Aus alt mach neu – wie style ich eine alte Jeanshose trendig?

Die Jeanshose und ich, das ist eine unendliche Geschichte, aber auch eine Hassliebe. Meine erste richtige Jeans hatte ich schon im Grundschulalter. Richtige Jeans sage ich, weil die Hosen aus Jeansstoff, die ich vorher besaß, keine typischen Jeanshosen in meinen Augen waren. Denn sie waren aus lappigem Stoff und hatten einen Gummizug, statt Knöpfe und Reißverschluss. Was natürlich nach Kleinkind aussah. Wer will im Grundschulalter noch wie ein Kleinkind daherkommen. Wie über glücklich ich war, als ich das erste Mal eine richtige Jeanshose bekommen habe. Ich weiß es noch genau, es war eine Levis. Damals war das die Königin unter den Jeanshosen.

Glamupyourlifestyle modefluesterin alte Jeanshose neu kombinieren ue-40-mode ue-50-blog

Auch als Teenagerin trug ich überwiegend Jeans. Schon zu der Zeit bevorzugte ich Skinny-Jeans. Damals hatte ich zwar eher die Figur einer Bohnenstange, musste ich mich aber doch in die ein oder andere Jeanshose hineinquetschen. Denn je enger sie saß, desto cooler fühlte ich mich darin. Dafür habe ich mich ernsthaft einmal mit einer Jeanshose in die Badewanne mit heißem Wasser gesetzt. In irgendeinem Magazin (wahrscheinlich Bravo oder Mädchen) habe ich nämlich gelesen, dass die Jeans dadurch eingehen und sich perfekt der Figur anpassen würde. Ob das tatsächlich für meinen nicht vorhandenen Hintern so vorteilhaft war, mag ich heute bezweifeln.

Glamupyourlifestyle modefluesterin alte Jeanshose neu kombinieren ue-40-mode ue-50-blog

Der Kauf einer Jeanshose ist nicht so einfach

Jeanshosen kaufen war für mich schon immer eine Tortur. Nicht selten fand ich mich mit 15 verschiedenen Modellen in einer 1 qm kleinen Umkleidekabine, mit einem Berg von Jeanshosen auf dem Hocker gestapelt, wieder und arbeitete mich durch jede einzelne Hose durch. Oftmals war unter den ganzen Jeans nicht eine einzige dabei, die mir gut gepasst hätte. Was eben auch am besagten flachen Popo in der Hose lag. Wenn man keinen Hintern hat, kommt es auf viele Details an, damit eine Jeans gut sitzt. So kann z. B. die Platzierung und Größe der hinteren Hosentaschen viel ausmachen. Zum Vor- aber auch zum Nachteil.

Es gab auch Phasen in meinem Leben, da habe ich überhaupt keine Jeans getragen. In meinen 30er-Jahren kleidete ich mich gerne etwas schicker und trug fast nur Kleider und Röcke. Erst mit über 40 habe ich die Jeanshose wieder für mich neu entdeckt und wie einige von euch sich vielleicht erinnern, waren das ausschließlich Skinny-Jeans (hier eine schwarze Skinny und eine in blau, die sich übrigens beide immer noch in meinem Schrank befinden).

Die Jeanshose, die ich heute trage, besitze ich auch schon länger, mindestens sieben oder acht Jahre. Allerdings habe ich diese Hose irgendwann mal aus den Augen verloren. Was vielleicht auch damit zu tun hat, dass ich einfach zu viele Hosen besitze. Ja, ich gebe es zu: Obwohl ich meinen Kleiderschrank mindestens einmal in Jahr aussortiere, ist er immer noch viel zu voll.

Glamupyourlifestyle modefluesterin alte Jeanshose neu kombinieren ue-40-mode ue-50-blog

Styling-Challenge mit der Modeflüsterin

Und genau bei so einem Ausmisten ist mir diese Jeans in die Hände gefallen, deren Besitz ich glatt vergessen habe. Über den Fund habe ich mich gleich doppelt gefreut. Zum einen wolle ich mir schon die ganze Zeit mal wieder eine lässig und locker sitzende Jeanshose kaufen (dachte doch, ich hätte keine) und zum anderen gefällt mir die Hose ausgesprochen gut. Es gibt aber noch einen dritten Grund, warum ich mich über die Neuentdeckung meiner eigenen Jeanshose erfreue. Mit dem schönen Stück kann ich nämlich an der Blogger-Aktion von der Modeflüsterin teilnehmen.

Das Motto von Stephanies Styling-Challenge, mit vielen anderen Frauen und mir, lautet: ,,Aus alt mach neu: Wie Sie alte Kleidungsstücke trendy stylen! Zwölf Bloggerinnen haben mit einem älteren Kleidungsstück neue und trendige Looks kreiert. Die Modeflüsterin hat unsere Looks analysiert und erklärt, warum diese Outfits so gut funktionieren. Zudem hat Stephanie von uns allen ganz zauberhafte Zeichnungen angefertigt. Also unbedingt bei der Modeflüsterin vorbeischauen, aber erst bitte bei mir zu Ende lesen. 😉

Wenn ein Kleidungsstück schon mehrere Jahre alt ist und es sich immer noch gut mit den neusten Klamotten kombinieren lässt, zeigt es doch, wie zeitlos das Teil ist. Wobei ich es mir auch ein wenig einfach gemacht habe, eine Jeans ist ein ewiger Klassiker. Selbst wenn der Schnitt einer Jeanshose gerade nicht angesagt ist, lohnt es sich immer, seine Lieblingshose aufzuheben. Das beste Beispiel sind Skinny-Jeans. In den vergangenen drei Jahren wurde die Skinny regelmäßig für out erklärt. Nun habe ich in der Instyle gelesen, diese eng und schmal geschnittenen Jeans sind wieder zurück. Mein Glück, dass ich noch jede Menge Skinnys im Schrank gestapelt habe.

Die heutige Boyfriend-Jeans scheint übrigens gut anzukommen. Jedes Mal, wenn ich ein Outfit mit dieser Jeans auf den Social Medien teile, werde ich nach der Marke der Hose gefragt. Hier könnt ihr ein TikTok Video mit der Hose sehen. TikTok kann man schauen, ohne selbst angemeldet zu sein!

Glamupyourlifestyle modefluesterin alte Jeanshose neu kombinieren ue-40-mode ue-50-blog

Man muss gar nicht immer gleich neu kaufen

Ständig neu Shoppen gehen, muss nicht immer sein. Einfach mal den Schrank durchforsten und schauen, was man alles von den alten Klamotten miteinander kombinieren könnte. Vielleicht auch mal in Teile schlüpfen, von denen man meint, dass sie gar nicht zusammen passen würden. Manchmal können dabei echt spannende Looks entstehen.

Eine vergleichbare Jeans habe ich bei Breuninger* entdeckt, doch vielleicht habt ihr in den tiefen eures Schranks selbst noch so eine Jeanshose vergraben. Mein Shirt von Anine Bing* findet ihr dort auch (also bei Breuninger). Einen blauen Blazer führt About You* und die Sneaker gibt es bei farfetch*. Den Blazer hatte ich letztes Jahr schon mal im Blog.
*Affilatelinks

  • Blazer und Jeans: Zara
  • Shirt: Anine Bing
  • Tasche + Sneakers: Saint Laurent

Eine vergleichbare Jeans habe ich bei Breuninger* entdeckt, doch vielleicht habt ihr in den tiefen eures Schranks selbst noch so eine Jeanshose vergraben. Mein Shirt von Anine Bing* findet ihr dort auch. Einen blauen Blazer führt About You* und die Sneaker gibt es bei farfetch*. Den Blazer hatte ich letztes Jahr schon mal im Blog. *Affilatelinks Blazer und Jeans: Zara Shirt: Anine Bing Tasche + Sneakers: Saint Laurent

Richtig tolle Looks mit älteren Kleidungsstücken haben auch die anderen Ladys zusammengestellt, die bei der Blogger-Aktion von der Modeflüsterin mitgemacht haben.

Hier die Frauen, die alle dabei sind:

Letzte Wochen:

Diese Woche:

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Kommentare

  1. Juni 13, 2021 / 7:15 am

    Good morning liebe Claudia,
    Jeans geht immer und deshalb sollte man nie eine wegwerfen – auch die kaputten nicht, denn Used-Look kommt ja auch alle Jahre wieder.
    Du hast einen schönen Look kreiert und das Motto perfekt umgesetzt! Was für eine tolle Aktion mal wieder von der lieben Stephanie.

  2. Claudia
    Juni 13, 2021 / 7:45 am

    Hallo Cla,
    über Jeans könnte ich ganze Romane schreiben. Die erste, die ich bekam, war eine Jinglers. War damals nicht der Brüller, aber ich war stolz. In den Teeniejahren kamen dann andere dazu, es gab ein paar Marken, die man oder ich haben musste, Sta, Mustang und natürlich Levi’s. Ich kann mich noch gut an die Diskussionen mit meiner Mutter erinnnern. „Was, so eine teure Jeans, die anderen sind doch genauso schön.“ Nein, eben nicht in Teenie-Augen. War damals also nicht viel anders als heute bei den Teens.
    Meiner Levi’s bin ich bis heute treu geblieben, ganz ganz selten eine andere Jeansmarke. Einmal Levi’s, immer.
    Den Trick mit der Badewanne habe ich auch angewendet, es war eine Sch***arbeit, sich aus der nassen Hose wieder rauszuwinden.
    Teilweise mussten die Jeans so eng sitzen, dass ich mich zum Schließen hinlegen musste, verrückt.
    Liebe Grüße
    Claudia
    Deine Hose ist toll und lässig und schön. 🙂

    • Juni 13, 2021 / 10:11 am

      Hallo Claudia,
      Jinglers kenne ich auch noch, das war gerade Déja-vu. Ich war auch stolz, eine solche ‚Nietenhose‘ (Oma) zu besitzen.
      Schönen Sonntag,
      Nicole

    • claudia
      Autor
      Juni 19, 2021 / 4:31 pm

      Hach, ich werde gerade ein wenig melancholisch, eine Jingler Jeans hatte ich auch. Eine Levis war für damalige Verhältnisse wirklich sehr teuer. Ich hatte Glück, meine Familie hatte im Freundeskreis einen amerikanischen Soldaten, der uns immer mal Sachen aus der PX mitgebrachte. Schon damals liebte ich Erdnussbutter, die es bei uns in den Supermärkten überhaupt nicht gab.
      Ach, es werden gerade ein paar Kindheitserinnerungen bei mir wach. 🙂
      Sonnige Grüße, liebe Claudia

  3. Juni 13, 2021 / 10:09 am

    Liebe Cla,

    Ich finde mich oft bei dir wieder: So auch heute. Meine Phase der Nicht-Jeans war während meiner Ausbildung und danach, als ich nur Kleider und Kostüme oder Röcke trug.
    Ich liebe Jeans, besonders seit ihnen Elasthan zugesetzt wird. Und gern Skinny. Deine heute mag ich sehr- denn es ist oft auch die Farbe, die mich sehr anspricht. da habe ich bei Jeans sehr spezielle Vorstellungen.
    Du hast die Challenge toll umgesetzt und auch, wenn es piepegal ist, ob die Sachen älter sind (also mir, denn ich mag es einfach, wenn es gut aussieht), sieht es modern, schick und so aus, als würdest du dich sauwohl fühlen.#
    In diesem Sinne einen feinen Sonntag und liebste Grüße
    Nicole

    • claudia
      Autor
      Juni 19, 2021 / 4:33 pm

      Hihi, über Stretch in Jeanshosen bin ich auch glücklich. Und du hast recht, ich fühle mich in dem Look wirklich sauwohl. 😉
      Liebe Grüße an dich, Cla

  4. Juni 13, 2021 / 10:43 am

    Cool Deine Jeans. Passt alles perfekt zusammen. Ich glaube, wir haben früher alle mehr oder weniger in der Badewanne gelegen, damit die Jeans wie angegossen sitzt. Was sich natürlich NICHT tat. Heute sind die Passformen dank Elasthan wesentlich besser.

    Liebe Grüße Sabine

  5. Hasi
    Juni 14, 2021 / 11:15 pm

    Ich habe gerade schmunzeln müssen: Die Zeit, die die Skinny Jeans jetzt offenbar out war, habe ich gut überbrückt – durch gnadenloses Weitertragen ;). Und eure Aktion, alte Schätze neu zu kombinieren, finde ich super. Man muss wirklich immer aufpassen, dass man ein Kleidungsstück nicht zu früh aufgibt. Ich hatte letztens ein Shirt aussortiert, da ich den Eindruck hatte, ich kann damit nichts mehr rechtes anfangen. Das Ende der Geschichte: Heute nochmals überraschend rausgekramt, ganz spontan anders als gewohnt gestylt – und plötzlich wieder schockverliebt in das gute Stück… Mit ganz vielen neuen Einsatz-Ideen. Einfach mal raus aus dem alten Fahrwasser, das macht schon was aus. Und jetzt noch meine Hochachtung: Mit der Jeans in die Badewanne! Respekt! Aber ich muss da gleich mal an diese tolle, sexy Kinowerbung von früher denken – mit dem jungen Brad Pitt war die, glaube ich 🙂
    Schönen Abend noch und liebe Grüße!
    Hasi

    • claudia
      Autor
      Juni 19, 2021 / 4:38 pm

      Ein Mode-Out einfach zu ignorieren und auszusitzen ist schlau, denn alles irgendwann kommt wieder. Auch ich bin froh, noch ein paar meiner geliebten Skinny-Jeans zu besitzen.
      Gerade für Jeanshosen gibt es so viele unendliche Styling-Möglichkeiten. Deshalb finde auch ich, man sollte sich einfach mal daran ausprobieren.
      Und an die sexy Jeans-Werbung mit Brad Pitt erinnere ich mich auch. Hach, war der Mann schön. :=)
      Liebe Grüße, Cla

  6. Juni 15, 2021 / 3:53 pm

    Haha. Ich habe damals mich auch mit meiner Jeans in die Badewanne gelegt. Das Einzige was aber passiert war, war das ich danach krank wurde weil ich einfach zu lange darin lag. Mit Jeans kenne ich aber auch das gleiche Problem. Es ist so schwer eine zu finden, die noch passt. Wenn ich auf eine Boyfriend Jeans greife, dann nehme ich die immer von meinem Mann. Er beschwert sich dann immer ganz fürchterlich, dass seine Jeans ausgehen. Mit Blazer trage ich auch super gerne meine Lieblings Jeans Killah. Die passt mir heute noch.

%d Bloggern gefällt das: