Signatur-Duft – so habe ich mein Parfum gefunden

Habt ihr ihn schon gefunden, den Duft des Lebens? Das perfekte Parfum zu finden, welches genau zu einem passt und so was wie ein Signatur-Duft ist, gestaltet sich fast so kompliziert wie die Suche nach der perfekten Jeans. So empfinde ich es jedenfalls.

Ich muss auch gestehen, dass ich bei Düften ziemlich schwierig bin. Es ist für mich schwer, ein Parfum zu finden, welches mich komplett begeistert. Ebenso bekomme ich von bestimmt Duftrichtungen Kopfschmerzen. Lange Zeit dachte ich, es würde an meiner empfindlichen Nase liegen. Habe mich aber auch darüber gewundert, denn eigentlich ist meine Nase fast immer zu (zu schmale Nase) und kann dadurch nicht so gut riechen, was manchmal auch relativ gut ist.

Heute weiß ich, dass das bei mir eher ein Nervenproblem ist, warum ich auf starke Düfte mit Kopfschmerzen reagiere. Was aber nicht bedeuten mag, dass das Parfum vom Geruch her mir nicht zusagt.

glamupyourlifestyle parfum signatur-duft ELLA-K-poeme-de-sagano

Ein Parfum duftet bei jedem anders

Es gibt Düfte, die ich gerne rieche, aber nicht an mir selbst. Vielleicht auch, weil nicht jedes Parfum bei uns allen gleich duftet. Was laut Experten wohl mit dem HP-Wert unserer Haut und auch mit der Ernährung zusammenhängen würde. Meine persönlich bevorzugte Duftrichtung sind Zitrusfrüchte, wie Grapefruit, Orange oder Mandarine. Ebenso mag ich grüne, krautige Parfums, die in Richtung Minze, Basilikum oder Rosmarin gehen. Doch blumige Düfte oder gar pudrige, nach Vanille duftend, gehen bei mir überhaupt nicht.

Genauso, wie mir keine schweren Düfte gefallen, gehöre ich auch nicht zu Menschen, die im Parfum baden und dann gleich den ganzen Raum bei Eintreten damit ausfüllen wollen. Mein Duft soll mir nicht vorauseilen. Gerne darf man einen Hauch von Parfum bei mir wahrnehmen, wenn man neben mir im Aufzug steht oder mir näher kommt.

glamupyourlifestyle parfum signatur-duft ELLA-K-poeme-de-sagano

Ein Signatur-Duft mit Wiedererkennungswert

Nun war ich vor einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen Parfum, ein Duft, der für mich steht – ein Signatur-Duft. Allerdings ein Parfum online zu kaufen, ist schwer, selbst wenn Duftbeschreibungen dabei sind und die Kopf-, Herz- und Basisnoten aufgelistet sind. Da falle ich selbst mit meiner Vorliebe für Citrusdüfte herein, denn es braucht darin nur eine einzige Komponente enthalten sein, die mir nicht zusagt und schon mag ich das Parfum nicht.

Aber auch das Durchschnuppern in einer Parfümerie lässt mich nicht unbedingt gleich einen neuen Lieblingsduft finden. Wissen wir doch alle, dass sich nach der Kopfnote der Duft in eine ganz andere Richtung entwickelt. Deshalb lasse ich ein Parfum immer etwas auf mich wirken, bevor ich mich zum Kauf entscheide. Im besten Fall nehme ich eine Probe mit nach Hause und teste den Duft mehrere Tage, um zu sehen, wie er sich im Laufe der Zeit entfaltet.

Ich mag Nischendüfte

Interessanterweise bevorzuge ich Nischendüfte für mich. Mit den meisten Parfums aus der großen türkisfarbenen Parfümeriekette kann ich oftmals nicht anfangen. Denn gerade diese sind mir oftmals zu blumig, pudrig oder schwer. Zudem ist es bei Nischendüften nicht so, dass das halbe Büro danach duftet. Als das Parfum Mugler Angel vor Jahren mal so beliebt war, benutzen das bestimmt vier Frauen bei mir in der Firma und wir sind eine recht kleine Firma.

Im Herbst habe ich mich mal bei Breuninger in Nürnberg durch ein paar Düften durchgeschnuppert. Die Auswahl an ausgefallenen Parfums ist enorm und auch das Verkaufspersonal sehr hilfsbereit. Es war auch kein Problem, eins, zwei Parfümproben zu erhalten, die meiner Nase beim Auftragen erst mal zugesagt haben. Kurz drauf habe ich auch tatsächlich eins davon gekauft. Zum Lieblingsduft hat es sich zwar nicht entwickelt, doch ich trage es immer wieder gerne.

Meine Suche nach dem einen Duft, mit dem ich mich 100 % identifizieren kann, ist also weitergegangen. Für Anregungen habe ich mich dann im Online-Shop von Liebe zu Duft umgeschaut. Ganz praktisch ist es, dass man die Parfums nach verschiedenen Duftrichtungen filtern kann.

Das Parfum immer ein paar Tage testen

Ebenso hilfreich bei der Suche nach einem neuen Duft, ist bei Liebe zum Duft die Möglichkeit, sich kleine Proben davon zu kaufen. Allzu viel kostet das nicht, das geht schon ab 4 € los und rechnet sich, bevor man einen teuren Duft kauft und damit hereinfällt. Tatsächlich habe ich mir dann von drei Düften, die für mich interessant geklungen haben, Pröbchen nach Hause bestellt. Eines davon war von einem Parfum, welches ich kurz vorher in einer Parfümerie ausprobiert habe. Mir hat der Duft gefallen, war mir aber nicht 100 % sicher.

Die Entscheidung, das Parfum erst mal für ein paar Tage auszuprobieren, war die richtige. Der Duft hat mich dann doch nicht überzeugt. Dafür hat mich eine der anderen Proben begeistert. Es ist ein Parfum von einer Marke, die ich vorher nie gehört habe: Ella K und das Parfüm nennt sich Poème de Sagano. Die Kopfnote besteht aus Tee, Bambus, Zitrische Note, Bergamotte, Grapefruit, Minze und Eukalyptus.

Es gibt Plattformen für Düfte, auf denen Menschen ihre Duftbeschreibungen abgeben können. Wenn ich mir nicht sicher bin, ob ein Duft mir wirklich zusagen könnte, lese ich diese Beschreibungen. Es ist auch spannend, was andere Leute mit einem Duft verbinden bzw. wie sie ihn wahrnehmen. Hier könnt ihr die Duftbeschreibungen von meinem neuen Signatur-Duft nachlesen.

Für mich durftet das Parfum Poème de Sagano* einfach nach frisch geduscht am Morgen, wenn ich das Haus verlasse, die Vögel zwitschern und die Sonne scheint. Ein minimaler, cleaner Duft, der perfekt zu mir passt. Ein Duft, der mich glücklich macht und ich erfreue mich jedes Mal darüber, wenn ich daran schnuppere. Auch jetzt, bei den sommerlichen Temperaturen, ist der Duft Poème de Sagano sehr angenehm zu tragen. *Affiliatelink

Wie ihr hier nachlesen könnt, bevorzugte ich bereits 2013 Citrusdüfte. Wie sieht es bei euch aus, habt ihr euren Signatur-Duft bereits gefunden? Welche Parfums benutzt ihr?

glamupyourlifestyle parfum signatur-duft ELLA-K-poeme-de-sagano

15 Kommentare

  1. ombia
    Juli 9, 2022 / 6:26 pm

    Was wäre ein HP Wert?

  2. Lara
    Juni 29, 2022 / 4:34 pm

    Liebe Cla!
    Du hast es wieder mal auf den Punkt gebracht, ich kann auch mit blumig, pudrig oder schwere Parfüms einfach nichts anfangen. Vor allem muss ich in meine Haare schon so viele Produkte auftragen, die ihren eigenen Geruch mit sich bringen, da fällt es mir immer schwerer einen richtigen Duft zu finden der sich nicht damit vermischt. Ich bin immer noch auf der Suche nach einem passenden Parfüm für mich, da würde es mich freuen von deinen Erfahrungen weiterhin zu lesen.

  3. Juni 27, 2022 / 11:12 pm

    I still haven’t found such a perfect fragrance that would make me give up on all the others. But the search is fun too.

  4. Juni 21, 2022 / 12:36 pm

    Mein Duft ist keine Nische, ich benutze ihn seit gut 5 Jahren und wirklich, ich habe mich um einen anderen bemüht.

    Aber er ist meiner- auch wenn er sehr bekannt ist.
    Und ich selbst liebe ihn. Früher hatte ich immer mehrere Düfte, danach immer einen, bis ich ihn ‚über‘ hatte.
    Aber seit diesem dreht sich die Welt anders, haha.

    Ich freue mich, dass auch du einen solchen Duft finden konntest. Manchmal ist es dieser eine.

    Liebe Grüße
    Nicole

    • claudia
      Autor
      Juni 21, 2022 / 12:44 pm

      Das ist schön, liebe Nicole. Das scheint DEIN Duft zu sein, dein Duft des Lebens. 🙂
      Liebe Grüße. Cla

  5. Juni 20, 2022 / 12:06 pm

    Ja, Dufte sind super wichtig, herzlichen Glückwunsch zu den gelungenen Such- und Testergebnissen!

    Nicht nur, dass sie nach dem Auftragen individuell duften, ich denke, sie betonen Persönlichkeitsaspekte bzw. sollten sie, daher ist die Wahl schon noch sehr wichtig. Und natürlich, weil sie die Stimmung und ggf. das Verhalten beeinflussen können. Zumindest meine Nase hält sich für eins meiner wichtigsten Organe 🙂

    Normalerweise wähle ich Pflegemittel, die kaum oder nur schwach duften, die einzige Ausnahme ist mein Lieblingspflegemittel: schwarze Seife (Dudu-Osun), mit der ich fast alles erledige, duschen, rasieren usw. :-). Danach fühle ich mich immer „zu allem bereit“.

    Beim Parfum bin ich immerhin schon so weit vorangeschritten, dass ich eins für den Alltag habe (seit einer Ewigkeit Hugo Woman), eins für ganz besondere, glückliche(re) Momente (Burberry – Garden Roses) und eins für Home-Party (aka. Kochen mit Göttergatten – Heat by Beyoncé). Das sind alles so Mainstream-Dinger und sicherlich nicht supergut (oder optimal für mich geeignet), trotzdem bin ich zufrieden.
    Ich trage ja nicht jeden Tag einen Duft auf und so lange ich danach wie immer glücklich bin, suche ich auch nicht wirklich weiter. Eines Tages würde ich mich aber schon noch gerne in diese aufregende Welt begeben, mich auskennen und suchen, das wäre mir wichtig 🙂

  6. EvelinWakri
    Juni 19, 2022 / 11:56 am

    Liebe Cla!
    Ich verstehe Dich nur zu gut und einen Duft der muss einfach passen! Ganz gleich wie toll er beim Probieren riecht, auf der Haut und nach einer gewissen Zeit, merkt man, der tut mir gut und macht etwas mit meinen Sinnen.
    Gut, dass wir so vielfältig sind und auch die Düfte, so hat jeder seinen Geschmack und ich mag es wenn Menschen gut aber nicht aufdringlich duften.
    Auch ich bevorzuge Nischendüfte und habe meine beiden Düfte gefunden.
    Wunderschöne Fotos und ein toller Beitrag.
    Sunny Sunday und liebe Grüße
    Evelin

    • claudia
      Autor
      Juni 20, 2022 / 1:06 pm

      Ich finde es auch toll, wie individuell wir doch alle sind und jeder so seine Vorlieben hat. Nicht nur bei Düften, sondern generell. Das macht uns eben auch einzigartig.
      Freut mich, dass du deinen Lieblingsduft für dich gefunden hast. Herzliche Grüße, liebe Evelin

  7. Tina von Tinaspinkfriday
    Juni 19, 2022 / 10:15 am

    Liebe Cla, ich wechsle immer zwischen 3-4 Düften. Sommer und Winter brauche ich unterschiedliche Düfte und immer ein und denselben möchte ich nicht, weil ich ihn selbst dann nicht mehr wahrnehme.
    Zur Zeit ist es eine alte Flasche Dior Adict ( gibts glaub nicht mehr) und Jose von Eisenberg. Im Sommer jetzt Bois 1920, das liebe ich, da gibt es tolle Düfte. Aber so teuer. Mir eigentlich zu teuer.
    Schön dass Du fündig wurdest, denn oft ist es wirklich nicht leicht, wenn man nicht die üblichen verdächtigen sucht.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    • claudia
      Autor
      Juni 20, 2022 / 1:04 pm

      Dass mit dem nicht mehr wahrnehmen des Parfüms, kommt mir auch bekannt vor. Schade eigentlich. Bois 1920 wurde mir auch mal empfohlen, da muss ich unbedingt mal daran schnuppern.
      Schöne Grüße, liebe Tina

  8. Juni 19, 2022 / 10:06 am

    Ich mag es auch gerne frisch und auf keinen Fall darf mich der Duft erdrücken. Ich wechsle gerne auch mal den Duft, wobei ich aber meiner Linie treu bleibe.

    • claudia
      Autor
      Juni 20, 2022 / 1:02 pm

      Liebe Susanne, auch ich bleibe meiner Duftvorliebe gerne treu. Am liebsten auch frisch.

  9. Claudia
    Juni 19, 2022 / 9:00 am

    Hallo liebe Cla,

    auch ich bin guten Düften verfallen, und Duftkerzen auch.

    Dein Signaturduft liest sich sehr gut. Auch ich habe mir schon des öfteren Proben bestellt, um zu sehen, ob mir ein Duft zusagt. Denn so ausführlich Duftbeschreibungen auch manchmal sind, es trifft dennoch nicht immer meinen Geschmack, auch wenn ich aufgrund der Beschreibung denke, der könnte es sein.

    Ich liebe Nischendüfte. Vor Ort haben wir noch eine inhabergeführte Parfümerie, die ein kleines Sortiment an Nischendüften hat. Nicht viele, aber ein paar. Ansonsten muss ich Duftproben bestellen. Auf der Duftplattform, die du nennst, bin ich auch manchmal unterwegs.

    Zur Zeit habe ich drei Düfte, die ich benutze. Zwar keine Nischendüfte.

    Der eine ist von Estée Lauder, Bronze Goddess. Das ist Tradition bei mir. Jedes oder fast jedes Jahr gibt es einen Sommerduft und den kaufe ich mir, wenn er mir zusagt. Erinnert mich an Kokos und Sonnenmilch.
    Der andere ist Le Couvent Agapi, ein fruchtiger Duft, und noch einen anderen habe ich, von Guerlain Mandarine-Basilic.

    Ein schönes Thema von dir für einen heißen Sommertag. 🙂

    Viel Freude mit deine Düften
    wünscht dir
    Claudia

    • claudia
      Autor
      Juni 20, 2022 / 1:01 pm

      Liebe Claudia, da hast du ein schönes Ritual und jeder Sommer duftet ähnlich, aber doch anders. Den Duft von Guerlain hatte ich auch schon und mochte ihn sehr gerne. Danke an das Erinnern. 🙂
      Dir wünsche ich eine schöne Woche, liebe Grüße Cla

      • Claudia
        Juni 21, 2022 / 9:49 am

        Danke, ich dir auch. 🙂

        Ich mag die Aqua Allegoria Düfte von Guerlain sehr. Gerade im Sommer sind sie erfrischend und nicht aufdringlich.
        Ich habe mir gerade mal das Foto von deinen 2013er Düften angesehen. Den Clean Provence hatte ich auch, auch mehrfach nachgekauft, weil ich den so toll fand. Überhaupt fand ich die Clean-Düfte damals ganz fein, auch den Fresh Laundry.

        Herzliiche Grüße
        Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?