Durch Bloggen neue Erfahrungen sammeln

Dass das Bloggen mein Leben in vielerlei Hinsicht bereichert, habe ich schon öfters erwähnt. Ich würde aber sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten, es hat mein Leben verändert. Mal mit den Worten meiner Mutter gesagt: ohne Blog würde ich heute noch auf dem Sofa liegen und einen Psycho-Thriller nach dem anderen verschlingen. Lesen gehörte damals, neben Sport zu meinem liebsten Hobby. Für beides fehlt es mir heute oftmals an Zeit. Um mein Blog regelmäßig zu pflegen muss ich einfach Abstriche machen. Die körperliche Bewegung beim Sporteln benötige ich als Ausgleich zu meinem Schreibtischjob. Also bleibt eher mal das Lesen von Büchern auf der Strecke. Doch die schönen Seiten meines Blogs wiegen das alles wieder auf. Zu meinen Highlights des Bloggens gehören die tollen Dinge, die ich dadurch erleben darf. Sei es ein Event oder eine spannende Kooperation. Halloooo ich war durch meinem Blog letztes Jahr auf einer Party in Cannes. Wie geil ist das denn bitte! Nicht zu vergessen die vielen lieben Menschen, die ich während meiner Blogzeit in den über 5 Jahren kennenlernen durfte. Allein dafür hat sich die Zeit und Energie, die ich in mein Blog stecke bereits gelohnt.

Ebenso habe ich mich durch das Bloggen weiterentwickelt. Wenn ich manchmal meine alten Posts lese, muss ich schmunzeln. Wie stümperhaft ich mich da ausgedrückt habe. Nicht, dass ich heute schreiben kann wie ein Bestsellerautor. Wortjongleur werde ich wohl nie werden. Macht auch nichts. Ich laber eh lieber so, wie mir der Schnabel gewachsen ist. Dass nicht immer alles grammatikalisch korrekt ist, weiß ich durchaus. Meine Rechtschreibschwäche macht sich hier und da immer mal wieder bemerkbar, aber ich habe dazu gelernt. Doch auch an Lebenserfahrung habe ich während meiner Blogzeit dazugewonnen. Sogar mein Selbstbewusstsein hat sich dadurch gestärkt. Ich war zwar nie unbedingt ein stilles graues Mäuschen, aber eher doch ein zurückhaltender Mensch. Durch Verhandlungen mit Firmen und Agenturen habe ich mich zu einer Geschäftsfrau mit starkem Durchsetzungsvermögen gemausert. Ich weiß was ich bzw. mein Blog wert ist und setze mich dafür auch ein. Selbst wenn mir dadurch mal ein Auftrag durch die Lappen geht. Bevor ich mich unter meinem Preis verkaufe, verzichte ich lieber ganz auf die Kooperation. Ich muss nicht alles bewerben, was mir angeboten wird. Hier habe ich schon immer darauf geachtet, dass ich mich mit dem Produkt identifizieren kann.

Auch mein Blickwinkel auf Menschen hat sich geschärft. Ich bilde mir ein, schon immer gute Menschenkenntnis gehabt zu haben. Einfach weil meine emotionale Intelligenz sehr ausgeprägt ist. Klingt jetzt wohl arrogant, ist aber so. Selten täusche ich mich in Bezug auf Menschen. Klar, manchmal dauert es länger zwischen den Zeilen zu lesen und so einige Reinfälle habe ich auch bereits erfahren. Durch meinen Blog lerne ich so viele unterschiedlichen Personen kennen. Das prägt und verfeinert die Sinne. Recht schnell habe ich raus, wem es um meine Freundschaft geht oder wer sich einfach nur einen Vorteil erhofft.

Glamupyourlifestyle bloggen-erfahrung modeblog fashionblog ue40-mode

Einen Blog zu führen ist für mich in vielerlei Hinsicht ein Karussell der Emotionen. Ich verspüre Stolz, Stolz für das was ich mir aufgebaut habe. Nämlich ein kleines Unternehmen, das hervorragend läuft. Aber auch mit Misserfolg und Neid werde ich konfrontiert. Nicht immer erhalte ich den Zuschlag für eine Kooperationsanfrage. Das ist besonders schade, wenn es sich um ein spannendes Projekt handelt. Klar, kann ich mir dann sagen, dass es einfach nicht gepasst hat. Enttäuschend ist es aber trotzdem manchmal. Und durchaus flammt dann auch mal ein Hauch Neid auf und man fragt sich ,,Warum die und nicht ich”. Selbst mit Neid, Gehässigkeit und gar Boshaftigkeit, die man mir ab und zu entgegenbringt, musste ich erst mal lernen umzugehen. Ja, das Bloggen bringt so einige Herausforderungen mit sich, aber daran kann ich nur wachsen. Selbst mit meinen über 50 Jahren. Und so wird es mir auch nie langweilig. Fast so spannend wie meine Krimis, die ich immer so gerne gelesen habe.

Hier mal einer meiner ersten Posts – katastrophal!!

 

 

24 Kommentare

  1. Claudia
    März 4, 2018 / 7:25 am

    Guten Morgen, liebe Cla,
    wieso bin ich an einem Sonntag eigentlich schon so früh wach ? Ist es die senile Bettflucht? Oder liegt es daran, dass ich gestern den ganzen Tag in einem Seminar gesessen habe und heute unbedingt einen sportlichen Ausgleich brauche?
    Wie du schreibst, brauche ich Sport als Ausgleich und zur Ausgeglichenheit. Ohne mag ich nicht mehr.
    Deinen Blog lese ich gern und ich kann nur erahnen, wieviel Zeit dahinter steckt, um regelmäßig zu posten und Fotos zu machen. Die Entwicklung von einem deiner ersten Posts bis heute ist deutlich. Obwohl ich deinen Link gar nicht schlimm finde, der Beitrag sieht und liest sich irgendwie süß.
    Viele Grüße,
    Claudia

    • claudia
      Autor
      März 4, 2018 / 4:33 pm

      Haha… ich war aber heute auch schon so früh wach. Eigentlich jedes Wochenende. Allerdings bleibe ich mit meinem Ipad immer noch etwas liegen. Aber jetzt wo du sport erwähnst, könnte ich die Zeit ja auch besser nutzen. 😉
      Danke für deine Besuche und Kommentare bei mir. Ich freue mich arg darüber. Liebe Gruß Cla

  2. Anja
    März 4, 2018 / 7:53 am

    Weiter so …..ich liebe deine Blogs. Lg #PrimeTimeWoman

    • claudia
      Autor
      März 4, 2018 / 4:26 pm

      Daaanke liebe Anja, das freu mich ganz arg!!! Liebe Grüße Cla

  3. März 4, 2018 / 8:57 am

    Morning Cla! I just appreciate what you wrote about blogging and I think is something I feel about it too, Its true, it helps in some way in your relationship with yourself and most of all gives the opportunity to meet also beautiful people as me with you mein freund. I just wish you all the success and happiness with your blog since you deserve it. The pic made me smile, ah that first post, you were stylish indeed! Happy Sunday! xo

  4. März 4, 2018 / 9:14 am

    Liebe Cla, das liest sich teilweise schon erschreckend. Gerade in Bezug auf Neid und Mißgunst. Gönnen können geht wohl immer mehr verloren leider. Ich glaube man muss sich da eine gewisse Gleichgültigkeit erarbeiten, zumindest dass man sich selbst nicht so sehr verletzt fühlt, wenn mal was nicht klappt oder man dumm angegangen wird. Mir würden solche Sachen auch zu Herzen gehen, denn mein Blog ist ein ans Herz gewachsenes Hobby. Du hast recht es braucht Zeit und Bücher lesen klappt auch bei mir nicht mehr so gut wie früher.
    Vielleicht wäre es für Dich eine Alternative ein Hörbuch beim Sporteln zu hören? Mittlerweile gibts ja alles als Hörbuch. Früher war das ja undenkbar.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    • claudia
      Autor
      März 4, 2018 / 4:31 pm

      Hallo liebe Tina,
      ich kann absolut nachvollziehen was du meinst. Außer Zeit stecken wir jede Menge Herz in unseren Blog. Klar muss man mit Kritik rechnen, wenn man öffentlich schreibt, aber es kommt auch immer auf den Ton an und da habe ich schon so einiges zu lesen bekommen. Ich sage mir immer, wie frustriert muss ein Mensch sein, um so boshaft vorzugehen. Das können doch nur Leute, die mit sich selbst unzufrieden sind.
      Ein Hörbuch während des Sports ist eine super Idee, danke für den Tipp, liebe Tina. Schönes Wochenende, Cla

  5. März 4, 2018 / 9:23 am

    Liebe Namensschwester, neidisch war ich noch nicht im Zusammenhang mit Kooperationen, aber gewundert habe ich mich schon manchmal. Ansonsten kann ich alles so bestätigen, was die Bloggerei anbelangt. Liebe Grüße von unterwegs, Claudia

  6. Renata Beckova
    März 4, 2018 / 9:34 am

    Hallo liebe Claudia danke für dein ehrlichen herzlichen Beitrag! Ich habe das Gefühl und traue es mir zu sagen das ich dich dadurch ein klitzekleines Stückchen näher kennengelernt habe.❤Danke dafür und auch für das verlinken von deinem ersten Blogbeitrag!👍
    L.G. und weiterhin viel Erfolg und Freude!

    • claudia
      Autor
      März 4, 2018 / 4:19 pm

      Das hast du lieb gesagt und ich fühle oft ähnlich wenn ich eure Kommentare lese. So als ob ich euch ein wenig kennen würde und das ist schön so.
      Einen entspannt Sonntag Cla

  7. März 4, 2018 / 9:46 am

    Ich finde es immer wieder spannend, wie sich Blogs weiter entwickeln. Es hat sich schon viel verändert, seitdem die ersten Blogs online gingen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • claudia
      Autor
      März 4, 2018 / 4:18 pm

      Das finde ich auch so spannend. Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, hat sich kaum ein Mensch für die ,,alten” Bloggerinnen interesssiert. 😉 Heute sind wir ganz vorne mit dabei. Lieben Gruß Cla

  8. seinfeld
    März 4, 2018 / 11:17 am

    Ich bin froh, dass es noch so ehrliche Blogs wie deinen gibt. Ich finde ja die “alten Hasen” spannender, als diese jungen Dinger , die ständig posten wie toll ein Produkt ist.

    Vielleicht liegt es auch am eigenen Alter (fast 38), dass einem diese Blogs kalt lassen.

    Weiter so!

    • claudia
      Autor
      März 4, 2018 / 4:16 pm

      Mit 38 bist du zwar noch recht jung, aber doch zu erwachsen für die jungen Dinger. Ich freue mich über deine lieben Worte und dass du bei mir mit liest.
      Schönes Wochenende, Grüße Cla

  9. Pet@Home
    März 4, 2018 / 11:47 am

    Hallo liebe Claudia, ich mag deinen Blog. Entwicklungen sind Zeit-Phänomen. Und solange die Entwicklung so wunderbar und positiv ist wie dein Blog, ist doch alles prima. Ich freue mich immer über neue Beiträge. Ich wünsche Dir einen sonnigen Sonntag. Liebe Grüße Pet

    • claudia
      Autor
      März 4, 2018 / 4:12 pm

      Und ich freue mich immer von dir zu lesen. Dank liebe Pet. Viele Grüße Cla

  10. Hasi
    März 4, 2018 / 11:51 am

    Ich denke, einen Blog zu gestalten hat sicher einen höheren Mehrwert als Romane zu lesen – natürlich auch für uns Blog-Besucher 😉. Auf das regelmäßige Quantum Sport würde ich natürlich auch nicht verzichten wollen. Bewegung, gerade in der Natur, erdet und ist ein wunderbares Ventil für die Seele. Ja, und leider sind Boshaftigkeit und Gehässigkeit Nuancen des menschlichen Verhaltens, die gerade im Bereich des Internets besonders aufschlagen. Aber eine gute Einstellung, wenn Du das als Anreiz siehst, um einfach daran zu wachsen. Und schon sind Personen mit schlechter Kinderstube dann doch auch Mal für was gut *lach*… Vielleicht freut sie das.
    Liebe Grüße
    Hasi

    • claudia
      Autor
      März 4, 2018 / 4:11 pm

      Das hast du mal wieder ganz wunderbar passend ausgedrückt, liebe Hasi. Da ist selbst die Boshaftigkeit im Intern für was gut. 😉 Ich aber auch schlimm, wie feige man sich hinter der Anonymität des Netzes verstecken kann. Passiert leider ganz oft.
      Danke für deinen tollen Kommentar liebe Hasi, schönen Sonntag noch

  11. Jackie Harrison
    März 4, 2018 / 12:37 pm

    So true you make internet friends you feel you know them forever and is fun to blog you are always stylish from day one.

  12. Gertrude Amann
    März 5, 2018 / 7:51 am

    Liebe Cla,
    Deinen Blog lese ich sicherlich schon mehrere Jahre. Ich bewundere deine Offenheit und Ehrlichkeit, die sich mir zeigt. Weiter so! Ein kleine Pause im Alltag zum Weiterdenken und Anregungen zu Stil und Mode. Nicht nur du lernst dazu. Danke dafür. Liebe Grüsse von Gertrude

    • claudia
      Autor
      März 7, 2018 / 10:49 am

      Hallo liebe Gertrude,
      ganz, ganz lieben Dank für deine schönen Worte. Es freu mich sehr, dass du hier schon so lange mitliest. 🙂
      Herzlichen Gruß Cla

  13. Nina
    März 5, 2018 / 1:43 pm

    Liebe Claudia! Ich bin auf ziemlich vielen Blogs zu diversen Themen unterwegs, hatte aber noch nie das Bedürfnis, einen Kommentar zu hinterlassen. Nicht so bei Dir: Ich habe Deinen Blog vor Kurzem entdeckt und bin hellauf begeistert! Gerade 42 geworden, fühlte ich mich in letzter Zeit modetechnisch etwas verloren. Was paßt noch, was geht nicht mehr, zu kurz, zu lang, zu konservativ… Dein Blog ist mir eine echte Inspiration! Sowohl Dein Stil also auch Deine Texte. Weiter so, und gerne noch mehr davon 🙂 Ein herzliches “Servus aus Wien”! Nina

    • claudia
      Autor
      März 5, 2018 / 8:20 pm

      Hallo liebe Nina,
      ganz lieben Dank für deine schönen Worte. Ich freue mich sehr darüber. Auch, dass du mich gefunden hast. Es wäre mir eine Ehre wenn ich dir als Inspirationsquelle dienen kann. 😉
      Herzlichen Gruß nach Wien, Cla

  14. Mo
    März 6, 2018 / 5:29 am

    Guten Morgen Claudia!

    Sehr schöne Bluse!

    Hab einen tollen Tag..,,
    Mo
    HH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.