Wo sind die wahren Stilikonen von Deutschland?

Heute möchte ich nochmal auf das Thema meines Blogposts über ,,stilvolle ü50 Frauen in Deutschland“ zurückkommen. Ihr habt mir dort in den Kommentaren ein paar tolle Frauen genannt, die nach eurer Meinung in diese Kategorie gehören. Auch ich wurde von der ein oder anderen als Frau mit Stil ausgezeichnet. Worüber ich mich selbstverständlich arg freue.

glamupyourlifestyle stilikone ue-50-frauen ue-40-blog

Zweifelsohne kleiden diese Frau, und auch ich, sich ganz gut. Wenn ich das mal so selbstbewusst von mir behaupten darf. Doch sind nicht die meisten von uns überzeugt davon, einen guten Modestil zu haben? Denn sonst würden wir wohl nicht das tragen, was wir eben tragen. Klar gibt es Menschen, die sich nichts aus Mode machen und einfach nur irgendwas anziehen, um nicht nackt zu sein oder zu frieren. Nicht, dass ich darüber urteilen mag. Es ist nichts Verwerfliches daran, sich über seine Kleidung bzw. Stil keine Gedanken zu machen. Es ist aber auch nicht oberflächlich, auf seine Garderobe Wert zu legen. Für mich spiegelt meine Kleidung meine Persönlichkeit und meine Launen wider.

Frauen, die sich stillvoll kleiden, haben wir in Deutschland viele, das möchte ich gar nicht anzweifeln. Doch Frauen, die sich außergewöhnlich toll anziehen, eher wenige. Vielleicht habe ich mich im betreffenden Post falsch ausgedrückt. Wonach ich gesucht habe, sind Frauen in Deutschland meiner Generation, die so einen hervorragenden Stil haben, dass er Eindruck hinterlässt.

glamupyourlifestyle stilikone ue-50-frauen ue-40-blog

Selbstverständlich kleiden sich die von euch aufgezählten Frauen gut, doch als wirklich außergewöhnlich toll empfinde ich das nicht. Übrigens auch bei mir selbst nicht. Wo wir mal wieder beim Thema ,,alles Geschmacksache“ sind. Ich werde mir mal weiter Gedanken machen und auf die Suche nach wahren Stilikonen in Deutschland gehen. Sollte mir noch eine Frau einfallen, lasse ich es euch wissen.

Hier könnt ihr sehen, was ich letztes Jahr um die Zeit getragen habe. Dann habe ich festgestellt, dass ich 2020 viele Looks mit der Farbe Gelb hatte. Am Sonntag hat es bei der Modeflüsterin einen Beitrag über diese aktuelle Trendfarbe gegeben und hat dabei einige meiner Outfits als Beispiele präsentiert. Doch nicht nur meine, auch von meinen Blogger-Freundinnen. Schaut mal bei der Modeflüsterin vorbei, ein spannender Artikel.

glamupyourlifestyle stilikone ue-50-frauen ue-40-blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Kommentare

  1. Februar 3, 2021 / 10:21 am

    Liebe Cla,
    das wir bei deinen Kriterien wahrscheinlich eine lange Suche… Ich finde dich auch recht ikonisch. Und je länger ich nachdenke, desto schwieriger finde ich es. Denn wie treffen wir diese Entscheidung?
    Ich bin gespannt, ob du fündig wirst und werde mein Oberstübchen auch ein wenig bewegen.
    Liebste Grüße
    Nicole

  2. Annette
    Februar 7, 2021 / 12:42 am

    Liebe Cla, ich verstehe Deine Fragen eher dahingehend, daß es um Frauen geht, die stilbildend wirken und vielleicht nicht direkt aus dem Modebereich kommen. Nun, da fällt mir keine ein in „unserer“ Alterskohorte. Für mich ein durchaus positives Signal: Wir sind in der Lage, uns zu entscheiden. Für das Experiment, für mehr Nachhaltigkeit, für mehr Bequemlichkeit … die Liste kann jede für sich selbst fortsetzen. Ein entspannter Umgang mit all den Möglichkeiten, die wir haben – vielleicht auch eine Form von Stil.

  3. Aline
    Februar 7, 2021 / 10:07 am

    Guten Morgen zusammen,

    ich habe die beiden Posts vor einigen Tagen schon gelesen und mir Gedanken gemacht. Kennst du denn jüngere Frauen, die einen wirklich außergewöhnlichen Stil haben? Mir fällt keine ein. Allerdings lese ich keine entsprechenden Magazine, so dass ich da ohnehin nicht auf dem Laufenden bin. Einen wirklich ungewöhnlichen Stil hat(te) Gwen Stefanie, wobei ihr Stil für die meisten wohl untragbar sein dürfte. Deinen Stil finde ich auch sehr schön, ich mag Stilbrüche, wie etwa ein schickes feines Kleid und derbe Stiefel. Vieles von dem, was du trägst, würde ich auch anziehen. Ebenfalls einen tollen Stil hat Anette von Lady of Style, auch wenn ich mich niemals so anziehen würde. Dennoch finde ich ihren Stil toll, weil er zu ihr passt und insgesamt sehr stimmig ist, auch wenn er nicht außergewöhnlich ist. Ebenso geht es mir mit Conny Doll. Toll und stimmig, aber nichts für mich.

    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

    • claudia
      Autor
      Februar 8, 2021 / 1:25 pm

      Liebe Tanja,
      du hast recht, auch mir fehlt keine jüngere Frau in Deutschland ein, die als Stilikone durchgehen würde.

      Den Stil von Gwen Stefanie, finde ich auch klasse uns als sie vor vielen Jahren bei uns in Deutschland bekannt wurde, habe ich mir die ein oder andere
      Inspiration bei ihr geholt. Jetzt mit über 50 Jahren, geht das nicht mehr. 😉

      Mir geht es ähnlich wie dir. Auch ich finde manche Kleidungsstile von Frauen meiner Generation toll, auch, wenn ich es selbst nicht tragen würde.
      Herzliche Grüße, Cla

      • Ornella
        Februar 9, 2021 / 1:21 pm

        Schön dass du das Thema nochmal aufgreifst. Eine stilikone so wie es sie früher gab wie zb Jackie Kennedy gibt es für mich generell nicht mehr. Weder in Deutschland noch im Ausland ( monica belucci ist für mich von der Kleidung her nicht besonders, sie ist ‚nur‘ eine der schönsten Frauen der Welt). Woran liegt das ? Für mich liegt das daran, dass wir alle tagtäglich in der Werbung und den sozialen Medien mit top gestylten Frauen und Männern konfrontiert werden. Da noch herauszustechen ist sehr schwer. Und selbst wenn man heraussticht gibt es dann wieder zig andere die ebenfalls herausstechen. Früher gab es denke ich das so nicht. Es war etwas zb etwas besonderes italienische Mode zu kaufen, meine Mutter hatte mir als Kind davon öfters vorgeschwärmt – heutzutage ist es normal bei Breuninger und anderswo online die neuste Mode aus Italien an jedem Ort per Klick zu kaufen. Und früher gab es natürlich nicht die Möglichkeit der Selbstdarstellung wie wir sie heute haben. Jackie Kennedy war damals daher etwas besonderes, außergewöhnliches – aus heutiger Sicht würde ihr Stil wahrscheinlich als stilvoll auffallen aber mehr auch nicht.
        Ich merke für mich, dass ich viel wichtiger als Mode inneren Stil und Haltung finde. Die schönsten Kleider nützen nichts, wenn das nicht stimmt.

        • Aline
          Februar 9, 2021 / 1:59 pm

          Hallo Ornella,

          da gebe ich dir recht. Jetzt, wo du Jackie Kennedy erwähnst, fallen mir noch andere Frauen vergangener Zeiten ein, die noch heute als Stilikonen gelten, beispielsweise Coco Chanel und Marlene Dietrich. Deren Stil war, zu ihrer jeweiligen Zeit, sehr markant, mit hohem Wiedererkennungswert. Und im Falle von Coco Chanel und Marlene Dietrich durchaus auch provokant in der damaligen Zeit. In der jüngeren Zeit fällt mir nur die bereits erwähnte Gwen Stefanie ein, deren Stil, jedenfalls in den 1990er Jahren, etwas ikonisches hat. Heute fällt mir keine Frau mehr ein, die irgendwie besonders herausstechen würde. Es wird so sein, wie du sagst. Wir sehen heute einfach zu viele gut angezogene Frauen, als dass einzelne da noch besonders herausragen könnten. Auch Angela Merkel hat ihren eigenen Stil, auch wenn der wenig spektakulär ist. Aber er passt zu ihr und sie muss nicht lange überlegen, was sie anzieht. Die einzige Entscheidung, die sie treffen muss, ist die Farbe des Jackets.

          Viele liebe Grüße

        • claudia
          Autor
          Februar 15, 2021 / 1:10 pm

          Liebe Ornella,
          jetzt wo du das so sagst, sehe ich das ebenso wie du. Wir sehen täglich auf den Social Medien schöne Menschen und gut gekleidete Menschen. Auch wir machen uns heute mehr Gedanken über unser Outfit, als noch vor zehn Jahren.
          Und auch bei deinem Schlusssatz muss ich heftig nicken. Kann die äußere Hülle noch si fashionable sein, wenn die inner Haltung nicht stimmt, strahlt man das einfach aus.
          Lieben Gruß
          Cla

%d Bloggern gefällt das: