Gleitsichtkontaktlinsen – Sehen in allen Bereichen

Werbung
Da ihr mich hier fast nur ohne Brille kennt, werden sich einige von euch wundern, wenn ich jetzt sage, ich bin ohne Sehhilfe aufgeschmissen. Ich kann weder Kleingedrucktes bzw. Großgeschriebenes lesen, noch Menschen aus der Ferne erkennen. Meine Sehschwäche begann mit ca. 42 Jahren. Damals hatte ich noch keinen Blog und jede Menge Zeit zum Lesen. Innerhalb einer Woche verschlang ich mindestens zwei Bücher. Irgendwann stellte ich fest, dass die Bücher immer kleiner gedruckt werden –  dachte ich zumindest eine Zeit lang. Bis mir dann mal in den Sinn kam, es könnte ja auch an meiner Sehkraft liegen. Kaum hatte ich einen Optiker zur Kontrolle aufgesucht, hatte ich auch bereits die erste Lesebrille. Ein paar Jahre war es damit auch gut für mich. Bis ich merkte, auch das Schauen in die Ferne wurde immer unschärfer. Also ließ ich mir auch dafür eine Brille anfertigen. Eine Gleitsichtbrille kam damals vorerst für mich nicht in Frage. Einige Jahre später wurden dann doch aus zwei Brillen eine. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere von euch, dass ich hier im Blog darüber berichtet habe. Das Wechseln auf eine Gleitsichtbrille war eine gute Entscheidung von mir. Schon allein, weil ich nicht ständig zwischen zwei Brillen tauschen muss. Nur an Kontaktlinsen habe ich mich nie herangetraut und über Gleitsichtkontaktlinsen wusste ich gar nichts.

glamupyourlifestyle Gleitsichtkontaktlinsen Kontaktlinsen Alterssehschwäche trockene Augen ü-40-blog ü-50-blog

Kontaktlinsen kamen für mich nie in Betracht, weil ich mir niemals hätte vorstellen können, mir diese kleinen Dinger auf das Auges zu setzen. Und das Absetzen noch weniger. Tja bis ich die Gleitsichtkontaktlinsen DAILIES TOTAL1® MULTIFOCAL getestet habe. Ähm… was, es gibt Gleitsicht-Kontaktlinsen? Genau diese Frage habe ich mir auch als Erstes gestellt. Ich gebe zu, das war mir nicht bekannt. Der Mehrheit in meinem Umfeld übrigens auch nicht. Nur ein kleiner Anteil der Leute, die ich gefragt habe, kannten tatsächlich Multifokallinsen, wie man diese Linsen auch nennt. Da ich weiß, wie ein Glas einer Gleitsichtbrille aufgeteilt ist, habe ich überlegt, wie das wohl bei Kontaktlinsen mit Gleitsicht funktioniert. Gut, dass ich zum Ausmessen meiner Sehstärke sowie zur Anpassung der Kontaktlinsen beim Optiker war. Denn dort wurden mir solche Linsen genauer erklärt. Eine professionelle Anpassung und die individuelle Beratung bei einem Fachgeschäft für Optik, ist bei Kontaktlinsen sehr wichtig. Schon allein, weil sich die Dioptrienwerte zwischen Brille und Kontaktlinsen unterscheiden. Eine Linse ist eben nur so gut wie ihre Anpassung. Zudem ist die regelmäßige Nachkontrolle (alle 6 Monate) wichtig. Der Optiker erklärt auch ausführlich die Handhabung einer Kontaktlinse. Auch mir wurde das Aufsetzen der Gleitsichtkontaktlinsen genau gezeigt. Dazu gibt es übrigens ein Video auf YouTube. Zu meiner eigenen Überraschung hatte ich ruckzuck den Dreh raus, wie ich eine Kontaktlinse aufsetzen und wieder abnehmen kann. In nicht mal einer Minute habe ich auf beiden Augen die Linsen aufgesetzt.

glamupyourlifestyle Gleitsichtkontaktlinsen Kontaktlinsen Alterssehschwäche trockene Augen ü-40-blog ü-50-blog

Da ich den ganzen Tag, und oftmals auch noch in den Abendstunden, am Computer sitze, fühlen sich meine Augen dadurch häufig trocken an. Das zunehmende Alter trägt noch seinen Teil dazu bei. Augentrockenheit ist ab 40/50 Jahren ein Problem, mit dem sich Viele auseinandersetzen müssen. Deshalb war ich mir unsicher, ob das Tragen von Kontaktlinsen für meine Augen überhaupt so gut wäre. Aus der Unterhaltung mit dem Optiker habe ich entnommen, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine dastehe. Vielleicht ist das ein Grund, warum das Tragen von Kontaktlinsen bei unserer Generation eher abnimmt. Dabei könnten Gleitsichtlinsen auch für viele eine Option sein. Die DAILIES TOTAL1® MULTIFOKAL Gleitsichtlinsen sind die ersten und einzigen Ein-Tages-Kontaktlinsen mit Wassergradient und haben dadurch einen sehr hohen Tragekomfort. Durch den hoch sauerstoffdurchlässigen Kontaktlinsenkern wird das Auge bestens versorgt. Mit dem fast 100 %igen Wassergehalt an der äußeren Kontaktlinsenoberfläche* ist der besonders gute Tragekomfort den ganzen Tag gewährleistet**. Zusätzlich gibt die SmartTears™-Technologie bei Bedarf einen im natürlichen Tränenfilm vorkommenden Inhaltsstoff aus der Kontaktlinse ab. Das ist besonders hilfreich bei trockenen Augen.

Das mit dem guten Tragegefühl kann ich jetzt schon bestätigen. Ich spüre die hauchdünnen Linsen überhaupt nicht. Ich finde sogar, meine Augen sehen damit nicht mehr so müde aus, wie sie bei mir normalerweise erscheinen. Beeindruckt bin ich auch, welche Technologie in so einer Gleitsichtkontaktlinse steckt. Die DAILIES TOTAL1® MULTIFOCAL ist praktisch ein Hauch von Nichts und trotzdem sorgt sie dafür, dass ich damit in allen Blickbereichen einwandfrei sehen kann. Die komplette Linse ist blickrichtungsunabhängig und bietet bei jeder Entfernung scharfes Sehen. Die Gleitsichtkontaktlinsen von Alcon arbeiten in Synergie mit der natürlichen Pupillenfunktion. Beim Fokussieren auf nahe Objekte verengt sich die Pupille und erweitert sich beim Blick in die Ferne. Es sind also mehrere Stärken vereint in einer Linse. Konkret bedeutet das:

  • Freies Blickfeld in jeder Richtung
  • Scharfes, klares Sehen in jeder Entfernung
  • Natürliche Kopf- und Körperhaltung
  • keine Verzeichnungen oder Schaukeleffekte

Wie bei einer Gleitsichtbrille, muss sich auch bei einer Gleitsichtkontaktlinse das Auge erst an das Sehen damit gewöhnen. Und wie bei meiner Gleitsichtbrille, habe ich das im Handumdrehen hinbekommen. Es liegt in meiner Natur, einfach mal zu machen, statt zögerlich zu sein. In den meisten Fällen fahre ich damit gut – so auch bei den DAILIES TOTAL1® MULTIFOKAL Gleitsichtkontaktlinsen. Gleich am ersten Tag habe ich die Linsen im Büro, beim Autofahren und auch noch in den Abendstunden beim Sport getragen. Dass ich sie überhaupt auf hatte, merkte ich nur, weil ich in jeder Lage ohne Brille zurecht gekommen bin. Witzigerweise will ich aus Gewohnheit ständig nach der Brille greifen. Dabei brauche ich sie gar nicht. Für mich bieten diese multifokalen Kontaktlinsen jetzt schon so einige Vorteile und sind eine unsichtbare Alternative zu Gleitsichtbrillen. Ich trage gerne Brillen und ich finde mein Modell steht mir auch ausgesprochen gut, doch es gibt Situationen, wo ich sie einfach als störend empfinde. Hier die Freiheit zu haben, auf die Brille auch mal zu verzichten, ist für mich sehr angenehm. Als erstes habe ich mir seit Langem mal wieder eine schicke Sonnenbrille gekauft. Durch die Gleitsichtkontaktlinsen kann ich nun wieder unbeschwert jede Sonnenbrille tragen, die ich möchte. Zudem könnte ich nun theoretisch meinen 10-fach vergrößerten Schminkspiegel entsorgen. Das sind nur mal zwei von vielen Vorteilen, die mir die DAILIES TOTAL1® MULTIFOKAL Gleitsichtkontaktlinsen verschaffen. Mehr darüber erzähle ich euch ein anderes Mal. In den nächsten Wochen werde ich die Linsen weiter testen.

glamupyourlifestyle Gleitsichtkontaktlinsen Kontaktlinsen Alterssehschwäche trockene Augen ü-40-blog ü-50-blog

Auch ihr habt die Möglichkeit die DAILIES TOTAL1® MULTIFOKAL Gleitsichtkontaktlinsen zu testen, denn fast jeder kann Kontaktlinsen tragen. Egal welche Altergruppe, kurz- oder weitsichtig, Personen mit Hornhautverkrümmung und auch Personen, die zusätzlich eine Korrektion zum Lesen benötigen. Hier noch ein weiteres Filmchen über die DAILIES TOTAL1® MULTIFOKAL auf YouTube. Ihr wollt die Gleitsichtkontaktlinsen auch mal erleben? Auf der Seite von DAILIESTOTAL1.de könnt ihr euch für die Anpassung*** einen teilnehmenden Optiker in eurer Umgebung aussuchen. Dort erhaltet ihr bei der Anpassung eine 5 Tage Testpackung der DAILIES TOTAL1® Multifokallinsen.
***Üblicherweise wird beim Optiker eine Anpassungsgebühr erhoben.

glamupyourlifestyle Gleitsichtkontaktlinsen Kontaktlinsen Alterssehschwäche trockene Augen ü-40-blog ü-50-blog

Danke an Alcon für die ausführliche Beratung, die Zusammenarbeit und diese Premium Sehhilfe! Auch Beate (die ihr übrigens auf dem Foto bei der Anpassung seht) von BeFifty erzählt heute von ihren Gleitsichtkontaktlinsen von Alcon. Beim Opiker sind wir uns das erste Mal begegnet und es hat gleich zwischen uns gepasst.

 

*Ref: Angelini T, Nixon R, Dunn A, et al. Viscoelasticity and mesh-size at the surface of hydrogels characterized with microrheology. ARVO 2013. E-abstract 114872.
**Ref: Maissa C, et al. Evaluation of the Lubricity of DAILIES TOTAL1 Contact Lenses After Wear. Optom Vis Sci 2014;91:E-abstract:145195.

 

5 Kommentare

  1. September 1, 2019 / 5:07 pm

    Ich bin seit Jahren auch eine Kontaktlinsen-Gängerin und möchte die seitdem nicht mehr missen. Habe eine gute Freundin auch ermutigt Linsen zu tragen und sie ist seitdem auch sehr glücklich mit ihrer Wahl!

  2. September 1, 2019 / 8:28 pm

    Ich trage Kontaktlinsen seit ich 16 Jahre alt war bis heute. Ich werde wohl auch auf solche Linsen zurückgreifen im Moment geht es noch einigermaßen mit einer Lesebrille. Aber ich mag Brillen nicht gern.
    Klasse dass Du so schnell damit zurechtgekommen bist.
    Liebe Grüße Tina

  3. April
    September 2, 2019 / 8:02 pm

    Liebe Cla!
    Wie ich schon auf IG erwähnte, habe ich jahrelang Kontaktlinsen getragen. Ich brauchte eine Brille, seit ich 15 Jahre alt war und habe das Ding gerade als junge Frau oft sehr verflucht. Naja, die „schönen“ Gestelle damals trugen ihren Teil dazu bei, das ich sie absetzte, wo immer ich konnte. Als ich 1990 das erste Mal Linsen probieren durfte, war es wie eine Befreiung und ich war auf Jahre die Brille los.
    Inzwischen habe ich sogar multifokale Linsen und kann dir, was Einfachheit und Komfort des Sehens angeht, vollkommen zustimmen. Einen Nachteil haben sie trotzdem: da ich kurzsichtig bin, kann ich ohne Brille hervorragend lesen – mit den multifokalen Linsen brauche ich eine leichte Lesebrille. 😄
    Ich habe Monatslinsen, auch hoch wasserdurchlässig, aber seit einiger Zeit ist mir das Tragen nicht mehr so angenehm, ich führe das auf die zunehmende Augentrockenheit zurück. Außerdem werde ich ein wenig faul, was das Pflegen der Linsen angeht. Tageslinsen wären hier sicher eine Alternative und nach deiner Beschreibung der guten Eigenschaften werde ich mir die Dailies doch mal anschauen. Auch wenn ich mich nun mit meiner Brille ebenfalls wohl fühle, sind Linsen bei einigen Gelegenheiten nicht zu schlagen.
    Viele liebe Grüße!

  4. September 2, 2019 / 8:07 pm

    Hallo Cla, ich trage seit meinem 16. Lebensjahr KL und seit Mai habe ich Multifokallinsen. Ich möchte sie nicht mehr missen. Es brauchte im Büro 3 Tage Eingewöhnung für die Umstellung. Papier-Pc-Raumblick. Dann ging es. Ich bin begeistert. Ich finde es gut, dass Du so schnell damit klar gekommen bist.

    Liebe Grüße Tina

  5. Silvia Heidemann
    September 4, 2019 / 8:23 pm

    Der Blogbeitrag kommt für mich grade richtig. Ich bin das Brilletragen sowas von leid,trau mich aber nicht,da ich Angst habe,mir etwas ins Auge zu stecken.
    LG Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

%d Bloggern gefällt das: