Müsliriegel selbst gemacht – ohne Zucker

Ganz ehrlich, ich wäre nicht geeignet als Foodblogger. Ich koche und backe zwar ganz gerne, doch das hält sich in Grenzen. Was vielleicht auch damit zusammenhängt, dass ich überwiegend nur für mein eigenes leibliches Wohl zuständig bin. Trotzdem probiere ich immer wieder gerne neue Rezepte aus. Vorzugsweise welche, für die man nicht ewig in der Küche stehen muss. Rezepte, die in die Rubrik ,,Einfach und lecker“ fallen, sprechen mich also am ehesten an. Was nicht bedeutet, dass ich kein 5-Gänge-Menü zaubern könnte. Doch mir fehlt für das Bloggen über Food, nicht nur die Leidenschaft für das Kochen, sondern auch die Muse anschließend das Gericht in appetitlichen Fotos festzuhalten. Nichtsdestotrotz gibt es heute ein Rezept für gesunde Müsliriegel bei mir.

glamupyourlifestyle Müsliriegel Powerbar gesunde-Riegel Energieriegel ohne-Zucker ü-40-blog ü-50-blog ue-40-blog ue-50-blog

Das Rezept für die Müsliriegel habe ich auf Goop.com gefunden. Eine Webseite, die vor über 10 Jahren von der Schauspielerin Gwyneth Paltrow gegründet wurde. Anfangs war das als Blog gedacht, auf dem Frau Paltrow ihr Leben und gesunde Rezepte teilte und über Reisen berichtete. Schnell hat sich das zu einem Business entwickelt und inzwischen findet man neben einen Online-Shop, auch noch Expertentipps über Fitness und Gesundheit auf Goop. Manche Produkte im Shop finde ich nicht nur thematisch fraglich, sondern auch preislich. Aber sowas ist ja alles Geschmacksache. Da sprechen mich die Rezepte schon eher an. Die meisten Gerichte sind gesundheitlich orientiert und zudem noch schnell gemacht. Zwei Bestandsteile, die bei Kochideen immer meine Aufmerksamkeit erregen können. Und genau hier habe ich die Müsliriegel entdeckt. Die meisten Zutaten des Müsliriegels esse ich sowieso gerne als Snacks zwischendurch. Also warum nicht mal alle in einem gesunden und knackigen Riegel gepackt und dann noch ganz ohne Zucker.

Das Rezept habe ich nach meinen Bedürfnissen etwas abgewandelt und ihr benötigt für meine Müsliriegel:
6 Datteln ohne Steine
3/4 Tasse Mandelmus, 1 Esslöffel Kokosnussbutter
2 – 3 Teelöffel Wasser
1/2 Tassen Mandeln
1/2 Tasse Cashewnüsse
1/2 Paranüsse
1/2 Sonnenblumenkerne
1/4 Tasse Sesam
1/2 Tasse getrocknete Cranberries
12 getrocknete Aprikosen
1/2 Tasse gehobelte Kokosflocken

glamupyourlifestyle Müsliriegel Powerbar gesunde-Riegel Energieriegel ohne-Zucker ü-40-blog ü-50-blog ue-40-blog ue-50-blog

Die Datteln mindestens 20 Minuten einweichen. Dann zusammen mit dem Mandelmus, der Kokosnussbutter und etwas Wasser in der Küchenmaschine pürieren. Sollte das Mus nicht cremig werden, erneut etwas Wasser dazugeben. Die unter euch, die einen Thermomix zuhause haben, werden es etwas leichter haben. Mein WMF Standmixer hat es nicht geschafft, die Datteln zu zerkleinern. Ich bin dann auf meine Küchenmaschine umgestiegen. Das Mus in eine Schüssel geben und mit allen Zutaten vermischen. Zuvor habe ich die Paranüsse zerhackt. Die wären mir in einem Müsliriegel zu groß, ebenso die Aprikosen. Alle anderen Nüsse und Mandeln habe ich so gelassen. Das ganze dann auf ein Blech mit Backpapier bei 160 Grad, für ca. 15 Minuten in den Ofen. Anschließend noch für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank, damit die Riegel geschnitten werden können. Das Schneiden hat nicht so gut funktioniert. Doch auch in Stücken gebrochen schmecken die Müsliriegel sehr, sehr lecker. Die Riegel habe ich sicher nicht zum letzten Mal gemacht. Ihr könnt selbstverständlich auch die Zutaten nach eurem Geschmack austauschen.

glamupyourlifestyle Müsliriegel Powerbar gesunde-Riegel Energieriegel ohne-Zucker ü-40-blog ü-50-blog ue-40-blog ue-50-blog

Die Müsliriegel sind ca. 8 Tage im Kühlschrank haltbar. Hier findet ihr ein Rezept für ein selbst gemachtes Müsli. Ja, ich bin Müsli-Fan!

 

5 Kommentare

  1. Claudia
    März 3, 2019 / 8:03 am

    Good morning, liebe Cla,
    die Müsliriegel sehen verdammt lecker aus. Ich habe früher so viel gebacken, jetzt habe ich keine Zeit und Lust mehr dazu. Aber so schnelle gesunde Müsliriegel, die könnte ich noch hinbekommen. Ich esse sowieso sehr gern Studentenfutter und co.. Die werde ich demnächst sicher mal ausprobieren. Hmmm.
    Schöne Grüße
    Claudia 🙂

    • Claudia
      März 4, 2019 / 8:30 am

      Hey,
      hab mir gerade deinen neuen Film auf insta angeguckt.
      best actress: Cla
      best supporting role: Kelly.
      Aber warum läufst du so schnell? Ich lauf immer nur so schnell, wenn ich dringend zur Toilette muss. 😉
      nee, im Ernst, ein schönes Filmchen mit feinen Darstellern. 🙂
      Helau, hoffentlich wirds heute nicht zu stürmisch, sonst fliegt mir die Perücke weg,
      Claudia

      • claudia
        Autor
        März 4, 2019 / 1:08 pm

        Hallo liebe Claudia,
        freut mich dass dir das Filmchen gefällt. :))) Ich bin eigentlich immer schnellen Schrittes
        unterwegs. Vielleicht liegt das an meinen großen Füße. 😉
        Helau und einen schönen Tag für dich, Cla

  2. März 3, 2019 / 10:20 am

    Seitdem ich vor einem halben Jahr Industriezucker aus meinem Leben verbannt habe, backe ich auch mit Datteln und Co. das schmeckt wirklich lecker.
    Liebe Grüße
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

%d Bloggern gefällt das: