Kann man mit 40, 50 Jahren noch Leggings tragen?

Sollte ich nochmal irgendwann je ,,niemals“ sagen, schlagt mich. In den letzten zehn, fünfzehn Jahren habe ich immer wieder hoch und heilig geschworen, ich würde niemals im Leben nochmals Leggings, außerhalb meiner eigenen vier Wände, tragen. Nicht, dass ich ein Problem mit diesen elastischen, engen Hosen hätte. Daheim zum Putzen oder für das Fitnessstudio sind sie durchaus bequem. Doch als modisches Kleidungsstück, habe ich die Leggings vor vielen Jahren aus meinem Kleiderschrank verbannt. Wie das immer bei Mode ist, kommt alles irgendwann wieder. Doch bei Leggings hätte ich das wirklich nicht erwartet. Zumindest nicht, dass sie von namhaften Modehäusern wie Chanel wieder aufgegriffen werden. Tja und plötzlich sind Tights, wie man sie auch nennt, wieder voll im Trend.

glamupyourlifestyle Leggings Thights Trend-2020 ue-40-blog ue-50-blog

Meine Leggings-Phase hatte ich mit Mitte dreißig und ich liebte sie heiß und innig. Getragen hatte ich sie vorzugsweise im Herbst und Winter, zu kürzeren Kleidern oder mit dicken, überlangen Pullis. Doch irgendwann hatte ich sie satt und konnte mir auch nicht vorstellen, jemals wieder Leggings auf der Straße oder im Büro anzuziehen. Doch nicht nur bei mir waren sie auf einmal verpönt, die meisten von uns hatten diese Tights auf einmal über. Das gleiche Schicksal erlitten übrigens auch Radlerhosen. Auch diese kurzen Hosen trugen wir mal rauf und runter und dann waren sie weg von der Bildfläche. Vor ca. zwei Jahren feierten Radler wieder ihr Comeback – nicht bei mir.

Da gerade fast alle Modemagazine und Social Medien Leggings in verschiedenen Kombinationen präsentieren, komme auch ich nicht drumherum, mich damit wieder näher zu befassen. Durch das vermehrte Homeoffice in den letzten zwei Monaten, haben wir fast alle angefangen, uns mehr für bequeme Kleidung zu begeistern. Sogar Jogginghosen sichtet man jetzt vermehrt im Alltag und auf der Straße. Dagegen wirken Leggings fast schon wieder einen Ticken eleganter.

glamupyourlifestyle Leggings Thights Trend-2020 ue-40-blog ue-50-blog

Als ich bei meiner kleinen Shopping-Tour Ende April, dieses hübsche Kleid entdeckt habe, konnte ich es mir sofort zusammen mit Leggings vorstellen. Nicht nur das, ich hatte innerhalb von Sekunden genau diese Kombination mit den Sneakers und der Tasche vor Augen. Mein modischer Instinkt hat mich auch wahrhaftig nicht getäuscht, mir gefällt dieser Look ausgesprochen gut. Das sieht man mir wohl auch an, denn ich habe bereits ein paar Komplimente dafür eingeheimst.

Zusammen mit einem riesigen Hoodie, Trenchcoat und Sneaker, könnte ich mir eine Leggings aber auch gut vorstellen. Ein schönes Outfit für den Markttag oder einer Shopping-Tour am Samstagnachmittag, sollte das mal wieder unbedacht möglich sein. Aber auch in Kombination mit einem Oversize-Blazer, sehen Leggings sicher prima aus. Wichtig vor allem ist, dass der Blazer lang genug ist, um den Hintern zu bedecken. Egal, welches Oberteil wir zu Tights tragen, es sollte grundsätzlich nicht zu kurz sein. Die Tragevariante mit einem Cropped Shirt sollten wir allerdings den ganz jungen Damen überlassen.

Von meiner Vorliebe für Kleider habe ich hier schon öfters geschrieben. Aber auch darüber, dass ich Probleme habe, schöne Kleider in einer gute Länge für mich zu finden. Denn ganz so kurz möchte ich nicht mehr gehen. Dieses Kleid könnte ich mit nackten Beinen niemals tragen. Um so mehr freue ich mich, es nun mit Tights anziehen zu können. Das ist durchaus eine Kombi, die zu einer Frau in meinem Alter passt.

glamupyourlifestyle Leggings Thights Trend-2020 ue-40-blog ue-50-blog

Eine Altersbegrenzung für Leggings gibt es nach meiner Meinung sowieso nicht, solange man sich darin wohlfühlt ist ,,fast“ alles erlaubt. Ich empfehle aber, bei der Kleidung und Accessoires auf gute Qualität zu achten. Darauf lege ich grundsätzlich immer wert. Da sieht gleich das ganze Outfit hochwertiger aus. Ebenso sollte die Legging aus festem Material sein. Ganz nebenbei macht sie so auch noch ein schlankes Bein.

Wären Leggings auch was für euch, oder eher nicht?

Kleid: other Stories
Leggings: schon ewig im Schrank
Tasche und Sneaker: Chloé
Armband: Runter-Schmuck

Mein Kleid findet ihr bei other Stories*. Auch dieses hübsche Kleid bei Boden* würde ich mit Leggings tragen. Ähnliche Sneaker wie meine hat Breuninger* und Fashionette* führt Chloé Taschen.

Übrigens wurden vor zwei, drei Jahren auch die Skinny-Jeans zum Tode verurteilt. Ich liebe sie nach wie vor und trage sie auch weiterhin. Doch ich muss gestehen, ein Outfit mit einer dieser neuen Hosenschnitte, wie Mum-Jeans und Ballonhosen, wirken einfach moderner.

Und dann habe ich beim Stöbern in meinem Archiv, doch tatsächlich bereits 2017 einen Beitrag über Tights entdeckt. Auch da waren Leggings wieder auf dem Vormarsch. Meine zwei Blogger-Freundinnen Annette und Conny haben sich auch mit dem Thema Leggings befasst. Annette von Lady of Style aktuell und Conny aka Conny Doll Lifestyle bereits 2014!

glamupyourlifestyle Leggings Thights Trend-2020 ue-40-blog ue-50-blog

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 Kommentare

  1. Mai 17, 2020 / 8:22 am

    Hallo liebe Cla
    Ich finde dein Outfit klasse und du strahlst richtig, dann scheint es wohl das richtige zu sein 👌wichtig ist finde ich das man sich wohl fühlt
    Liebe Grüße
    Silke

    • claudia
      Autor
      Mai 20, 2020 / 2:26 pm

      Danke für das Kompliment liebe Silke, anscheint sieht man mir an, dass
      ich mich in dem Look wohlfühle.
      Grüße
      Claudia

  2. Mai 17, 2020 / 10:22 am

    Liebe Cla,
    um direkt auf deine Frage zu antworten: Ja, eine Frau kann auch noch mit über 40 eine Leggings tragen. Du bist doch das beste Beispiel. Ich finde den Look ganz große klasse.
    Ich habe auch noch eine im Schrank und trage sie regelmäßig in Kombi mit einem ganz bestimmten Kleid.

    Ich stimme dir absolut zu – das Oberteil sollte den Hintern gut bedecken. Ich tendiere sogar bis zum Knie.
    Einen schönen Sonntag für dich!😘

  3. Mai 17, 2020 / 10:32 am

    Hi Liebes,

    Also ich liebe die die Dinger ja, auch wenn ich dir bei einem Punkt widersprechen muss… man darf den Hintern gerne in Leggings zeigen. Wenn man eine dementsprechende Figur hat, egal welches Alter, sieht es fantastisch aus. Gerade Ü40 bietet sich hier ein eleganter Blusenbody mit den angesagten „Ottomane“ Leggings an.

    Liebe Grüße
    Stefanie

  4. Mai 17, 2020 / 11:03 am

    Ich trage sie – leider – schon seit Jahr und Tag als Ersatzstrumpfhose. Bei meiner Länge (1,82 m) und Größe (54) gab es bis zum Auftauchen der Internet-Strumpfhosen im letzten Jahr leider nichts anderes Gescheites – mehr – zu kaufen.

    Es ist tatsächlich eine Frage der Proportionen, Farben, Muster und Materialqualität. Dann machen Leggins, pardon: Tights, auch – inzwischen wieder – freiwillig Spaß als „Untergrund“ für Kleider.

    • claudia
      Autor
      Mai 20, 2020 / 2:25 pm

      Liebe Indica,
      das kann ich gut verstehen. Leggings sind da echt die bequemste Variante.
      Liebe Grüße an dich

  5. Mai 17, 2020 / 11:05 am

    Das Kleid…es ist ein wirklicher Hingucker!!!…liebe die Styling Variante mit der Leggins besonders. Kannst die supertragen! Bei mir verlassen die Leggins meistens nie das Haus und werden vor allem bei der Hausarbeit benutzt.

    • claudia
      Autor
      Mai 20, 2020 / 2:22 pm

      Muss auch sagen, zum Putzen und Sofa liegen, sind Leggings echt genial.
      Gruß
      Claudia

  6. Mai 17, 2020 / 1:03 pm

    Liebe Cla,
    natürlich kannst du! Und vor allem, wenn es so toll aussieht! Ich mag Leggings zu Kleidern gern, besonders im ‚Übergang‘- wenn blickdichte Strümpfe zu viel und die von mir nicht geliebten Feinstrumpfhosen Anwendung finden würden.
    Und es stimmt, sagen wir in Zukunft einfach ‚jetzt nicht‘ statt nie.
    Hab einen schönen Sonntag- ich liebe deinen Look und dein Kleid.
    Liebe Grüße
    Nicole

    • claudia
      Autor
      Mai 20, 2020 / 2:21 pm

      Danke liebe Nicole, es freut mich, dass dir der Look gefällt. Gerade als Übergang mag
      ich Leggings auch so gerne. Finde ich sogar noch besser als Strumpfhosen.
      Viele Grüße
      Cla

  7. Annette
    Mai 17, 2020 / 4:39 pm

    Liebe Cla,
    jetzt muß ich schon ein bißchen grinsen: Ja, frau darf auch über 40/50 und bald 60 Leggings tragen. Ich liebe die Teile, weil ich so auch im Sommer Kleider tragen kann. Da ich seit Jahren wegen einer Gerinnungsstörung Kompressionsstrümpfe tragen darf, helfen mir Leggings, die Strümpfe etwas zu kaschieren.(Auch wenn es mittlerweile sehr viele Farbtöne gibt – die sehen einfach doof aus.)
    Aber zurück zum Grund meines Grinsens. Culottes hatte ich aus meinem Beuteschema gestrichen und an verschiedenen Stellen dagegen gewettert. Nun, was trage ich im Moment wohl? Genau – eine schöne weite Hose. Sehr entspannt; eine ganz andere Silhouette und ein ganz anderes Tragegefühl. Nebenbei, ich habe mir eine Jeans in Culotteform bestellt und freue mich sehr drauf. Also: älter sind wir geworden, aber lernfähig geblieben.
    Herzliche Grüße,
    Annette

    • claudia
      Autor
      Mai 20, 2020 / 2:10 pm

      Liebe Annette,
      das mit den Kompressionsstrümpfen kenne ich. Wenn ich mir einmal im Jahr die
      Besenreiser veröden lasse, trage ich sie auch immer. Das sind fas zwei Monate.
      Doch was muss das muss. Ich glaube in ein paar Jahren werde ich diese Strümpfe auch dauerhaft
      anziehen müssen.
      Finde es auch wichtig, immer lernfähig zu bleiben. 🙂
      Grüße
      Cla

  8. Mai 17, 2020 / 8:41 pm

    Das sieht doch toll aus und klar kann man Leggings tragen. Gerade mit solchen Teilen finde ich sie super.
    Liebe Grüße Tina

    • claudia
      Autor
      Mai 20, 2020 / 2:07 pm

      Ich danke die liebe Tina, herzliche Grüße zurück

  9. Mai 18, 2020 / 10:52 am

    Liebe Cla,
    mega Kleid! Ich liebe ja oversize. In diesem Fall gefallen mir auch die Leggins, denn ich würde das Kleid auch nicht mit nackten Beinen tragen – da sind wir voll auf einer Wellenlänge.
    Tasche / Schuhe eh geil. Chloé kanns einfach!
    Super Inspiration. Lieben Dank.
    Gruß, Nicole

    • claudia
      Autor
      Mai 20, 2020 / 2:07 pm

      Ja, bei Chloé könnte ich fast immer schwach werden. 😉
      Viele Grüße an dich

  10. Jutta Lorenz
    Mai 18, 2020 / 6:27 pm

    Hallo,
    meiner Meinung nach muss man sich nicht unbedingt nach sogenannten Trends richten, sondern nachdem, was zu einem passt. Ich bin beispielsweise 173 cm groß und schlank(Größe S bei einigen Designern, bei anderen Größe 38 oder auch einmal Größe 40).
    Ich liebe lange Mäntel und habe seit meinem 14. Lebensjahr nur lange Mäntel und Kleider gekauft, weil ich finde, dass diese gut zu großen Frauen passen und mit einem schönen langen Mantel kann man fast alles darunter tragen. Leggins habe ich noch nie gekauft, dafür trage ich aber gerne Strumpfhosen in der kalten Jahreszeit mit Ballerinas, ansonsten bin ich im Sommer ohne Strümpfe unterwegs in Coulottes oder wadenlangen Röcken, die ich sehr liebe. In diesem Sommer gibt es mal wieder sehr schöne Kleider, allerdings oft nur im hochpreissigen Bereich wie z.B. bei Annette Röstel oder bei Rundholz. Ich würde allen Frauen empfehlen, tragt einfach das, was zu Eurer Figur passt. Erkennt die richtige Farbe, die Euch zum Leuchten bringt.Trends werden gemacht, weil Mode verkauft werden soll.
    Selbst Karl Lagerfeld hat immer wieder gesagt, wir verkaufen immer wieder Sachen, die die Leute eigentlich nicht brauchen und damit hat er Millionen Euro verdient.
    Ich persönlich sehe die gesamte Modebranche sehr kritisch, ich liebe tolle Outfits und kann mich für Mode immer begeistern, aber nicht für Billigmode, die keine Wäsche übersteht. Heute ist es im Trend, ständig etwas Neues zu kaufen und fast keiner fragt sich, wie wurde es produziert. Die Arbeiter in den sogenannten Billiglohnländern arbeiten dafür oft 16 Stunden lang am Tag, um Kleidung herzustellen, die wir dann nur 2 bis 3 Male tragen und das Ganze wird dann zu Müll,der in irgendwelchen Ländern landet, wobei dann die Schneider und Schneiderinnen dort vor Ort keine Möglichkeit mehr haben, Geld zu verdienen.

%d Bloggern gefällt das: