Musik berührt die Seele

Music was my first love… Das erste was ich morgens nach dem Aufstehen mache, ist das Radio andrehen. Denn die Musik verhilft mir schneller wach zu werden und sorgt auch gleich für gute Laune. Ob im Auto oder auch auf der Arbeit, bei mir läuft ständig Musik. Sollte mal das Radio tatsächlich ausgeschaltet sein, spielt einfach mein Kopfradio weiter. Irgendein Song dudelt ständig in meinem Kopf herum, welchen ich im Gedanken mitsinge. Manchmal sogar Lieder, die ich gar nicht mag – das kann einem schon auf die Nerven gehen. Ich sage nur ,,Despacito”. Dann gibt es noch diese bestimmten Lieder, bei denen ich grundsätzlich immer mitträllern muss, sobald sie irgendwo laufen. Diesen Songs kann ich mich einfach nicht entziehen. Sehr zum Leidwesen meiner Freunde und Kollegen. Denn mein Gejaule, hört sich eher so an, als würde man einer Katze auf den Schwanz treten. Dieter Bohlen würde mich in der Luft zerreißen.

glamupyourlifestyle musik-berührt ü-40-blog ue-50-blog modeblog-ü40

Musik berührt mich, löst Emotionen aus. Hier kann es sein, dass ein und der selbe Song bei mir unterschiedliche Stimmungen hervorbringen kann. Je nachdem wie ich in dem Moment selbst drauf bin. Ein sehr emotionales Lied ist für mich “Feel” von Robbie Williams (ja ich gebe es ja zu, ich habe mal schwer für diesen Typ geschwärmt). Das Lied Feel hörte ich bestimmt schon Millionen Mal und es kommt mir immer noch nicht aus den Ohren. Der Song schafft es, mich in einem Zustand der Traurigkeit noch mehr herunterzuziehen, oder er lässt mich freudige Luftsprünge machen. Doch egal was “Feel” auch immer bei mir auslöst, grundsätzlich muss ich mitsingen sobald es anklingt,

Mein Musikgeschmack ist ziemlich weit gefächert. Außer die aktuellen Radiohits höre ich auch gerne House Music, besonders auf dem Laufband. Ab und zu gebe ich mir die volle Dröhnung Linkin Park oder lege meine Abba CD ein, die ich dann den ganzen Tag hoch und runter spiele.

Was bedeutet für euch Musik? In welchen Momenten hört ihr welche Musik? Gibt es ein Lied das euch besonders bewegt?

 

4 Kommentare

  1. Jaydee
    September 23, 2018 / 8:05 am

    Musik ist so emotional , das ich sie in schweren Zeiten nicht hören kann . Musik erreicht Emotionen die kein Wort zu schaffen vermag

  2. September 23, 2018 / 10:26 am

    Bei uns läuft das Radio auch viel. Im Moment höre ich gerne die sog. “Oldies”, Songs aus meiner Jugend. Diese Musik weckt in mir Emotionen, weil ich sie mit ganz vielen Erinnerungen verbinde. Barclay James Harvest, Supertramp, das waren meine Heroes. Und Barclay James Harvest durfte ich im vergangenen Jahr live hören. Mitsingen, Gänsehaut bekommen, Emotion pur. Aber auch Musik aus der heutigen Zeit höre ich gerne. Da geht es dann querbeet.

  3. Hasi
    September 23, 2018 / 11:43 am

    Gute Musik geht direkt in Herz und Seele, ich glaube, da stimmen wir alle überein. Ich bin im Grunde auch nicht auf eine spezielle Richtung festgelegt. Klassische Musik, Rock, Oldies, Aktuelles, Indie, Chanson, Funk – fast überall kann ich eigentlich etwas Schönes für mich entdecken. Und ich finde es auch gut so – das ist quasi eine gesunde Mischkost für die Ohren. Zudem denke ich, man bleibt offen, wenn man nicht von vorneherein bestimmte Stile ablehnt. Was ich allerdings überhaupt nicht mag, ist prollige, monotone oder aggressive Musik. Auch zu Rap oder Techno fehlt mir etwas der Zugang. Und: im Zweifel lieber “handgemachte” Musik mit Herz und Seele, als hochgestylter Computer-Sound.
    Schöönen Sonntag ☺! LG
    Hasi

  4. September 23, 2018 / 8:59 pm

    Musik kann ich eigentlich nur hören, wenn ich auch mitsingen darf. Und da sich meine Stimme überhaupt nicht gut anhört und wahrscheinlich noch schlimmer, als deine, ist das nicht so oft möglich.
    Wenn ich dann aber mal Musik höre, dann am liebsten die Songs von Queen oder einen ganz handfesten Blues.
    LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

%d Bloggern gefällt das: