Darf ich meine neue Mitbewohnerin vorstellen – Katze Nala

Das Jahr 2021 ist bereits wieder ein paar Tage alt und über das vergangene Jahr brauchen wir gar nicht groß sprechen. Auch wenn es ziemlich Corona geprägt war, hat 2020 für mich selbstverständlich auch viele schöne Ereignisse und Moment hervorgebracht. Eines davon ist meine neue Mitbewohnerin, die im Dezember bei mir eingezogen ist: ein Haustier – um genau zu sein, eine süße Katze.

Über ein Haustier habe ich mir schon länger Gedanken gemacht (siehe mein Blogpost). Nur die Umsetzung meines Wunsches nach einer Katze oder einem Hund, gestaltete sich für mich nicht so einfach. Da ich alleine lebe und berufstätig bin, wollte ich mir keine Fellnase ins Haus holen, ohne genau zu wissen, wie ich das alles zum Wohle des Tieres handhaben könnte.

glamupyourlifestyle Katze Haustier ue-50-blog ue-40-blog

Wie ihr auf den Fotos unschwer übersehen könnt, habe ich nun Nägel mit Köpfen gemacht und mich tatsächlich für ein Haustier entschieden. Die süße Nala ist eine britische Kurzhaarkatze und bereits zwei Jahre alt. Dass Nala kein kleines Katzenbaby mehr ist, bringt schon mal den Vorteil, sie auch mal alleine zuhause lassen zu können, ohne dass sie die Bude auf den Kopf stellt. Die Katze hat ihre ersten zwei Jahre in einer Züchterfamilie verbracht und gefunden habe ich Nala über ,,Deine Tierwelt„. Ihr könnt euch denken, dass es bei mir Liebe auf den ersten Blick war. Ich meine, schaut euch nur das hübsche Gesichtchen und die tollen Augen an.

Von der Züchterfamilie habe ich einen guten Eindruck gewonnen. Vor Ort habe ich mich überzeugt, dass es die Katzen schön haben. Die Haltung und Aufzucht der Katzen kommt dort aus dem Herzen und es wird genau geprüft, wo ihre Kätzchen hingehen. Ebenso wollte die Züchterin wissen, unter welchen Bedingungen die Katze bei mir leben wird. Nala hat zu ihren Lieblingskatzen gehört, doch leider kann sie nicht alle Miezen behalten. Beim Abschied meine ich ein kleines Tränchen im Auge der Züchterin gesehen zu haben, immerhin lebte Nala zwei Jahre mit ihr zusammen. Ich glaube, mir würde jedes Mal der Abschied einer Katze das Herz zerreißen.

glamupyourlifestyle Katze Haustier ue-50-blog ue-40-blog

Zuhause bei mir angekommen, hat sich Nala ziemlich schnell unter meiner Couch verkrochen. Mit sowas habe ich fast gerechnet. Wir hatten mal eine Katze, die in den ersten zwei Wochen in einem Regal in unserer Abstellkammer wohnte. Nur in der Nacht hat sie sich herausgetraut und wenn wir nicht zuhause waren. Ihre Zurückhaltung war allerdings nur zu Beginn, nach zwei Wochen tanzte uns die Katze auf dem Kopf herum. Nala hat genau 30 Stunden gebraucht, bis ihre Neugier sie aus ihrem Versteck hervorgelockt hat. Von dem Moment, an sind wir recht schnell ziemlich beste Freunde geworden.

Schon nach wenigen Tagen habe ich wieder gemerkt, wie schön es doch ist ein Haustier zu haben. Bereits morgens beim Aufstehen muss ich lächeln, wenn ich in das wartende und hübsche Gesicht meiner Katze schaue. Ihr Blick will mir sagen, ich soll mal endlich raus aus den Federn und mich um ihr Frühstück kümmern. Ebenso fordert sie ihre ausgiebigen Streicheleinheiten ein, bevor ich mich auf die Arbeit mache. Gerne kraule ich sie dann auch eine Runde mehr hinter dem Ohr, denn bis ich wieder heimkomme, kann es etwa dauern.

Mittlerweile sind wir in vielerlei Hinsicht ein eingespieltes Team. Wenn ich von der Arbeit komme, läuft mir meine Mieze schon entgegen, wirft sich auf den Boden und streckt alle Pfötchen in die Luft, damit ich ihren Bauch kraulen kann. Nicht nur ihr bekommt diese Knuddelzeit, auch ich merke, wie gut mir das tut. Für mich ist eine Katze so beruhigend und entspannend wie Yoga oder Meditation. Generell spüre ich, dass mich meine Katze ruhiger werden lässt. Welche Seelentröster so eine kleine Fellnase sein kann, muss ich den Haustierbesitzern unter uns nicht sagen.

glamupyourlifestyle Katze Haustier ue-50-blog ue-40-blog

Ein Haustier zu haben ist schön, bedeutet aber auch Anpassungen und Verantwortungen. Ähnlich wie bei einem kleinen Kind. Deshalb bin ich auch gerade dabei meine Wohnung für die Katze auszurichten. Meine Balkontür bekommt eine Gittertür und auch an diversen Fenstern werden Fliegengitter Jalousien befestigt. Sodass ich, ohne Gefahr für die Katze, die Türen und Fenster öffnen kann. Haustiere über viele Stunden alleine zuhause lassen, sollte man nicht unbedingt machen. Katzen sind da zwar noch etwas pflegeleichter, als ein Hund. Doch allzu lange sollte es auch nicht sein. Damit meine Katze nicht immer den ganzen Tag auf sich gestellt ist, werde ich jetzt meine Arbeitszeit verkürzen. Das hatte ich eigentlich schon länger vor, doch nun wird sich das endlich ergeben.

Meine Katze möchte ich nicht mehr missen. Wie das mit Haustieren so ist, bereichert auch Nala mein Leben. Ich kann jetzt nicht sagen, dass ich mir schon früher hätte ein Haustier anschaffen sollen. In den letzten Jahren hat eine Katze oder ein Hund einfach nicht in mein Leben gepasst. Schon allein wegen meines Blogs war ich in den letzten Jahren viel unterwegs, auch mal mehrere Tage.

Tja, die schönen Events, die ich immer besuchen durfte, sind dieses Jahr wegefallen. Ich bin auch ziemlich sicher, selbst nach Corona werden solche Veranstaltungen für Blogger/Influencer kaum noch körperlich stattfinden. Viele Firmen und Agenturen haben sich organisiert und veranstalten ihre Events digital. Das ist zwar nicht vergleichbar mit reellen Events, doch es funktioniert ganz gut. Die Firmen können dadurch sogar viel mehr Blogger gleichzeitig erreichen und zudem ist es garantiert kostengünstiger. Auf der einen Seite zwar schade, aber so konnte ich mir endlich wieder ein Haustier zulegen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, wenn ich die Katze mal über Nacht alleine gelassen hätte.

glamupyourlifestyle Katze Haustier ue-50-blog ue-40-blog

Noch eine Sache, warum ich mir eine Katze von einer Züchterin geholt habe. Ich weiß, es gibt genug Tiere in Tierheimen, die auf ein neues Zuhause warten. All unsere früheren Katzen haben wir auch immer aus dem Tierheim adoptiert.  Nicht jede Mieze hätte einen Schönheitspreis bekommen (außer den Schönheitspreis unseres Herzens). Doch das war uns auch egal. Die Kätzchen hatten uns  jedes Mal durch ihr liebes Wesen überzeugt.

Britische Kurzhaarkatzen begeistern mich schon länger. Einfach durch ihr süße Aussehen und ihrer Tapsigkeit. Einmal im Leben wollte ich mir eine Katze zulegen, die mich auch von ihrer Erscheinung sofort mitreißt und Nala hat das geschafft.

Ihr Lieben, euch allen wünsche ich noch ein schönes und gesundes neues Jahr. Ich denke mal, wir haben für 2021 fast all die gleichen Wünsche, mögen sie in Erfüllung gehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

28 Kommentare

  1. Januar 6, 2021 / 8:38 am

    Eine ganz Zauberhafte. Die hätte ich auch sofort in mein Herz geschlossen ♥
    Viel Freude mit der süßen Nala.

    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr.
    Sabine

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:57 pm

      Danke liebe Sabine, ich weiß ja, dass du auch ein Katzenherz hast. 😉
      Frohes neues Jahr auch für dich, lieben Gruß

  2. Irmgard
    Januar 6, 2021 / 8:43 am

    Guten Morgen Cla,

    ich wünsche ein gesundes und entspannteres Jahr 2021

    deine Nala ist wunderschön und bezaubernd.
    viele Grüße

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:56 pm

      Danke liebe Irmgard. Auch dir noch ein schönes und gesundes neues Jahr

  3. Januar 6, 2021 / 9:24 am

    So eine Süße!!!
    Du hast es genau richtig gemacht, eine Katze bereichert das eigene Leben ungemein. Natürlich ist es auch eine weitere Verantwortung, aber die Liebe, die man zurückbekommt ist einfach wunderschön!
    Ich habe auch eine British Shorthair und einen Scottishfold. Sie sind einfach ein Traum!
    Viele Grüße
    Mo
    http://www.just-take-a-look.berlin

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:55 pm

      Ach da hast du ja auch zwei süße Miezen. Es wird sicher nie langweilig mit den zwei. 🙂
      Liebe Grüße
      Claudia

  4. Maja Vasic
    Januar 6, 2021 / 9:54 am

    Hallo Cla,
    was für eine Schönheit deine Nala ist… wünsche Euch eine schöne und kuschelige gemeinsame Zeit. Yoga macht ihr ja bereits gemeinsam 😉
    Tiere tun der Seele gut. Davon bin ich überzeugt.
    Gruß von Maja und Poldi

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:53 pm

      Das ist lieb von dir. Du weißt ja, dass ich schon lange ein Fan von Poldi bin. Er ist auch so ein schöner und lieber Kerl.
      Tiere geben uns Mensch so viel.
      Liebe Grüße an euch zwei 🙂

  5. Ingrid
    Januar 6, 2021 / 10:21 am

    Liebe Cla,

    deine Entscheidung für die süße Nala war goldrichtig.

    Wir hatten unsere bisherigen Tiere auch immer aus dem Tierheim, oder „gerettet und aufgenommen“. Als wir beschlossen, dass wieder ein Hund unsere Familie bereichern soll, haben wir uns Dreher viele Gedanken bezüglich Rasse und Gesundheit gemacht. Daher haben wir dieses Mal auch einen Züchter gewählt, der mit viel Herzblut und Verstand gesunde Hunde züchtet. Wir sind so happy mit unserem schwarzen Wirbelwind 😍. Unsere Nelly ist eine bildschöne schwarze Schäferhündin mit geraden Rücken und pumperlgesund.

    Obwohl es sich versnobt anhört, ist es schon toll sein Tier anzusehen und zu denken: „Wow, sie ist einfach super“.

    In diesem Sinne wünsche ich dir noch einen wunderschönen entspannten Feiertag mit vielen Streicheleinheiten für Nala 😍.

    Liebe Grüße

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 8:05 pm

      Ich finde es hört sich keineswegs versnobt an, sein eigenes Haustier toll zu finden. Frage nicht, wie oft ich meiner Nala schon gesagt habe, wie unfassbar schön sie ist. 😉
      Übrigens gefällt mir der Name Nelly ausgesprochen gut für einen schwarzen Schäferhund.
      Ganz liebe Grüße, Cla

  6. Januar 6, 2021 / 10:32 am

    Dass ich Nalafan der ersten Stunde bin ist ja keine Frage 🥰 Ich bin sowieso Katzennärrisch und wundere mich, wie ich ausgerechnet bei einem Hund landen konnte 😉 (wobei Lotti schon meine große Hundeliebe ist). Ich freue mich mit dir und auch die Entscheidung für die Rasse kann ich nachvollziehen. Sicher, Tierheimkatzen haben es sehr schwer, aber in deiner Situation ist es wichtiger, sich das Tier auszusuchen, das dazu passt. Liebe Grüße!

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:51 pm

      Ich danke dir für deine lieben Worte. Ich denke auch, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.
      Wenn ich mal in Rente gehe, werde ich mir auch noch einen Hund zulegen. 🙂
      Lieben Gruß, Cla

  7. Bea Pioch
    Januar 6, 2021 / 12:14 pm

    Liebe Cla,

    ein Haustier zu haben ist einfach so schön. Und wie Du sagst – insbesondere Katzen sind beruhigend und stressenderes.

    Mein Burmakater war während ich auf der Arbeit alleine. Das war aber ok, da er Freigänger war. So ist er nachts durch sein Revier gestromert und tagsüber hat er geschlafen. Dazwischen unsere Kuschel- und Spielzeit.

    Ich hätte so gerne wieder ein Haustier… ich arbeite daran😉

    Liebe Grüße,

    Bea

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:50 pm

      Liebe Bea,
      Burmakatzen sind haben auch so eine schöne Ausstrahlung.
      Ich bin ehrlich gesagt froh, dass meine Katze nicht rausgeht. Ich hätte keine ruhige Minute. 😉
      Liebe Grüße
      Cla

  8. Januar 6, 2021 / 1:13 pm

    Liebe Cla,
    ich verstehe, dass du glücklich bist und alles klingt, als wäret ihr zwei ein perfektes Team. Gut finde ich, wie viele Gedanken du dir machst, dass es der Katze gut geht und dass du hier auch sehr deutlich über Verantwortung schreibst. das kommt oft zu kurz. Viele machen sich diese Gedanken gar nicht, glaube ich.
    Ich wünsche dir und deiner Nala weiterhin so eine schöne Symbiose.
    Liebe Grüße
    Nicole

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:48 pm

      Danke liebe Nicole, kann mir gar nicht mehr vorstellen, ohne meine liebe Katze zu sein. 😉
      Herzliche Grüße
      Cla

  9. Sabine
    Januar 6, 2021 / 3:58 pm

    Was für ein schönes Tier! Die gleiche elegante Ausstrahlung wie sein Frauchen. 🙂

    Liebe Claudia, alles Gute für’s neue Jahr, und bleib gesund!

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:47 pm

      Ach du bist ja lieb, danke für das herzliche Kompliment, liebe Sabine.
      Ein fabelhaftes Jahr 2021 noch für dich

  10. Januar 6, 2021 / 7:09 pm

    Oh wie süß, liebe Cla.
    Schön, dass Du nicht mehr allein bist. Die ist ja besser als Fernsehen 🙂
    Ein frohes und gesundes neues Jahr für Dich.

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:45 pm

      Alles ist besser, als Fernsehen. 😉 Ich schaue echt selten TV.
      Liebe Nicole, auch dir noch ein wunderbares neues Jahr.

  11. catherine from France
    Januar 6, 2021 / 8:13 pm

    what a lovely Nala,the way she lays on your sofa ,the way she looks at the camera prooves she has adopted you for good !!!!
    I wish you both a beautiful year .I follow each of your post ,I like your blog very much .see you

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:44 pm

      Thank you so much, dear Catherine. I’m so happy with her. 🙂

  12. Januar 6, 2021 / 9:13 pm

    Sehr sehr süß ♥
    Ich wünsche euch Beiden viel Freude miteinander. Ich weiß was so ein Tier einem gibt.
    Liebe Grüße und ein gesundes glückliches 2021 Tina

    • claudia
      Autor
      Januar 7, 2021 / 7:40 pm

      Das ist lieb von dir, danke liebe Tina 🙂

  13. Januar 7, 2021 / 9:32 pm

    Nala kann man Stunden sich anschauen. Sie sieht so schön aus, und ihr beide werdet euch richtig gut tun!..ein Haustier hatten wir nie, außer Fische und Hannas Hamster, aber sonst auch ein paar Male auf Hunde und Katzen aufgepasst, aber für mich wäre es zu viel Arbeit. Aber sehr schön, das Nala sich bei Dir so wohlfühlt. Freue mich auf weitere Berichte über Instagram oder auch hier.

  14. Annette
    Januar 8, 2021 / 10:13 am

    Das ist aber eine besonders hübsche Katze! Ich wünsche Euch beiden viel Freude aneinander. Eine Katze (oder zwei) hätte ich auch gerne bei mir. Leider geht das aus Allergiegründen nicht. Herzliche Grüße, Annette

  15. Hasi
    Januar 8, 2021 / 9:10 pm

    Ach, da geht mein Herz einfach so richtig auf ❤. Und die Nala ist schon eine wirklich Hübsche und Süße! Katzen sind halt einfach was ganz Besonderes – kleine, eigenwillige, zauberhafte und sehr liebenswerte Persönlichkeiten. Ich hoffe ja auch, dass vielleicht in ein paar Jahren mal wieder ein Mietzchen durch meine Wohnung tapst – allerdings muss ich da natürlich noch meinen Mann notgedrungen mit ins Boot bekommen. Aber das wird schon, denke ich mir mal. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass ihr beiden garantiert noch eine wunderschöne Zeit miteinander haben werdet!

    Liebe Grüße und natürlich auch von mir noch ein gutes neues Jahr!
    Hasi

  16. Jessica
    Januar 15, 2021 / 3:59 pm

    Liebe Claudia,

    warum lebt Nala allein bei Dir? Katzen sind hoch soziale Tiere und Menschen können den Kontakt zu Artgenossen nicht ersetzen.
    Wenn es keine wirklich triftigen (1) Gründe für die Einzelhaltung gibt, sollte keine Katze zur „Einzelhaft“ verurteilt werden, schon gar keine so junge!
    Herzliche Grüße!

%d Bloggern gefällt das: