Bin ich ein guter Mensch

Und schon ist es 2018. Ich hoffe ihr seid alle gut ins das neue Jahr gekommen. Zum Jahresende hin werde ich immer etwas melancholisch. Ich mache mir dann Gedanken über die vergangene Zeit. Also mehr als sonst. Doch ich schaue auch voller Euphorie nach vorne und freue mich auf das, was kommen wird. 2017 war für mich persönlich ein gutes Jahr. Ich habe zwar auch Tränen verflossen, doch überwiegend gelacht. Habe mein Leben mit lieben Freunden, Familie und Reisen bereichert. Neue Menschen traten in mein Leben, von anderen habe ich mich verabschiedet. Einfach weil sie mir nicht gut getan haben. Auch mit über 50 Jahren lerne ich nie aus. Zum Jahreswechsel habe ich über mich nachgedacht. Auch hier mehr als sonst. Unter anderem habe ich mich gefragt, ob ich ein guter Mensch bin. Doch lest selbst:

Bin ich ein guter Mensch? Um das konkret mit ,,Ja” zu beantworten, müsste ich erstmal definieren was für mich ein guter Mensch zu sein bedeutet. Bin ich schon ein guter Mensch nur weil ich nicht mit dem Gesetz in Konflikt komme? Ganz so einfach ist es nicht. Ein Mensch muss mehr sein als nur nicht schlecht. Reicht es aus, zu seiner Familie und Freunden gut zu sein? Sollte ich auch zu unbekannten Menschen nett und hilfsbereit sein? Müsste ich vielleicht mehr Spenden oder sogar ehrenamtlich tätig werden, um mich als guten Menschen zu bezeichnen? Als ich unlängst in Paris war, sind mir die vielen Obdachlosen aufgefallen. Das hat mich berührt und nachdenklich gemacht. Doch nur darüber nachdenken oder euch davon zu erzählen, mindert nicht wirklich die Armut. Macht es mich zu einem besseren Menschen, wenn ich bei der Tafel in der Suppenküche aushelfe? Ich liebe die Natur. Es tut mir gut am Meer zu sein oder durch die Wälder zu joggen. Aber was tue ich, um die Natur zu schützen? Ich mache mir Gedanken über die Probleme auf der Welt. Trage ich meinen Teil dazu bei, sie zu verbessern?

Für mich ist ein guter Mensch jemand der Gutes verbreitet. Schon mit den Worten und dann folgen die Taten. Einer der zu seinen Mitmenschen positiv eingestellt ist. Der keinen Neid verspürt und nicht gehässig bzw. böswillig ist. Bin ich nun also ein guter Mensch? Ich versuche es, doch das gelingt mir nicht immer.  Auch in mir kriecht mal Abgunst nach oben. Bin bissig zu anderen Menschen. So erst vor Kurzem geschehen. Mir tat das im nachhinein leid. Es brachte mich zu grübeln. Warum habe ich mich so mitreißen lassen? Bin ich nur mit dem falschen Fuß aufgestanden? War meine schlechte Laune daran schuld oder bin ich gar mit was unbewusst unzufrieden? Ich weiß es nicht. Doch ich weiß, dass ich nicht so sein möchte! Es ist auch keine Entschuldigung, dass mit mir die Gäule durchgegangen sind. Es gefällt mir nicht, wenn ich anderen Menschen gegenüber negative Gedanke habe. Das vergiftet auch mich. Ich werde arbeiten daran……also daran, ein guter Mensch zu sein.

Erich Kästner sagte mal: ,, Es gibt nichts Gutes, außer: man tut es”

Ich wünsche euch ein fantastisches Jahr 2018. Mit jede Menge Freude, Glück und Gesundheit!

Ihr macht heute auf gemütlich und sucht noch was zum Lesen? Letztes Jaht um die Zeit gab es bei mir auch etwas Gedanken-Salat.

19 Kommentare

  1. Maja
    Januar 1, 2018 / 9:47 am

    Die Frage lässt sich wirklich nicht so einfach beantworten, liebe Cla. Gutes Tun oder freundlich gegenüber anderen sein, kann dazu beitragen. Macht aber alleine einen guten Menschen nicht aus. Respekt und Wertschätzung, mit sich im Reinen sein und ein Lächeln auf den Lippen tragen… tja, das ist eher meine Vorstellung eines guten Menschen… Schönen Tag noch. Gruß. Maja

    • claudia
      Autor
      Januar 1, 2018 / 5:37 pm

      Mit sich im Reinen sein drückt es bestens aus, liebe Maja. So sehe ich das ebenso. Und davon erscheint automatisch ein Lächeln auf den Lippen.
      Frohes neues Jahr wünsche ich dir. Gruß Cla

  2. Januar 1, 2018 / 9:50 am

    Morning Cla! First of all, a very happy New Year! May it be filled with laughter, health, love and luck! I share your thoughts, is something I do often think about and I wish I was better in the 2018. I love that quote, there isnt anything good unless we do it, so true. Thanks for your friendship my liebe, lets kick off this year! Love and hugs <3

  3. Januar 1, 2018 / 11:34 am

    Liebe Cla,
    alles Gute für Dich im Neuen Jahr, es soll ein ganz schönes für Dich werden.
    Ob ich eine Gute bin, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, dass entscheiden letztendlich andere. Ich weiß aber, dass ich ein paar Dinge gut gemacht habe und ich möchte noch mehr gut machen. Mein Handeln zu hinterfragen kann dabei sicher hilfreich sein. Ich mag Deine gedankenvollen Posts, Cla.
    Liebe Grüße
    Sabine

  4. Hasi
    Januar 1, 2018 / 12:49 pm

    Erst mal einen super Start ins neue Jahr, liebe Cla! Du beginnst ja gleich wieder mit einem interessanten, tiersinnigen Thema. Hmm. Ein guter Mensch ist in meinen Augen jemand, der selbst grundsätzlich freundlich und warmherzig eingestellt ist, der die Fähigkeit zur Selbstreflexion hat, der umsichtig auch an andere denken kann, egal ob Mensch, Tier, Natur. Und diese Eigenschaften sehe ich bei Dir definitiv, gerade mit Deinem heutigen Post. Mir passiert es genauso gelegentlich, dass mir ein Satz rausrutscht oder ich genervt auf etwas reagiere, was mir eigentlich im selben Moment wieder leid tut. Gerade in stressigen Situationen oder nach einem anstrengenden Tag ist das durchaus mal der Fall. Frag meinen Mann – aber dem passiert das genauso ;-). Da schaue ich dann zu diesen Mitmenschen hin, die allem anscheinend immer gleichmäßig freundlich, lächelnd, entspannt und vielleicht auch noch mit einem humorigen Satz begegnen. Und dann vielleicht zum nächsten Ehrenamt eilen. Bewunderswert. Unerreichbar. Zumindest versuche ich, mir solche Menschen wenigstens als Vorbild zu nehmen Wobei: Die sind doch garantiert auch mal genervt oder müde, nur können sie das vermutlich besser überspielen *grübel* *lach*. Ansonsten bin ich auch nur ein Menschenkind, mit manchen Ecken und Kanten. Und versuche halt einfach mein bestes.
    Liebe Grüße!
    Hasi

    • claudia
      Autor
      Januar 1, 2018 / 5:44 pm

      Hallo liebe Hasi, auch für dich erstmal ein glückliches und gesundes neues Jahr. Immer freundlich zu seinen Mitmenschen sein, darum bemühe ich mich auch. Leider geht das nicht immer. Mal bin ich mit dem falschen Fuß aufgestanden, oder ich wurde geärgert. Wie du sagst, lässt man seine Launen gerne an den liebsten Menschen aus. Wahrscheinlich, weil diese am ehesten verzeihen.
      Wir können vielleicht nicht die Welt retten, oder alle hungernden Menschen satt machen. Doch kleine Gesten können auch was bewirken.
      Herzlichen Gruß Cla

  5. Hasi
    Januar 1, 2018 / 12:51 pm

    *tiefsinnigen Thema

  6. Jackie Harrison
    Januar 1, 2018 / 1:05 pm

    Happy New Year Doll may it fulfilled your dreams

  7. Januar 1, 2018 / 7:20 pm

    Liebe Cla, ein wunderschönes gesundes neues Jahr wünsche ich Dir.
    Ich denke Du tust Dein Bestes, schon allein dass Du Dir darüber Gedanken machst….
    Sich mal im Ton vergreifen, ärgerlich oder missgünstig zu reagieren ist leider ja allzu menschlich.
    Ich nehme mir auch immer vor freundlich zu sein, gelingt leider nicht immer.
    Liebe Grüße Tina

    • claudia
      Autor
      Januar 2, 2018 / 8:12 pm

      Liebste Tina, auch für dich noch ein wundervolles Jahr 2018. Ich freue mich immer von dir zu lesen.
      Ganz lieben Gruß Cla

  8. Januar 2, 2018 / 10:15 am

    dich habe ich bei jemanden anderes im Kommentar gefunden liebe Cal (hübscher ausgefallener Name und da auch ich mir viele Gedanken mache – denn das macht einen ja aus – lese ich mit Respekt vor deinem nachdenken über dich selbst und dein Verhalten gerne in deinem Blog und blättere weiter.
    es ist doch – bei allem Zweifel – schon gut, toll und nachahmenswert überhaupt zu reflektieren wie man sich anderen gegenüber verhält und ob man es unbewusst oder bewusst tut.
    ist ein guter Gedanke darüber nachzudenken ob man gut ist – anderen und sich gutes tut und dass man es tut; gilt für mich als “Ehrenrettungszeichen – ein gewollt Guter Mensch zu sein oder den Ansatz zu haben – es zu werden..
    so fängt man doch das neue Jahr ziemlich gut an und ich wünsche dir in ihm Gesundheit weiterhin so wichtige gute Gedanken und alles Gute für 2018
    lieben Gruß Angelface

    • claudia
      Autor
      Januar 2, 2018 / 8:19 pm

      Hallo liebe Angelface,
      ich freue mich, dass du den Weg zu mir gefunden hast. Danke auch für deine lieben Worte über mein Blog. 🙂 Gedanken machen, über sich und die Welt ist schon mal die halbe Miete. Wir dürfen nicht alles unbeachtet an uns vorbeiziehen lassen.
      Auch dir wünsche ich noch ein schönes und gesundes Jahr 2018.
      Herzlichst Cla (kommt von Claudia 😉 )

  9. Januar 2, 2018 / 10:35 am

    Liebe Cla,
    sehr schöne Gedanken…, ich glaube man ist schon ein guter Mensch, wenn ich mir überhaupt Gedanken mache, dass ich manches hätte besser machen können…, zum einen oder anderen Menschen hätte ich netter sein können…, hier und da hätte ich mich anders verhalten müssen… usw.

    Aber ich glaube, dass es uns noch auffällt und wir uns Gedanken machen, feinfühlig sind, Gewissenbisse haben und uns manchmal dafür schämen…uns entschuldigen… da fängt vielleicht der gute Mensch schon an?!

    Liebe Grüße
    Isabella

    • claudia
      Autor
      Januar 2, 2018 / 8:22 pm

      Liebe Isabella,
      ihr habt hier fast alle die gleiche Meinung: über sich nachzudenken ist schon mal ein Anfang, um ein guter Mensch zu sein. Das beruhigt mich etwas. 😉 Ebenso spricht das schlechte Gewissen für uns, wenn wir mal wieder mies zu anderen waren.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. Grüße Cla

  10. Januar 2, 2018 / 1:35 pm

    Schön geschrieben, liebe Cla und erstmal ein gesundes und glückliches 2018!

    Ich denke in jedem Menschen steckt etwas gutes! Doch manchmal lässt einem die Umwelt keine Wahl, um eben mal nicht gut zu sein. Ich kenne dich leider nicht persönlich, aber alleine der Umstand, dass ich dich sehr gerne mal kennenlernen würde, macht dich zu einem guten Menschen, und dass du darüber nachdenkst, ob du ein guter Mensch bist. Wer reflektiert, kann gar nicht so nicht egoistisch sein, um ein schlechter Mensch zu sein.

    Liebe Grüße,

    Nina von 30rockt!!!

    • claudia
      Autor
      Januar 2, 2018 / 8:26 pm

      Hallo liebe Nina,
      Es wäre schön, wenn in jedem Mensch was Gutes stecken würde. Leider sprechen die Nachrichten über die Ereignisse in der Welt dagegen. 🙁
      Dich und auch ein paar andere liebe Bloggerinnen (natürlich auch Leserinnen) würde ich unheimlich auch mal persönlich kennenlernen. Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit. Ich würde mich freuen.
      Lieben Gruß Cla

  11. Gabriele
    Januar 3, 2018 / 3:35 pm

    Liebe Cla,

    alles Gute für das Neue Jahr, Gesundheit, Glück und viel Freude. Wir sind alle “nur Menschen”; zu reflektieren, darüber nachzudenken, sich mal zu entschuldigen, das ist schon sehr viel wert, finde ich. Ich finde Du bist ein guter Mensch, ich lese sehr gerne bei Dir, Du schreibst über sehr viele Themen, die mich ansprechen, mal sehr ernst, mal heiter, mal über sich selber lächelnd…
    bitte weiter so,
    alles Liebe Gabriele

  12. Januar 3, 2018 / 8:24 pm

    Bin ich ein guter Mensch? Wahrscheinlich nicht, oder zumindest nicht immer. Aber ich bemühe mich und arbeite an mir.
    Liebe Grüße
    Andrea

  13. Uli
    Januar 4, 2018 / 9:46 am

    Ob Du ein guter Mensch bist weiß ich nicht, ABER Deine Gedanken darüber fand ich jetzt echt megasupertoll. Es ist nicht immer wichtig, sich nur Gedanken darüber zu machen, welches Outfit man trägt(muss ich auch noch lernen) Es hat mich jetzt vegeistert, dass Du Dir auch über solche Dinge Gedanken machst und schon dieser Teil Deiner Überlegungen, macht Dich zu einem guten Menschen( mit tollem Style) Weiter so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.