Alpro – 30 Tage Challenge – die Zucker-Balance

Werbung
Die Fastenzeit ist vorbei. Viele von euch haben diese als solches genutzt und auch tatsächlich gefastet oder haben zumindest auf irgendetwas verzichtet. Eine Kollegin von mir hat in dieser Zeit komplett Süßigkeiten und Alkohol abgeschworen. Eine tolle Leistung, wie ich findet. So leicht ist das nämlich gar nicht. Das kann ich durchaus beurteilen, da ich nicht nur einmal 22 Tage Zucker Detox gemacht habe. In diesen 3 Wochen Zucker-Detox habe ich nicht nur Süßes aus meiner Ernährung gestrichen, sondern alle Lebensmittel, die zuckerhaltig sind. Komischerweise ist mir das damals gar nicht so schwer gefallen. Meine letzten Versuche, so ein radikaler Zuckerverzicht nochmal durchzuziehen, sind leider gescheitert. Mein Geist war willig, mein Körper aber nicht – zu oft lauerten die süßen Versuchungen. Doch das Thema Zucker zu reduzieren ist bei mir immer allgegenwärtig. Schließlich weiß ich, dass ein zu hoher Zuckerkonsum kombiniert mit einem ungesunden Lebensstil schädlich für den Körper sein kann (z.B. erhöhtes Risiko für Diabetes, Müdigkeit, Antriebslosigkeit). Innerhalb eines ausbalancierten Zuckerkonsums, ist Zucker jedoch ein essentiell wichtiger Teil unserer Ernährung, da er unseren Körper und insbesondere Gehirn mit Glukose versorgt, die unsere Körperfunktionen reibungslosen am Laufen hält. Um für mich die richtige Balance im Umgang mit Zucker zu finden, mache ich nun bei der 30 Tage Challenge von Alpro mit, dessen Motto ,,Wir sparen am Zucker, nicht am Spaß“ lautet.

glamupyourlifestyle alpro 30-tage-challenge zuckerfrei ohne-zucker gesunde-ernährung zucker-balance ü-40-blog ü-50-blog

Die Alpro 30 Tage Challenge – worum geht es?
Alpro hat zusammen mit sisterMAG diese Challenge ausgetüftelt. In 30 Tagen sollen wir wieder ein gutes Feingefühl für unseren Zuckerkonsum bekommen und dadurch unsere Balance wiederfinden. Es geht nicht darum, den Zucker komplett zu streichen, sondern darum, wie man im Alltag den Zucker überdachter und in gesunden Maßen konsumiert. Wenn wir nämlich unsere Zuckerfallen kennen, können wir bewusst entscheiden, an welcher Stelle wir den Zucker eliminieren und wo wir eher nicht darauf verzichten möchten.

Wie veläuft die 30 Tage Challenge von Alpro?
Für die 30 Tage Challenge gibt es ein Booklet, welches man sich bei Alpro kostenlos herunterladen kann. Für jeden Tag bietet dieses Booklet Tipps, Tricks und köstliche Rezepte für einen gesunden Umgang mit Zucker. Durch ein paar kleine Aufgaben und das Führen eines Tagebuchs, lernen wir unsere Zuckerbomben besser kennen und können dadurch den Tag zuckerbewusster gestalten, ohne dass der Genuss zurückstehen muss. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, auch in Bezug auf unsere Ernährung. Etwa 30 – 60 Tage benötigen wir, um bei uns eine neue Routine zu entwickeln. Die 30 Tage Challenge ist darauf ausgerichtet, damit wir für uns effizient eine gute Zuckerbalance finden können.

glamupyourlifestyle alpro 30-tage-challenge zuckerfrei ohne-zucker gesunde-ernährung zucker-balance ü-40-blog ü-50-blog

Habt ihr schon mal so ,,Pi mal Daumen“ gecheckt, wie viel Zucker ihr täglich zu euch nehmt? Wenn man neben den Süßigkeiten auch noch den versteckten Zucker aus Früchten, Getränken, Fertigprodukten und auch Milchprodukten mit einbezieht, können da schon so einige Gramm zusammenkommen. Die täglich empfohlene Tageshöchstmenge für eine Frau mittlerer Körpergröße liegt bei 90 g Zucker insgesamt, egal ob zugesetzter Zucker oder Naturzucker. Meine Zuckerfallen kenne ich ganz genau. Bei mir sind es eindeutig zu viele Süßigkeiten, die dafür sorgen, dass ich schnell mal über die 90 g Zucker komme. Die 30 Tage Challenge, mit der ich vor einer Woche gestartet habe, hat mich nochmal so richtig darauf sensibilisiert. Und da ich mir gerade die Mühe mache und immer mal wieder die Nährwerttabellen meiner Lebensmittel checke, habe ich auch hier schon so einiges verändert. Für meine täglichen zwei bis drei Tassen Kaffee nehme ich nun keine Milch mehr, sondern den Sojadrink Ungesüßt von Alpro. Dieser enthält nämlich gar keinen Zucker im Vergleich zu den 9,6 g Zucker, die in 200 ml Kuhmilch enthalten sind. Dafür gönne ich mir lieber eine kleine Minipraline zu meinen Kaffeepausen. Ich erlaube mir also mein Naschen – nur bewusst und mit Genuss. Ganz nach dem Motto der Alpro 30 Tage Challenge #wirsparenamzuckernichtamspaß. Unter dem Hashtag findet ihr auf Instagram bereits schöne Anregungen.

glamupyourlifestyle alpro 30-tage-challenge zuckerfrei ohne-zucker gesunde-ernährung zucker-balance ü-40-blog ü-50-blog

Auch Lust mitzumachen? Dann ladet euch doch das Booklet zur 30 Tage Challenge bei Alpro kostenlos herunter und fangt an. Es ist nie zu spät, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Noch eine kleine zuckerfreie Frühstücks-Empfehlung für euch: Seit Jahren mache ich mir mein Müsli selbst, da in vielen Fertig-Müslis einfach zu viel Zucker steckt.

 

 

8 Kommentare

  1. Claudia
    April 28, 2019 / 7:41 am

    Hallo liebe Cla,
    Chapeau, dass du das machst. Diese Challenge und ich, wir werden keine Freunde.
    Ich habe mir gerade noch ein paar reduzierte Schoko-Ostereier gekauft, dazu konnte ich nicht nein sagen.
    Meinen Respekt hast du, dass du das machst.
    Die Fotos von den drei Stilikonen mit dem Kaugummi sind klasse. Erinnert mich an eine meine Kindheitslieblingsbeschäftigungen, Kaugummi kauen und wenn die Freundin eine große Blase gemacht hat, auf die Blase klatschen. So hatte sie schön den ganzen Kaugummi um den Mund verteilt.
    Ja, ich war böse. *grrrr*
    Liebe Grüße
    Claudia

    • claudia
      Autor
      April 29, 2019 / 11:41 am

      Liebe Claudia,
      gerne schaue ich auch immer bei den reduzierten Oster- und Weihnachtsprodukten vorbei. Diesmal habe ich diese Abteilung im Supermarkt bewusst vermieden. Selbstschutz sozusagen. 😉
      Freut mich, dass die meine Kaugummi kauende Stilikonen gefallen. Die Blasen hinzubekommen, war gar nicht so leicht. Meine Freundin und ich hatten beim
      Fotografieren jede Menge Spaß. 🙂
      Viele Grüße an dich, Cla

  2. Iris Lingen
    April 28, 2019 / 7:51 am

    Toller Blogbeitrag liebe Cla,
    ich verwende täglich Alproprodukte.
    Zucker einsparen wird in unserer Familie groß geschrieben.
    Tollen Sonntag wünsche ich dir
    Liebe Grüße Iris

    • claudia
      Autor
      April 29, 2019 / 11:37 am

      Liebe Iris,
      finde ich super, dass deine ganze Familie auf den Zuckerkonsum achtet.
      Grüße Cla

  3. EvelinWakri
    April 28, 2019 / 11:47 am

    Bin begeistert liebe Cla und Dein Bericht zeigt mir, dass ich so einiges bereits in mein Leben eingebaut habe. Naschen nur Bitterschokolade und am Nschmittag Schafsjoghurt mit frischen Obst. Keine Fertigprodukte, keine Milch im Kaffee und keine Softdrinks sondern Wasser und viel Tee, auch im Sommer. Verfolge Deine Challenge mit großem Interesse.
    Herzliche Grüße EvelinWakri

    • claudia
      Autor
      April 29, 2019 / 11:36 am

      Liebe Evelin, das klingt vorbildlich. Schafsjoghurt wurde mir in letzter Zeit öfters empfohlen, ebenso Ziegenmilch. Werde ich auf alle Fälle mal probieren.
      Liebe Grüße an dich, Cla

  4. April 28, 2019 / 11:48 am

    Hallo Cla,

    die Idee finde ich klasse. Ich muss selbst mir gestehen, dass ich bislang sehr wenig bis kajm auf mein Zuckerkonsum geachtet habe. Aber ich glaube, ich sollte auch mal damit anfangen. Das Booklet werde ich gleich direkt mal downloaden. Vielen Dank für den Tipp.

    Gruß,
    Petra

  5. April 29, 2019 / 11:30 am

    Liebe Cla,

    angefixt durch Berichterstattungen habe ich mir das Booklet auch besorgt. Ich war echt überrascht, wie wenig und gleichzeitig doch viel Zucker ich noch zu mir nehme. Wenig, da ich auf den ersten Seiten dachte „Oh gut, das mache ich ja schon so“. Aber dann halt auch viel, weil ich echt oft Schokolade und auch Kuchen esse – gerade in den letzten Tagen. Ich habe mal ein Jahr gar keine Süßigkeiten gegessen und war in dieser Zeit echt fitter. Der Absprung fällt halt echt schwer. Aber ich arbeite dran.
    Liebe Grüße
    Kathrin
    https://addictedtofashionbykathrin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

%d Bloggern gefällt das: