In Luxus Bettwäsche – ein Sonntag im Bett

Werbung
Ein Sonntag im Bett, ist gemütlich und nett… kennt ihr noch dieses Lied? Eigentlich sollte es heute im Beitrag hauptsächlich um Bettwäsche gehen. Doch ich habe erst mal eine Frage an euch: Wann habt ihr das letzte Mal den ganzen Sonntag im Bett verbracht? Bei mir ist das so lange her, dass ich mich nicht mal daran erinnern kann. Es könnte in meiner Jugend gewesen sein. Da habe ich den Sonntag gerne mal bis 15, 16 Uhr im Bett gelegen. Heute fehlt es mir einfach an Zeit, um mich den ganzen Tag im Bett zu räkeln bzw. ist mir der Tag zu kostbar. Doch hin und wieder erlaube ich es mir im Bett zu frühstücken und dabei noch ein wenig zu lesen oder im Netz zu stöbern.

glamupyourlifestyle royfort Bettwaesche bio-baumwolle ue-40-blog ue-50-blog

Der Gedanke, den ganzen Tag im Bett zu verbringen, klingt aber durchaus verlockend. Wie ich den Tag gestalten würde? Einfach mal so lange zu Schlummern, bis man richtig ausgeschlafen hat. Anstatt sofort aus den Federn zu hüpfen, räkel und strecke ich mich hingebungsvoll und döse vielleicht sogar wieder ein. Für einen perfekten Sonntag im Bett würde ich meinen Partner ganz lieb bitten, mir das Frühstück an das Bett zu bringen (wenn ich dann mal einen Partner hätte). Schon beim Schreiben dieser Sätze habe ich den frisch gekochten Kaffeeduft in der Nase. Fehlen nur noch die knusprigen Brötchen dazu.

Die knusprigen Brötchen könnte der Herr gleich mit an das Bett servieren und gegen frisch gepresstem Orangensaft und Rühreiern hätte ich auch nichts einzuwenden. Nach dem Frühstück wären mir die Krümel im Bett egal, ich würde mich erst mal der Tageszeitung widmen oder  endlich das Buch lesen, welches schon ewig auf dem Nachttisch liegt und sich langsam zur unendlichen Geschichte entwickelt. Zwischen Buch lesen und Frühstücken würde ich bestimmt immer mal wieder eindösen. Irgendwann am Nachmittag stehe ich dann doch noch auf, dusche mich, schlüpfe in bequeme Klamotten und ziehe auf das Sofa um. Genau so wäre das mal ein Sonntag ganz nach meinem Geschmack.

glamupyourlifestyle royfort Bettwaesche bio-baumwolle ue-40-blog ue-50-blog

Ich muss sagen, ich liebe mein Bett – wirklich! Ihr glaubt nicht, wie oft ich zu mir selbst schon sagte, dass mein Bett mein liebster Platz in der Wohnung ist – ach was, auf der ganzen Welt! Ich durfte ja bereits in dem ein oder anderen Hotelbett nächtigen. Selbst 5-Sterne Luxushotels waren schon dabei. Bestimmt habe ich da schon auf viel besseren Matratzen gelegen, als meine eigene. Doch nichts geht über mein Bett, auch wenn ich darin Schlafprobleme habe. Die habe ich auch in anderen Betten. Mein Luxus im eigenen Bett ist die Bettwäsche und hier bin ich auch sehr eigen. Ich mag keine Jersey- oder Biberbettwäsche, sondern bevorzuge hochwertige Bio-Baumwolle in dezenten Farben. Doch da haben wir ja alle unsere Vorlieben.

Als ich die Anfrage von Royfort Bettwäsche bekam und mich auf der Webseite umgeschaut habe, wusste ich sofort, dass ich auf diese Kooperation große Lust habe. Royfort ist ein junges Startup aus München, das auf bezahlbare Luxusbettwäsche aus hochwertiger Bio-Baumwolle setzt. Und das kann ich bestätigen. Die Bettwäsche ist super weich und glatt. So glatt, dass das Bügeleisen beim Bügeln wie von selbst darüber gleitet (ja, ich bügle meine Bettwäsche). Die Bettwäsche von Royfort fühlt sich für mich wie purer Luxus auf der Haut an – Luxus Bettwäsche, die auch nicht unbedingt ein Vermögen kostet. Wahrscheinlich ist die Bettwäsche daran schuld, dass es mir im Moment so schwer fällt aus den Federn zu kommen. Ich mag mich morgens gar nicht von meinem Bett trennen.

glamupyourlifestyle royfort Bettwaesche bio-baumwolle ue-40-blog ue-50-blog

Auch die Farbauswahl ist für mich genau richtig: schlichte neutrale Farben. Außer in Nimbus Grau habe ich noch ein Bettwäsche-Set in Aqua Mint geordert. Zu allen Farben gibt es auch die passenden Spannbetttücher. Das freut mich besonders, denn es ist total schwer gute Spannbetttücher in glatter Bio-Baumwolle zu finden.

Wann hattet ihr das letzte Mal so einen richtige Faulenzer Sonntag?
Schlafen war bei mir im vergangenen Oktober schon mal ein Thema!

glamupyourlifestyle royfort Bettwaesche bio-baumwolle ue-40-blog ue-50-blog

Fotos: Gaby Gerster

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Kommentare

  1. Februar 23, 2020 / 8:57 am

    Guten Morgen,
    das hört sich super an, früher habe ich auch immer bis 12 geschlafen und bin dann an den gedeckten Mittagstisch gegangen wo meine Mutter gekocht hatte. Heute, 25 Jahre später bin ich die Mama und muss für Essen sorgen, so ist das im Leben. Aber meine Zeit kommt wieder😂

    Liebe Grüße, Moni

  2. Claudia
    Februar 23, 2020 / 10:22 am

    Hallo liebe Cla,
    mein letzter Faulenzerbettsonntag? Kann mich nicht mehr erinnern, auf jeden Fall im letzten Jahrtausend. ohje.
    Ich muss mir manchmal am WE den Wecker stellen, um rum zu kommen. Bekloppt, oder?
    Dafür genieße ich es dann abends, früher in s Bett zu gehen, zu lesen oder fernzusehen.
    Ich mag auch am liebsten Bettwäsche aus feiner Baumwolle. Obwohl, wenn es so richtig kalt ist, habe ich auch gern Biberbettwäsche.
    Deine Bettwäsche sieht sehr edel aus, gerade auch der Mintton. Wenn du den im heißen Sommer drauf hast, dann wirkt es sicher schön kühl.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

  3. Hasi
    Februar 23, 2020 / 12:28 pm

    Erst einmal muss ich dieses traumhaft schöne Bettgestell kommentieren – wow! Das ist ja ein richtiges Kunstwerk, was man da auf den Photos erkennen kann. Bettwäsche wird bei uns übrigens auch gebügelt, denn ich finde, wie man sich bettet, so schläft man. Und da gehört für mich einfach auch eine hübsche, angenehme und gepflegte Bettwäsche aus Mako-Satin oder im Winter aus kuscheligem Flanell dazu. Mal einen Tag im Bett zu verbringen, das gibt’s bei mir höchstes mal, wenn ich ordentlich krank bin. Ansonsten habe ich eine tolle große Couch, welche zu meinen absoluten Lieblingsplätzen in der Wohnung zählt und die mich immer schnell mit ihrem Sirenengesang zu sich lockt 😉. Aber die Vorstellung, zumindest mal einen Vormittag im Bett mit einem spannenden Buch und mit aller Zeit der Welt zu entspannen, die hat schon durchaus etwas für sich 😊.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Hasi

  4. Februar 23, 2020 / 6:07 pm

    Ohhhh – was für eine Frage…. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal einen Sonntag im Bett verbracht habe.. Mir geht’s da wie Dir – irgendwie bleibt dafür nie Zeit… Schade eigentlich. Früher habe ich meine Eltern nie verstanden, warum sie immer so früh aufstehen, auch, wenn sie mal liegen bleiben können… Heute bin ich selbst so… 🙂
    Deine Fotos liebe Cla sind traumhaft schön und die Bettwäsche sieht wirklich toll aus… Da werde ich mich gleich mal reinkuscheln, wenn ich Dich kommendes Wochenende besuchen komme… hehe… 🙂 Hab nen tollen Sonntag, lieber Gruß – Conny

  5. Februar 23, 2020 / 9:45 pm

    Was für schöne Fotos Cla! Ich habe eine ähnlich gute Beziehung zu meinem Bett. Es gibt einfach keinen heimeligeren Ort.
    Ich hasse Hotelbetten und freue mich nach jeder Reise auf die Nacht in meinem Bett. Allerdings kaufe ich am liebsten bügelfreie Bettwäsche (Jersey), weil ich ganz fürchterlich faul in Sachen bügeln bin.
    Einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße
    Nicole

  6. Februar 25, 2020 / 3:38 pm

    Um ehrlich zu sein, war es heute. Ich war über die Tage in Aachen bei einer lieben Freundin. Und habe in einem Gästezimmer bei Ihr Zuhause geschlafen. Wir waren gestern lange unterwegs und haben von Zimmer zu Zimmer uns zugerufen und werden gleich wirklich aufstehen. Ich mag auch nur noch reine, sich tolle anfühlende Bin Baumwolle Bettwäsche

%d Bloggern gefällt das: