Dienstag, September 05, 2017

Tage wie diese


Es gibt so gewissen Tage. Tage, die fangen einfach schon verkehrt an. Und so einen Tag, den man am liebsten überspringen möchte, hatte ich letzte Woche. Bereits am Morgen lief nicht alles nach Plan bei mir und ich hatte den ersten Herzhopser: die komplette Müslipackung landete verstreue auf dem Küchenboden. Blöd, wenn die Morgenroutine bis ins kleine Detail durchgeplant ist und nicht viel dazwischen kommen darf. Das bedeutet Stress am Morgen. Nur solche Missgeschicke allein versauen nicht gleich den ganzen Tag. Doch ich hätte es als Vorbote deuten sollen. Denn das war nur der Anfang des roten Fadens, der sich schleppend durch den Tag zog. 

Die erste Hiobsbotschaft landete gegen 9 Uhr in mein Mailfach. Eine tolle Aktion für meinen Blog wurde gecancelt. Und hier muss ich gestehen, da war ich wirklich etwas geknickt. Denn es war eine richtig coole Sache. Doch weil ich so bin wie ich bin, war die Enttäuschung nach einer Stunde verrauscht. Was soll ich mich ewig über was ärgern, was man eh nicht ändern kann. Allerdings bekam ich keine zwei Stunden später den nächsten Gong verpasst. Und der hat richtig reingehauen. Denn ich war selbst daran schuld, dass was schief gelaufen ist. Probleme, verursacht durch meine eigene Dummheit, regen mich gleich doppelt auf. Doch der rote Faden hatte auch hier noch nicht das andere Ende erreicht. An dem Tag kamen noch so ein paar andere Dinge zusammen. Getrennt von einander betrachtet, wäre alles ziemlich harmlos an mir vorbeigegangen. Doch im Ganzen hat es seinen Teil dazu beigetragen, dass ich mich so richtig scheiße fühlte. Innerlich und auch äußerlich. Der Blick in den Spiegel besserte nicht unbedingt meine Laune. Klar, mein Gemütszustand stand mir auch im Gesicht geschrieben.  



Im Leben läuft nicht immer alles rund. Das Schicksal macht der Planung manchmal einen Strich durch die Rechnung. Wir bekommen auf unserem Weg immer mal wieder Stolpersteinen vor die Füße geworfen. Doch wir haben die Möglichkeit diese zur Seite zu schieben oder darüber hinwegzuschreiten. Mich darunter zu verkriechen ist für mich keine Option. Das geht vielleicht mal für ein Tag, aber dann muss es weitergehen. Von alleine verschwindet das Hindernis nicht. Ich selbst bin an dem Abend noch Joggen gegangen. Mir hilft das erst mal negative Energie loszuwerden und im Kopf wieder klar denken zu können. Und am nächsten Morgen sah der Tag bereits wieder anders aus.  



Kommentare:

  1. Wie recht du hast... da ich im Grunde eher ein immer positiv denkender Mensch bin und das auch meiner Umwelt so vermittle, fällt es um so heftiger auf, wenn ich mal schlechte Laune habe... (nur meine Familie kennt diese Launen häufiger...zwei Teenies können einen aber auch schnell zur Weißglut bringen :-))

    Ich habe deinen Blog über Fräulein Ordnung entdeckt und werde ihn, wenn ich Zeit habe, mal genauer betrachten... schließlich hat man nicht so viele Blogger in unmittelbarer Nachbarschaft ;-)

    Viele Grüße aus Mühlheim
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mareike,
      ich freue mich dass du den Weg zu mir gefunden hast. Ganz, ganz liebe Grüße nach Mühlheim :)

      Löschen
  2. Guten Morgen Cla, das ist das Gute daran, dass es am nächsten Morgen zum Glück anders aussieht.
    Ich wünsche Dir einen schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Morning Cla! Oh, I'm very sorry to read you had such a bad day, it happens to me too and one thing I can say is tomorrow will be better, just dont be gloomy for that:)) And u know, Im sure there will be other occasions for the blog, for every lost collaboration there are many others in the future:) Have a good day mein freund, big hugs! xo

    AntwortenLöschen
  4. Sorry to hear that now dust yourself off trust me you could do it and remember its their lost. I will officially be back from vacation tomorrow

    AntwortenLöschen
  5. Ja solche Tage kenne ich nur zu gut und ich bin dann auch oft richtig betrübt. Doch wie Du sagst, da hilft kein Kopf in den Sand stecken sondern selbst anpacken und durch! Ich habe zur Zeit eine Phase von solchen Tagen und hoffe, dass es bald ein Ende hat. Dir wünsche ich eine positive und erfolgreiche Woche EvelinWakri

    AntwortenLöschen
  6. Genau das mache ich auch immer wenn mal wieder alles schief läuft, Turnschuhe anziehen und ab in den Wald zum joggen. Dann ist der Kopf wieder frei und die Probleme ein bisschen kleiner.
    In diesem Sinne, immer schön den Kopf oben halten und nach vorn schauen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Tja, wer kennt solche Tage nicht, puh... es ist schon seltsam manchmal. Das beste ist dann wirklich, die Zähne zusammenzubeißen, nach vorne zu schauen und sich am Abend wenigstens noch etwas Gutes zu gönnen, dass man den Tag endlich überstanden hat. Oft denke ich dann auch an diesen Spruch mit 'hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen'. Der ist zwar durchaus etwas abgedroschen, aber ich finde den eigentlich gar nicht so verkehrt. Durchschnaufen, versuchen, sich wieder zu sortieren - und daran denken, dass die Welt sich trotzdem zuverlässig weiterdreht.

    Ich wünsche Dir also in diesem Sinne morgen als Ausgleich für letzte Woche einen supertollen Tag. LG

    Hasi

    AntwortenLöschen
  8. Solche Tage kennen wir alle. Es wird alles wieder gut - mit Abstand betrachtet. Ich gehöre gerade zu denen, die ihren Instagram Account "vermissen" - ja er wurde gehackt - 2 Jahre Arbeit vergebens. Aber ich denke positiv - wie Du - und hoffe, dass sich alles in den nächsten Tagen wieder regeln wird. Gut, dass wir Lebenserfahrung haben und alles mit Abstand gar nicht so schlimm aussieht. Was ich plötzlich für freie Zeiten habe.... - ja, Insta ist Arbeit und ein Zeiträuber - ob ich damit wieder anfangen will/soll? Ich glaube schon!
    Herzliche Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  9. Jepp, solche "Scheißtage" verhageln einem schon mal die Laune – aber so lang die nicht so oft vorkommen… Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, dass die coolen Tage viel öfter vorkommen als die doofen :)

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen