Golden Age und die besten Jahre in meinem Leben

Werbung
Den Satz ,,Sie steht in der Blütezeit des Lebens“ haben wir bestimmt alle schon mal gehört! Doch in welchem Alter stehen wir Frauen eigentlich in unserer vollsten Blüte? Welche Altersgruppe mit dieser Aussage genau gemeint ist, habe ich mal gegoogelt und in den Artikeln, die ich gefunden habe, heißt es meistens, die besten Jahre einer Frau wären zwischen 20 und 50 Jahren. Die 50 habe ich bereits eine Weile überschritten. Bedeutet das nun für mich, es geht bergab? Bin ich von nun an am Verblühen und sind meine besten Jahre des Lebens vorbei?

Ich erinnere mich gut daran, wie ich mir als 16-Jährige innigst wünschte, schnellstens 18 zu werden. Wäre ich doch ab dem Alter endlich erwachsen, kann den Führerschein machen (geht heute schon früher) und alle Entscheidungen selbst treffen. Als es dann endlich soweit war, hat sich ehrlich gesagt nicht viel in meinem Leben verändert. Den Führerschein hatte ich dann sogar erst mit 22 Jahren in der Tasche.

Hätte man mich vor 10 Jahren gefragt, wann denn bei mir im Leben die beste Zeit des Lebens war, hätte ich spontan Ende 30/Anfang 40 angegeben. Einfach, weil ich in diesen Jahren endlich bei mir angekommen war, (dachte ich damals zumindest). Auch körperlich war ich in top Form. Mindestens 5 mal in der Woche bin ich ins Fitnessstudio gerannt. Das regelmäßige Trainieren hat mir damals unheimlich Spaß bereitet und auch sehr gut getan.

Auch mit dem Älterwerden hatte ich keinerlei Probleme. Die ersten Fältchen, die sich bei mir im Gesicht bemerkbar machten, störten mich nicht weiter. Die habe ich einfach mit einer guten Gesichtspflege weggecremt. Und das wichtigste überhaupt, ich war gesundheitlich auf der Höhe und auch im Job lief alles Bestens. Ich war einfach rundum glücklich und zufrieden mit meinem Leben. Trotz der üblichen Auf und Abs, die es so mit sich bringen kann.

glamupyourlifestyle age-perfect-golden-age beste-zeit-leben

Die ersten gravierenden Veränderungen meines Körpers schlichen sich bei mir mit Anfang 50 ein. Ich merkte immer öfters, dass mein Body nicht mehr so wollte, wie mein Geist es gerne würde. Es fing damit an, dass ich mich morgens beim Aufstehen erst mal Dehnen und Strecken musste, um überhaupt aufrecht ins Bad laufen zu können und so nach und nach stellten sich weitere körperliche Baustellen ein. Tja, und auch aus kleinen Fältchen, wurden Falten im Gesicht. Hinzukamen die ersten Krankheiten und Schicksalsschläge, mit denen man so zu kämpfen hat. Doch ich will mich nicht beschweren, solche Ereignisse sind ein Teil des Lebens.

Älterwerden ist nicht immer ein Zuckerschlecken, in vielerlei Hinsicht. Doch jedes Ereignis prägt uns auch, sowohl gute, als auch schlechte. Wenn man mich heute nach der besten Zeit meines Lebens fragen würde, würde ich wahrscheinlich den jetzigen Abschnitt nennen. Doch nicht etwa, weil ich mich nun weiser fühle, oder zu mir gefunden habe und mich so akzeptiere wie ich bin, mit allen Ecken, Kanten und Falten (selbstverständlich tue ich das alles auch), sondern weil ich der Meinung bin, wir sollten immer im Hier und Jetzt unser Leben genießen.

Optisch bin ich vielleicht gerade etwas am verblühen, was ja ein normaler Alterungsprozess ist. Und ja, es gibt Tage, da hadere ich mit dem körperlichen Verfall. Es ist nicht unbedingt immer lustig, die Winkearme und den erschlafften Körper im Spiegel zu sehen. Das bedeutet aber nicht, dass ich mit mir unglücklich bin. Das gehört nun mal zum Älterwerden dazu. Und nur, weil ich hin und wieder darüber meckere, ist es nicht so, dass ich das nicht akzeptiere bzw. schätze, welch ein Glück ich doch im Leben habe.

Heute, mit über 50 Jahren kann ich meine Falten selbstverständlich nicht mehr einfach wegcremen. Doch mit der richtigen Pflege kann ich meiner Haut viel Gutes geben. Wie ihr wisst, arbeite ich ja nun schon länger mit L’ORÉAL Paris zusammen. Mich so intensiv mit meiner Hautpflege und den wunderbaren, innovativen Wirkstoffen zu beschäftigen, ist für mich spannend. Durch die Zusammenarbeit mit L’ORÈAL habe ich dieses Jahr schon ein paar schöne Produkte für mich entdeckt.

Einer meiner Favoriten ist die Gesichtspflege Golden Age von L’ORÉAL Paris. Diese Creme für die reife Haut, ist nämlich mit Pfingstrosenextrakt und Calcium B5. Pfingstrosen sind meine absoluten Lieblingsblumen. Für mich haben diese Blumen einfach eine ungezähmte Schönheit. Sie wirken auf mich sehr edel und schön. Selbst dann noch, wenn sie bereits am verblühen sind. Wenn ich es mir genau überlege, ist eine Pfingstrose vergleichbar mit uns Frauen. Auch wir strahlen selbst noch beim Älterwerden.

glamupyourlifestyle age-perfect-golden-age beste-zeit-leben

Jeden Morgen, wenn ich mir die Age Perfect Golden Age Rosé-Tagespflege auftrage, werde ich durch den zarten Duft nach Pfingstrosen, kurz an meine Lieblingsblumen erinnert. Die Creme mit Pfingstrosen- und Lilien-Extrakt stärkt die Struktur der Haut und hilft die Hautdichte wieder aufzubauen und der Hauterschlaffung entgegen zu wirken. Die pflegende Formel stimuliert die natürliche Hautfarbe in der Tiefe und bringt nach und nach den rosig-frischen Teint zurück.

Der zurückhaltende Duft von Pfingstrosen verliert sich nach wenigen Minuten, die Golden Age Tagespflege sorgt hingegen den ganzen Tag dafür, dass meine Haut gut gepflegt ist und rosig-frisch aussieht. Die Creme ist schön reichhaltig und festigend. Eine Gesichtspflege, wie ich sie mir für meine reife Haut wünsche.

Die Age Perfect Golden Age Rosè-Tagespflege von L’ORÉAL Paris gibt es auch mit LSF20 und kostet um die 14€. Über ein weiteres Lieblingsprodukt von L’ORÉAL Paris habe ich euch bereits im Mai berichtet.

Jede Dekade meines Lebens hat viele schöne Ereignisse mit sich gebracht, auch wenn nicht immer alles rosig war. Wenn ich es mir genau überlege, war und ist mein ganzes Leben meine beste Zeit, mit allem was dazu gehört – der Vergangenheit, der Gegenwart und bestimmt auch das was noch vor mir liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

24 Kommentare

  1. Claudia
    September 27, 2020 / 7:50 am

    Hallo liebe Cla,
    im Golden Age bin ich noch nicht, eher im Silver Age wegen meiner grauen Haare. ^^

    Ja, in der Jugend hat man unbekümmert gelebt, weil man dachte, man hat noch so unendlich viel Zeit vor sich und kann von unerschöpflich viel Energie zehren.

    Während der Ausbildung hat man sich nur von Wochenende zu Wochenende gehangelt. Bis es irgendwann „klick“ gemacht hat ( viel später ) und ich erkannt habe, dass es alles Lebenszeit ist, die vorbeihuscht. Also versuche ich unter der Woche, insofern meine Energie es zulässt, auch einiges zu machen, was mir Spaß macht.
    Genauso wie man nur jeden Euro einmal ausgeben kann, kann man jede Minute auch nur einmal erleben. Die Erkenntnis kam spät, aber sie kam.
    Ob ich jetzt eine Falte mehr oder weniger habe, das spielt gar keine große Rolle mehr für mich. Hauptsache gesund und beweglich und fit in der Birne und mich mit Leuten umgeben, die mich nicht ärgern.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 8:49 am

      Guten Morgen liebe Claudia,
      auf der einen Seite kommt mir meine Jugend so lange her und auf der anderen Seite ist die Zeit gerast. War ich nicht eben erst 25?!
      Der Vergleich mit dem Euro und der Minute gefällt mir. 🙂 Komisch, dass wir die Kostbarkeit der Zeit erst mit dem Älterwerden schätzen.
      Doch dafür um doppelt. Deshalb wünsche ich dir für heute viele schöne Momente.
      Herzliche Grüße
      Cla

      • Claudia
        September 28, 2020 / 3:22 pm

        Oh man, wie oft denke ich das auch, warst du nicht gerade erst Mitte 20? Ich kann gar nicht glauben, dass ich schon so alt bin.
        LG

  2. September 27, 2020 / 7:56 am

    Liebe Claudia,
    da kann ich dir nur aus ganzem Herzen zustimmen.
    Es gab gute und schlechtere Zeiten im Leben, in jedem Alter. Warum sollte man einer Altersstufe hinterhertrauern? Dadurch wertet man ja das Jetzt ab. Erinnerungen sind toll und wertvoll, aber das Leben muss jetzt gelebt werden. Machen wir etwas Gutes daraus! Du jedenfalls tust das und ich auch.
    Liebe Grüße
    Karen

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 8:52 am

      Genau, jeder Abschnitt des Lebens gehört dazu und im besten Fall sollte man alle genießen. Freuen wir uns darauf, was noch alles kommt.
      Eine gute Woche für dich, liebe Karen

  3. Claudia
    September 27, 2020 / 7:59 am

    PS.
    Letzte Woche bin ich an einem Second Handladen vorbeigekommen, der genau dein süßes Täschchen vom letzten Post im Schaufenster hatte. So schön!
    LG

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 8:53 am

      Oh und konntest du widerstehen? 🙂

      • Claudia
        September 28, 2020 / 3:26 pm

        Ich konnte widerstehen, auch wenn es mir sehr schwer gefallen ist. Sie ist einfach so süß! Vielleicht gehe ich irgendwann noch mal dort vorbei.
        Als „Ersatz“ habe ich mir aber schon Gewürzspekulatius gekauft. Ja, ich weiß, sehr früh, aber das Wetter war schon so winterlich kalt, da wird man ja wohl schon mal ein paar Kekse essen dürfen. ( Ich war schon knapp davor, mir einen Adventskalender zu kaufen, aber da konnte ich mich noch beherrschen. Man muss ja immer steigerungsfähig bleiben. 😉 )
        LG

  4. EvelinWakri
    September 27, 2020 / 8:52 am

    Guten Morgen liebe Cla,

    heute kam es mir vor, als würde ich irgendwie ein Stückchen meines eigenen Lebens lesen. Ich dachte mit Anfang 30, yes das ist meine beste Zeit, doch auch bei mir hinterließ so mancher Schicksalsschlag und wohl auch das Alter seine Spuren am Körper. Wobei ich Dich und Deinen Körper immer bewundere wie fast perfekt Du aussiehst. Gute Cremen müssen nicht teuer sein, denn teuer heißt nicht immer, dass sie wirklich etwas bringen. Die Creme von L‘Oreal habe ich auch schon im Auge um sie mal zu probieren.
    So nun wünsche ich Dir noch einen wunderschönen Sonntag
    Evelin

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 9:01 am

      Liebe Evelin,
      erst mal danke für das liebe Kompliment. So perfekt kommt mir mein Körper gar nicht vor. Man sieht sich selbst immer viel zu kritisch. Doch ich will mich nicht beschweren, wichtig ist, dass wir gesund sind.
      Ich mag deine positive Einstellung und mir fällt immer wieder auf Instagram auf, welch eine schöne, warme Ausstrahlung du hast.
      Ganz liebe Grüße an dich

  5. September 27, 2020 / 9:24 am

    Guten Morgen…ich stimme Dir wirklich in jedem Punkt uneingeschränkt zu…wir leben hier und jetzt…
    Danke für den Tipp mit der Gesichtspflege! Werde ich testen…zumal sie ja auch nicht überteuert ist…
    Schönen Sonntag wünsch ich…

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 9:04 am

      Liebe Anke,
      für meine Haut, die es gerne reichhaltig mag, ist die Age perfect Golden Age, perfekt! 🙂
      Lieben Gruß
      Cla

  6. Monika
    September 27, 2020 / 9:52 am

    Liebe Cla
    Du sprichst sooo vielen Frauen aus der Seele .Für mich persönlich unterschreibe ich das zu100% was Du geschrieben hast, besser hätte man es nicht ausdrücken können.
    Ganz Liebe Grüße eine schöne Zeit und bleib gesund
    Monika

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 9:06 am

      Liebe Monika,
      ich freue mich, dass du dich in meinen Zeilen wiedererkennen kannst.
      Auch für dich alles Gute und viel Gesundheit
      Grüße Cla

  7. September 27, 2020 / 10:10 am

    Liebe Cla,
    ich sage ja immer wieder: Die Alternative zum Älterwerden ist nicht schöner, denn wir bleiben ja definitv nicht jung!
    Deshalb gefällt mir dein Text sehr. Du beschönigst nichts, aber zwischen den Zeilen klingt Dankbarkeit, Optimismus und Freude mit. Das mag ich.
    Und dieses Angekommensein, fünfe gerade sein lassen können, die Zipperlein mitnehmen und zu wissen, man muss nicht mehr jedem Blödsinn nacheifern oder hinterherrennen, diese Weisheit hat man erst jetzt.
    Und deshalb: danke für deinen Post, strecken wir uns morgen und feiern dann jeden Tag!
    Hab es fein.
    Alles Liebe,
    Nicole

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 1:34 pm

      Liebe Nicole, ich freue mich, dass dir mein Text gefällt und du zwischen den Zeilen lesen kannst.
      Sicher erlaube ich mir auch mal, zu jammern, wenn der Rücken mal wieder besonders zwickt. Trotzdem lasse ich mir dadurch nicht die Lebenslust nehmen. Wir haben alle noch ganz viele tolle Jahre vor uns.
      Herzliche Grüße
      Cla

  8. September 27, 2020 / 10:39 am

    Das hast Du sehr treffend beschrieben! Mit Anfang 20 hatte ich noch ganz andere Vorstellungen als mit Anfang 30. und wiederum mit Anfang 50 lerne ich immer wieder Neues dazu. Ich habe meine Balance gefunden, aber bin immer wieder überwältigt, wenn ich mich für etwas begeistern kann. Das Altern macht mir inzwischen kein Problem mehr. Yoga und eine gute Creme ist ja immer sehr hilfreich…finde die Creme ja ziemlich spannend, da ich ja selber Pfingstrosen gerne mag!

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 1:36 pm

      Liebe Petra,
      schön, dass du deine Balance gefunden hast. Du hörst dich auch recht entspannt an und so soll es sein. Auf Yoga und gute Creme setze ich auch. 🙂
      LG Gruß
      Cla

  9. Pet
    September 27, 2020 / 11:21 am

    Liebe Cla, Älterwerden ist nichts für Feigling hat mal irgendjemand gesagt. Ich glaube, wenn der Mensch sein Leben annimmt, dann ist es so wie in dem letzten Abschnitt deines Blogposts. Meine Oma hat immer gesagt, wenn man jedem Tag einen Sinn gibt, dann ist man nicht alt. Ich merke, dass ich ruhiger und gelassener lebe, je älter ich werde. Mache es Dir schön. Herzlichst Pet

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 1:38 pm

      Liebe Petra,
      ein weiser Spruch hatte deine Oma. Ich glaube unsere Mütter und Großmütter waren in vielem Dingen gelassener, wie wir es sind.
      Liebste Grüße
      Cla

  10. September 27, 2020 / 11:53 am

    Du bist nicht am Verblühen, sondern in Verwandlung. Und diese Verwandlung ist ein Spiegel Deines Seins, und das was ich sl lese und vom weiteren sehe – eine wunderbare Frau im allerbestem Alter. Ich liebe Deinen Blog…

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 1:39 pm

      Ach das hast du schön mit der Verwandlung gesagt. Das gefällt mir.
      Danke auch für dein liebes Kompliment, liebe Mirri. Ich freue mich arg darüber.

  11. Sabine
    September 27, 2020 / 1:56 pm

    Liebe Cla,
    ich glaube, wir sind gleich alt (ich bin 57) und du sprichst mir aus der Seele.
    Es gibt nichts hinzuzufügen.
    Außer vielleicht, dass Frauen wie du eine Inspiration für mich sind.
    Danke schön.
    Schöne Grüße
    Sabine

    • claudia
      Autor
      September 28, 2020 / 1:41 pm

      Ja, wir sind fast gleich ,,jung“ liebe Sabine. ;). Ich freue mich sehr, über deine lieben Worte. Danke dafür.
      Liebe Grüße
      Cla

%d Bloggern gefällt das: