Sonntag, März 06, 2016

Fühlt euch wohl in eurer Haut


Wünscht ihr euch auch zeitweilig, ihr hättet gerne die Beine von Naomi Campbell, die Haare von Jennifer Aniston und den Body von Ellen Macpherson? Erwischt ihr euch auch manchmal dabei, wie ihr euch mit der Freundin, Kollegin oder der Frau auf der Straße vergleicht? Klar darf man mal nach links und rechts schauen. Auch mit Bewunderung! Ich habe auch Augenblicke, in denen ich mich an anderen Frauen messe und dabei für einen kurzen Moment meine eigenen Vorzüge vergesse. Dabei sind wir Frauen doch so Facettenreich und einzigartig. Das sollten wir nicht verdrängen und immer mal wieder daran arbeiten.

Innere Schönheit:
Achtet nicht nur das Negative. Davon mal abgesehen, dass es an uns nichts negative gibt. Konzentriert euch auf das Schöne. Auf eure schönen Augen, auf die definierten Arme oder schlanken Waden. Anderseits, sind es nicht auch die kleinen Macken, die uns liebenswert machen? Ein lautes Lachen, kleine Grübchen, eine Zahnlücke. Mit Sicherheit haben wir alle mal Tage an denen es uns vielleicht schwerer fällt all das Schöne an uns zu sehen. Doch für jeden negativen Gedanken solltet ihr was Positives entgegensetzen. 

Vergleiche dich nicht mit anderen Menschen:
Ja, die Freundin hat nun mal schöne Beine und die Kollegin einen volleren Busen. Na und, das ist völlig unwichtig. Es wäre ziemlich langweilig, wenn wir alle gleich ausschauen würden. Einem Schönheitsideal hinterherzurennen ist Zeitverschwendung. Konzentrierten wir uns lieber auf unsere eigene Schönheit. 

Kümmere dich um deinen Körper und deiner Gesundheit:
Meldet euch in einem Fitness-Studio an, geht joggen oder macht einen Yoga-Kurs. Nicht unbedingt um eine Ideal-Figur zu bekommen, den Körper zu trainieren ist hier ein feiner Nebeneffekt. Sport macht den Kopf frei, beseitigt negative Gedanken. Und die Erfolgserlebnisse fördern das Selbstbewusstsein. 

Shop für dich selbst:
Wir müssen nicht jeden Trend folgen. Schon gar nicht, nur weil es irgendeinem Model oder Top Bloggerin steht. Wir sind alle unterschiedlich. Findet euren eigenen Stil. Schaut was eure Vorzüge besonders hervorhebt und unterstreicht diese. Kleidet euch nach eurer Figur, nicht nach der neusten Mode.

Arbeite an deinem Selbstbewusstsein:
Wir alle sind was besonderes, das sollten wir nicht vergessen. Wir haben im Leben schon einiges erlebt und geschaffen. Wir konnten schon jede Menge Ziele erreichen. Wir wissen was wir sind und was wir wollen. Das sollten wir auch an schlechten Tagen nicht aus den Augen verlieren. Dazu habe ich erste vor Kurzem einen schönen Spruch auf Facebook gelesen."Ich falle hin, stehe wieder auf, streiche mein Kleid glatt und setze mein Prinzessinnen-Krönchen wieder gerade"

Ich will hier keine Lebensweisheiten verteilen. Könnte ich auch gar nicht. Dafür habe ich schon viel zu viel falsch gemacht in meinem Leben. Aber diese Fehler gehören dazu. Daraus habe ich gelernt und bin daran gewachsen. Wir sollten uns selbst mehr wertschätzen. Auch wenn nicht immer alles glatt läuft im Leben. Wir sind was besonderes, wir sind einzigartig. Habt einen schönen Sonntag.









Kommentare:

  1. Morning Cla! Your words are truly wise and great, they are something I needed to read today since, as everyone, happens to have that bad bad in which you dont feel well with you. I think we learn how to love ourselves with the age and time, the experiences, bad or good, positive or negative, always make us grow up, learn new lessons, learn how we are and earn also more confidence. Happy Sunday mein freund, hugs! xo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe Cla.
    Es gab Zeiten, da wäre ich so gerne so ganz anders gewesen, als ich nun mal bin. Aber "die Jahre" habe mich gelehrt, dass dies nicht möglich ist und das ich mich besser so akzeptiere, wie ich nun mal bin. Seitdem fühle ich mich besser. Und ich bin mir sicher, dass ich dies auch ausstrahle.
    Ich gebe dir Recht, Individuallität ist um so Vieles schöner. Es macht uns einzigartig und umso liebenswerter. Ich könnte jetzt noch Stunden schreiben, aber ich bin mir sicher, du weißt, was ich meine.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. "Wir sollten uns selbst mehr wertschätzen." ist ein großartiger Satz, mit dem eigentlich alles gesagt ist. Und das sollte sich eigentlich jeder morgens beim Zähneputzen drei Mal laut in Erinnerung rufen. Ist manchmal schwer, gerade für Frauen.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  4. Na klar vergleicht man sich und wer hätte nicht gerne das, was andere haben. Ich wäre auch gerne so groß wie du, hätte auch gerne die Figur von Conny und würde gerne so schreiben können wie Fran oder Anna. Aber das ist nun einmal nicht der Fall und das ist doch auch gut so. Da hast du schon ganz Recht. Jeder Mensch ist einzigartig und hat irgendetwas Schönes.
    Als Verteilung von Lebensweisheiten empfinde ich deinen Post überhaupt nicht. Sondern eher als Erinnerung an etwas, was man leider viel zu selten vor Augen hat.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ist dass süß. Dankeschön! ❤ Jetzt bin ich glatt 2 cm gewachsen und muss mich nicht mehr ständig mit größeren Frauen vergleichen. ;D

      Löschen
  5. This is amazing advice but the reality of it, so many people compare get jealous of others and it become very obvious. In order to accept yourself you have to love yourself and embrace all your qualities the good and bad that what makes you a unique individual. I'm a big believer beauty always start from the inside.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Cla,
    das ist wieder so ein motivierender, aufmunternder Post, danke dafür!
    Im Grunde fühle ich mich wohl in meiner Haut, bin mir meiner Macken und Unausgewogenheiten bewußt, ohne sie ständig in den Fokus zu setzen. Manchmal hilft mir ein wenig über den Tellerrand schauen, um aus meiner Bequemzone zu kommen. Das hat mit Neid nichts zu tun, eher mit dem Wunsch nach Optimierung. Als ich heute morgen bei Conny diesen definierten Oberarm sah, dachte ich, ich sollte unbedingt meine Hanteln ausgraben. Vergleichen kann, wenn ohne Mißgunst und ohne sich unter Druck zu setzen, auch Antrieb sein.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Such a beautiful and true post Cla and I love that photo of you. I think social media and blogs have a lot of influence over people comparing themselves to other people and wishing they had their life or their body or their hair, but I totally agree with you, you have to step back and be positive about what you have and appreciate that and remember you have more than some people. However social media can also be inspiring and encourage you to do things you possibly wouldnt have before. Such great tips Cla, thank you for sharing as I'm guilty of doing this sometimes. Happy Sunday!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Cla, Dein post kommt zur rechten Zeit... Ich neige gerade wieder ständig dazu, mich zu vergleichen... Ich glaube, das ist ein Erziehungsschaden, den ich als Jüngste von drei Mädels irgendwie mitbekommen habe. Ich wollte ständig älter sein, als ich es bin und ich wollte Sachen können und dürfen, für die ich eben noch nicht alt genug war. Obwohl mein Kopf das heute alles weiß, erwische ich mich doch immer wieder beim Vergleichen. Insofern danke ich Dir wirklich sehr für diesen post heute... und für alle anderen auch. Ich lese so gerne bei Dir - Du bist einfach eine wundervolle Frau mit ganz viel Herz und Verstand... Ich drück Dich Schöne und wünsche Dir einen entspannten Sonntagabend, lieber Gruß - Conny

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein wunderschöner Post, liebe Cla! :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ein schöner Post, Cla. Ich glaube, sich selbst annehmen und lieben ist ein lebenslanger Prozess. Glücklicherweise habe ich inzwischen schon einige Fortschritte gemacht, aber es gibt natürlich immer mal wieder schlechte Zeiten. Danke, dass du mich daran erinnert hast, dass es anderen auch so geht.
    Hab eine schöne Woche. Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  11. Mein Herzchen ist berührt.

    AntwortenLöschen