Gesundes Granola schnell selbst gemacht

Besonders jetzt im Winter bevorzuge ich ein warmes Frühstück. Das kann dann gerne mal ein getoastetes Brot mit Erdnussbutter und Marmelade sein oder gekochter Haferschleim mit gesundem Granola und Obst. Mein Granola bereite ich mir auf Vorrat selbst zu. Hier mein Rezept dafür:

100 g Mandeln
100 g Pekannusskerne
80 g Mandeln
100 g gehackte Datteln
40 g Kokos-Chips
180 g Haferflocken
60g Mandelmuss
1 TL Zimt
1 Prise Salz
4 EL Kokosöl
60 Ml Ahornsirup

glamupyourlifestyle granola gesundes-fruehstueck ue-50-blog

Bachofen auf 180 Grad vorheizen. Mandeln und Pekannüsse grob hacken. Mandeln, Pekannüsse, Haferflocken, Kokos-Chips, Mandeln, Datteln, Zimt und 1 Prise Salz in einer Schüssel vermengen. Ahornsirup, Mandelmus und verlassenes Kokosöl unterrühren und gut vermengen. Granola auf ein Backpapier belegtes Blech geben, gleichmäßig verteilen und ca. 15 Minuten backen bzw. bis das Granola eine goldbraune Farbe hat.

Nach dem Abkühlen fülle ich das Granola zur Aufbewahrung in ein Einmachglas. Die Zutaten lassen sich selbstverständlich nach Belieben austauschen, mir schmeckt im Moment diese Mischung am besten.

Die Anregung für dieses Granola habe ich auf der Rezepte App KptnCook gefunden. In diese App schaue ich immer, wenn ich nicht weiß, was ich für mich kochen soll. Täglich erhält man auf KptnCook drei Rezeptvorschläge, die man sich in der App Abspeichern kann. Alle Rezepte sind simple zum Nachkochen, mit wenigen Zutaten und gehen ruckzuck. So habe ich schon das ein oder andere leckere Gericht für mich gefunden. Mein Lieblingsgericht ist zur Zeit ,,Gnocchi mit Crunchy Cashew-Pesto“. Das Pesto besteht aus getrockneten Tomaten, Cashewnüsse, geriebenen Parmesan, 1 TL Chiliflocken und Olivenöl – so lecker! Oder wie wäre es mit Rosenkohl-Nudeln und Zitronensauce. Na, mache ich euch gerade Appetit? 🙂

glamupyourlifestyle granola gesundes-fruehstueck ue-50-blog

Wer gerne mal etwas Abwechslung in seine Kochroutine bringen möchte, sollte sich die KptnCook App mal anschauen (ist umsonst). Das ist auch keine bezahlte Werbung, ich habe diese App durch meine Tochter kennengelernt. Da sie mir immer so leckere Essensfotos schickt, habe ich sie irgendwann gefragt, woher sie denn die Inspirationen dafür nehmen würde. Tja und das ist eben KptnCook.

Hier findet ihr noch das Rezept für meine Lieblingsmüsliriegel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Kommentare

  1. Januar 20, 2021 / 10:12 am

    Ich nutze diese App auch sehr gerne. Kann ich wirklich nur empfehlen.

  2. Januar 20, 2021 / 12:50 pm

    Liebe Cla,
    wie lustig, ich habe heute auch Granola gemacht. Aber an Porridge komme ich nicht ran. Ich esse meines im Joghurt. Danke für das tolle Rezept und bei KptnCook schaue ich mal rum.
    Guten Appetit und liebste Grüße
    Nicole

  3. Kerstin
    Januar 20, 2021 / 2:05 pm

    Guten Tag, liebe Claudia,

    die KptnCook App habe ich mir gleich runtergeladen – die ist ja wirklich super.
    Dankschön für den Tipp.
    Eine schöne Restwoche und Grüße aus Berlin
    Kerstin (fisch1963)

  4. Januar 22, 2021 / 12:43 pm

    Huuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuger 🙂
    Aber leider nicht die passenden Zutaten.
    Werde mal einkaufen gehen!

    LG und happy weekend,
    Nicole

  5. Michaela
    Januar 29, 2021 / 4:46 pm

    „Granola“ habe ich bisher noch gar nicht gekannt, klingt aber total lecker. Ich liebe sowieso Müsli mit frischen Früchten und Joghurt zum Frühstück, da passt das super dazu. Werde ich gleich einmal ausprobieren.
    Liebe Grüße aus Kärnten, Michaela

    • claudia
      Autor
      Januar 30, 2021 / 8:34 pm

      Das freut mich, wenn ich dich mit meiner Frühstücksidee inspirieren konnte.
      Liebe Grüße
      Cla

%d Bloggern gefällt das: