Im Blogger-Interview Conny Doll



Noch ganz frisch ist meine Rubrik “Blogger-Interview”. In dieser Reihe stelle ich anderen Bloggerinnen Fragen über Mode und Stil. Den Auftakt machte Ende Mai Doro von Nowshine. Heute freue ich mich der lieben Conny Löcher in den Bauch zu fragen. Gestartet mit ihrem Blog hat Conny vor über drei Jahren. Anfänglich hieß er noch “A Hemad und a Hos”. Inzwischen wurde der Blog auf “Conny Doll Lifestyle”  umbenannt. Zu Conny selbst muss ich eigentlich nicht mehr viel sagen. Ich glaube die meisten kennen Conny, ihren Blog, ihre tolle Mode und ihre liebe und charmante Art. Doch eins möchte ich noch über Conny´s Stil loswerden. Ich kenne keine andere Bloggerin, die so viele verschiedene Kleidungstücke mixt und es schafft damit einen genialen Look zu kreieren. 


Magst
du etwas über dich erzählen?

Ich
habe ziemlich lange Zeit meines Lebens damit verbracht, Dinge zu tun,
die die anderen von mir erwartet haben und habe Anderes nicht
gemacht, weil man die eben nicht tut…. Mit Ende 30 habe ich
gemerkt, dass das nicht der Sinn des Lebens sein kann. Insofern habe
ich jetzt echt viel nachzuholen. Auf dem Weg dahin, habe ich es
beruflich zur Steuerfachangestellten und danach zur
Industriefachwirtin geschafft… um dann quer in die „Medien“
einzusteigen. Eine weise Entscheidung. Mein Glück machen zwei Kinder
und ein ganz wunderbarer Mann sehr perfekt… und mein optimistisches
Wesen hilft mir auch dabei…


Nun
zu deinem Blog. Über was schreibst du und was hat dich bewegt,
diesen zu starten.

Definitiv
haben andere Blogs daran einen großen Anteil, unter anderem auch
Deiner, liebe Cla und Wendys Lookbook. Ich bin schon immer
interessiert an Fashion und guten Kombinationen und habe immer gerne
Magazine und Zeitschriften angeschaut und ich war echt überrascht,
als ich im Internet diese wunderbaren Frauen entdeckt haben, die ihre
eigenen Styles gezeigt haben und in Deinem Fall auch abwechselnd mit
sehr persönlichen Geschichten… Das hat mich neugierig gemacht und
meine Neugier ist ein guter Antrieb… außerdem wollte ich schon als
Kind immer Model werden. Kinderwunsch halt – verfolgt habe ich das
nie. Schließlich sollte aus mir was Gescheites werden – wie meine
Eltern zu sagen pflegten. Jetzt sagt meine Tochter immer, dass ich
ein Model bin… das finde ich soooo supersüß von ihr.


Wie
würdest du deinen eigenen Stil beschreiben?

Ehrlich
gesagt, das ist eine Frage, die ich nicht wirklich beantworten kann.
Ich glaube, mein Stil ist sehr charakteristisch für mein Wesen. Ich
möchte gerne alles… im Leben und natürlich auch bei meiner
Kleiderwahl und deswegen versuche ich, das mit meinen Kombinationen
irgendwie möglich zu machen. Nur tragbar sollte es sein… meinen
Alltag mit zwei Kindern muss mein Styling immer mitmachen. Was so
viel heißt wie, Sitzschuhe gibt es wirklich nur, wenn ich mit meinem
Mann unterwegs bin… und nen Ellbogen zum festhalten habe…


Was
ist dein persönliches Markenzeichen?

Hmmmm
– diese Frage würde ich gerne an meine LeserInnen weitergeben. Ich
würde wahrscheinlich sagen, Lagenlook oder Mustermix… beides zwei
absolute Lieblings-Themen von mir…


Woher
bekommst du deine Inspiration für deine Outfits?

Definitiv
von anderen Blogs. Aber auch Pinterest und Instagram. Auch die
Instyle finde ich inspirierend – nur meist sehr schade, dass ich
auf Seite 15 schon mehr als mein Monatsgehalt los bin… O:-) aber
das gilt ja eigentlich für die meisten Magazine, die ich gerne lese.
Harpers Bazaar, Vogue,






Hat
sich dein Stil, seit du über 40 bist verändert?
Ich
würde sagen ja….auf jeden Fall. Aber nicht in der Hinsicht, dass
meine Röcke länger geworden wären – eher: Ich traue mich mehr.
Seit dem ich 40 (und schon bisschen davor) bin, juckt es mich
weniger, was andere Leute von meinem Styling denken und es ist mir
nimmer so wichtig, den letzten Schrei zu tragen. Trotzdem möchte ich
natürlich modern gekleidet sein – aber mein Augenmerk liegt eher
darauf, dass es zu mir passt…


Glaubst
du an Moderegeln und was bedeuten sie für dich?

Nein,
vielleicht kenne ich aber auch die falschen Moderegeln. Weiße Hose
nicht im Winter, ü40 keine kurzen Röcke mehr. Ich finde zu kurze
Röcke auch mit Zwanzig nicht toll… und weiße Hosen sollte man
eher der Witterung anpassen. Die Schuhe müssen immer zur Tasche
passen, finde ich auch irgendwie überholt. Aber trotzdem sind
Moderegeln gute Richtlinien… gerade, wenn man Schwierigkeiten hat,
sich nach Gefühl zu kleiden.


Warst
du schon immer modebegeistert?

Definitiv
ja – man könnte fast sagen, die Begeisterung wurde mir in die
Wiege gelegt. Meine Oma war Schneiderin und hatte eine Zeitlang sogar
ihr eigenes Atelier. Sie hat uns ganz häufig Kleider aus der Burda
genäht und vor allem meine Mama hat von Omas Schneiderkunst
profitiert..




Warum
ist es für dich wichtig wie du aussiehst?

Kurz
gesagt, ich bin wahrscheinlich einfach eitel.  Aber nicht nur…
ich finde einfach an dem Sprichwort „Kleider machen Leute“ ist
einfach was dran. Ich meine damit jetzt weniger die finanzielle
Schicht, der jemand angehört. Das sicher auch. Aber man kann an der
Art, wie sich jemand kleidet einfach vieles rauslesen und für mich
sagt es auch etwas aus, ob einer Person ihr äußeres
Erscheinungsbild wichtig ist. Außerdem kann man ganz hervorragend
Stimmungen ausdrücken. Es macht einfach einen Unterschied, ob ich im
Blümchenkleid oder in einer schwarzen Lederhose auf einer Party
stehe… je nachdem, wer ich gerne sein will. Ob ich selbstbewusst
genug bin, im Mittelpunkt zu stehen oder lieber in der Masse
verschwinde. Das ist ja nicht jeden Tag gleich… und es ist einfach
toll, dass ich das nur anhand meines Outfits steuern kann.


Folgst
du Trends? Und wenn, welcher ist für dich gerade angesagt?

Ich
renne nicht jedem Trend hinterher, aber mit einer Zeitverzögerung
kommt irgendwie doch alles bei mir an. Die Culotte zum Beispiel
wollte ich erst gar nicht und jetzt habe ich vier im Schrank… und
schulterfrei ist auch ein Trend, den ich zurzeit mega finde… und
den man auch ü40 sehr gut tragen kann.


Hast
du einen Mode- und Styling-Tipp für die Frau über 40?

Naja,
das mit „altersgerechten“ Tipps finde ich immer schwierig. Ich
finde wir sollten alle bei uns bleiben, auch beim Styling, dann wäre
uns schon viel geholfen. Was toll wäre, wenn mehrere ü40-Frauen
aufhören würden, ihre Garderobe ausschließlich nach praktischen
Maßstäben zusammenzustellen und mehr herumexperimentieren würden.
Meinetwegen nur zuhause vor dem Spiegel… aber ich bin überzeugt
auch das macht was mit uns Frauen und irgendwann findet man sein
„Experiment“ so toll, dass man damit auf die Straße muss… ganz
sicher… Und einen Tipp habe ich vielleicht doch, aber
altersunabhängig… Wenn man nur den Hauch von Cellulite an den
Beinen hat, dann sind bunte, enganliegende Hosen mit Elastan-Anteil
nicht dazu geeignet, diese zu verstecken. Da wäre eine Shorts die
bessere Wahl…. 



Was
für Pläne hast du für deinen Blog und wie siehst du die
Entwicklung in den nächsten Jahren?

Ehrlich
gesagt, halte ich es da mit diesem Spruch, den John Lennon mal gesagt
haben soll: „Leben ist das was passiert, während Du Pläne
machst.“ Und das trifft in gleichem Maße auf meinen Blog zu. Ich
bin dankbar, dass ich diesem wunderbaren Hobby nachgehen darf und
schätze mich wirklich glücklich und wegen mir, dürfte es gerne so
weiter gehen….

Teilen:

12 Kommentare

  1. August 21, 2016 / 7:03 am

    Morning Cla! Oh she is truly beautiful! I knew her through you and just love her style. She seems a strong and powerful woman, and have an amazing sense of fashion. Well done on this interview, best wishes to her and her blog too. Happy Sunday mein freund, ganz liebe kusse! xo

  2. August 21, 2016 / 7:56 am

    Ah die Conny. Die hab ik "kennen gelernt" durch Ihre blog Cla. OK back to English.. pfff Schwierig das Deutch. I think you both are stong women who can style an outfit ever so good. Keep up the good work.
    Greetje

  3. August 21, 2016 / 11:08 am

    Great question she looks amazing. If you enjoy what you doing and are comfortable in your own skin fashion,trend does not have an age if done right for you own individual look.

  4. August 21, 2016 / 11:08 am

    Den Block von Conny lese ich nun auch schon ziemlich lange und dauerschmunzelnd mit und bewundere immer wieder ihre extreme Wandelbarkeit und Kreativität. Eigentlich kann ich über den dort gezeigten Stil nur sagen: es gibt nichts, was nicht möglich ist und alles passt auch noch immer sensationell gut zusammen.

    Die Aktion mit den Interviews finde ich übrigens wirklich eine richtig gute Idee!

    Liebe Grüße an Dich!

    Hasi

    • August 21, 2016 / 1:13 pm

      ..den 'BLOCK'??? Dumme Autokorrektur – den 'Blog' meinte ich! *schmunzel*

  5. Anonym
    August 21, 2016 / 11:50 am

    Das Outfit mit den Shorts – megatoll! Klasse Beine darin!!!!
    Tolle Frau…. auch die Aussage mit den geblümten Hosen und Cellulite: kann ich nur bestätigen. Ich glaube, ich schau mich auch mal in einer Shorts an; aber erstmal nur zuhause vom Spiegel…

  6. August 21, 2016 / 12:30 pm

    Ein tolles Interview hat die liebe Conny dir da gegeben. Und tolle Fotos dazu.

    Ich mag Conny und ihren Blog sehr gerne und er gehört – neben deinem – schon ziemlich lange zu meinen Favoriten.

    Conny's Style ist wirklich unverwechselbar und wirkt immer frisch. Das gefällt mir sehr. Und diese Frische kommt auch in dem Interview deutlich rüber.

    Euer Foto bei Insta ist übrigens sehr schön!

    Lieben Gruß
    Sabine

  7. Anonym
    August 21, 2016 / 2:20 pm

    Tolles Interwiev über Conny!! Ihr seid zwei ganz tolle Frauen und große Inspiration �� wünsche Euch ganz viel Glück für Eure Freundschaft und Projekte! Liebe Grüße Evelin Wakri

  8. August 21, 2016 / 7:35 pm

    Guten Abend liebe Cla, ich danke Dir für die Möglichkeit, bei Dir im Interview sein zu dürfen … Es ist mir einfach eine Ehre, Deine Fragen zu beantworten. Außerdem schätze ich mich glücklich, dass Du durch die Blogs zu einer sehr guten Freundin geworden bist. Du bist eine tolle Frau und ein großes Vorbild…

    Allen LeserInnen danke ich für die wirklich lieben Worte, die Ihr hier über mich schreibt – Ihr macht mir eine riesige Freude… Ganz herzlichen DANK dafür. Habt alle noch einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die Woche, liebste Grüße – Conny

  9. August 21, 2016 / 7:49 pm

    Das sind ein paar richtig tolle Looks, die die Conny da trägt! Und natürlich auch spannende Fragen und Antworten! Sie wollte Model werden und hat mit dem Blog nebenbei diesen Traum erfüllt? Süß!

  10. August 22, 2016 / 8:23 pm

    I love blogger interviews, it's always nice to know a little more about the blogger. These are really great questions. I was nodding through her answers such as the fashion rules and where she gets her inspiration from. It's inspiring to know that there are older bloggers and not just twenty something bloggers out there. Have a lovely week

  11. Anonym
    August 22, 2016 / 8:44 pm

    Hallo Liebe Cla ihr seid 2 tolle Frauen.Liebe Grüße von Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.