Welche Jeanshosen liegen gerade im Trend?

Ich glaube, nicht nur einmal habe ich hier im Blog erzählt, dass ich eine überzeugte Skinny-Jeans Trägerin bin. Viele Jahre habe ich ausschließlich nur diese Hosenform angezogen. Auch, weil ich fest daran glaubte, mir würden diese Jeanshosen einfach am besten stehen. Selbst, als sich der Trend für Jeans in eine ganz andere Richtung entwickelte, hielt ich an meinen geliebten  Skinny-Jeans fest.

Nur ganz langsam habe ich mich dann irgendwann mal an anderen Formen von Jeanshosen gewagt. Manchmal bin ich zwar festgefahren, doch genauso bin ich auch neugierig auf Neues. Nicht nur im Bereich Fashion, sondern generell im Leben. Wenn man wie ich, oft auf den Social Medien (leider zu oft) unterwegs ist, kann man sich manchen Trends schwer entziehen. Um so öfters mir immer wieder was angezeigt wird, desto mehr weckt es bei mir Interesse dafür oder eben Abneigung. So erging es mir auch mit den vielen neuen angesagten Jeanshosen.

glamupyourlifestyle Jeanshosen Hosenformen ue-40-blog ue-50-blog

Der Trend bei Jeanshosen ist im Moment ziemlich weit gefächert. Von Schlagjeans, Bootcut-Jeans und Mom-Jeans, kann man einfach alles anziehen und liegt damit modisch immer richtig. Selbst Skinny-Jeans sind jetzt langsam wieder up-to-date. Genau jetzt, wo ich mich von Skinnys verabschiedet habe. Aber wer weiß, wie ich in ein paar Wochen wieder dazu stehe. Ein paar der gerade sehr beliebten Jeanshosenformen, habe ich mal zusammengetragen:

Mom-Jeans:
Der Schnitt ist nicht für jede Figur vorteilhaft. Was daran liegt, dass die Mom-Jeans recht hoch sitzt und auch locker an den Beinen ausfällt. Am besten kombiniert man dazu kurze Oberteile oder steckt sie in den Hosenbund. Bei der Schuhwahl kann man eigentlich nichts verkehrt machen, es passen alle Schuhe dazu. Mir persönlich steht die Mom-Jeans nicht so gut, schon allein, weil sie meinen flachen Hintern noch flacher erscheinen lässt. Doch das ist mir relativ egal. Ich mag diese Hosenform inzwischen recht gerne und trage sie auch. Denn sie lassen jeden Look gleich moderner wirken. Allerdings habe ich mir eigens für diese Hosenform kürzere Oberteile angeschafft. Normalerweise ziehe ich gerne längere Pullis und Sweatshirts an, doch mit Mom-Jeans gehen nach meiner Meinung länge Oberteile überhaupt nicht.

glamupyourlifestyle Jeanshosen Hosenformen ue-40-blog ue-50-blog

Straight-Leg-Jeans:
Die Straight-Leg-Jeans gehört zu den Klassikern unter den Jeanshosen. Komischerweise war das nie eine Jeanshosenform, für die ich mich begeistern konnte. Was vielleicht auch daran liegt, dass die Hosenbeine der Straight-Leg-Jeans am besten über die Schuhe fallen sollten. Mir persönlich hat das noch nie gut gefallen. Ich bevorzuge kürzere Hosen, die meine Knöchel zeigen. Nur Schlaghosen dürfen bei mir wirklich über die Schuhe gehen.

Auch bei Straight-Leg-Jeans kommt es ebenso gut, wenn die Oberteile in den Bund gesteckt werden. Schön dazu sehen schlichte Shirts und Blusen aus. Ebenso passen Ankle-Boots und Cowboystiefel gut dazu. Bei Letzterem bin ich aber raus. Ich glaube, ich habe noch nie im Leben Cowboystiefel besessen.

Schlagjeans:
In meinen über 50 Jahren waren Schlagjeans schon unzählige Male In und wieder Out. Immer wieder freue ich mich, wenn die Hosen mit Schlag mal wieder im Trend sind. Auch jetzt bin ich nicht drumherum gekommen, mir eine Schlagjeans zu kaufen. Diese Hosenform macht einfach mega lange Beine. Wichtig ist, dass die Schlagjeans am Hintern eng sitzt und die Hosenbeine sich erst an den Oberschenkeln weiten. Auch diese Jeanshose sollte unbedingt über die Schuhe fallen.

Wie bei der Straight-Leg-Jeans, ist es auch bei der Schlagjeans vorteilhaft, die Oberteile in den Hosenbund zu stecken. Toll passen dazu Jeanshemden im gleichen Farbton, wie die Jeans und Plateauschuhe. Irgendwo habe ich gelesen, Sneakers zu Schlaghosen würden modern wirken. Meins wäre es nicht. Aber es ist ja wie immer, alles Geschmacksache.

glamupyourlifestyle Jeanshosen Hosenformen ue-40-blog ue-50-blog

Skinny-Jeans
Die Skinny-Jeans erfreut sich so langsam wieder an großer Beliebtheit. Auch, wenn sie laut der Modewelt nicht gerade weit vorne im Zeitgeschmack liegen würde. Ganz klar, eine Skinny-Jeans muss eng sitzen. Im Sommer passen dazu Sandalen und jetzt im Herbst Ankle Boots. Ich habe zu Skinny-Jeans schon immer gerne Sneakers kombiniert. Pumps zur Skinny-Jeans verleihen einen Touch Sexiness. Doch diese Schuhe trage ich schon viele Jahre nur noch ganz selten. Meine Füße wollen das einfach nicht mehr den ganze Tag mitmachen. Oberteile zu Skinny-Jeans passen so gut wie alle, egal ob Shirts, Blusen oder Pullover. Ich habe schon immer gerne Oversize-Pullis mit diesen engen Jeans angezogen.

glamupyourlifestyle Jeanshosen Hosenformen ue-40-blog ue-50-blog

Es gibt natürlich noch unzählige andere Jeanshosen, die zur Zeit sehr beliebt sind. Irgendwann vor Wochen, habe ich über Ballon-Jeans gelesen. Diese Bezeichnung für Jeanshosen war mir neu. Witzigerweise hatte ich mir kurz zuvor so eine besagte Jeans gekauft, ohne zu wissen, dass sie sich Ballon-Jeans nennt. Wobei mir diese Bezeichnung nicht so recht gefällt. Irgendwie trägt allein das Wort schon auf.

Auch bei dieser Hosenform ist mir der ungünstige Schnitt für mich absolut bewusst. Doch auch hier es ist mir egal. Ich will tragen, was mir gefällt, selbst wenn es mir nicht so gut steht, wie vielleicht ein anderes Kleidungsstück. Ich will mich nicht nach mathematischen Formeln und irgendwelchen Modegesetzen anziehen. Ich mache meine eigenen Gesetze, denn ich alleine muss mich in meiner Kleidung wohlfühlen.

Gerade wir ü40 und ü50 Frauen sollten uns nicht immer nach den aktuellen Trends richten. Ist die gerade so angesagten Hosenform für unsere Figur nicht so vorteilhaft und können uns damit auch nicht anfreunden, brauchen wir uns so eine Hose auch nicht unbedingt anschaffen. Fühlen wir uns sau gut in unserer Jeanshose, die wir bereits seit ewigen Jahren lieben, sollten wir sie einfach weiterhin tragen. Es ist irrrelevant was die Modeindustrie sagt. Mode bedeutet, ich mache den Trend mit. Stil bedeutet, ich ziehe an was mir gefällt.

Im Februar 2018 habe ich auch was über Skinny-Jeans geschrieben. Damals hatte mir Eine Boutique-Besitzerin empfohlen, mich von dieser Hosenform zu verabschieden. Ganz habe ich sie nie aufgegeben und erst die Tage wieder eine Skinny-Jeans getragen.

Bei Breuninger* habe ich eine schöne Mom-Jeans gefunden und bei other Stories* eine Mid-Rise Jeans. Ebenso eine Jeans mit Keeper Cut*. Wobei ich gestehen muss, dass ich auch diese Bezeichnung für eine Hose, noch nie gehört habe. Wenn es einer von euch weiß, darf er es mir gerne erklären. Toll finde ich die Jeans bei Cos*, mit gerade geschnittenen Beinen. *Affiliatelinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Kommentare

  1. Oktober 14, 2020 / 6:52 am

    Guten Morgen…
    Dir stehen alle Schnitte super finde ich!
    Ich trage auch nur Skinny und auch nur niedrigen Bund. Mich stört der hohe Bund einfach. Ich besitze zwar auch ne Boy und auch ne Schlagjeans aber beide trage ich nicht bzw nur ganz ganz selten…bei mir sieht ne Schlag wegen meiner 1,60m auch iwie komisch aus…finde ich…
    einen wunderschönen Mittwoch wünsche ich Dir
    LG v. Anke

  2. Oktober 14, 2020 / 12:53 pm

    Liebe Cla,
    ich freue mich, dass es außer mir noch andere tolle Frauen (dich) gibt, die auch gerne knöchellange Jeans tragen. Ich mag das so gern und habe das Gefühl, es macht was mit meinen Beinen.
    Ich bin total Team Skinny. Mit Schlag- oder Bootleghosen verbindet mich eine Art Hassliebe. So richtig warm werde ich mit ihnen nicht.
    Mom Jeans habe ich bisher noch nicht ausprobiert, aber du inspirierst mich gerade.
    Ich finde übrigens, dass du in allen von dir gezeigten Modellen sehr gut aussiehst.
    Liebste Grüße
    Nicole

    • Oktober 14, 2020 / 12:54 pm

      Ach so: Und ich habe gerne die mittlere Leibhöhe, was an einer Problemzone liegen mag???

  3. Claudia
    Oktober 14, 2020 / 3:43 pm

    Hallo Cla,
    ich bin schon seit Jahrzehnten Jeansträgerin und werde es wohl hoffentlich noch weiterhin sein. Auch wenn die Modepolizei kommt und sagt, ü50 keine mehr. Da halt ich mich einfach nicht dran. 😉
    Meine liebsten sind nach wie vor schmal geschnittene, müssen nicht unbedingt skinny sein, aber nach unten schmal zulaufend und am besten bis zum Knöchel. Dank unterschiedlichen Längengrößen finde ich auch welche, die mir passen.
    Was ich aber gar nicht mehr anziehen mag, sind Karottenhosen, keine Ahnung, wie die jetzt heißen. Die habe ich schon damals nicht gemocht und jetzt auch nicht.

    So ein bisschen Schlag geht auch. Zur Stiefelzeit aber liebe schmale zum Reinstecken.

    Ich trage momentan sehr gern den Jeans Allover-Look. Jeans plus Jeansjacke. Sieht vielleicht bisschen 70er Jahre aus, mag ich gern und fühl mich wohl.
    Dir stehen alle Jeans-Schnitte gut, mein Fav bei dir, wie könnte es anders sein, die skinny.
    Liebe Grüße
    Claudia

  4. Hasi
    Oktober 14, 2020 / 6:13 pm

    Hier auch Team Skinny und Schlag, wobei ich aber auch die geraden Hosenbeine sehr kleidsam finde. Und ich stimme Dir vollkommen zu: Jede Frau soll tragen, worin sie sich wohlfühlt und was ihr Spaß macht. Ich finde es immer spannend und sympathisch, wenn jemand sich nicht verbiegen lässt und dessen Kleidung einfach Ausdruck seiner Persönlichkeit und Inspiration ist. Und da komme ich wieder auf Dein Thema von vor einigen Tagen zurück, nämlich der Optimierung. Ich kann mich von Mode- und Figurtipps anregen lassen, ich weiß auch gut, was für mich optimal ist – trotzdem liegt die Entscheidung ganz allein bei mir, wie weit ich mich letztendlich darauf einlasse. Und da ich niemandem etwas schulde, entscheidet mein Gusto….. uund ich ziehe weiterhin vergnügt die Lieblings-Skinny aus der Kommode 😊. Aber bei uns in der Gegend wird eh noch überall Skinny-Jeans getragen, egal ob jung oder alt. Allerdings liebt gerade die Jugend die High-Waist-Skinny sehr, die würde mich optisch regelrecht „verschlucken“…
    Und wenn ich mir hier auf dieser Seite ein Outfit aussuchen dürfte, dann wäre das das Allererste. Herrlich, ein echter Hingucker! Eine Jeansschluppe hätte ich ja auch im Schrank, vielleicht sollte ich die mal die nächsten Tage rauskramen …
    Liebe Grüße
    Hasi

  5. Tina von Tinaspinkfriday
    Oktober 14, 2020 / 7:12 pm

    Mir gefallen alle Modelle an Dir sehr gut Cla.
    Skinny ist schon wieder da. Vielleicht bist Du daran beteiligt?! 😂
    Liebe Grüße Tina

    • claudia
      Autor
      Oktober 18, 2020 / 7:42 pm

      Haha, genau! 😉 So richtig out war die Skinny für mich nie. 😉
      Liebe Grüße, liebe Tina

%d Bloggern gefällt das: