Noch ein Rollkragenpulli und mein Austicken beim Bäcker

Und schon wieder einen Rollkragenpulli für untendrunter. Man könnte annehmen, ich hätte einen Rolli Tick. Diesmal unter einem Blazer, welcher das Outfit gleich etwas schicker erscheinen lässt. Generell zählt ein dunkler Blazer zu den Must-Have Basics. Sehr im Trend ist es im Moment, bei einem Blazer einen Gürtel um die Taille zu tragen. Generell wird gerade viel begürtelt. Ich mag diese Modeerscheinung auch, doch leider ist das bei meiner Figur ungünstig. Mein Oberkörper ist dafür zu kurz. Tja, jeden Trend muss ich auch nicht mitmachen.

glamupyourlifestyle rollkragenpulli Rollkragenpullover blazer sosue-Jeans ü-40-blog ü-50-blog ue-40-blog

Letzte Woche hatte ich ein unschönes Ereignis beim allmorgendlichem Brötchenkauf in der Bäckerei. Wieder mal war ich spät dran. Ich verstehe auch nicht, warum im Moment morgens die Zeit schneller vergeht. Ich stehe immer zur gleichen Zeit auf und jeder Handgriff ist Routine. Trotzdem komme ich morgens nicht mehr pünktlich aus dem Haus. Deshalb war im am besagten Tag auch etwas in Eile. Also stürme ich in die Bäckerei hinein. Zu meiner Freude war es nicht sehr voll. So etwa um die drei Kunden waren vor mir. Einer davon sprach mit einer Bäckereiverkäuferin seitlich der Theke. Es könnte also eher eine private Unterhaltung gewesen sein. Ein Kunde, der einen Kaffee bestellt hat, übte sich mit der Bedienung im Flirten. Er war der Meinung, sie müsse doch wissen, dass er es süß mag. Er komme doch immerhin täglich und würde jedes mal einen Kaffee mit Zucker ordern. Neben mir stand eine weitere Person in der Warteschlange. Zu den zwei Verkäuferinnen gab es noch zwei weitere Bedienungen, die Backwaren auffüllten. Mir ging das alles zu langsam. Als ich dann endlich der Ansicht war, an der Reihe zu sein, widmete sich die Verkäuferin einem anderen Kunden. Normalerweise hätte es mich nicht gestört, dass ich übergangen werde, doch ich war etwas angenervt und eben immer noch unter Zeitdruck. Also drängte ich mich dazwischen und meinte, nun wäre wohl ich dran. Der Mann weitete verblüfft die Augen und die Verkäuferin beteuerte, der Herr wäre vor mir da gewesen. Inzwischen schaute die ganze Bäckerei auf uns. Ich war mir auf einmal gar nicht mehr so sicher, ob ich tatsächlich an der Reihe gewesen wäre und wendete mich einfach vom Geschehen ab. Nachdem eine der Bäckereiverkäuferinnen schließlich die Brötchen fertig einsortiert hatte, kam ich dann endlich auch mal dran.

glamupyourlifestyle rollkragenpulli Rollkragenpullover blazer sosue-Jeans ü-40-blog ü-50-blog ue-40-blog

Das ganze war mir plötzlich irgendwie unangenehm. Mir wurde bewusst, wie blöd und zickig ich mich gerade benommen hatte. Auf dem Weg zum Auto hielt ich nach dem Mann aus der kleinen Diskussion Ausschau. Ich wollte mich bei ihm entschuldigen. Doch der Herr war bereits weg. Wahrscheinlich würde er seinen Kollegen auf der Arbeit erzählen, welche frustrierte Frau er am frühen Morgen begegnet ist. Mich ließ die Geschichte auch mehrere Stunden später nicht los. Denn ich war nach wie vor über mich selbst verwundert. Denn so bin ich eigentlich nicht und will es auch nie werden. Wahrscheinlich bin ich an dem Tag mit einem extrem linken Fuß aufgestanden.

glamupyourlifestyle rollkragenpulli Rollkragenpullover blazer sosue-Jeans ü-40-blog ü-50-blog ue-40-blog

Rollkragenpulli: Banana Republic
Blazer: Tiger of Sweden
Jeans: SoSue
Boots: Dr. Martens
Tasche: Saint Laurent

Meine Dr. Martens findet ihr bei Görtz* im Sale. Eine ähnliche Jeans wie meine, hat Boden* und einen klassischen Blazer gibt es bei Breuninger* Wobei es sich lohnt, in einen Blazer von guter Qualität zu investieren. Ihr sucht noch einen vergleichbaren Rollkragenpulli? Hier habe ich euch ein paar verlinkt. Bereits letztes Jahr im Februar hatte ich ein Faible für Rollis.
*Affiliatelinks

glamupyourlifestyle rollkragenpulli Rollkragenpullover blazer sosue-Jeans ü-40-blog ü-50-blog ue-40-blog

9 Kommentare

  1. Claudia
    Januar 31, 2019 / 8:46 am

    Hallo Cla,
    die Boots sind der Hammer zu dem Outfit, very cool.
    Zu der Brötchengeschichte:
    Lach‘ einfach selbst über dich, ist doch halb so wild. Ich glaube, die Verkäuferinnen müssen noch mit ganz anderen Geschichten fertig werden.
    Man ist selbst ein bisschen über sich beschämt, aber das ist ja auch menschlich. Ich kann dir was ähnliches erzählen. Mein Mann war an der Tankstelle, ich wartete im Auto. Wie immer eilig. Er wollte zum Tanken noch einen Kaffee kaufen. Ich wartete und wartete. Die Leute, die hinter ihm in die Tankstelle gingen, kamen vor ihm wieder raus. Mein Blut köchelte langsam vor sich hin. Dann wurde es mir zu bunt, ich bin in die Tankstelle rein und habe (laut) gesagt, wieso das so lange dauert. Alle gucken sich nach mir um, tolle Geschichte. Es hatte so lange gedauert, weil der Kaffee so lange brauchte, um durchzulaufen. Zuerst habe ich mich natürlich geschämt, aber nachher dachte ich, was soll’s? Warum soll ich mich immer zusammenreißen und nur die anderen unwirsch sein. kann ich ja auch mal ( und du auch)
    Viele Grüße 🙂

    • claudia
      Autor
      Januar 31, 2019 / 3:41 pm

      Liebe Claudia,
      danke für deine tröstende Geschichte. Ich habe mir bildlich vorgestellt, wie du in die Tankstelle stürmst. 😉 Inzwischen denke ich auch ,,was soll´s“ und das nächste Mal werde ich auf alle Fälle mein Hirn einschalten bevor ich losdonnere.
      Hab einen schönen Tag

    • claudia
      Autor
      Februar 2, 2019 / 8:14 pm

      Hallo liebe Claudia,
      mich erreichte die Tage eine schöne Überraschung. Ganz lieben Dank an dich! Ich habe mich sehr darüber gefreut. Das Bändchen trage ich nun zusammen mit meiner Fitbit, die im Moment Schwarz ist. 🙂
      Ganz lieben Gruß Cla

  2. Eva
    Januar 31, 2019 / 9:54 am

    Guten Morgen Cla!
    Es gibt halt so Tage…..
    Sei gnädig mit dir, jede kann mal gestresst und ungeduldig sein.
    Klar, man schämt sich dann ein wenig, vor allem, wenn man normalerweise nicht so ist.
    Und sieh es doch so: durch dieses Ereignis bist du dir bewusst geworden, dass du nicht frustriert und zickig auf deine Mitmenschen wirken willst.
    Und wirst in Zukunft bestimmt darauf achten, solche Situationen gelassener zu sehen.
    Also hat das Ganze auch etwas Gutes!
    Ich wünsche dir noch einen schönen, gelassenen Tag!

    • claudia
      Autor
      Januar 31, 2019 / 3:44 pm

      Danke für deinen Kommentar, liebe Eva. Tut manchmal gut, vor Augen gehalten zu bekommen, wie man nicht sein möchte. Zwei Dinge habe ich gelernt: das nächste Mal etwas höflicher zu sein und mich morgens nicht so stressen.
      Dor auch noch einen schönen Tag, Gruß Claudia

  3. Steffi
    Januar 31, 2019 / 5:53 pm

    Liebe Claudia,
    Ich arbeite als Floristin und habe jeden Tag mit Kunden zu tun.
    Wir merken alle, dass niemand mehr Zeit hat, weder für ein Gespräch, noch um zu warten. Solche Situationen ergeben sich dann öfter als einem lieb ist. Sie werden aber auch wieder schnell vergessen, das versichere ich dir. Morgen erinnert sich schon keiner mehr daran. So ist es halt in unserer schnelllebigen Zeit.
    Morgen früh ein freundliches Wort zu der Verkäuferin und alles ist wieder gut.
    Liebe Grüße Steffi

  4. EvelinWakri
    Februar 1, 2019 / 4:35 pm

    Du bist einfach menschlich und da kann man nicht nur freundlich sein. Das Du Herz hast, zeigt ja dass Du Dir darüber Gedanken gemacht hast und doch gewartet hast bis Du endlich bedient wirst… Vorträngeleien da hab ich auch schon gezickt🙈 Dein Look trifft genau meinen Geschmack! Komm gut ins Wochenende Liebes EvelinWakri

  5. Februar 1, 2019 / 9:57 pm

    Lustigerweise ist mir vor ein paar Tagen etwas ganz ähnliches passiert – allerdings am Telefon! Ich bin auch total ausgetickt. Hab mich danach entschuldigt! Das war mir alles so peinlich …

  6. Iris Lingen
    Februar 2, 2019 / 2:04 am

    Liebe Cla,erstmal finde ich deine Outfitinspos täglich mega,ich mag deine Looks sehr.Zweitens ist deine Brötchen geschichte sehr menschlich und glaube mir,ich hab mich in so einer Situation auch schon erwischt.Du bist mega sympathisch und solange es so eine klitzekleine Zickigkeit ist,ist doch alles gut.
    Liebste Grüße Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

%d Bloggern gefällt das: