Kurze Social-Media Auszeiten tun mir gut

Letzte Woche war es etwas ruhig bei mir. Nicht nur im Blog, sondern auch auf Instagram. Im Blog habe ich schon Anfang Juli angekündigt, dass ich in den Sommermonaten etwas kürzertreten werde. Mache ich ja jeden Sommer so, einfach, weil, ich die Sommermonate mehr im Freien genießen möchte. Für das Instagram-Detox habe ich mich spontan entschieden. Für die Social Medien fehlt es mir im Moment an Motivation. Auf Instagram bin ich bestimmt seit 7 Jahren unterwegs, da kann es schon mal vorkommen, dass die Luft herausgeht.

Aber auch die schrecklichen Ereignisse vorletzte Woche haben mich still werden lassen. Das ist alles so tragisch. Ich konnte einfach keine heiteren Fotos und Videos hochladen, während andere Menschen so viel Leid durchmachen. Womit ich nicht die Menschen verurteilen möchte, die normal weitergemacht haben. Jeder verarbeitet so etwas auf seine Art.

glamupyourlifestyle windsor-bluse Max-Mara-Hose ue-40-blog ue-40-mode

Auch keine Abgabefristen für Kooperation und mir kein Kopf darüber machen zu müssen, worüber ich im Blog schreiben könnte, war vergangene Woche ganz angenehm. Dadurch hatte ich nicht nur mehr Zeit für mich, sondern auch das Hirn frei für andere Gedanken. Gedanken, die ich normalerweise immer mit ins Bett nehme und die dann meinen Schlafrhythmus beeinflussen und tatsächlich schlafe ich im Moment auch besser.

Instagram und Co. habe ich die Tage kein bisschen vermisst. Wenn Instagram nicht nur als Hobby genutzt wird, kann das regelmäßige Posten auch mal auf die Nerven gehen. Doch als Unterstützung für mein kleines ,,Business“ brauche ich diese App, denn die Kunden fragen danach. Die Instagram-Abstinenz hat mir aber auch wieder mal verdeutlicht, wie viel Zeit ich dort doch täglich verbringe. Zeit, die ich für mich besser nutzen könnte und zukünftig auch werde. Denn so kleine Social-Media-Auszeiten werde ich mir jetzt öfters nehmen. Mag sein, dass ich an Reichweite verlieren werde, wenn ich auf Insta nicht so aktiv bin, doch ich gewinne dadurch Quality-Time für mich. Wobei ich keine Einschränkungen bemerkt habe.

glamupyourlifestyle windsor-bluse Max-Mara-Hose ue-40-blog ue-40-mode

Instagram ist nur eine App

Letztendlich ist es nur eine App, das vergessen manche oftmals, die auf Insta unterwegs sind. Nicht nur einmal wurde mir von ,,Kolleginnen“ erzählt, wie sehr sie auf Instagram unter Druck geraten und in Panik verfallen, wenn etwas nicht so läuft, wie sie es sich wünschen. Sobald sie Likes und Follower verlieren, werden ganze Excel-Tabellen angelegt, um zu analysieren, ob ein blaues oder ein grünes Oberteil bei den Leuten besser ankommt und zu mehr Herzen motiviert.

Nach meiner Meinung wird so ein Herz schon mal überbewertet. Wobei die Like-Anzahl für mich überhaupt nichts aussagt. Wissen doch inzwischen alle, dass man Likes und alles andere auch, kaufen kann. Wenn Likes nicht gekauft werden, können die vielen Herzen unter einem Foto auch durch sogenannte Like-Gruppen oder Bots zustande gekommen sein. Zudem denke ich, dass das Verteilen von Herzen auf Instagram auch abhängig vom Biorhythmus der Follower ist. Andere wiederum sind mit ihren Likes geizig. Vielleicht denken sie ja, die Herzen, die man vergeben darf, sind im Monat begrenzt. 😉 Ich persönlich verteile sehr gerne meine Herzen. Nicht nur, wenn mich das Foto besonders anspricht, sondern auch, wenn mir die Person dahinter sympathisch ist. Für mich ist das ein Zeichen der Wertschätzung.

In die Instagram-Maschinerie möchte ich mich einfach nicht einordnen. Ich möchte nicht, wie so viele andere Influencer täglich acht Stunden auf dieser App unterwegs sein, nur damit alles am Laufen bleibt. Unglaublich, wie viel Lebenszeit für so eine Foto-App (inzwischen eher eine Video-App) geopfert wird. Diese Zeit könnte man viel besser nutzen z.B. mit Freunden und Familie verbringen oder einfach nur ein spannendes Buch auf der Terrasse lesen.

glamupyourlifestyle windsor-bluse Max-Mara-Hose ue-40-blog ue-40-mode

So, nun bin ich vom Stöcken zum Hölzchen gekommen. Das Thema Instagram war gar nicht so vorgesehen und eigentlich habe ich mich gerade gedanklich viel zu lange damit beschäftigt. Eigentlich wollte ich nur berichten, wie wohl ich mich ohne Instagram gefühlt habe. Bevor ihr weiterzieht möchte ich gerne noch eure Aufmerksamkeit auf mein heutiges Outfit lenken. Über die schöne Bluse freue ich mich gerade sehr, obwohl ich es normalerweise gar nicht so mit Mustern habe. Doch manchmal sollte man offen sein für Neues. Vor Jahren hätte ich mir auch nie vorstellen können, weite Hosen zu tragen und ziehe ich sie jetzt fast nur noch an.

Die Bluse findet ihr aktuell bei Breuninger* im Sale und eine passende Hose* dazu auch gleich. Mein Täschchen gibt es bei Fashionette* in einer anderen Farbe. Meine Tasche besitze ich bestimmt schon 4 Jahre und ich liebe sie immer noch (hier ein Beitrag von Mai 2017). Die Anschaffung hat sich gelohnt. Ähnliche Sandalen hat Görtz*.
*Affiliatelinks

  • Bluse: Windsor
  • Hose: Max Mara
  • Tasche: Chloé
  • Sandalen: Zara
  • Schmuck: Runte-Schmuck

 

 

glamupyourlifestyle windsor-bluse Max-Mara-Hose ue-40-blog ue-40-mode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 Kommentare

  1. EvelinWakri
    Juli 28, 2021 / 8:09 am

    Liebe Cla!
    Ich kann Dir nur zustimmen, wie viel Quality Time man hat mal so ein paar Tage ohne Insta. Was ja bei mir dazukommt, ich habe ja keine Kooperationen sondern möchte nur unterhalten und mich inspirieren oder vielleicht doch die Eine oder Andere Mut zur Mode über 55 / 60 machen. Aber mir geht es vor allem meine kleine Reichweite für die Geschichten am Blog zu nutzen.
    Du hast recht und machst es ganz perfekt, sich die Zeit für andere schöne Dinge zu nehmen. Sicher mehr ins Bewusstsein gerückt ist es jetzt, durch die schrecklichen Katastrophen dieser Tage. Mich macht es noch immer sprachlos und ich war froh, dass ich schon in meiner Insta-Auszeit war, da musste ich wegen Posts mir keine Gedanken machen, verstehe aber die, die ihr Business durchziehen „müssen“. Denke es ist vielen nicht leicht gefallen.
    Dein Outfit liebe ich und ich werde mich mal meinen gemusterten Blüschen im Schrank widmen. Die Hose ist ein Traum.
    Ganz liebe Grüße
    Evelin

  2. Juli 28, 2021 / 9:17 am

    Danke für diesen Beitrag. Du sprichst/schreibst mir aus dem Herzen. Im Ernährungsbereich, auch bei uns Fachkräften sind so viele auf diesen Zug aufgesprungen und dermaßen omnipräsent, dass ich mich manchmal frage wann sie überhaupt Zeit für das tägliche Business, nämlich die Ernährungstherapie, haben. Gut, ich weiß dass man vorproduzieren kann, aber ich möchte am Wochenende auch mal frei haben. Ich nutze diese App jetzt einfach nochmal um auf mein neues Thema „Wechseljahre“ aufmerksam zu machen, aber das ohne Druck. Wenn es läuft, dann läuft es, wenn nicht, dann nicht. Die Lebenszeit, die ich für das Füttern einer App aufwenden muss, die kann ich auch anders nutzen.

  3. Britti
    Juli 28, 2021 / 11:20 am

    Da gebe ich dir recht, man sollte öfter dran denken, dass es noch ein Leben ausserhalb von Instagram und Co. gibt. Und likes sind nicht alles im Leben. Dein Outfit ist übrigens super schick. Liebe Grüße britti

  4. Juli 28, 2021 / 12:29 pm

    Liebe Cla,
    Ja, das liebe insta. Ich verstehe deine Auszeiten genauso wie ich gerne von dir lese.
    Diese Reichweiten, Likes… dieses Gekämpfe darum mag ich nicht. Ich mag ‚ehrliche‘ Herzen, echte Kommentare und wahren Austausch. Und möchte nicht auf diesen Zug aufspringen. Obwohl es gerade als kleiner Account nicht leicht ist (keine swipe ups). Ich bin für Unterstützung und Authentizität.
    Die gelingt das und ich freue mich, dass wir uns da gefunden haben.
    Von der Fahne springe ich dir auch nicht, wenn du mal nicht schreibst. Ich mag ja dich und nicht deine Quantität, sondern deine Qualität…
    Zum Outfit reicht ein Wort: Klasse. Vielleicht zwei: Absolut klasse.
    Liebste Grüße
    Nicole

  5. Hasi
    Juli 28, 2021 / 4:38 pm

    Ich muss jetzt zugeben, dass ich Instagram generell nur eher sporadisch verfolge. Aber ich werde zukünftig öfters mal bei dir zum „herzen“ vorbeischauen 😉. Jedenfalls stimme ich zu, dass das wahre Leben letztendlich im Offline stattfindet, und so sehr das Internet uns auch bereichern kann, das echte Leben hat nun mal ganz klar Vorrang. Die haptischen Dinge sind es, die uns Menschen ausmachen, und die schenkt uns keine Tastatur der Welt. Diese vielen schrecklichen Ereignisse der letzten Zeit haben mich zudem auch ziemlich erschüttert und sehr, sehr betroffen gemacht. Die Natur weist uns unseren Platz zu, und der ist definitiv nicht in der ersten Reihe. Ich merke, dass ich die Wetterberichte mittlerweile mit etwas anderem Blick und auch aufmerksamer als früher verfolge. Und beim nächsten ‚Greta – nein danke‘- Aufkleber muss ich mich wohl sehr, sehr zusammenreißen, dass ich den nicht „versehentlich“ abkratze… Liebe Cla, ich wünsche dir jedenfalls schöne Offline-Stunden und dabei ruhiges, angenehmes Sommerwetter.
    LG
    Hasi

    • Hasi
      Juli 28, 2021 / 4:42 pm

      PS: Die Bluse ist wirklich schön. Und du kannst definitiv auch Muster sehr gut tragen, wie man sieht! 🙂

    • claudia
      Autor
      August 2, 2021 / 12:38 pm

      Nur ab und zu bei Instagram vorbeischauen, ist ein vernünftiger Umgang mit den Social Medien. Ich arbeite auch (mal wieder) an mir, meine Zeit am Handy zu reduzieren.
      Die schrecklichen Ereignisse und dieses extreme Wetter machen mich gerade auch sehr nachdenklich. Ich frage mich, wie wird es hier auf der Erde in 50 Jahren ausschauen.
      Das werden wir zwar nicht mehr miterleben, doch wir stellen die Weichen dafür.
      Ich schicke dir liebe Grüße und wünsche noch einen guten Wochenstart, Cla

  6. Doris Uchtmann
    Juli 28, 2021 / 6:53 pm

    Toller Look, gefällt mir sehr gut. Viel zu selten kommentier ich hier, obwohl ich seit geraumer Zeit bei dir lesen. Ich hab selbst fast 10 Jahre einen kleinen Blog gehabt und weiß, was selbst da schon für ein Zeitaufwand ein Post verlangt hat. Da ich auch noch Vollzeit berufstätig bin, ist Insta da für mich in gewisser Weise praktischer, weil schnell ein Foto, ein paar Sätze dazu. Das geht auch mal zwischendurch. Oh je, was für ein Stress mit den Followern und Herzchen. Klar ist es was anderes, wenn damit ein Business verbunden ist. Trotzdem irgendwie war es früher mit den Blogs vor Insta schöner, wobei ich auch durch die App schon liebe Menschen gefunden habe. Schönen Abend noch für dich

    • claudia
      Autor
      August 2, 2021 / 12:42 pm

      Liebe Doris,
      es gab Momente, da habe ich tatsächlich auch überlegt, den Blog einzustellen und mich nur nur noch auf Instagram zu konzentrieren.
      Doch schnell habe ich diese Gedanken wieder verworfen. Ich fühle mich einfach im Blog am wohlsten, das ist mein Reich und ich kann hier machen was ich will.
      Kann aber verstehen, wenn ein Blog zu viel Zeitaufwand bedeutet.
      So ganz schlecht finde ich Instagram wiederum auch nicht, auch ich habe dort schon liebe Menschen getroffen und schöne Inspirationen bekommen.
      LG
      Cla

  7. Tina von Tinaspinkfriday
    Juli 31, 2021 / 9:21 pm

    Du siehst super aus. Ich mag das Outfit mit der weiten Hose. Es sieht entspannt aus.
    Ich wurde bei Insta tatsächlich mal für 4 oder 6 Wochen gesperrt, weil ich wohl in kurzer Zeit zu viele Herzen verteilt habe. 😂 Die ersten Tage war ich irritiert, hatte mich grad dran gewöhnt da regelmäßig zu schauen und dann wars irgendwie egal. Und seither hab ich gar keine große Lust mehr drauf. Schon witzig dass mir Insta Insta abgewöhnt hat. Ich mag einfach lieber Blogs. Die kann ich in Ruhe schauen und lesen. Aber ich muss ja auch nix, ich kann. Sehr schönes Gefühl.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    • claudia
      Autor
      August 2, 2021 / 12:46 pm

      Oh, man kann tatsächlich auf Instagram zu aktiv sein! das war mir so gar nicht bewusst. Bin manchmal überrascht, wen Insta alles sperrt. Es gibt dort so viele dubiose
      Accounts, deren Daseinsberechtigung ich anzweifle und Insta juckt das nicht ein Moment. Aber so ist die App eben.
      Nicht müssen ist in der Tat ein entspanntes Gefühl.
      Schöne Grüße, liebe Tina

  8. Susa
    August 1, 2021 / 10:35 am

    Tolles Outfit, liebe Claudia 🙂 werde mir die Bluse wohl auch bestellen.

    … und solltest Du die Tasche irgendwann doch mal verkaufen wollen, gib mir bitte Bescheid :)))

    • claudia
      Autor
      August 2, 2021 / 12:57 pm

      Hihi, sollte ich die Tasche tatsächlich mal verkaufen wollen, denke ich an dich. 😉

    • claudia
      Autor
      August 2, 2021 / 12:58 pm

      Und die Tasche passt auch gut zur Bluse. 😉

  9. Claudia
    August 2, 2021 / 8:53 am

    Hallo Cla,

    ich schließe mich meiner Vorrednerin an, ein superschönes fast schon herbstliches Outfit.
    Und falls du die Tasche irgendwann mal verkaufen willst und meine Vorrednerin sie nicht möchte, sag mir bitte Bescheid. 🙂

    LG
    Claudia

%d Bloggern gefällt das: