahlender und frischer aussehend wahr. Die Kur werde ich auf alle Fälle in gewissen Abständen immer mal wieder wiederholen.

glamupyourlifestyle Haut Gesichtspflege Peeling Revitalift-Ampullen -Erfahrung ue-40-blog ue-50-blog

Wichtig ist, dass man während der 7 Tage Kur tagsüber einen Lichtschutzfaktor benutzt. Doch das sollten wir ja generell immer tun. Meine Revitalift Laser X3 Tagepflege von L’ORÉAL PARIS hat bereits einen Lichtschutzfaktor 20 integriert und schützt somit vor UVA/UVB-Strahlen. Die Creme ist mit Hyaluronsäure und Pro-Xylane. Für mich ist das eine perfekte Tagecreme, denn sie pflegt meine Haut spürbar den ganzen Tag. Ich sage extra spürbar, denn jedes Mal, wenn ich mir ins Gesicht fasse, merke ich, wie gut sie mit Feuchtigkeit versorgt ist.

Aber auch mein Körper soll jetzt nicht zu kurz kommen und wird jetzt wieder öfters gepeelt. Denn auch hier darf meine Haut gerne rosig frisch ausschauen. Zudem ist das eine gute Vorbereitung für Selbstbräuner, den ich ab sofort wieder regelmäßig auf den Beinen anwende. Nicht nur, dass meine Beine ansonsten käsig weiß wären, ich leide auch noch an vielen kleinen Besenreiser. Diese lasse ich mir bestimmt schon seit 30 Jahren jeden Winter veröden. Doch wer das gleiche Problem hat wie ich, weiß diese bösen Dinger finden immer wieder ihren Weg. Würde ich da nicht dauerhaft dranbleiben, wären meine Beine über und über voll damit. Durch Selbstbräuner bekommen meine Beine eine zarte Bräune, wodurch die Besenreiser etwas weniger auffallen.

glamupyourlifestyle Haut Gesichtspflege Peeling Revitalift-Ampullen -Erfahrung ue-40-blog ue-50-blog

Alle Fotos: Gaby Gerster

Wann in unser aller Leben wieder Normalität eintritt wissen wir aktuell leider nicht. Dieses Jahr ist nichts, wie es immer war. Wir sind in vielen Dingen eingeschränkt. Nicht nur, dass es uns empfohlen wird Zuhause zu bleiben, auch unsere lieben Menschen können wir im Moment nicht sehen, wie wir es gewohnt sind – das ist echt nicht einfach. Doch das alles sind wichtige Maßnahmen, die vielleicht schlimmeres verhindern. Trotzdem dürfen wir uns weiterhin an schönen Dingen erfreuen oder uns Gedanken über banale Sachen, wie Fußnägel lackieren, machen. Mir persönlich tun diese alltäglichen Rituale unglaublich gut. Nicht nur meinem Körper, sondern auch meiner Seele.

Hier habe ich übrigens über meine Pflegeroutine am Morgen berichtet.

5 Kommentare

  1. Claudia
    Mai 3, 2020 / 8:34 am

    Hallo liebe Cla,
    das ist ja witzig. Gestern war ich noch mal in der Stadt, natürlich mit Mundschutz wie gewünscht. Ich wollte einfach noch mal ein bisschen „Normalität“ spüren.
    Also habe ich mir Fruchtsäure-Ampullen gekauft. Ein Parfum durfte auch mit und wieder mal ein Strauß Pfingstrosen. Zum Schluß noch einen Coffee to go.

    Ich finde es auch wichtig, nicht nur zu warten, bis das vorbei ist, sondern sich an kleinen Dingen zu erfreuen. Wer weiß, wann alles wieder so läuft wie gehabt, wenn überhaupt. Und es ist ja auch nicht auszuschließen, dass einen die Krankheit erwischt. Man redet so viel üner die Maßnahmen, die einen nerven. Was ist mit der eigenen Gesundheit? Wie unwichtig ist es dann, sich über Einschränkungen aufzuregen?

    Liebe Grüße
    Claudia

  2. Iris Bode
    Mai 3, 2020 / 10:00 am

    Hallo Cla,
    ich finde es auch wichtig sich zu pflegen und sich was gutes zu tun! Ampullen finde ich auch sehr gut! Gerade im Moment ist es besonders wichtig sich was gutes zu gönnen, denn es ist doch eine Herausforderung diese Zeit zu bewältigen!
    Mich würde interessieren welchen Selbstbräuner du benutzt!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag !
    Liebe Grüße
    Iris

    • claudia
      Autor
      Mai 5, 2020 / 12:45 pm

      Hallo liebe Iris,
      ich verwende seit Jahren das Selbstbräuner Konzentrat von Clarins. Das sind Tröpfchen, die man mit der normale Körperpflege mischen kann. Das finde ich
      ganz praktisch.
      Liebe Grüße
      Cla

  3. Mai 3, 2020 / 11:26 am

    Liebe Cla,
    ich finde es auch wichtig und richtig, sich um den eigenen Körper gut zu kümmern. Und: Trotz der Pandemie haben wir die Möglichkeit dazu. Warum sollten wir sie also nicht nutzen.
    Ich bewundere deinen Eifer-sehr. Das ist vorbildlich und ich überdenke, glaube ich, noch mal meine Routinen.
    Ich wünsche dir eine gepflegte Woche.
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: