Darf man als ü40 Frau die Farbe Rosa trage?

Werbung
Vor kurzem habe ich in einem Interview gelesen, eine Frau über 40 sollte kein Rosa tragen. Ich meine mich zu erinnern, das war ein Interview mit Caroline de Maigret. Maigret ist eine Stilikone, Model und war die Muse schlechthin von Karl Lagerfeld. Ebenso hat sie das Buch ,,How to be Parisian wherever you are“ geschrieben. Mir gefällt der unangestrengte Kleidungsstil von Caroline de Maigret – ein Grund, warum ich ihr auch auf Instagram folge. Doch ihre Meinung über Rosa für die ältere Frau, teile ich nicht.

Der Farbe Beige wird ähnliches nachgesagt, auch dieser Ton wäre für die Frau ab einem gewissen Alter ungünstig. Mir sind solche Aussagen grundsätzlich zu Pauschal, es kommt für mich immer auf das Gesamtbild an. Generell halte ich nichts von auferlegten Moderegeln. Wer setzt eigentlich solche Regeln? Wer sagt uns, was wir anziehen dürfen und wovon wir lieber die Finger lassen sollen? Wir, die ü40, 50plus Generation, sind erwachsene Frauen. Wir stehen mit beiden Beinen im Leben. Wir haben Kinder großgezogen, Karriere im Beruf gemacht und schon lange unseren eigenen Stil gefunden. Wir wissen selbst, was uns steht und was eher nicht, oder sind so selbstbewusst, dass es uns egal ist.

glamupyourlifestyle Rosa Fabe ue-40 ue-50-Blog Toni-Fashion

Auch ich habe mir hin und wieder Kleidungsstücke zugelegt, die für meine Figur sehr ungünstig waren oder die Farbe nicht unbedingt meinem Teint schmeichelte. Was mir auch bereits beim Kauf bewusst war, doch es störte mich nicht. Mir gefiel dieses Teil und ich wollte es haben. Ich finde es grundsätzlich sehr anstrengend, mich jeden Tag so zu kleiden, dass alles optimal zu mir passt. Besonders ungewöhnliche Kombinationen machen einen Look doch erst einzigartig. Abkupfern 1:1 aus den Magazinen oder Social Medien kann jeder. Sich Inspirationen zu holen finde ich gut, das mache ich auch gerne. Allerdings mag ich es auch, dann mein eigenes Ding daraus zu machen.

Doch auch ich habe meine Moderegeln, nur habe ich sie mir selbst auferlegt: ,,Trage was dir gefällt und worin du dich wohlfühlst“. Und genau für mein Wohlgefühl achte ich dann doch darauf, was ich anziehe. Deshalb habe ich mit zunehmendem Alter all meine kurzen Röcke und Kleider aus meinem Kleiderschrank aussortiert, obwohl ich diese früher so gerne getragen habe. Mein Bindegewebe ist mittlerweile so geschwächt (nicht nur an den Beine), dass ich nicht mehr viel von meinen Beinen zeigen möchte. Ich bewundere Frauen, die darüber hinwegsehen können und weiterhin kurze Sachen anziehen. Ich persönlich mag es bei mir nicht!

glamupyourlifestyle Rosa Farbe ue-40 ue-50-Blog Toni-Fashion

glamupyourlifestyle Rosa Farbe ue-40 ue-50-Blog Toni-Fashion

Doch kommen wir nochmal auf die Farbe Rosa zurück. Kleidungstücke in dieser Farbe besitze ich in der Tat nicht viele. Doch als ich mich im Online-Shop bei TONI Fashion umgeschaut habe, ist mir sofort die Jeansjacke in Rosa aufgefallen (wobei ich diese Jacke auch in Mint ausgesprochen gut finde). Als ich dann beim weiteren Stöbern noch diese lässige Leinenbluse mit kastigem Schnitt entdeckte, kam ich auf die Idee, beide Teile zusammen zu kombinieren. Obwohl die beiden Farbtöne nicht identisch sind, finde ich, dass sie doch gut zusammenpassen. Mit der gerade geschnittenen blauen Hose, die wie alle Hosen von TONI eine perfekte Passform hat, ist das ein schöner Look für Frühling und Sommer. Nicht nur zusammen getragen, sondern auch in anderen Kombinationen. Die Leinenbluse habe ich mir jetzt noch in weiß geordert. Leinenblusen sind für mich perfekte Sommerbasics.

Übrigens habe ich auch das Problem für mich gelöst, ob Rosa mit meinem Teint harmonisiert oder nicht: Ich trage zum Outfit roten Lippenstift! Und genau das meine ich mit meiner Aussage, das Gesamtbild muss stimmig sein. Wenn für mich ein Kleidungstück, aufgrund der Farbe oder des Schnittes, nicht ganz so vorteilhaft sein sollte, gleiche ich das mit dem Make-up oder Accessoires aus. Wobei ich in dem Fall nicht denke, dass mich die Farbe blass macht.

Letzten Juli konntet ihr mich auch schon mal in Rosa sehen.

glamupyourlifestyle Rosa Farbe ue-40 ue-50-Blog Toni-Fashion

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 Kommentare

  1. April 15, 2020 / 10:10 am

    Wer nimmt sich das Recht heraus mir in meinem Alter vorzuschreiben welche Farben ich zu tragen habe und welche nicht? Ich orientiere mich auch nicht an Stilikonen. Ich orientiere mich ganz allein daran, was mir gefällt und worin ich mich wohlfühle.
    Gelb ist so eine Farbe,die ich absolut nicht mag. Ich bevorzuge die klassischen Marinefarben und rosa gönne ich mir auch. Und ich bin Ü60. So what? 😉

    • Inga
      April 19, 2020 / 1:04 am

      Huhu, finde eher ab einem gewissen Alter wirkt ,schwarz‘ sehr unvorteilhaft, sieht man ein wenig aus wie eine alte Grabkrähe(bitte nicht böse sein😉😆)…Man muss als Typ selber herausfinden welche Farbpalette am besten zu einem passt.
      Finde übrigens die Lagerfeld Muse nicht besonders dolle gekleidet, an ihr inspiriert mich überhaupt nichts, sorry.
      Aber der Dame hier steht der Rosa Look besonders gut👍

  2. April 15, 2020 / 10:17 am

    Liebe Claudia,
    deinen Kommentar zur Frage Rosa für ältere Frauen (wobei älter ja sowieso ein blöder Begriff ist) kann ich nur unterstützen.
    Vielleicht war das früher eher seltsam, diese rosa Kostümchen, an die ich mich erinnern kann. Auch ich finde es vollkommn falsch, eine Farbe pauschal als nicht passend für jemanden zu bezeichnen, der ein bestimmtes Alter überschritten hat. Jede Frau hat ja wohl eine Farbe, die nicht so gut zum Teint oder zum Feeling passt, andere dafür sehr.
    Der Punkt ist doch, dass man sich in seinem Outfit wohl fühlen muss, dann steht es einem auch. Und dann muss man auch dazu stehen, damit meine ich, dass man dann auch die passende Haltung, Make Up etc. zeigen muss. Bei verhuschter Körperhaltung sieht keine Farbe gut aus.
    Tolle Fotos, rosa steht dir hervorragend!
    Liebe Grüße
    Karen

  3. April 15, 2020 / 12:43 pm

    Liebe Cla,
    ich mag das meiste, was du trägst, ausgesprochen gern und finde, du bist sehr stimmig in deinem Stil. Außerdem stimme ich dir zu, dass jeder für sich entscheiden muss, was er tragen möchte und mag. Bei Farben finde ich, dass es wirklich null mit dem Alter zu tun hat. Ich habe neulich in einem Geschäft eine ältere Dame in einem knallorangefarbenen Pulli gesehen, den sie anprobierte. Sie stand vor dem Spiegel und sagte: Dazu bin ich zu alt. Ich kam gerade aus der Kabine und dachte: Wow, wie klasse sieht sie bitte in dem Pulli aus? Ich habe es ihr gesagt. An mir (in diesem Falle deutlich jünger!) hätte es unmöglich ausgesehen. Also: Farbe ist niemals eine Frage des Alters, sondern des Typs und der Einstellung.
    Und ich mag rosa- an dir und als Farbe.
    Also: Wir sind dann vielleicht nicht immer parisiennes aber immer wir selbst!
    In diesem Sinne, liebe Grüße
    Nicole

  4. Claudia
    April 15, 2020 / 4:24 pm

    Hallo Cla,
    rosa kann man immer und in jedem Alter anziehen, finde ich. Ich trage gern rosa, im Sommer, wenn die Haut schon bisschen gebräunt ist. Muss aber ein zartes Rosa sein.

    Die Jeansjacke in rosa gefällt mir, und in mint auch. Ich habe mintfarbene Sneakers vom letzten Jahr und ziehe sie gern an. Überhaupt alles in Pastelltönen.

    Dein Look gefällt mir! 🙂
    Und gerade mit dem roten Lippenstift und keinem rosafarbenen – ein individueller Look.
    Liebe Grüße
    Claudia

  5. April 15, 2020 / 5:10 pm

    Ich würde sagen, es kommt auf den Ton. Vielleicht komplett in zuckersüßen Pink wäre für mich to much, aber schöne Pastelltöne schmeicheln doch der Haut. Außerdem, so wie du sagst, jeder hat Farben, die einem gut stehen, unabhängig vom Alter. Deine Bluse gefällt mir richtig gut, könnte ich auch tragen. Liebe Grüße!

  6. EvelinWakri
    April 15, 2020 / 8:04 pm

    Liebe Cla,
    So ein Quatsch diese Ausage mit Frau über 40 kein Rosa. Den besten Beweis zeigst Du uns doch heute. Meine Bekannte mit ü70 trägt ein rosa Chanelkostüm mit so viel Selbstbewusstsein, dass man vergisst, dass der Rock weit über dem Knie endet, was ich genauso wie Du nicht mehr trage. Deinen Look nehme ich als Inspiration für Frühjahr und Sommer auf.
    Ganz liebe Grüße
    Evelin

  7. Franzi
    April 15, 2020 / 8:17 pm

    Liebe Cla,

    ich finde, die Jacke und Bluse stehen Dir toll. Zartes Rosa sieht zu Blond immer gut aus, lässt das Gesicht heller wirken, schmeichelt somit der Haut und ist daher „faltenfreundlich“. Nix falsch gemacht. Mit rotem Lippenstift und freundlichem Lächeln obendrein. Gute-Laune-Outfit, auf jeden Fall.
    Herzlichst
    Franzi

  8. Uta
    April 15, 2020 / 8:39 pm

    Ein Altrosa oder „pudriges“ Rosa ist die Farbe schlechthin für ältere Damen. In kleinen Dosen, versteht sich. Es schmeichelt. Das hat mir meine Mutter, Jahrgang 1925, schon als Kind klargemacht.

  9. April 15, 2020 / 9:54 pm

    Liebe Cla, Deine Moderegeln gefallen mir eindeutig besser. Vielleicht solltest Du ein Buch schreiben 😉
    Wohlfühlen ist doch einfach wichtig. Ich weiss auch was ich tragen sollte, aber manchmal will ich es eben genau anders und fühle mich wohl, obwohl der Look vielleicht gar nicht sooo viel für mich tut, außer dass ich mich super wohl fühle. Dann passts doch.
    Du siehst klasse aus in Rosa und zu Blau ist das immer eine tolle Idee. Schöner Look und tolle Fotos.
    Liebe Grüße Tina

  10. April 15, 2020 / 10:14 pm

    Liebe Claudia,
    ich finde gerade zu blond passt Rosa ganz fabelhaft! Und zu Dir eh.

    Was die persönlichen Regeln von Kleidungslänge in Bezug auf diese üble Schwerkraft betrifft, bin ich voll bei Dir….ich mag meine Formen immer noch gerne, aber das Nachlassen der Hautspannkraft ist wirklich ein Ärgernis. Mindestens knielang ist auch mein persönliches Muss. Und ehrlich gesagt mag es bei anderen mutig anmuten, aber schön finde ich es auch bei denen nicht…
    LG Nicole

  11. April 16, 2020 / 1:02 pm

    Ich finde Moderegeln sind dazu da, um sie zu brechen. Wäre ja langweilig, wenn wir alle nach einem Modebuch raumlaufen würden, wo kämen wir denn da bitte hin? Für mich ist die wichtigste Regel: Ich ziehe das an, worin ich mich wohlfühle. Und ich ziehe das an, um nicht Andere zu begeistern, sondern ich ziehe das an, um mich selber zu begeistern. Tatsächlich trage ich aber selten rosa, weil ich die Farbe nicht so mag, aber jede, die auf rosa schwört, sollen diese rosa Sachen auspacken. Wenn nicht jetzt, wann dann bitteschön?

  12. claudia
    Autor
    April 18, 2020 / 6:46 pm

    #2d37a348

  13. Mai 3, 2020 / 4:34 pm

    Dieser Rosa-zu-rosa-Look gefällt mir super gut! Das muss ich auch mal ausprobieren.

%d Bloggern gefällt das: