Donnerstag, Oktober 16, 2014

Gerstengraspulver, Wohl bekomms

Eine Topfigur haben wie die Models von Victoria Secret? Da hätte ich nichts dagegen einzuwenden. So oder so ähnlich lautete die Überschrift eines Artikel in der letzten Instyle, in dem es um das strenge Fitness- und Ernährungsprogramm der schönen Engel, vor einer jeden Modeschauen, geht. Mir ist schon klar, dass ich nie so einen perfekten Body haben werde wie diese Damen. Doch ehrlich gesagt, strebe ich das auch nicht an. Da steckt nämlich unglaublich viel Arbeit und Disziplin dahinter. Trotzdem habe ich diesen Artikel in der Instyle gelesen. Wer weiß, vielleicht kann man ja doch den einen oder anderen Tipp übernehmen.

Und in der Tat bin ich bei einem bestimmten Satz hängengeblieben: "Gerstenpulver enthält die Aminosäure L-Glutamin, die Entzündungen im Darm reduziert. Flacher Bauch garantiert!" Ist doch gerade ein aufgeblähter Bauch eines meiner Magen-Darmprobleme, mit denen ich mich schon immer herumplage. Sorry, wenn ich hier das Thema Verdauung anspreche. Doch ich habe festgestellt, dass sich ganz viele Frauen 
mit diesem Dilemma herumärgern. Fragt nicht, wie viele Pülverchen und Mittelchen ich schon ausgetestet habe, um gerade gegen diesen Wassermelonen ähnlichen Bauch anzukämpfen. Also warum soll ich es nicht mal mit Gerstengraspulver probieren. Da ich noch nie was über Gerstengras gehört habe, wurde erst mal die große Suchmaschine mit diesem Wort gefüttert und siehe da, es gibt jede Menge darüber nachzulesen. Hier einige wirklich bemerkenswerte Aussagen:

Gerstengras ist eines der kostbarsten Lebensmittel unseres Planeten. Seine besondere Vitalstoffkombination gepaart mit einer ungewöhnlichen Nährstoffdichte sorgt dafür, dass Gerstengras nicht nur ein wunderbares Lebensmittel ist, sondern auch ein äusserst wirkungsvolles Heilmittel sein kann. Wie wissenschaftliche Studien unlängst zeigten, lindert Gerstengras die Symptome der chronischen Darmerkrankung Colitis Ulcerosa, senkt den Cholesterinspiegel und enthält ausserdem krebsfeindliche Substanzen.

Die positive Wirkung der gekeimten Gerste bzw. des Gerstengrases auf den Darm beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Aktivierung der Darmflora. Insgesamt lassen sich mindestens sechs verschiedene Wirkmechanismen beobachten, die langfristig eine Genesung des Darmes mit sich bringen können:

Gerstengras vereint in sich eine so einzigartige Kombination an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien, dass sich kaum ein Lebensmittel finden lässt, das hier auch nur annähernd mithalten kann.


Das sind nur ein paar Auszüge aus einem Bericht auf "Zentrum der Gesundheit/Gerstengras"


Na das hört sich doch alles recht gut an. Ich habe mir Gerstengraspulver noch am gleichen Tag in der Apotheke besorgt und nehme es jetzt seit ca. 3 Wochen ( in Wasser eingerührt) und muss gesagt, es mundet einfach.... scheußlich! Es riecht nicht nur nach Gras, es schmeckt auch so. Denke ich mir zumindest, ich habe ja noch kein Gras gegessen. ;) Also sehr gewöhnungsbedürftig. Aber wie hat Else Kling aus der Lindenstraße immer gesagt: "Wenn es scheeee macht." Doch die Wirkung des grünen Saftes hat mich so überzeugt, dass ich ihn trotz des intensiven Geschmacks weiter trinke. Ich habe kaum noch einen aufgeblähten Bauch. Wenn ich merke mein Bauch geht mal wieder wie ein Blasebalg auf, mixe ich mir einfach mein "Popeye-Getränk", wie es meine Kolleginnen nennen. Ansonsten nehme ich es regelmäßig, zweimal am Tag. Wie sagen die Amerikaner immer so schön: "It works." 

Habt ihr schon mal was von Gerstengraspulver gehört? Habt ihr ein Mittel auf das ihr schwört? 


Über das Thema Blähungen im Alltag habe ich hier schon mal geschrieben. ;) 





Kommentare:

  1. Ich habe schon einiges über Gerstengras gelesen, aber der angeblich eklige Geschmack hält mich ab, das zu testen. Kann man nicht vielleicht mit ein bißchen Apfelsaft mische und so den Geschmack verbessern? Ich würde dieses Gebräu nicht wegen den verdauungsstärkenden Eigenschaften nutzen wollen, sondern weil es tatsächlich extremst gesund sein soll. Seit ich mir angewöhnt habe, entweder regelmäßig Leinsamen oder Chia-Samen in meinen Frühstücksquark oder Joghurt zu rühren, habe ich keinerlei Schwierigkeiten mehr. Und Leinsamen schmeckt auch noch ziemlich lecker. Was kostet denn so ein Glas Graspulver?
    Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva, gerade Leinsamen würden mein Problem noch verschlimmern, statt in Luft aufzulösen. ;) Feut mich für dich, dass Du damit klar kommst. Ich esse Leinsamen eigentlich recht gerne. Für Gerstenkornpulver gibt es verschiedene Preisklassen und meine Dose gehört mit 12€ zur günstigeren Kategorie.
      LG Cla

      Löschen
  2. Morning Cla! Oh this is an interesting topic, you know is the first time I hear of barley grass and of its benefits, they seem really amazing and good for the health. To be honest, I usually hate to take supplements as in general they have such a horrible taste as this case. But you know, if it is that much good, I would be used to it. I reminds me at first I hated to drink green tea as the flavor, now Im used to it and I drink it every day from years!:) Thanks for the tip Cla, will search for it now. Bacioni!!:*

    AntwortenLöschen
  3. I do that green juice too...and i love the effects on my body..
    have a nice day
    http://maysesmodamour.blogspot.it

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen Tipp, Cla, ich werde mir das Gerstengras gleich besorgen, denn genau unter diesem Problem leide ich auch!

    LG
    Annette | Lady of Style

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen liebe Cla.
    Gerstengraspulver steht auch ganz oben auf meiner Liste.
    Zur Geschmacksverbesserung kann ich mir vorstellen das Pulver in einem Smoothie zu verrühren.
    Grundsätzlich denke ich hat ein aufgeblähter Bauch ja auch immer eine Ursache. Beispielsweise einen Darmpilz oder den Genuss unverträglicher Nahrungsmittel. Letzteres merke ich relativ schnell. Je gesünder und verträglicher meine Ernährung desto flacher und ruhiger auch mein Bauch. Wir essen ja heutzutage so viel das vermeintlich gesund ist und uns doch nicht bekommt. Ich denke da z.B. an die vielen Milchprodukte. Habe kürzlich mal einen Rohkosttag eingelegt und eigentlich erwartet das es nur so rumpelt. Aber im Gegenteil, an dem Tag ging es mir so gut wie nie und ich hatte unglaublich viel Energie.
    Nun denn, genug geklugscheißert.
    Ich wünsch dir einen schönen Tag. Hier scheint die Sonne :)
    P.S. Hast du eigentich mal das Rosa mosqueta Öl ausprobiert? Du hattest irgendwann mal von Vitamin C haltigen Cremes berichtet und ich hatte das empfohlen.

    Liebe Grüße Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Franzi,

      ich gebe dir recht, meistens haben Magenprobleme eine Ursache oder hat was mit der Ernährung zu tun. Ich selbst habe schon alle erdenklichen Untersuchungen machen lassen. Man findet nichts und wie so oft wird es auf Stress geschoben. Ich habe auch schon sehr intensiv mein Essverhalten beobachtet. Bei mir ist wirklich nicht ausschlaggebend was ich esse. Heute vertrage ich es, morgen eventuell nicht. Ich glaube langsam ich muss mich einfach damit abfinden. Es geht auch nicht nur mir so, ich habe Freundinnen bzw. Kolleginnen, die haben die gleichen Probleme und man findet nichts.

      Das mit dem Rosa mosqueta Öl hbe ich mir aufgeschrieben, aber dann kamen wieder andere Produkte dazwischen. Doch ich habe das noch im Hinterkopf und werde es mir mal besorgen. Danke dir.
      Ganz lieben Gruß Cla

      Löschen
  6. Yes I have heard of it and squeeze my nose in order to taste I know a lady in my office who swear by it and she felt a lot better since she been try it she the same lady who told me to taste it. She had bloating issues but I do not know for what extend all I know she bring it to work in those day and drink it. If it works for you why stop drinking it the important purpose is that your issue that makes you feel uncomfortable goes away.

    AntwortenLöschen
  7. this is so goof for health
    keep in touch,
    www.beingbeautifulandpretty.com
    www.indianbeautydiary.com

    AntwortenLöschen
  8. I have never heard about this product, it is totally new for me . It looks like disgusting , I think I would rather have a round belly than trying this. I like healthy food but this is too much.On the other hand I think that Victoria´s secret angels are that...angels, not women, they aren ´t real women. Küsses, Cla :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Cla,

    ich kenne das Problem. Dein grünes Wundermittel kannte ich bisher nicht, ich werde es mir merken- für den Fall, dass es bei mir wieder schlimmer wird.
    Was bei mir momentan hilft: Verzicht auf so gut wie alle Käsesorten, auf Milch im Kaffee, Joghurt usw. Milchprodukte habe ich also extrem eingeschränkt. Ich muss sagen, das fällt mir im Alltag viel leichter, als gedacht. Und wenn ich es dann zu mir nehm, ist es was besonderes! Auch auf helle Brötchen verzichte ich und meine Zuckerzufuhr habe ich eingeschränkt.
    Abends versuche ich häufiger, Gemüsesuppen zu essen. Obwohl ich Suppen extrem gern mag, gelingt mir das nicht immer, denn oft 'belohne' ich mich mit einem leckeren Abendessen für das, was ich am Tag geschafft habe (und ich esse schon nicht warm zum Mittag, da möchte ich dann abends einfach gern was 'anständiges').

    Danke für deinen Tipp!

    Liebe Grüße,

    LivingFlow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe LivingFlow,

      auf Milchprodukte verzichte ich gezwungenermaßen auch oder greife zu Laktose freie Produkte. Mein Arzt hast ich im Sommer dazu verdonnert, mich 4 Wochen nur von Reis zu ernähren. Lange habe ich das nicht durchgehalten. Mein geliebtes Obst habe ich auch eingeschränkt, aber es hilft mir alles nicht. Jetzt versuche ich es eben mit Gerstengraspulver und es hat meine Beschwerden wirklich reduziert. Wie du schon sagst, manchmal möchte man sich auch gerne belohnen und dann darf es auch mal Schokolade und Co, sein. ;)
      Liebe Grüße Cla

      Löschen
  10. I didn't know about this, thanks for share this useful post Cla!

    40 OUTFITS for SCHOOL and COLLEGE on lb-lc fashion blog

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Cla,
    ich hatte ja schon das große Vergnügen, das grüne Süppchen live erleben zu dürfen... :-) und finde es einfach toll, dass es wirkt und ich glaube dann ist es völlig nebensächlich, ob es schmeckt oder nicht... Die Verdauung ist wirklich ein leidiges Thema auch bei mir... und ich habe in der Apotheke auch schon nachgefragt. Deinen Tipp habe ich schon an eine Freundin weitergegeben, die seit Jahren mit einem total fiesen Blähbauch zu kämpfen hat... muss mal fragen, ob sie es sich das Gras schon besorgt hat...
    DANKE für "Deinen Selbstversuch"... :-) ganz lieber Gruß - Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Cla, dieses Pulver habe ich auch daheim...aber ich habe nach drei Tagen aufgehört es runterzuwürgen!
    Jetzt liegt das teure Zeugs in der Ecke...grr. Aber ich nehme seit ca. 2 Wochen die 7 Heilkräuter von B.Heidelberger eben auch wegen versch. Bauch-Verdauungsproblemen. Ich hatte auch immer eine Blähbauch, Blähungen, Darmgeräusche, Verstopfung und nach dem Essen so ein Übersättigungsgefühl. Seit ich dieses 7 Heilkräuter-Zeugs morgens und abends nehme geht es mir viel besser. Auch entwässert mein Körper jetzt endlich mal...hat er trotz Brennesseltee in Massen nie gemacht. Ich fühle mich auch viel vitaler. Kann ich dir also auch empfehlen, falls du mal was anderes probieren willst....und ich habe ja auch noch mein Gerstengraspulver hier..hihi

    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und noch ein toller Tipp. Ist schon gut einen Blog zu haben, so bekomme ich auch immer viele hilfreiche Tipps. :) Ich danke dir.

      Löschen
  13. Hallo liebe Cla,
    da du ja bereits keine Milchprodukte mehr zu dir nimmst möchte ich dir noch ein Mittel vorschlagen, das auch schon einige Freundinnen ausprobiert haben und damit sehr sehr gute Erfolge erzielt haben. Man kann es nicht nur trinken (für die Verdauung und noch für ganz viel anderes), es hilft auch äußerlich, z.B. bei Brandwunden (selbst ausprobiert und wirkt sofort), Sonnenbrand, Altersflecken usw.
    Also das Zeug heißt RECHTSREGULAT von Dr. Niedermaier, abends und morgens einen kleinen Fingerhut getrunken und alles wird gut. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gaby
    Stylish-Salat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby, das ist ein klasse Tipp. Du kannst sicher sein, dass ich das ausprobieren werde, danke.
      Gruß Cla

      Löschen
  14. Liebe Cla, Oh, danke für die Informationen. Ich wusste nicht, über diese Pulver. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. :)

    Tech, Style, and Prep

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Cla,

    das Pülverchen klingt interessant. Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Wie wird es hergestellt? Gefriergetrocknet? Eine Bekannte von mir (Öko Tussi) macht sich den Saft selber aus Gerstengras und Weizengras. Sie hat so eine Mühle oder Walze und betreibt einen unglaublichen Aufwand damit, eine Tonne Gras gibt 3 Tropfen Flüssigkeit oder so. Ich jedenfalls wäre wohl auch eher ein Kandidat für die schnelle Variante. Ich werde mich mal noch etwas belesen.

    Viele liebe Grüße zu Dir!
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  16. Hallo meine Liebe,
    Ich bin für jede Information bezüglich "Wassermelonenbauch" sehr aufgeschlossen :-)
    Hab leider auch das Problem...und werde morgen früh als erstes dieses Pulver erwerben...egal wie grausig es schmeckt.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Juniwelt

    AntwortenLöschen
  17. Hola Liebe Cla, ich habe immer noch eine Probe von dem Pülverchen zu Hause..... Und ich glaube, die Wirkung schlägt den Geschmack.... Also werde ich es ausprobieren. Danke für deinen tollen Post. Jeder kennt das Problem und keiner redet darüber...

    AntwortenLöschen
  18. Gerstengraspulver kenne ich schon lange und es ist ein kleines Wundermittel, das ich mittlerweile vielen Freundinnen empfohlen habe. Wegen Blähungen.. bei Paungger-Poppe gibt es eine Übersicht über Alpha- und Omega-Ernährungstypen, ich mache schon seit 20 Jahren alles mit dem Mond (eigentlich schon länger, weil meine Oma zumindest im Garten ein bisschen nach den Mondphasen gearbeitet hat). Es gibt auch Tage, an denen man z. B. Eiweiß, Salze etc. besser aufnimmt, ich merke, dass mein Körper auch mehr auf das reagiert, was an dem Tag gerade besser wirkt. Vielleicht hilft Dir das weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerstengraspulver ist mir nach wie vor ein gutes Hilfsmittel, ich schwöre darauf. Sich mit der Ernährung nach der Mondphase zu richten, war mir jetzt neu. Ist aber nicht uninteressant. Das werde ich mir mal genauer anschauen. Danke für deinen Tipp.
      LG Cla

      Löschen