Im Interview – Sandra Hansen von Lemanjá

Werbung
Als ich Sandra von Lemanjá im Herbst, in ihrem Pop-up Store in Frankfurt, kennengelernt habe, war ich nicht nur gleich von ihrer positiven, energiegeladenen Ausstrahlung und ihren tollen Seidenkleidern beeindruckt, sondern auch die Aussage von ihr ,,Jede Frau ist eine Göttin“ ist mir im Gedächtnis geblieben. Die Frau und auch die Gesichte hinter ihrem Modelabel Lemanjá ist so spannend, dass ich Sandra unbedingt bei mir im Interview haben wollte. Freut euch auf ein unterhaltsames Gespräch mit mir und der Modedesignerin Sandra Hansen.

glamupyourlifestyle lemanja Seidenkleid kimono ue-40-blog ue-50-blog

Liebe Sandra, magst du erst mal ein wenig über dich erzählen?
Liebe Claudia, ich danke dir für dieses Gespräch und erzähle dir natürlich sehr gern ein bisschen aus dem „Lemanjá-Nähkästchen“:
Ich habe meine Wurzeln in Berlin und lebe sehr glücklich mit meiner Familie samt großem Kuschelhund in dieser verrückten und so vielfältigen Stadt, allerdings ein bisschen weiter draußen, am Wannsee. Da suchte wohl meine „olle Hippie-Seele“ ein bisschen Freiheit im Alltag. Meine Freunde und mein Team schätzen mich, weil ich mir wirklich nur sehr ungern meinen Optimismus nehmen lasse und in allem erst mal nach der Chance suche.

Vielleicht liegt es auch einfach an meinem wildem Jahrgang 1970 und meiner wundervollen Kindheit oder einfach auch nur am Musikgeschmack meines Vaters, dass die positiven Vibes dieser Zeit mich so beeinflusst haben. Auf jeden Fall habe ich von ihm die Liebe zur Natur und den selbstverständlichen Respekt vor jedem und allen Lebewesen gelernt. Entsprechend begegne ich auch jedem, auch wenn er schlechte Laune hat, da kommt man schon mal als verklärter Hippie rüber…

Die nächste Frage bekommst du bestimmt ganz oft gestellt, doch ich bin sicher, dass das auch meine Leserschaft interessiert. Wie bist du darauf gekommen, das Label LEMANJÁ zu gründen?
Nun, ich komme ja gar nicht aus der Fashion Branche. Ich habe vorher fast 30 Jahre in internationalen Werbeagenturen gearbeitet und wirklich tolle und sehr bunte Erfahrungen machen dürfen, habe wunderbare, unglaublich kreative Menschen getroffen und war wohl immer ein bisschen neidisch, dass ich immer nur Strategie und Konzept, selten aber bei der kreativen Entwicklung der Kampagnen mitmischen durfte. Kreativ sein zu dürfen, etwas mit den Händen zu schaffen, das hat mir immer gefehlt.

Irgendwann war die sexy Zeit der Werbung dann auch vorbei, die internationalen Etats gab es nicht mehr und ich fühlte mich beruflich tatsächlich irgendwie ausgebrannt. Mein Mann und ich kommen beide aus der Werbung und wir haben damals beschlossen, uns eine neue berufliche Leidenschaft zu suchen.

Ich brauchte dazu ein ganzes Sabbatical-Jahr, um mich zu finden, in dem wir mit der Familie viel auf unserem Boot unterwegs waren. Und wie das so ist, auf eine lange Reise nimmt frau immer viel zu viel Gepäck mit. Am letzten Reisetag schaute ich an mir herunter und musste mich selbst belächeln – eigentlich trug ich nur noch drei Kleider auf die vielfältigste Weise, weil ich mich darin so wunderbar easy und wandelbar fühlte: Kaftan, Cape und Kimono.

Ich fragte mich, wie ich es denn nur schaffen könnte, diese Easyness mit nach Berlin zu nehmen. Et voilà, die Idee war geboren. Bis zum Business brauchte ich dann aber noch ein weiteres Jahr, denn ich holte mir erst einmal Feedback von den Profis und die Produktentwicklung der zeitlosen Schnitte und Materialrecherche dauerte noch einmal ein weiteres Jahr.

glamupyourlifestyle lemanja Seidenkleid kimono ue-40-blog ue-50-blog

Welche Philosophie steckt hinter LEMANJÁ?
Es ist doch so, je größer die Zwänge, Normen und Ansprüche an die moderne Frau geworden sind, umso mehr haben wir eine selbstbewusste Gelassenheit entwickelt. Ich habe mir immer etwas gewünscht, was ich mir morgens einfach überwerfe und „zack, Goddess“ – etwas, das mich trägt und nicht umgekehrt, das mir die Leichtigkeit gibt zu strahlen. Lemanjá übersetzt dieses Lebensgefühl in ein Kleidungsstück, Goddess Dresses sind luxuriös, urban und easy.

Was ich ganz besonders liebe, ist immer dieser magische Moment, der beweist, dass einfach jede Frau eine Göttin ist: wenn die Frau vor den Spiegel tritt und diese starke, attraktive Frau auch im Spiegel sieht. „Just be the Goddess you are.“

Und warum hast du dein Label gerade so benannt?
Na ja, die Idee hatte ihren Ursprung auf dem Meer. Lemanjá ist die Göttin der Ozeane, die Mutter aller Göttinnen und Wächterin über die Schöpfungskraft, die Weiblichkeit – wer wäre also besser geeignet, über meine Marke zu wachen? Und es ist auch ganz gleich, wie du es aussprichst, Hauptsache du fühlst es.

Deine schönen Kleider, Kaftans und Kimonos sind überwiegend aus sehr edler Seide und Kaschmir. Warum hast du dich ausgerechnet für diese zwei Materialien entschieden.
Nun, was fällt dir auf Anhieb ein, wenn du nach einem göttlichen Material suchst? Und glaub mir, vier Meter reine Seide machen etwas mit dir. Du kannst gar nicht anders, als darin zu schweben. Seide und Cashmere streicheln einfach regelrecht die Seele. Was ich zudem an beiden Stoffen so liebe, ist die luxuriöse klimatische Flexibilität. Seide wie Cashmere sind dafür von der Natur gemacht, über große Temperatur-Unterschiede noch zu funktionieren. Aber ich gebe zu, dass mir das nun auch nicht mehr ausreicht.

Meine Produktion und ich suchen gerade nach noch nachhaltigeren und zukunftsorientierten Versionen göttlicher Materialien. Aber diese müssen wir wohl erst einmal neu entwickeln. Doch ich verlasse immer gern die üblichen Trampelfpfade, denn hier fühlt es sich immer irgendwie besser an.

glamupyourlifestyle lemanja Seidenkleid kimono ue-40-blog ue-50-blog

Woher nimmst du deine Inspirationen für die wunderbaren Drucke und Farben auf deinen Gewändern?
Generell hab ich mich gefragt, wer ist der Welt beste Designer? Ganz eindeutig, Mutter Natur. Absolut zeitlos und in der wirkungsvollen Kreativität ist sie einfach unschlagbar. Für die Prints im Basis Sortiment suche ich daher nach Makromotiven aus der Natur, die mich selbst beeindrucken und dann oft nur noch mittelaxial spiegele. Das bewirkt zum Einen, dass der Ursprung nicht mehr direkt erkennbar ist, zum Anderen lässt sich hierdurch der vielfältigen weiblichen Physiognomie bestmöglich schmeicheln.

Für die Special Editions lasse ich mich aber auch gern vom Zeitgeist inspirieren, suche nach bedeutungsvollen Themen, Schnittvarianten oder Farben, die eine ganz bestimmte Energie oder eine Message mit sich bringen: Schutz, Stärke, Selbstbewusstsein, Respekt vor Mutter Natur o.ä. Aber das muss man alles gar nicht wissen, das ist ja nur mein persönliches Entertainment während der Designauswahl. Ich wünsche mir, dass meine Kundin das Kleid sieht und sich direkt verliebt, letztendlich in sich selbst. Und wenn sie ganz nebenbei mit einer der Special Editions auch noch 100€ spendet an einen guten Zweck, umso schöner.

Was sagst du zu den Frauen, wenn sie dich fragen , wie sie deine Kaftans und Kimonos am besten stylen sollen?
Ich gebe so ungern Styling Tipps. Ich schaue viel lieber zu, während dieses Moments, wenn das Dress die Goddess findet und sich dann magisch mit ihr verbindet. Das ist wirklich immer das Größte für mich. Ich schaue zu, wie die Wandelbarkeit, die wir bei jedem Schnitt immer in den Vordergrund gestellt haben, einfach funktioniert.

Ich lerne täglich neue Trage-Varianten von den Kundinnen und oft muss ich fragen: „Warte, wie hast du das gemacht?“ Du musst es einfach erleben, daher sind mir die Goddess Events und privaten Atelier-Termine mit den wunderbaren und so vielfältigen Frauen so wichtig. Jeder Termin bedeutet pures Empowerment für uns Alle.

Du musst nur verstehen lernen, dass die Kleider dich tragen und nicht umgekehrt, dann kommt die Kreativität von ganz allein. Ob drunter oder drüber getragen, lässig offen, edel drapiert oder in Komposition mit anderen Lieblingsteilen, das bleibt täglich dir überlassen.

glamupyourlifestyle lemanja Seidenkleid kimono ue-40-blog ue-50-blog

All deine wunderbaren Kleider sind zeitlos und man kann sie immer wieder anziehen. Sprichst du mit deinen LEMANJÁ Kollektionen alle Generationen an?
Richtig, die Kleider sind bewusst zeitlos designed und funktionieren frei von jeder Saison, aber noch wichtiger ist mir der Ursprung meines Konzepts: Jede Frau ist eine Göttin, Punkt. Jedes Alter, jede Physiognomie sind göttlich, so lange man sich selbst spürt. Daher gibt es bei uns auch nur „ONE GODDESS SIZE ONLY“ und sollte wirklich mal etwas gekürzt oder verlängert werden müssen, bieten wir diesen Service kostenlos an – schon aus Überzeugung.

Möchtest du in Zukunft deine Kollektionen noch um weitere Kleidungstücke oder auch Accessoires ergänzen?
Ich habe ja nicht ohne Grund die üblichen Pfade der Fashion Industrie verlassen und mein Sortiment bewusst reduziert. Wir produzieren die drei effektivsten und zeitlosen Kleiderschnitte der Modegeschichte Kaftan, Cape und Kimono und das absolut saisonfrei, möglichst nachhaltig und erst auf Nachfrage in einer Auflage von je max. 20 Stück, in je nur einer Universalgröße, von denen ich mir wünsche, dass sie in jedem Schrank zu absoluten „Lieblings- und Liftetime-Pieces“ werden.

Accessoires, die du bei Lemanjá findest, sind vielfältig, aber immer liebevoll gestaltet aus restlichen Materialien der wertvollen Stoffproduktionen für die Kleider. Hier findest du aktuell Seidenbänder zum stylen, Haar-Accessoires oder neuerdings auch Masken. Um allerdings die Seidenbänder noch kreativer als Gürtel einsetzen zu können, arbeiten wir gerade an einer passenden Gürtelschnalle. Aber du siehst, wir sind zwar sehr kreativ, aber bleiben aus Respekt vor unserem Designer, Mutter Natur, ganz bewusst übersichtlich.

glamupyourlifestyle lemanja Seidenkleid kimono ue-40-blog ue-50-blog

Sandra Hansen, Gründerin von Lemanjá. Hier geht es zu den wunderschönen, sinnlichen Kleidern von ihr und ich habe euch bereits im November ein Kimono von Sandra präsentiert. Bei dir liebe Sandra, möchte ich mich bedanken, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Kommentare

  1. Januar 24, 2021 / 8:12 am

    Guten Morgen liebe Cla…
    WOW das is echt ein toller Look! Ich selber trage keine Röcke oder Kleider. ich bin einfach zu klein und da schaut das iwie…komisch aus…
    Sorry das ich mich im Moment rar mache aber hier ist es im Moment stressig…
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

  2. Januar 24, 2021 / 10:46 am

    Liebe Cla,
    der Satz: Wie der Dress die Goddess findet, hat mich sehr getroffen. Denn genauso und nicht anders sollte es sein. Einzig bei ‚einer Größe‘ bin ich immer zurückhaltend, ob das wirklich funktioniert. Aber Sandras Philosophie ist toll. Und ich finde es super, dass sie so geradlinig mit ihrer Kollektion bleiben will.
    Ich wünsche ihr auf jeden Fall ganz viel Erfolg. Und dir vielen Dank, dass du sie vorgestellt hast- nebenbei: Das Kleid sieht toll an dir aus.
    Liebste Grüße
    Nicole

  3. Januar 24, 2021 / 8:56 pm

    Great conversation and wonderful dress. Is this a dress from this designer?

  4. Januar 25, 2021 / 9:45 am

    Liebe Cla – danke fürs Vorstellen, dieses tollen Labels…
    Die Kleider von Lemanja wirken wie für Dich gemacht oder Du für sie… Auf der Webseite habe ich mich gleich mal umgesehen und bin sehr begeistert von den wunderschönen Farben und Mustern…
    Hab ne gute Woche, lieber Gruß – Conny

  5. Januar 25, 2021 / 2:37 pm

    Ich bin schon jetzt begeistert. Die Persönlichkeit spürt man so richtig bei den wunderschönen und zeitlosen Kleidern von Sandra. Auch Respekt an der Entscheidung etwas so Schönes zu kreieren, und nochmal neu durchzustarten. Das bewundere ich sehr und zeigt mir, manchmal lohnt sich es! Danke für das schöne Interview!

%d Bloggern gefällt das: