Was ich bereue und doch wieder tun würde

Alles, was ich bis an mein Lebensende nicht getan habe, werde ich bereuen. Ein Satz, den ich mir immer mal wieder in Erinnerung rufe, z.B. wenn ich mal wieder mit mir ringe, ob ich das zweite Stück Sahnetorte tatsächlich auch noch essen soll, oder lieber nicht. Weil ich das köstliche Stück Kuchen selbstverständlich nicht ausschlagen kann, kommt mir so ein kleiner Ausredslogan gerade recht. Und wenn ich irgendwann mal in der Kiste unter der Erde liegen werde, werde ich sicher froh darüber sein, mir einen Nachschlag gegönnt zu haben.

glamupyourlifesrtyle skinny-jeans bereue ue-40-blog ue-50-blog

Garantiert gibt es in meinem Leben das ein oder andere, das ich mir geleistet habe und inzwischen bereue. Doch wie das oftmals so ist, macht man im jugendlichen Leichtsinn Fehler oder trifft falsche Entscheidungen. Jung und unwissend, wie man eben war. Wobei ich auch heute noch Dinge tue, die ich mir eigentlich sparen könnte. Aber so bin ich eben, meine beste Freundin hat nicht nur einmal zu mir gesagt, dass ich ein unbelehrbarer Dickkopf wäre. Selbstverständlich hat sie das ganz liebevoll gemeint, doch recht hat sie damit allemal. Hin und wieder macht sich mein Sternzeichen Stier eben doch bei mir bemerkbar.

Heute, mit über 50 Jahren, würde ich doch vieles anders machen. Allerdings habe ich diese Erkenntnis nur, weil ich die Fehler eben auch begangen habe. Hätte ich das Bewusstsein von heute, damals schon gehabt, hätte ich mir vielleicht den ein oder anderen Liebeskummer, Schmerz oder Misserfolg ersparen können. Doch die Einsicht kommt halt auch nur aus der Erfahrung heraus.

glamupyourlifesrtyle skinny-jeans bereue ue-40-blog ue-50-blog

Manche Fehler wollte ich aber auch einfach begehen, obwohl ich genau wusste, dass ich dabei heftig auf die Schnauze fallen könnte. Die Risiken und Nebenwirkungen waren meistens vorher schon absehbar. Doch ab und zu darf man auch mal Blödsinn im Kopf haben, solange man selbst die Konsequenz dafür trägt, ist das in Ordnung. Sollte dann aber auch bereit für Reue sein und Fehler eingestehen können. Nur so kann man überhaupt eine Lehre aus der Falschentscheidung ziehen. Darüber habe ich mal einen schlauen Satz gelesen: ,,eine Einsicht fühlt sich an wie ein neuer, großer Schritt auf unbekanntem Weg, nur mit besseren Schuhen“.

Wenn ich auf meine Fehler, die ich im Leben begannen habe, zurückblicke, waren sie unterm Strich für irgendwas gut. Sie gehören zu mir und haben ihren Teil dazu beigetragen, dass ich heute so bin, wie ich eben bin.

glamupyourlifesrtyle skinny-jeans bereue ue-40-blog ue-50-blog

Und nun möchte ich euch unbedingt noch ein Buch empfehlen. Ein Buch, welches meine Blogger-Freundin Susanne Ackstaller geschrieben hat, um genau zu sein, einen Stilguide. Bei der Entstehung des Buches durfte ich ein wenig Einblick bekommen. Ich weiß also, wie leidenschaftlich Susi an diesem Buch gearbeitet hat. Herausgekommen ist das wunderbare Buch ,,Die beste Zeit für guten Stil“, ein Modebuch für Frauen Ü50, aber eigentlich auch für alle anderen Generationen.

glamupyourlifestyle stilguide susanne-ackstaller ue-50

Beim Schmökern im Stilguide von Susi, spürt man, wie viel Herzblut sie in das Buch gesteckt hat. Es macht richtig Spaß darin zu lesen, nicht nur was Susi über Mode zu erzählen hat, sondern auch über die elf Protagonistinnen, die im Buch vorgestellt werden. Doch ebenso die tollen Fotos von Martina Klein und die entzückenden Illustrationen, die von Veronika Gruhl stammen, sind schön anzuschauen. Ein rundum gelungenes Buch über Mode und Stil für die erwachsene Frau.

Zwei dieser wunderbaren Stilguides von Susi aka Texterella, darf ich an euch verlosen und persönliche Widmungen schreibt Susi auch noch in die Bücher. Wer an dieser Verlosung teilnehmen möchte, hinterlässt einfach bis 16. März 2021 eine Info im Kommentar.

Das Buch ist im Knesebeck Verlag erschienen und ist z.B. bei Amazon* erhältlich. (*Affiliatelink)

glamupyourlifesrtyle skinny-jeans bereue ue-40-blog ue-50-blog

Wenn wir schon beim Thema Mode sind, sprechen wir noch kurz über mein heutiges Outfit. Für den Look bin ich mal wieder in meine Skinny-Jeans geschlüpft und das ist etwas, was ich keineswegs bereue. Dazu derbe Boots und einen dicken Pulli, fertig ist mein Wohlfühl-Look. Einen dicken Pullover konnte ich durchaus gebrauchen, am Tag der Aufnahmen war es zwar sonnig, aber auch eisig kalt. Den Boots von Timberland habe ich schon mal einen ganzen Post gewidmet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

43 Kommentare

  1. März 10, 2021 / 6:23 am

    Guten Morgen Claudia!
    Obwohl ich noch nicht ganz in die Ü50 Kategorie falle möchte ich gerne für den Stilguide von Susi in den Lostopf hüpfen.

    Viele lehrreiche Erfahrungen kann man wirklich nur machen, wenn man auch mal einen Fehler hinnimmt. So ist das eben. Dan kommt es auf den entsprechenden Blickwinkel an. Praktisch jeder Fehler hat auch eine gute Seite. 😉 Zumindest mit etwas Abstand betrachtet.

    Viele liebe Grüße,
    Claudi

  2. Gertraud
    März 10, 2021 / 6:36 am

    Guten Morgen Cla,
    auch ich, wie wohl fast jeder, habe in meinem Leben einige größere Fehler gemacht. Zwischenzeitlich habe ich damit meinen Frieden gemacht und überlege nicht mehr, was wäre gewesen wenn ich damals… Ich sehe nun lieber vorwärts.

    Da ich in gut einem Jahr auch die 50 erreiche, würde ich mich über das Stylebook sehr freuen.

    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch

    • Anita Schusser-Dederichs
      März 10, 2021 / 7:24 am

      Hallo liebe Claudia,
      Fehler gehören auch zu meinem Leben, aber diese Fehler haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Das sieht man natürlich erst im Nachhinein. Ich kann diese Erfahrung an die nächste Generation weitergeben, wenn diese über ihre Fehlentscheidungen traurig sind.
      Da ich jetzt mittlerweile 60 Jahre bin, wäre das Buch bestimmt auch für mich interessant. Deshalb hüpfe ich mit Freude in den Lostopf und versuche mein Glück.
      Mach weiter wie bisher, auch mal mit kleinen Fehlentscheidungen.
      Liebe Grüße Anita

  3. Edith
    März 10, 2021 / 7:06 am

    Guten Morgen,
    den Pulli mag ich sehr. Meine Fehler weniger, aber wenn ich die nicht gemacht hätte, dann sicher andere.
    Um das Buch von Susi schleiche ich schon die ganze Zeit rum. Ich wollte eigentlich aus Platzgründen keine Bücher mehr kaufen, aber falls ich es gewinne, wäre das doch Schicksal und ich könnte gar nichts dafür.
    Habt einen schönen Tag
    Edith

  4. Christine
    März 10, 2021 / 7:34 am

    Liebe Cla,

    JAA, ich würde das schöne Buch von Susanne gerne “gewinnen”.
    Ich bin sicher, keine und keiner wird je bereuen, in dem Buch geschmökert zu haben. Wie alles im Leben hat auch der STYLEGUIDE seine Zeit und Berechtigung.
    Herzliche Grüße aus Frankfurt Christine

  5. März 10, 2021 / 8:22 am

    Fehler gehören doch zum Leben. Ohne die Fehler der Menschen wäre mir das Leben zu glatt, zu langweilig. Und noch wichtig: Aus Fehlern habe ich immer sehr viel gelernt.

  6. März 10, 2021 / 9:09 am

    Liebe Cla,
    ich bin sowas von bei dir. Ohne Stier zu sein.. Heute sind wir mit dem Wissen und den Fehlern von damals schlauer- natürlich. Aber es ist nicht nur so, dass einiges wegkönnte, einiges hätte auch sein dürfen.
    Andererseits ist es am Ende nicht das, was man macht oder eben nicht, was man hat oder eben nicht. Ich finde wir sollten ein Gefühl für uns haben, wissen, was gut und nicht gut war und das in unser Sein fließen lassen. Dann ist das gut.
    Ich finde deinen Text sehr schön, weil er viele meiner Empfindungen trifft und berührt.
    Und dazu gehört eben auch, sich mal dem zweiten Stück Sahnetorte hinzugeben- ohne stundenlang danach zu bereuen. So etwas machst du ja nicht jeden Tag.
    Ich sage immer, wenn ich morgen vor meinen Schöpfer trete, fragt der mich sicher nicht, ob ich gestern Currywurst gegessen habe…
    Zum Buch: Ich habe es heute auf meinem Blog vorgestellt und da schließe ich mich deiner Meinung an.
    In diesem Sinne: Lass dir den Kuchen ruhig schmecken und hab eine schöne Wochenmitte.
    Liebste Grüße
    Nicoel

    • claudia
      Autor
      März 14, 2021 / 2:29 pm

      Hihi, ja manchmal denke ich auch, den ein oder anderen Fehler hätte ich mir ruhig gönnen sollen. Manchmal war ich sicher zu vernünftig. 😉 Doch war nicht auch das ein Fehler? Und habe ich nicht auch daraus gelernt? Doch, ich genieße heute vieles intensiver und bin egoistischer. Also auch aus den Nicht-Fehlern habe ich gelernt.
      Schönen Sonntag, Cla

  7. Nicole
    März 10, 2021 / 9:16 am

    Liebe Cla,
    deinen Lässiglook finde ich klasse.
    An der Buchverlosung nehme ich gerne teil, das Thema Stil interessiert mich immer.
    Mir persönlich geht es besser, wenn ich mich gut angezogen fühle, mir meine Haare und mein Make-up gelungen sind.
    Das hat nichts mit Oberflächlichkeit zu tun, es ist ein Bedürfnis. Das sehe ich auch immer wieder an unseren Tagesgästen. Die, die es noch selber können, achten auf ihr Aussehen und machen sich für den Tag bei uns schick. Dann kann ich das umgekehrt auch für sie machen, finde ich.
    Liebe Grüße und bleibt alle gesund
    Nicole (queeninsilver)

  8. März 10, 2021 / 9:52 am

    Liebe Claudia,

    ja, die Sache mit den Fehlern …
    Wer noch keine gemacht hat, der hat nicht gelebt. Und schließlich machen uns auch unsere Fehler zu dem Menschen, der wir heute sind.
    Aus einigen Fehlern entsteht auch wieder etwas Gutes, das man ohne den Fehler nicht gefunden hätte. Also, ein Hoch auch, nicht nur, auf unsere Fehler.
    Vielen Dank für den guten Text.

    Texterella-Susi ist klasse und ihren Styleguide hätte ich sehr gern.

    Liebe Grüße

    Karen

  9. Ines
    März 10, 2021 / 10:19 am

    Liebe Claudia,

    Danke für die Möglichkeit, das Buch zu gewinnen. Bei mir ist es im August „soweit“ und ich kann nicht glauben, dass ich dann wirklich 50 sein soll… Mit dem Buch wäre ich also gut gewappnet für alles, was dann modetechnisch ansteht.

    Mach weiter so!
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Ines

  10. Dagmar
    März 10, 2021 / 11:51 am

    Guten Morgen,
    ja, hinterher ist man immer klüger… ich kann auch nicht sagen, dass ich alles genauso nochmal tun würde, aber mit der Vergangenheit Frieden schließen und akzeptieren, was man nicht ändern kann, ist auch wichtig.
    Dein heutiges Outfit gefällt mir sehr, sieht so gemütlich mit dem kuscheligen Pullover aus.
    Über den Styleguide würde ich mich sehr freuen, klingt sehr vielversprechend, ich bin jetzt schon Ü60 🙂
    Liebe Grüße 🌷

  11. Susanne H.
    März 10, 2021 / 11:58 am

    Liebe Claudia,
    ich interessiere mich sehr für das Buch von Susanne Ackstaller und möchte gern an der Verlosung teilnehmen.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Susanne

  12. Margit
    März 10, 2021 / 12:27 pm

    Liebe Claudia, ein wundervoller Post übers bereuen oder nicht….ich sage mir immer, wenn ich auf dem Sterbebett liege, möchte ich nicht darüber nachdenken das ich dies oder jenes nicht gemacht hätte, ich möchte darüber lächeln was schief gelaufen oder eher peinlich war……in diesem Sinne, tue alles und was danach kommt, ist ga schließlich danach und nicht in dem Moment des Tun‘s…..Bussi Margit

    • claudia
      Autor
      März 14, 2021 / 2:24 pm

      Gute Einstellung, liebe Margit. Ich hoffe, wenn ich mal gehen soll, wird das auch mit einem Lächeln sein. 😉
      Schönen Sonntag, Cla

  13. EvelinWakri
    März 10, 2021 / 2:16 pm

    Liebe Cla,
    Ein schöner Beitrag der mal wieder zum Nachdenken über sich selbst anregt. Bereue ich meine Fehlentscheidungen? Nein, eigentlich gar nicht, denn so manche hat sich dann doch positiv entwickelt und durch die anderen tja habe ich offensichtlich oder hoffentlich eine Leere ziehen können. Doch weitaus gesehen, lebe ich nach dem Motto: Was nicht mehr zu ändern ist, wird abgehakt und nicht lange darüber nachgedacht. Schau nach vorne da spielt sich das Leben ab! Wie immer eine Lebensweisheit meiner Großmutter.
    Das Buch von Texterelle habe ich schon und ist meine persönlicher Guide geworden.
    Ganz liebe Grüße
    Evelin

    • claudia
      Autor
      März 14, 2021 / 2:22 pm

      Dein Motto gefällt mir, liebe Evelin. Die Fehler einfach abhaken, kann man eh nicht ändern. Was nutzt es also, darüber zu grübeln. So kommt man nie darüber hinweg.
      Liebe Grüße nach Österreich, liebste Evelin

  14. März 10, 2021 / 2:47 pm

    Die Frage mit dem bereuen stelle ich mir immer wieder zu. Mal mehr mal weniger. Aber am Ende muss ich wirklich sagen, dass ich bis hierhin sehr wenig bereut habe und die Sache, die ich dann bereue waren für mich eine Lehre und sehr entscheidend für das weitere Leben. Egal ob Fehler oder nicht, ich bin am Ende doch sehr dankbar für das, was ich alles mitnehmen konnte.
    Wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg. Habe erst gestern so viele Bücher bestellt. Corona schafft wirklich Zeit zum vielen Lesen und Stöbern!

    • claudia
      Autor
      März 14, 2021 / 2:19 pm

      Gute Einstellung liebe Petra, die Fehler waren dafür gut, um daraus zu lernen. Oder auch nicht, das ist es einfach nur eine Erfahrung die wir gesammelt haben. ;=
      Liebe Grüße
      Cla

  15. Barbara
    März 10, 2021 / 2:55 pm

    Liebe Claudia, dieses Buch käme mir äußerst gelegen, denn obwohl ich schon in der zweiten Hälfte der 50er angekommen bin, bin ich immer dankbar für Anregungen und Tipps zum Styling. Man verändert sich ja immer wieder, und nichts ist schlimmer als Langeweile. Vielleicht klappt’s ja mit dem Gewinn . Beste Grüße von Barbara

  16. Ulrike
    März 10, 2021 / 4:34 pm

    Hallo Claudia,

    ich sehe mich wieder in deinem Post. Auch ich habe einiges in meinem Leben gemacht was sich damals sicherlich als gut angefühlt hat aber mit etwas Abstand, den ich jetzt habe, doch anders getan oder reagiert hätte. Sei es im beruflichen Leben oder im privaten. Klar, sage ich mir hätte ich dies oder das anders entschieden dann wäre vielleicht … aber das weiß man ja nicht. Ich habe dazu gelernt und das ist doch auch das, was das Leben ausmacht oder? Es ist halt nicht alles rosarot aber wie du schreibstman sollte aus seinen Fehlern lernen und das habe ich auch.

    Ach ja, ich glaube es ist jetzt die beste Zeit für guten Stil und deshalb würde ich gerne das Buch gewinnen, denn auch mit knapp 60 Jahren kann man ja seinen Stil noch ändern oder? 🙂 Viele Grüße Ulrike

    • claudia
      Autor
      März 12, 2021 / 8:38 pm

      Tja, weiß man nie, für das die Fehlentscheidung gut. Am besten hinterfragt man nicht, was wer wenn… Wer weiß, wie sonst das Leben verlaufen wäre. Ich für mein Teil, bin glücklich darüber, wo ich heute stehe.
      Modisch kann man immer experimentieren bzw. Neues ausprobieren. Viel Glück im Lostopf, liebe Ulrike

    • claudia
      Autor
      März 14, 2021 / 2:17 pm

      Liebe Ulrika,
      vielleicht ist es auch gut so, dass wir nicht wissen, wie es gelaufen wäre, wenn wir anders entschieden hätten. Wäre ich in meinen jungen Jahren einen anderen Weg gegangen, wäre ich sicher nicht die Person, die ich heute bin.
      Und ich gebe dir recht, genau jetzt ist eine gute Zeit für guten Stil.
      Liebe Grüße, Cla

  17. Claudia Eisenberger
    März 10, 2021 / 7:22 pm

    Hallo liebe Claudia,
    Ich möchte gerne bei der Verlosung für das Texterella Buch mitmachen.
    LG aus Augsburg von Claudia

  18. März 10, 2021 / 7:40 pm

    Joah, also bei machen Sachen bereue ich, sie nicht gewagt zu haben und bei einigen, dass ich sie gewagt habe und bei ein paar Sachen bin ich froh, dass ich sie gemacht habe. Hält sich so die Waage. Aus allem was gelernt.
    Ach ja, und bei der Verlosung mache ich gern mit.
    Viele Grüße
    Ilka

    • claudia
      Autor
      März 12, 2021 / 8:35 pm

      Ja, im nachhinein, hätte ich vielleicht auch einfach mehr wagen sollen. Aber wer weiß, für was das gut war. Hat alles seinen Sinn im Leben.
      Liebe Grüße, Cla

  19. Vera Anschütz-Baden
    März 10, 2021 / 7:55 pm

    Verfolge texterella schon lange und bin begeistert von den looks. Daher würde ich mich über das Buch sehr freuen.

  20. Claudia
    März 10, 2021 / 8:26 pm

    Das Buch ist bestimmt der Hammer 😍😍 ich würde es soooo gerne gewinnen 🌸🌸🌸

  21. Pet
    März 10, 2021 / 9:18 pm

    Liebe Cla, ich bereue nichts. Klar sind viele Dinge nicht optimal gelaufen und ich hätte mir viel Schweiß, Tränen und Kummer ersparen können. Aber alles hat mich zu dem gemacht was ich heute bin. Susis Buch ist großartig und ich habe es bisher mit Genuss gelesen. Ein Buch mit Stil, Herz und Verstand.
    Bleibe munter und gesund. Liebste Grüße Pet

  22. Ines
    März 11, 2021 / 6:10 am

    Guten Morgen,

    Ein toller Beitrag. Aus Fehlern lernen, zu sich stehen auch mal über sich selber lachen können macht das Leben leichter.

    Ich freue mich über die Möglichkeit hier den tollen Styleguide gewinnen zu können und hüpfe in den Lostopf.

    Herzliche Grüße
    Ines

  23. Birgit Fabarius
    März 11, 2021 / 8:55 am

    Hallo Cla,
    Ich freu mich immer schon auf deinen Blog, deine Tipps treffen häufig meinen Geschmack und um deine Handtaschensammlung beneide ich dich ein wenig.
    Über ein Exemplar des Texterellabuches würde ich mich freuen!!
    Und du mach bitte weiter so. Und vor allem bleib gesund.
    Viele Grüße aus dem Rheingau nach Offenbach
    Birgit

    • claudia
      Autor
      März 12, 2021 / 8:33 pm

      Ach schön, es freut mich, dass du gerne bei mir vorbeischaust. Vielen Dank für deine Zeit.
      Lieben Gruß, Cla

  24. Monika Betz
    März 11, 2021 / 1:39 pm

    Liebe Claudi, deinen Stil finde ich wunderbar. Durch den Artikel in der FR bin ich auf dich aufmerksam geworden und seitdem verfolge ich deinen Blog und bin zum ersten Mal auf Instagram unterwegs. Bin ü 60 , 3fache Oma und habe Spaß an deinen Fotos und Beiträgen.
    Gerne nehme ich an der Verlosung teil.
    Mach weiter so. Gruß Moni

    • claudia
      Autor
      März 12, 2021 / 8:32 pm

      Hallo liebe Moni, ich freue mich, dass du zu mir gefunden hast. Danke auch für dein liebes Kompliment. Schön, wenn ich dich inspirieren kann.
      Grüße, Cla

  25. Karin
    März 11, 2021 / 3:09 pm

    Liebe Claudia,

    da versuche ich doch mal mein Glück 🙂

    Liebe Grüße

    Karin

  26. Ramona
    März 12, 2021 / 7:46 am

    Hallo Claudia,
    ein schönes Outfit trägst du (toller Pulli und wow, die skinny-Jeans stehen dir gut – kann ich leider nicht tragen). Deine Fotos gefallen mir auch sehr, – interessante Kulisse. Mit dem Buch hast du meine Neugier geweckt. Ich bin zwar „erst 40“ aber ich denke, dass „euer“ Stil (damit meine ich den Stil von euch „erwachsenen“ bloggerinnen keine Jahreszahl aufgedruckt bekommen hat. Deine und auch die Mode-Inspirationen von deinen Kolleginnen sind, finde ich Alterslos. Sie stehen für einen selbstbewussten, Jugendlichen Stil ohne sich des eigenen Alters nicht bewusst zu sein. Dieser Stil lässt einen stets junggeblieben oder besser gesagt jünger erscheinen, aber nicht so, als würde man krampfhaft jünger erscheinen wollen, als man ist. Wie gesagt, du hast meine Neugierde auf das Buch geweckt und ich springe mit in den Lostopf.
    Viele Grüße aus Bayern

    • claudia
      Autor
      März 12, 2021 / 8:31 pm

      Danke für deine liebe Worte, liebe Ramona. Du hast es treffend gesagt: wir erwachsenen Frauen kleiden und heute modisch und selbstbewusst, ohne auf jugendlich zu machen. Ich finde es toll, wie wir Frauen und auch modisch entwickelt haben. Als ich selbst jung war, kleideten sich die Frauen über 40 eher altbackend.
      Liebe Grüße nach Bayern, Claudia

  27. März 12, 2021 / 9:16 pm

    Life is there to live it as much as possible, so there is no point in regretting the mistakes you have made.

  28. Gabi
    März 13, 2021 / 10:47 am

    Guten Morgen, ich bin jede Woche gespannt auf deinen Blog, sehr interessante Themen.
    Gerne nehme ich an der Verlosung des Buches teil. Viele Grüße Gabi

  29. Martina
    März 13, 2021 / 11:13 am

    Hallo liebe Claudia,

    danke für diesen Post!
    Gerne hüpfe ich mit den Lostopf und schicke Dir viele Grüße

    Martina

  30. Margarethe
    März 13, 2021 / 12:38 pm

    Hallo Liebe Claudia,

    ich würde mich über dieses Buch riesig freuen. Liebe Grüße

  31. MartinaLiane
    März 14, 2021 / 8:49 am

    Lirbe Claudia,
    „Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, eine Frhler zu machen“ Dietrich Bonhoeffer
    In diesem Sinne kann och dir nur Recht geben.
    Und auch ich würde mich über das Buch sehr freuen.
    Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Martina

  32. März 14, 2021 / 10:43 pm

    Liebe Claudia, habe schmunzelnd Deinen Blog gelesen und mich bei der Geschichte mit den Fehlern, die man sehenden Auges begeht, voll wieder erkannt! Aber es ist so, wie Du es beschreibst: auch diese Fehltritte machen uns aus und bringen uns letztendlich auch weiter, wenn wir daraus lernen 😉. Danke für diesen Blog, den ich mit Interesse bis zum Schluss gelesen habe! Gott sei Dank, denn sonst wüsste ich nicht, dass Du zwei Bücher verlosen darfst. Ich würde mich sehr über eins freuen! Viele Grüße Trinidad

%d Bloggern gefällt das: